Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Jumpstyle » 5. Dez 2012 17:54

Sag mal...
kann es sein, dass die Kolonie ziemlich krass vermilbt ist?
Sieht für mich auf einem Bild des neuen Updates so aus.
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 21:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 5. Dez 2012 18:06

Hi Erne,
als erstes danke für dein Interesse, denn ohne Leser kein Grund für einen Bericht.

Derzeit stehen ihnen 6x 20cm Zylinder zur Verfügung + ein großes "Becken" welches später für Blattzufuhr in größeren Mengen dienen soll.
Pilzzylinder sind es 3 an der Zahl, Schneidelaune abhängigVoll bis randvoll. Ich rechne in den nächsten Tagen damit, das sie im unteren linken Zylinder einen weiteren Pilz anlegen, dort sind die Bedingungen dafür am besten.

Die Belüftung, naja... hab ich ganz einfach gelöst. Ein Loch in den Deckel, darauf ein handelsübliches kleines Küchensieb mit Heisskleber befestigt, fertig.
Weiter brauche ich nichts machen, wer mehr sehen will, kann auch Haferflocken geben. Find ich aber nicht so toll, weil der Haferflockenpilz um ein Drittel weniger ertragreich für die Ameisen ist.
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 11:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 6. Dez 2012 22:00

Milben, öhm... JA mit einem großem ABER. Denn es handelt sich um, ich nenn sie einfach mal "Grünzeugmilben", konnte noch nie eine auf den AMeisen sehen!
Diese befinden sich auch ausschliesslich in den Zylindern, in denen ich Grünzeug reiche und im Müllzylinder.
Ich konnte noch keine einzige entdecken, die sich woanders rumgetrieben hat.
Macht aber auch Sinn, dass die da sind, wo immer frisches Grün ist, bleibt das nicht aus...

Gruß, Lars
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 11:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Acid150 » 18. Dez 2012 23:15

Hallo ant. spektacularis,

sehe ich das richtig, benutzt du das Heizkabel gar nicht? Und wie hast du wärend der Gründung bzw. bei der kleinen Kolonie die Luftfeuchtigkeit gehalten?

Ich bin im moment noch beim testen meiner Anlage bestehend aus drei Zylindern von Antstore und habe den Trick von Erne angewendet in dem er ein kleines Schälchen mit Wasser auf eine Heizmatte stellt.

Wie hast du das gemacht?
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 31
Registriert: 16. Sep 2004 20:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 19. Dez 2012 17:26

Hallo,

Am Anfang, bis es dann so ca. 300 waren, habe ich nur einen Zylinder benutzen lassen und die anderen mit Gummistopfen verschlossen. Ich hab reichlich feuchtes Perlite rein und damit hatten sie dann den Eingang verschlossen, bei Bedarf haben sie aufgestockt.
Kann nur als Fazit sagen, dass die Perlitelösung super simpel und der Bringer war, doch zu hohes Stapeln von feuchtem Perlite macht keinen Sinn, glaub mir :wink:

Leider siehst du das doch falsch. Die Heizung ist in Betrieb und funktioniert tadellos. in den nächsten Tagen werden dann auch die beiden anderen Zylinder beheizt. (Wunschtemperatur 23,5°C).
Die endgültige Heizvariante kommt erst im neuen Jahr, da eine Aufstockung in Arbeit ist, Frage ob weitere Zylinder oder doch ein paar große Becken, ist noch offen, daher mein zögern.

Gruß
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 11:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Shengo » 29. Jan 2013 15:24

Viel Glück mit dem neuen Ansatz, freu mich auf neue Bilder und Videos. :)
Shengo
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 26
Registriert: 25. Jan 2013 16:05
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Blattschneiderameise » 29. Jan 2013 16:40

Hallo ,

echt schöner Haltungsbericht mit vielen schönen Bildern! Bei mir geht es dem Pilz auch nicht gerade "super" ,aber das bekommst du schon wieder hin ;)
Und das deine Königin jetzt schon gestorben ist,kann ich mich auch nicht vorstellen ;)
Blattschneiderameise
 

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 29. Jan 2013 17:26

Danke.

Ich bin spätestens seit heute auch wieder guter Dinge. Seit meinem gestrigen Röhrenupgrade ist der Pilz in 5 Zylindern um fast 2 cm gewachsen. Kann mir nicht vorstellen, dass eine sterbende Kolonie sowas macht.
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 11:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon Blattschneiderameise » 29. Jan 2013 17:29

Hört sich doch gut an :)
Blattschneiderameise
 

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon uta » 30. Jan 2013 12:24

Hallo ant.spektacularis,

ich teile Deine Hoffnung und wünsche Dir natürlich, dass Du die Möglichkeit hast, die Königin in absehbarer Zeit mal zu sichten, so dass sich dadurch bestätigt, dass Deine berechtigten Sorgen um die Kolonie umsonst waren, und die Stagnation bzw. Veränderung in der Kolonieentwicklung andere Ursachen hatte. Was auch immer der Grund gewesen sein mag, der erneute Pilzaufbau gibt Anlass zur Hoffnung...

Halte uns auf dem Laufenden und weiterhin viel Glück!

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 173 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon earthtiger » 13. Mär 2013 11:39

ant. spektacularis hat geschrieben:
Und das derzeit letzte Thema was von hoher Wichtigkeit ist, ist die Belüftung. Das ist ein Punkt über den ich schon über ein Jahr Gedanken mache.
Als die Kolonie noch recht winzig und drollig war hatte dieses Thema noch fast keine Bedeutung.
Doch nun da es so langsam mehr werden musste schon was her. Mehr Schneideaktivität hat einfach mehr Feuchtigkeit im Pilzzylinder zur Folge.
Ich hab mir natürlich verschiedenste Möglichkeiten der Belüftung angesehen und überlegt.
Am Ende hab ich mich für eine "schlichte" passive Belüftung entschieden.
Das war ein Spass kann ich euch sagen, 5-6 St. bohren, bohren und nochmal bohren. Und ich bin nichtmal ansatzweise fertig.

In welchen Abständen hast Du die Löcher gebohrt und welchen Durchmesser haben sie. Reichen sie, oder sind es zu wenige?
earthtiger
member
member
 
Beiträge: 72
Alter: 49
Registriert: 16. Feb 2013 19:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon earthtiger » 13. Mär 2013 11:40

Hallo Wolfgang,

Erne hat geschrieben:Sehe das Du Zylinder, verwendest, so wie für mich zu überblicken, ohne Lüftung im Bodenbereich?
Damit hatte ich bei meinen Acromyrmex arge Probleme.
In Abständen ging im Zylinder fast von heute auf morgen der ganze Pilz zu Grunde.
Übrig blieb nur eine klebrige, stinkende Masse.
Erst nach dem in den Seitenwänden im Bodenbereich, rundherum Lüftungsgitter eingearbeitet waren, pflegten sie ihren Pilz problemlos.

Du hattest doch zuletzt Glasbecken verwendet. Wie hast Du es da mit der Blüftung glöst? Nur im Deckel oder auch unten?

viele Grüße
Martin
earthtiger
member
member
 
Beiträge: 72
Alter: 49
Registriert: 16. Feb 2013 19:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 13. Mär 2013 18:19

Hi, die Löcher habe ich so eng wie möglich zusammen gemacht, aber nur aus dem Grund das ich nicht um den ganzen Zylinder bohren muss. Und es sind ca. 30 auf 2 Seiten(jeweils), das reicht.
ganz ohne Löcher unten geht nicht wie sich gestern gezeigt hat.
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 11:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon earthtiger » 13. Mär 2013 18:26

Ich meinte eigentlich die Acrylglasröhren. Ich bin gerade selber dabei mit Acrylglasröhren einen Laufweg mit ca. 13 Metern zu einem Futterbecken zu bauen. Innendurchmesser der Acrylglasröhren 36 mm. Habe vor mit 0,4 oder 0,5 mm Bohrern auf der Rückseite, fast an der Unterseite und evtl. noch mal auf der Rückoberseite Löcher zu bohren. Hab aber noch kein Gefühl dafür, wie viele es braucht, damit es innen nicht beschlägt, zu feucht wird, die Ameisen Pilz anbauen...

Bei den Pilz-Glasbecken (30 x 20 x 20 cm) bin ich noch nicht sicher, wie ich das mit der Belüftung mache. Deckel ist am einfachsten, aber ob das reicht...?

VG,
Martin
earthtiger
member
member
 
Beiträge: 72
Alter: 49
Registriert: 16. Feb 2013 19:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussionsthread zum Atta ceph. von ant. spektacularis

Beitragvon ant. spektacularis » 13. Mär 2013 19:44

Bei den Röhren hab ich einen Abstand von ca. 2,5 cm in 2 versetzten Reihen, hat anfangs gut gereicht, fängt durch mehr Betrieb aber auch langsam mit beschlagen an. An den Röhren werde ich aber noch ein paar Sachen gründlich überarbeiten müssen, da sonst die Versorgung des Pilzes nicht sichergestellt werden kann. Dazu aber mehr im nächsten Update.
Besser ists wenn du mehr bohrst.
Bei den nächsten Röhren werde ich mindestens 4 mal soviele Löcher bohren, da die Kolonie ja hoffentlich nicht gerade kleiner wird.
Spassig wird das Bohren bei meinem geplanten 200 L Becken im Sommer, da werden einige hunderte rein müssen :?
PS. ich benutze 1mm Bohrer und durch die Löcher ist noch keine entschlüpft, ab und an lunzt nur mal ein Fühler durch...

Gruß
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 11:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste