Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Beitragvon NoMa » 30. Mai 2008 12:41

Aktuell bei mir Wachsmottenmaden und Fruchtfliegen. Geht beides sehr gut. Vergleichbar mit der Resonanz bei Goldfliegen (die aus den "Pinkies" schlüpfen).
Benutzeravatar
NoMa
member
member
 
Beiträge: 283
Alter: 35
Registriert: 5. Dez 2006 13:41
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Dixon328 » 4. Aug 2008 09:50

Ich zähle mal ebend auf was ich denen schon so angeboten habe:

1. Maden (gefressen)
2. Mehlwürmer (gefressen)
3. Heimchen (gefressen)
4 Honigwasser (gefressen)
5. Majonaise (nicht gefressen)
6. Magerquark (teils gefresen)
7. Pflaumenmus (teils gefressen)
8. Honig pur (nicht gefressen)
9. Reiswaffel (teils gefressen)
10. Thunfisch (gefressen)
11. Gambas (teils gefressen)
12. Feta (nicht gefressen)

Das wars bis dato. Also ich probiere jedesmal neue Sachen aus. Positiv überrascht bin ich bis jetzt vom Thunfisch. Der kommt super an!
Dixon328
member
member
 
Beiträge: 85
Alter: 37
Registriert: 3. Jun 2008 16:20
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Sascha II » 1. Okt 2008 20:24

Ich bin zwar absoluter Newbee, aber:

Bis jetzt getestet:

Wasser - viel und gerne :-)
Protein Jelly - sehr gut und viel
Zucker-Honig-Lösung - gut
Gamarus mini gefriergetrocknet (Fischfutter) - nein
Gamarus tiefgekühlt (Fischfutter) - es wird mal dran gelutscht aber eher nicht
Chakira KatzenSticks - es wird mal interessiert dran gelutscht
Nutella - nein total uninteressant (war für mich eine Überraschung) :shock:
Kellogs CrunchyNuts – nein (hätte ich auch nicht gedacht)


Grade im Test:

Apifonda - wie nicht anders zu erwarten hauen die ersten Weiber kräftig rein :grin:
Nudeln „Barilla“ (ungekocht)
Flockenfutter von „Tetra“


In Planung:

Reiskörner (ungekocht)
Reiskörner gekocht
Nudeln gekocht
Tunfisch
feuchtes Katzefutter
diverses Fleisch
diverse Insekten und deren Larven
diverses Fischfutter
Körner und Nüsse
Gemüse und Obst
und 1000 andere Sachen (sinnvolle Futtermittel natürlich)


Keine Panik Wasser und Zucker-Honig-Lösung wird jeden Tag angeboten.
Jellys mind. ein-zweimal in der Woche.
Jedes Futter wird in einem extra Napf angeboten um Aromavermischungen auszuschließen.

Wenn ich zwischen meiner ganzen Arbeit :eat04: mal Zeit finde gibt es auch einen sehr ausführlichen Haltungsbericht. Mit Fotos und Videos. UNd ich werde mich ein wenig ausführlicher Vorstellen.
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon donbilbo » 1. Okt 2008 21:26

Bin ich der einzige der seinen Ameisen nur Insekten und Honig füttert?
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 00:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Sascha II » 3. Okt 2008 10:51

Weiter gehts: :eat01:

:eat02:

Apifonda -. Gerne dafür wird im Moment der Honig stehen gelassen
Nudeln „Barilla“ (ungekocht) – total uninteressant
Flockenfutter von „Tetra“ – feucht der Renner :!:
„Pinkis“ – abgebrüht 10 sec. – sind wie zu erwarten sehr gut
Whiskas – Thunfisch – wird auch mal gerne dran gelutscht aber kommt gegen Pinkis oder Flockenfutter nicht an.
Honigwasser mit Zuckerrübensirup recht flüssig – kein Interesse
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Raimund » 9. Okt 2008 22:09

donbilbo hat geschrieben:Bin ich der einzige der seinen Ameisen nur Insekten und Honig füttert?

Nein, und meine gedeihen auch ohne Nutella prächtig. ;)

Was allerdings bei mir nicht weggeht ist das Proteinjelly. Ich hab alles versucht, aber sie essen es nur, wenn ichs ihnen mit dem Honig mische, was ja nicht unbedingt natürlich ist. Ansonsten lassen sie es eiskalt liegen und mir verdirbt es. #-o
Benutzeravatar
Raimund
member
member
 
Beiträge: 594
Alter: 29
Registriert: 17. Mai 2007 20:10
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Sascha II » 10. Okt 2008 01:15

Vorgestern gab es Rindfleisch gekocht - der absolute Renner.
Dafür wurden sogar die Pinkis liegen gelassen.
Das hat richtig Action gegeben so schnell wie möglich das gute Futter in das Nest schleppen.

:mrgreen:

Nutella war nur ein Versuch obwohl ich es nicht gedacht hätte das die Damen es nicht nehmen - tztztz :mrgreen:

Gruß S.
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Sascha II » 12. Okt 2008 13:17

Huhn gut gegarrt - wird sehr gerne genommen.
Dateianhänge
08_Polyrhachis dives_2008-10-12_00_klein.jpg
Baby es gibt Huhn
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Sascha II » 15. Okt 2008 13:01

kleines Update:

gegartes Schweinefleisch - wird gerne genommen
Thunfisch aus der dose(ohne Öl)- wird gerne genommen

tiefgekühlte Mückenlarven - kein Interesse
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon DanYowW » 2. Mär 2009 13:53

Hallöchen!

habe da etwas interessantes enteckt und wollte mich mal umhören ob jemand schon Erfahrungen gesammelt hat. Zunächst einmal ein paar auszüge aus wikipedia.de :

"Honigtau ist ein zuckerhaltiges Ausscheidungsprodukt verschiedener Schnabelkerfe (Hemiptera), vor allem der Blattläuse (Aphidina), Schildläuse (Coccina), Blattflöhe (Psyllina), Mottenschildläuse (Aleyrodina) sowie verschiedener Zikaden (Auchenorrhyncha).

(. . .)

Auch Honigbienen sammeln gelegentlich Honigtau statt Nektar. Dieser stellt dann die Grundlage für verschiedene Honigsorten dar, die als Blatt-, Tannen- oder Waldhonige bezeichnet werden."

Ich denke diese könnten revolutionär sein, da sie näher an den von Ameisen über alles geliebten Honigtau kommen als herrkömmliche Honigsorten.

Antworten erwünscht ; )

lG Dan
DanYowW
member
member
 
Beiträge: 68
Alter: 33
Registriert: 2. Jul 2008 20:49
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon donbilbo » 2. Mär 2009 14:41

Du bist nicht der erste, der verschiedene Honigsorten ausprobiert. Meine Polyrhachis dives wollen weder Tannen noch Paprikahonig sondern nur das völlig unnatürliche Zuckerwasser. ;)
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 00:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon AngryBeast » 24. Mai 2009 23:01

Hey, also ich habe auch schon viele sachen Probiert bin auch irgendwie schon am verzweifeln...

Proteinjelly --> Keine wirkliche Reaktion
Honiglösung --> geht eher mäßig
wasser --> Ja immer
Ahorn sirup --> Sehr schlecht
Puderzucker --> JA
Oregano --> Nein
Schweinefleisch --> Ja in Maßen
Heuschrecken --> Auch in Maßen

Das einzigste was immer gerne genommen wird sind die Hausspinnen... da geht eine richtige Party los, nat. lass ich die Spinnen am leben sonst hat man ja nix zu schauen^^

mfg
AngryBeast
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 32
Registriert: 24. Mai 2009 22:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon Laumann5 » 25. Jun 2009 09:25

hier mal meine Speisekarte


---> Rosinen > werden gerne gegessen
---> Würfelzucker > der Absoulte Renner (vorher anfeuchten)
---> Schlangengurke > Auch sehr gerne gegessen
---> Salami > Nein kaum, eher als ersatz ,wenn nichts da ist .
--->Mortadella > Nein kaum, auch eher als ersatz wenn nichts da ist
---> Wasser > ja, immer
---> Honiglösung > erst ,dann wenn nichts anderes da ist
Laumann5
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 23
Registriert: 4. Mai 2009 18:42
Wohnort: 45219 essen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon freee » 27. Jan 2010 22:11

Sollte ich wirklich Fliegenmaden abkochen ?
die sind doch danach gekocht ?
freee
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 25
Registriert: 27. Jan 2010 14:25
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Futter für Polyrhachis dives - Weberameisen

Beitragvon uncut1980berlin » 28. Jan 2010 00:40

Meine Essen sehr gerne frischen Fisch ---> Thunfisch, Forelle, Lachs, Sardinen
Ich habe auch schon ein paar unbehandelte BlattClementinen reingegeben. Sie wurden ganz fein in die einzelnen Segmente zerteilt und ins Nest geschafft.
Zuckerwasser ist Non Stop vorhanden und der Schlager Nr.1
Riesenmehlwürmer sind auch noch sehr beliebt (am besten frisch gehäutet) sowie Heimchen.
Benutzeravatar
uncut1980berlin
member
member
 
Beiträge: 52
Alter: 38
Registriert: 17. Aug 2009 10:18
Wohnort: 10409
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Polyrhachis - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste