Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Beitragvon rp12439 » 8. Feb 2008 23:22

Er hat für seine Vogelspinne Heuschrecken gekauft und möchte diese (also die Heuschrecken) an die Dives verfüttern...
Benutzeravatar
rp12439
member
member
 
Beiträge: 399
Alter: 47
Registriert: 20. Jan 2008 14:55
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Beitragvon Stefan86 » 8. Feb 2008 23:39

Ja natürlich geht auch dieses und ich würde sagen du bietest sie so an wie du auch Heimchen anbietest.
Ich koche sie ab, schneide den Kopf ab und schneide es in der Mitte auf damit
meine Ameisen da besser rann kommen und lege es dann rein. Es macht sich sehr gut
und den Ameisen schmeckts, und sie sind zufrieden. Ist ja das selbe wie Heimchen bloß
größer und von daher genauso anwendbar.
Wie verfütterst du denn deine Heimchen?
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Coy » 9. Feb 2008 19:16

danke für die hilfe.
Kopf abschneiden ,klingt brutal, is aber so .
also ich mache es so wie du ich überbrühe die aber nicht .
eine frage noch .
meine Polyrhachis dives haben ihr nest momentan in einem thermometer . ich habe erst zuspät gemerkt das sie da rein passen . ist das schlimm wen sie da ihr nest drinne bauen (oder eher gesagt außen drumherum) ?

mfg
Benutzeravatar
Coy
member
member
 
Beiträge: 119
Alter: 29
Registriert: 28. Nov 2007 22:56
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 9. Feb 2008 22:48

HHmmm das weiß ich nicht da kann ich dir keinen Ratschlag zu geben!
Aber habe ich das richtig verstanden, du brühst deine Futtertiere nicht ab???
Gar nicht gut, hast du dich noch nicht wegen der Milben Gefahr umgehört? Bitte ab
brühen die Futter Tiere, sonst kannst du Pech haben das es Milben gibt die deiner
Kolonie sehr schaden können, was bis zum Tod der ganzen Kolonie führen kann. :-)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Tomek^^ » 9. Feb 2008 23:24

LoL wozu schneidet ihr den Kopf ab :-s das machen meine selber und kommen damit gut klar.
Tomek^^
member
member
 
Beiträge: 238
Alter: 25
Registriert: 13. Jun 2007 20:59
Wohnort: Kamp-Lintfort
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 9. Feb 2008 23:42

jedem so wie er das möchte, und ich finde es klappt ganz gut mit dem Kopf ab schneiden.
@Tomek: Wie groß ist den deine Kolonie/n? Bei kleinen ist es sinnvoll ihnen noch
unter die Arme zu greifen.
@all:
Aber unbedingt das abkochen beachten wegen der Milben Gefahr,
sehr gefährliche Sache die bis zum Tode führen kann.
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Tomek^^ » 9. Feb 2008 23:58

Joa so ca.70 Worker und abkochen mache ich immer.
Tomek^^
member
member
 
Beiträge: 238
Alter: 25
Registriert: 13. Jun 2007 20:59
Wohnort: Kamp-Lintfort
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 10. Feb 2008 00:03

Siehst du mit 70 Arbeiterinnen ist es ja wohl was anderes als mit 10 oder weniger.
Wenn es mehr sind dann jagen die ja auch und so, und da brauche ich nur ab kochen
und sie rein zu schmeißen.Aber bei einer jungen Kolonie ist das noch hilfreich ihnen
unter die Beinchen zu greifen.
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Coy » 10. Feb 2008 11:39

ja ok werde es in zukunft machen habe da so nie drüber nachgedacht.
ich habs nur immer mit mehlwürmern gemacht .

wie lange dauert die brutentwicklung ungefähr? 6 wochen? ich kann das schlecht sagen weil sie ihr nest ja, wie gesagt, in dem termometer haben .

mfg
Benutzeravatar
Coy
member
member
 
Beiträge: 119
Alter: 29
Registriert: 28. Nov 2007 22:56
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 10. Feb 2008 11:58

Das ist von Kolonie zu Kolonie auch unterschiedlich, aber der Durchschnitt liegt
glaube ich bei ca. 6 Wochen. Die Polyrhachis dives vermehren sich ja sehr schnell wie man sagt,
kann auch schneller als 6 Wochen sein weiß ich nicht genau. Dazu kann dir bestimmt
jemand anderes mehr sagen.
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon dERdEMtHORfOLGT » 19. Feb 2008 01:24

mann, hab mir alle beiträge durch gelesen und freu mich umso mehr auf meine Polyrhachis dives die morgen kommen müssten! bin noch absoluter neuling und die posts hier haben mir echt geholfen..
ich werd mal ein paar sachen ausprobieren, mal kucken was sie alles verputzen.
dERdEMtHORfOLGT
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 34
Registriert: 19. Feb 2008 00:47
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 19. Feb 2008 12:24

Also mit den Polyrhachis dives wirst du viel Spaß haben, aber es währe hilfreich wenn du mal meinen Bericht
ließt um nicht die selben Fehler wie ich zu machen. Ansonsten sehr leicht zu halten wenn alles
Passt, und auch sehr interessant. Schreibe bitte einen Bericht über sie wenn du sie hast, würden uns freuen...:-)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon dERdEMtHORfOLGT » 19. Feb 2008 23:50

bei mir sind der renner:

Apifonda
putensteak, leicht gegart
dERdEMtHORfOLGT
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 34
Registriert: 19. Feb 2008 00:47
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon dERdEMtHORfOLGT » 20. Feb 2008 08:57

hab sie dienstag morgen bekommen und verschiedene sachen in jeweils sehr kleiner menge angeboten. apifonda und putensteak haben sie zuerst angenommen. (vorallem apifonda) als das dann weg war gingen sie an den ahornsirup
dERdEMtHORfOLGT
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 34
Registriert: 19. Feb 2008 00:47
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Erne » 20. Feb 2008 12:03

Apifonda ist normal ein Zuckerteig, der in der Bienenhaltung als Futtermittel in Notzeiten eingesetzt wird,
besteht größtenteils aus Saccharose und dazu noch ein paar andere Zucker(Fructose, Dextrose, Maltose)

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Polyrhachis - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste