Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Marco_K » 26. Jan 2009 13:19

Hallo Mr. Kanister !

Gerne helfe ich dir wo ich nur kann, mit meinem bisher erlangten " Wissen " bzw. Erfahrungen über die Ameisen ! :D

Nun aber zu deinen Fragen :

Was bietest du zum bauen an

- Ich habe den Ameisen bisher trockene Humuserde, Sand in drei ( kleineren ) Körnungen, Rindenstücke, Watte sowie zwei oder drei weitere Dinge, wo ich gerade nicht auf den Name kommen ( :oops: ) für den Bau des Nestest angeboten.


wie weit ist das Material vom Nest entfernt

- Im Moment liegt es ca. 30 cm von dem Nest entfernt sehr weit verstreut über den Boden. Ich habe keine Näpfe oder Schalen mit Baumaterial in das Formicarium gestellt !


denkst du es liegt am Zuckerwasser das sie das Nest erweitern

- Defenitiv Ja ... die Kolonie braucht raue Mengen Zuckerwasser. Sie ziehen bei mir 35ml Zuckerwasser locker an zwei Tagen weg. Auch die " Härte " des Kartonnestes ( wenn du es mal vorsichtig angefasst haben solltest ! ), sagt mir einfach, dass sie Zuckerwasser als Mörtel in Verbindung mit verschiedenen Baumaterialien verwenden, sonst würde es nicht so hart werden.


wie lange hat es gedauert bis deine Kolonie das Nest erweitert hat

- Bei mir haben sie innerhalb von ca. 10 Tagen begonnen die ersten Wattephasern zu verbauen.


wie lange hast du deine Kolonie schon

- Heute ganz genau zwei Monate !



Ich helfe immer gerne, wobei ich auch hier wieder sagen muss, dass meine Methode kein Patenrezept für einen schnellen Bau ist. Jeder Halter hat hier sicherlich seine eigende Methode, es den Ameisen " Recht " zu machen.
Hier wollte ich, wie schon oben geschrieben, dir eben nur einen sogar, dokomentierten Weg zeigen, wie man es auch machen kann.

Ich hoffe, dass deine kleinen bald beginnen weiter zu bauen !


Netten Gruß

Marco_K
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
Marco_K
member
member
 
Beiträge: 328
Alter: 36
Registriert: 29. Mai 2007 16:50
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 26. Jan 2009 16:22

Das klingt ja schonmal super
eine weitere Frage wäre noch:
Kannst du ausmachen was sie am liebsten zum Bauen verwenden?
Welche Luftfeuchtigkeit herrscht bei dir?
Befeuchtest du das Nest?

Dann sollte ich erstmal gewapnet sein und lege ihnen mal nen bissel Watte hin und werde dann mehr Zuckerwasser anbieten.
Wenn du mir die restlichen Fragen noch beantworten könntest wäre ich dir sehr zu Dank verbunden ;)
MfG

EDIT: Was schonmal zu bemerken ist ist eine enorme Aktivität habe sonst nur Honig Angeboten sie rasten völlig aus gestern abend habe ich ordentlich Zuckerwasser reingestellt die Aktivität ist ungebrochen sonst verlagert sich diese eher auf die Nacht frühen morgen und frühen abend
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Marco_K » 26. Jan 2009 20:10

Hallo !

Sehr schön zu hören, dass das Zuckerwasser einschlägt wie eine Bombe bei deinen Ameisen. :D Dann hat ja schon einmal ein Tipp von mir geholfen ! :wink:

Zu deinen weiteren Fragen :

Kannst du ausmachen was sie am liebsten zum Bauen verwenden?

- Ja ... eindeutig Wattefasern !


Welche Luftfeuchtigkeit herrscht bei dir?

- Keine Ahnung :lol: .... ich weiß es wirklich nicht, ich habe weder Thermometer noch ein Hygrometer innerhalb der Anlage. Ich müsste es aber einmal messen ! :P


Befeuchtest du das Nest?

- Das Nest selber habe ich in den zwei Monaten der Haltung bisher nur zwei mal mit nur wenigen Wassertropfen " beträufelt ", mehr aber nicht. Ich habe es mir aber abgewöhnt das Nest zu beträufeln, da sonst immer Panik anstand. Daher leben sie nun ohne mein aktives Beitun trocken !
Der Boden der Alnage ist knalltrocken sowie alles andere auch. Kann mir sehr gut vorstellen, dass sie ihr Nest selber befeuchten ... immerhin verbrauchen sie 35ml Wasser innerhalb von ca 5 - 6 Tagen.


Netten Gruß

Marco_K
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
Marco_K
member
member
 
Beiträge: 328
Alter: 36
Registriert: 29. Mai 2007 16:50
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon donbilbo » 26. Jan 2009 20:23

Hallo ihr beiden,
es gibt hier im Forum verlinkt ja diese Abhandlung über Crematogaster, Kolonien wurden komplett ihres Nestes beraubt und dann wurde geschaut wie und ob man sie zum Bau eines neuen Kartonnestes überreden kann. Die Forscher haben damals Zellulose und soviel ich weiss Honigwasser hingestellt. Nachts begannen die Ameisenkolonien dann unabhängig voneinander mit dem Nestbau. Ich habe mal bei Ebay ein bisschen gesucht ob man reinen Zellstoff kaufen kann, meisst wird das ganze nur als Dämmstoff angeboten mit pilzhemmenden Beimischungen, das ist natürlich Gift. Aber vielleicht bekommt ihr ja in der Apotheke oder so reinen Stoff. Das ganze kommt der Watte ja schon ziemlich nahe, ist aber noch viel feiner.
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 37
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 26. Jan 2009 21:53

Danke für den Tipp na Mensch langsam wird das ganze
ja richtig informativ für nachfolgende Halter :D
habe auch schon Watte in die Arena gepackt unterhalb des Nestes. naja ich werde die jetzt noch ein bissl mehr zerpflücken damit es feiner wird
soweit so gut ich werde berichten wie es weitergeht
aber das rauf tun hat auch gewirkt. haben ordentlich viel davon verbaut. naja in zukunft wird es dann wohl mit Watte weitergehen ;)
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon kellogz1 » 30. Jan 2009 20:44

Wenn du watteähnliche Fasern für den Nestbau der Tiere brauchst kann ich dir Zigarettenfilter empfehlen. Ich hab heute mit so einem Hülse zum Selberstopfen rumgespielt und den Filter auseinander gezupft. Da kommen super Ameisengerechte Fasern bei raus... solltest du vielleicht mal probieren.

MfG Kellogz
kellogz1
member
member
 
Beiträge: 12
Alter: 50
Registriert: 15. Jan 2009 00:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 30. Jan 2009 20:59

Ja wäre zu überlegen
ich schau aber erstmal wie es weitergeht gebaut wird nämlich gar nicht und das Zuckerwasser ist nun auch weniger beliebt ist zwar noch gut frequentiert aber nicht so doll wie am anfang
andererseits wenn ich mir die Gaster anschaue geht da gar nicht mehr rein :D
Larven werden nun dauernd auf dem Nest zur schau gestellt wenn die Lampe an ist :D
also ne Königin muss definitiv vorhanden sein
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Erne » 30. Jan 2009 21:05

Bei mir ist keinerlei Nesterweiterung zu sehen, im Gegenteil, sie tragen etwas davon ab.
Mache mir deshalb keine Sorgen.
Kohlenhydrate, ob Zucker- oder Honigwasser, sie sind unersättlich.
Insekten, naja, wenn ich da nicht aufpasse, bleibt für meine anderen Arten nichts mehr übrig.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4487
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 31. Jan 2009 13:01

:D ja irgendwie habe ich dennoch das Gefühl ,dass meine Ameisen in Schüben neue Arbeiterinnen großziehen, denn manche Woche ist der Hunger auf Insekten viel größer, und dann gab es ja auch schon einmal diesen enormen Arbeiterinnen Schub.
Natürlich nehmen sie alles an - ist jetzt auch nicht so als wären nur 10 Arbeiterinnen am Zuckerwasser,
sind dann halt nur 100 statt 200-300 ;) naja wird scho alles werden. Watte haben sie genug zur Verfügung
MfG
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Marco_K » 7. Feb 2009 19:55

Hallo Mr. Kanister !

Ich wollte fragen, ob die Ameisen nun schon bei dir begonnen haben etwas zu bauen ?


Netten Gruß

Marco_K
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
Marco_K
member
member
 
Beiträge: 328
Alter: 36
Registriert: 29. Mai 2007 16:50
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 8. Feb 2009 15:26

Ne leider bauen sie noch nicht
aber es sind meiner Meinung nach wieder mehr geworden ;)
MfG
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Elite008 » 22. Feb 2009 19:21

Ich als zukünftiger Halter der Crematogaster rogenhoferi hab mal ne frage....Beim Bau meiner Anlage hat mir dieser Haltungsbericht wirklich sehr sehr weiter geholfen habe ich auch sehr daran orientiert. Nun meine Frage was soll ich tun, wenn da mal 1000 geflügelte Tiere aus dem Nest kommen? Einfach drinne lassen oder heraußnehmen=?

Ich habe das gleiche Becken wie Mr Kanister 50x50x50 und noch ein paar fragen dazu....

1. Kann ich sodort ein 5 meter schlauch hinmachen in mein 30x20x20 becken also werden die das fressen darin überhaupt sofort finden?
2. Wielange kann ich den schlauch dort machen weil ich habe nicht vor die Ameisen im großen Becken zu füttern...
3. Habe den Deckel vom Antstore der open offen ist. Habe dort eine rundumschicht mit PTFE so ca 3 cm gemacht meint ihr das funktioniert besser weil das ja dann nicht auf der wand ist sondern an der Decke? habe natürlich auch noch eine Glasscheibe darauf liegen...
Elite008
member
member
 
Beiträge: 46
Alter: 29
Registriert: 2. Mai 2008 20:55
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon donbilbo » 22. Feb 2009 20:32

Ausbruchschutz unter dem Deckel wirkt auf jeden Fall besser als Ausbruchschutz an den Scheiben. Aber die offenen Deckel von Antstore sind aus vier schmalen Glasscheiben zusammengesetzt, richtig? Es könnte also sein, dass die Ameisen (gerade diese Art) an den Übergängen der einzelnen Glasscheiben einen Weg über das PTFE finden. Und wenn du eine grosse Kolonie kaufst und plötzlich 500 Ameisen unter der Glasscheibe auf dem Deckel hängen weil der Ausbruchschutz nicht wirkt, dann hast du ein grosses Problem :) Ausserdem hast du so keine Luftzirkulation.
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 37
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 23. Feb 2009 14:15

Würde dir auch davon abraten, PTFE als alleinigen Ausbruchsschutz, egal wie und wo angebracht, würde ich persönlich nicht machen.
Ob sie gleich den ganzen 5m Schlauch langkrabbeln hängt stark von der Koloniegröße ab.
bei mir hat es rund 2 Wochen oder so gedauert bis es so weit war. heute sitzen sie in dem neuen Becken, weil es da das meiste Futter gibt.
ich denke, wenn sie erstmal den Umzugsstress haben, dann solltest du auch im großen und im kleinen Becken was zu futtern anbieten.
der Nahrungsbedarf ist so groß, dass sie eh alles erkunden.
Im Laufe der Zeit nimmt ja das Gewusel an dem oberen Teil der Scheiben ab nur gegen Abend laufen wirklich um die 1000 Arbeiterinnen am unteren Scheibenrand entlang, aber der Ansturm beim Umzug wird enorm sein. ich würde es nicht drauf ankommen lassen und auf Paraffinöl setzen - da gehen sie nicht ran ;)
Als wichtig hat sich zum Beispiel auch das zu Kleben der Tesafilm öffnungen erwiesen, von den Tesafilm Streifen die ich in die Ecken geklebt hat, man sieht also sie probieren einfach alles.
Ganz besonders vorsichtig musst du mit den Steckverbindungen zu den Schläuchen sein. diese passen nicht richtig - also bei denen vom Antstore für die 27mm schlauchgröße.
hatte schon zweimal 3-5 Arbeiterinnen außerhalb solcher Steckverbindungen sitzen bin deshalb dazu übergegangen sie dick mit Klebeband abzudichten, kleben ist doof, da ich die Anlage in einem Jahr eh abbauen muss und in eine andere Wohnung schaffen muss.
Naja musst du halt alles schauen. sind recht anspruchsvoll vom Ausbruchsschutz her und allem aber dafür leicht zufriedenzustellen ;)
ach ja wenn du ihnen was gutes futtermäßiges tun willst, dann kauf Ahornsirup.
in meinem nächsten Update werde ich noch ein paar Neuigkeiten preisgeben die vll. nicht bahnbrechend sind, aber immerhin interessant zu beobachten ;)
MfG
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussions Thread Crematogaster rogenhoferi / Mr Kanister

Beitragvon Mr Kanister » 16. Mär 2009 13:27

Hmm seit einigen Tagen verhalten sich meine Amisen komisch - kaum Außenaktivität - wenn, dann hocken sie in Ecken und sie bewegen sich auch alle recht langsam bei gleichen Bedingungen.
Was kann da los sein????
Hab gerade mal die Temperaturen in Thailand angeschaut - müsste eigentlich alles passen. :D
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 30
Registriert: 29. Jul 2008 09:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

Zurück zu Crematogaster - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste