Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon earthtiger » 20. Apr 2013 14:01

Hi,

Erne hat geschrieben:> Die aktive Klimaregelung in der Natur kann man m.E. nicht mit der Terrarienhaltung vergleichen. <
Ja und nein, was sollte diese Ameisen davon abhalten, auch in der Gefangenschaft eine passende Klimaregulierung aufzubauen?


ant. spektacularis hat geschrieben:Hallo earthinger, es geht doch um meine Attas und das spontan aufgetretene Problem. Meine Attas haben die Beschaffenheit eines sich in der Natur befindenden Nests nie erfahren und dennoch haben sie LANGE Zeit ohne derartige Probleme überstanden.

Wieso weicht die Neststruktur deiner Meinung nach so deutlich ab? Ich dachte, dass Attas gut verzweigte riesige Nester mit "relativ kleinen" Pilzkammern haben, aber ich lasse mich da auch gerne eines besseren belehren.

Atta legen ihre Röhren wohl recht geschickt an, so dass darüber die Luft Zu- und Abfuhr mit geregelt wird. Mitunter bauen sie oberirdisch kleine Türmchen, um dies zu steuern (passive Entlüftung als Folge der Windgeschwindigkeit in der Nestumgebung als auch Wärmekonvektion/ Kamineffekte). In feuchten Waldgebieten sehen die anders aus als in offenem Gelende wo die Luft trockener ist und andere Windverhältnisse herrschen. Wenn schlechtes Wetter herrscht und die Gefahr steht, dass Regenwasser eindringt, verschließen sie ihre Eingänge bzw. hängt das wohl auch von der Koloniegröße ab, da hier eine "Risikoabwägung" gemacht wird: Risiko dass Wasser eindringt vs. Risiko, dass durch verschlossene Eingänge die CO2 Konzentration gefährlich steigt.
Laut dem Blattschneiderameisenbuch von Hölldöbler & Wilson findet man bei Atta wohl häufig eine Hauptröhre, von der kleinere Tunnel abzweigen und von diesem wiederum führen noch kleinere Verzweigungen zu den Pilzkammern. Die meisten Pilzkammern haben nur einen Zugang, mit der Öffnung in der Mitte oder in der Nähe der Bodenkammer. ...also keine "Durchgangskammern" wie viele Halter sie haben. Wie gesagt gibt der Halter die Neststruktur und Verbindungsröhren vor und somit auch, ob und wie Luft strömen kann. Die Ameisen können es zwar mit beinflussen und tun dies ja auch, in dem sie Zugänge verschließen oder öffnen, Feuchtigkeit einbringen oder versuchen abzutransportieren, aber haben weit weniger Möglichkeiten dazu als in der Natur. Auch "Atmen" die Wände der Pilzkammern nicht, wie es in der Natur der Fall ist. So finden sich bei mehreren Atta Arten die meisten Nestkammern in den oberen drei Metern Bodenschicht. Man geht davon aus, dass die oberen 3 m Boden die besten mikroklimatischen Bedingungen für das Pilzwachstum bieten. (Infos überwiegend aus dem Blattschneiderameisenbuch von Hölldobler und Wilson; darin steht noch einiges mehr zur Nestruktur und Funktion)


Erne hat geschrieben:> Und die Neststruktur in der Terrarienhaltung weicht i.d.R. deutlich von natürlichen Nestern ab. <
Auch das trifft zu.
Ist die Fragestellung für mich, schließ das die Haltung dieser Art aus oder lässt sich da was für die Haltung hinbekommen?

Es schließt die Haltung m.E. nicht aus. Gefangenschaftshaltung ist halt immer mit Kompromissen verbunden und wie die zahlreichen mehr oder weniger erfolgreichen Haltungsberichte zeigen, kann es auch ganz gut funktionieren. Was das Klima angeht, muss man m.E. einfach ein wachsames Auge haben und ggf. die Ameisen etwas unterstützen falls sie es nicht alleine hinbekommen, indem man feuchteres Futter anbietet oder eher trockenes wie Haferflocken, ggf. die Lüftung etwas verschließt oder weiter öffnet, Wasser anbietet, an der Temperaturschraube dreht... Wie weit man regulierend eingreifen muss, dürfte von Anlage zu Anlage und auch von Koloniegröße zu Koloniegröße unterschiedlich sein. Pauschal kann man dies nicht sagen. Ist halt alles recht komplex. Und scheinbar sind Ameisen und Pilz auch recht tolerant. Andernfalls dürfte nicht so viele Kolonien unter so unterschiedlichen Haltungsbedingungen überleben.


ant. spektacularis hat geschrieben:
ich habe wieder das Thema Grünzeug aufgegriffen. Meiner Meinung nach eines der wesentlichsten.
Da möchte ich euch noch einmal näher bringen was da so alles möglich ist.
[...]
Und auch mit der "Wiesenmischung" geht es wahnsinnig schnell mit dem Pilzwachstum, sodass jetzt schon keine Defizite mehr vorhanden sind.

Hast du mal Keimweizen probiert? Falls nein, könntest Du da bitte mal einen Versuch starten. Könnte dann evtl. eine einfach zu beschaffende Futterquelle für den Winter sein.

viele Grüße
Martin
earthtiger
member
member
 
Beiträge: 72
Alter: 49
Registriert: 16. Feb 2013 20:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 20. Apr 2013 14:58

Mit etwas Glück bekomme ich heute beim Einkaufen Weizensamen und werde mal einen Versuch wagen (für dich). Für mich kommt das im Winter nicht in Frage, weil sie einfach Mengen brauchen, die somit nicht zu bewältigen wären.


Grüße
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon earthtiger » 20. Apr 2013 16:37

Wenn man Heuschreckenzuchten - die ja auch nicht wenig fressen - mit Keimweizen ernähren kann, sollte es dann mit Keimweizen nicht auch funktionieren?
earthtiger
member
member
 
Beiträge: 72
Alter: 49
Registriert: 16. Feb 2013 20:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 20. Apr 2013 18:05

Also ich bin nicht arm, aber auch nicht soo reich, dass ich Platz für alles habe.
Selbst wenn ich meine 50m² Terasse mit Brombeeren pflastern würde, würde das für meine derzeitige Kolonie nicht ausreichen (im Winter). Und meine anderen Räume werden nicht als Gärtnerei benutzt, wenn ich mit 30 Minuten an der frischen Luft dasselbe erreiche.

Deswegen brachte ich den Gesichtspunkt Privatleben mit in die Haltung ein. Es reicht nicht Platz zu haben und etwas Geld, das ist das geringere "Übel". Der Aufwand und die dauerhaften persönlichen Einschränkungen schrecken viele zurecht vor der Haltung dieser Art ab.
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 1. Sep 2013 10:57

Hallo zusammen, es hatte einen Grund warum ich mich etwas länger nicht gemeldet habe. Ich musste mit Zoos Absprachen treffen und Gespräche führen,... warum?
Ganz einfach, es gab von mehreren Stellen Interesse an meiner Kolonie. Und jetzt dauert es noch 4-5 Wochen bis der Zoo Wuppertal seine Anlage stabil zum laufen bringt und man dort meine ehemalige Kolonie begutachten kann.

Wer dem nicht folgen konnte: Mein Haltungsbericht ist beendet.
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Jumpstyle » 1. Sep 2013 11:04

Und jetzt dauert es noch 4-5 Wochen bis der Zoo Wuppertal seine Anlage stabil zum laufen bringt und man dort meine ehemalige Kolonie begutachten kann.

Und was ist mit den Milben, mit denen Deine Kolonie befallen ist?
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 22:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 1. Sep 2013 11:47

Zum einen ist es nicht in Ordnung wilde Spekulationen öffentlich raus zu tröten und die Futtermilben sind weg!!!
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Paddyy » 1. Sep 2013 12:04

Sehr schade das dein Bericht beendet ist.
Dein Bericht ist ein sehr gelungener Bericht mit vielen Informationen.

Gruß Paddyy
Paddyy
member
member
 
Beiträge: 29
Alter: 22
Registriert: 6. Jan 2013 21:15
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 1. Sep 2013 13:08

Vielen Dank.

Auch weiterhin stehe ich gerne zur verfügung bei Fragen zur Gattung Atta cephalotes.


Gruß
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Jumpstyle » 1. Sep 2013 14:02

Zum einen ist es nicht in Ordnung wilde Spekulationen öffentlich raus zu tröten und die Futtermilben sind weg!!!

Alles klar, kein Grund zur Aufregung. Oder?


Auch weiterhin stehe ich gerne zur verfügung bei Fragen zur Gattung Atta cephalotes.

Atta cephalotes ist keine Gattung, sondern eine Art.


Darf man fragen warum Dein Haltungsbericht so plötzlich endet?
Ich meine, Dein letzter Beitrag zum Haltungsbericht las sich noch ganz anders:
Wenn ich mit dem Bau meines 100x50x50 cm Beckens fertig bin Gibt es wieder ein ausführlicheres Update.
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 22:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 1. Sep 2013 18:09

Weil ich kein klugsche**ender kleiner Schuljunge bin wie du, sondern auch andere dinge zu tun und erleben habe, wie z.B. 3 Wochen Urlaub im November. Da ist nicht gleich jeder für zu begeistern sich Stunden in der Kälte rumzutreiben und Blätter zu suchen. Da habe ich die Gelegenheit genutzt den Ameisen etwas Besseres zu bieten als du und ich das je könnten! weitere rechtfertigungen wirst du nicht bekommen PUNKT
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Jumpstyle » 1. Sep 2013 18:40

Weil ich kein klugsche**ender kleiner Schuljunge bin wie du, sondern auch andere dinge zu tun und erleben habe, wie z.B. 3 Wochen Urlaub im November. Da ist nicht gleich jeder für zu begeistern sich Stunden in der Kälte rumzutreiben und Blätter zu suchen. Da habe ich die Gelegenheit genutzt den Ameisen etwas Besseres zu bieten als du und ich das je könnten! weitere rechtfertigungen wirst du nicht bekommen PUNKT

Dein Beitrag spricht für sich.
Ich arbeite Vollzeit und kann mir 3 Wochen Urlaub im November leider nicht leisten.

Natürlich lässt sich dafür nicht jeder begeistern, das wissen wir Ameisenhalter aber doch.
Mich wundert Deine Entscheidung bloß, denn vor einiger Zeit hast Du noch große Reden geschwungen, was Du vorhast und plötzlich Pustekuchen.


Selten gesehen, dass sich jemand öffentlich derartig natürlich gibt.
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 22:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Schlagbolzen » 22. Feb 2014 20:09

Moin ant. spektacularis

Sag mal wie hielt deine Belüftungs-Siebkonstruktion eigentlich auf dem Plexiglasdeckel so?!
Also was mich interessiert, ist der Heißkleber gut geeignet dafür oder darf man das nicht mehr anfassen weils dann "abbricht"???? :mrgreen:
Hoffe du liest das noch, auch wenn der letzte Beitrag schon etwas her ist.

Gruß Benny
Schlagbolzen
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Alter: 33
Registriert: 13. Feb 2014 14:50
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Tesee » 22. Feb 2014 20:34

Er war zum letzten mal im September on. Mach dir mal keine großen Hoffnungen...
Tesee
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Alter: 38
Registriert: 12. Jun 2013 14:28
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Schlagbolzen » 23. Feb 2014 02:18

Habe ja geschrieben das ich es weiß. Hat eventuell jemand anderes vielleicht erfahrung damit??? :?:
Schlagbolzen
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Alter: 33
Registriert: 13. Feb 2014 14:50
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast