Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 21. Okt 2013 04:18

Hallo Ihr Lieben,

mein erster Beitrag und gleich ein Haltungsbericht über
eine Atta.
Vielleicht kurz ein paar Eckdaten über mich:
ich bin Christian und bin nun auch ein 40iger.
Lebe in der Bundeshauptstadt habe eine Frau und zwei
Kinder.

Ja, wie bin ich zu Ameisen gekommen.
Durch meinen Sohn. Hier nochmals ein liebste Dankeschön
an Luc, der mich zu dieser "Sucht" geführt hat.

So, jetzt kommen wir mal zu den Ameisen.
Angefangen haben wir jeweils mit einer Camponotus fellah.
Lucs entwickelte sich und meine verstarb leider.
Genaue Ursachen konnten nicht festgestellt werden.
Dann schaffte ich mir eine Camponotus lingniperdus an.
Ahhh, eine richtiges Treiben da. Sie bereiteten sich für ihre Winterruhe vor.
Die liegen jetzt in einem 60iger-Becken und ruhen.
Ich wollte aber mehr. Ich habe mir viele Haltungsberichte durchgelesen.
Habe irgendwann den Überblick verloren. Temperaturen, Feuchtigkeiten, Ernährung, Klima
und vieles mehr.
Dann bin ich auf einen Userbericht (Erne) gekommen. Das war für mich wie Krimi mit
Comedy und Grusel. Ich habe so gelacht. Da war mir klar, dass sind SIE.

Also ging die Planung los, ich wollte eine Blattschneider haben.
Ja, die Planung stellte sich schwerer da, als die Planung einer Küche.
Wie so immer, werden wohl immer die gleichen "Fehler" gemacht, aber das
gehört wohl zu jedem neuen Projekt dazu.
Irgendwann war klar, wie ich mir das vorstelle.
Also Teile bestellt, zum Baumarkt gerannt, einkaufen, bautechnische Unterstützer
(vielen Dank Marko) geholt und dann ging es los. Bretter falsch angebracht, Rohre passten
nicht, Winkel fehlten, Schrauben waren zu kleine UND es war bereits dunkel draussen
und wir hatten hunger. Aber viel Zeit blieb nicht.

Am 07.10.2013 war es denn soweit, die Atta-Kolonie kam (sie wurde von Antstore gebracht).
Bodengrund angerührt, Behälter aufgestellt und unter beissender Gegenwehr der neuen Familie eingesetzt.
Die Grösse wird auf ca. 100-250 Familienangehörigen vermutet. Bei 50 hatte ich dann aufgehört zu
zählen.
So, dann Blätter rein, Wasser usw.
So ging der 7.Oktober 13 zu Ende.

Mit den nächsten Infos stelle ich dann auch ein paar Fotos mit ein.

LG Christian
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Atta cephalotes



Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon TheAntFreak » 21. Okt 2013 15:28

Ich heiße in echt auch Luc XD. Ich dachte erst sie meinen mich :grin: . Ich freue mich schon auf deine nächsten Beiträge.
TheAntFreak
member
member
 
Beiträge: 39
Alter: 22
Registriert: 13. Okt 2013 09:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 23. Okt 2013 07:49

Hallo,

warte gerade im Auto auf einen Termin und hab noch ein paar Minuten.
Hier mal ein paar Fotos von den Anfängen:

image.jpg
5 Becken mit Rohre
image.jpg (33.49 KiB) 5909-mal betrachtet


image.jpg
Pilz am 14.10.2013
image.jpg (30.06 KiB) 5845-mal betrachtet


image.jpg
Pilzbecken 50iger rund
image.jpg (30.29 KiB) 5850-mal betrachtet


image.jpg
Upps, am 14.10.2013 im Futternapf, 20iger und 40 hoch, rund
image.jpg (36.76 KiB) 5842-mal betrachtet


image.jpg
Meins, Deins, Meins, Deins .........
image.jpg (16.06 KiB) 5834-mal betrachtet


image.jpg
Pilz von unten
image.jpg (37.7 KiB) 5826-mal betrachtet


image.jpg
Pilz von unten, Queen, 14.10.2013
image.jpg (41.19 KiB) 5810-mal betrachtet



In den nächsten Tagen soll es denn weitere Infos geben.

lg Christian
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 23. Okt 2013 22:15

Hallo,

am 08.10.13 kam ich ins Büro, es war so gegen
5.45 Uhr. ich traute meinen Augen nicht.
Die Damen und Herren im grossen Behälter haben
mit dem Umbau angefangen. Den Eingang vom
Microklimabehälter (was für ein Wort) wurde geschlossen,
kommst DU hier nicht rein. Etwa 6 Löcher wurden in
die Tiefe gegraben. Die Pilzreste und sonstiger Müll
wurden an die Vorderseite geschleppt. Die beiden
Wasserbehälter wurden so geschickt mit der Torf-Lehm-
Mischung vollgesaut, dass kein Wasser mehr enthalten war.
Sie bauten über die Kapillarwirkung eine Wasserstrasse
ins untere des Bodengrunds. Vielleicht war es zu trocken?

So hatte ich mir das nach rund 12 Stunden nicht vorgestellt.
Aber nun gut, die Damen und Herren gaben den Takt an.
Mit leicht zitternden Hände holte ich die Wasserbehälter
raus. Na toll, gleich mal 2 Kämpferinnen an meiner Hand.
Waren Kleinere mit weniger Beisskraft.
Alles wieder schick gemacht und schön war es.
Der Müllberg wuchs bis zum späten Nachmittag erheblich.

Und so ging mein zweiter Atta-Tag dem Ende zu.
Temperaturen lagen im Pilzbehälter so um die
24-25 Celsius. Die Luftfeuchtigkeit pendelte sich so um die
80-90% ein.

Gute Nacht.
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 23. Okt 2013 22:30

Guten Morgen,

es war 4.30 Uhr, ab unter die Dusche, Mundpflege
und Sonstiges.
Rüber ins Büro, und .......... ?

Die haben meine Wasserbehälter umgeschmissen
und waren zur hälfte eingegraben. Ich war schon bissl
sauer darüber. Dann lagen im ganzen Behälter
geschnittene Blätter. Was für ein Sauhaufen dachte ich.
Die Wasserbehälter habe ich nicht angerührt.
Ich bin zum Tagesgeschäft übergegangen.
So gehen 12.00 Uhr habe ich wieder vorbeigeschaut.
Und siehe da, es wurde aufgeräumt. Die Blätterschnipsel
waren fast alle weg und auch der Müll wurde wieder
da platziert wie es zu Beginn war.
Der Bodengrund wurde weiter zu einem Gangsystem
modelliert. Der Microbehälter wurden an allen Seiten
zugegraben.
Ein paar Tierchen wanderten mal in Rohre zum Abfallbehälter.
Der Futterbehälter war noch nicht gefragt.

Und so ging der nächste Tag vorüber.
Eine Frage beschäftigte mich dann aber doch
noch, wo sind eigentlich die Blätter geblieben?

Gute Nacht!
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 23. Okt 2013 22:47

Hallo,

der heutige und die nächsten Tage führen
zur Familientrennung. Ich fahre Heute, 10.10.13,
zu meiner Frau und den Kindern nach Eckernförde,
ein paar Tage ausspannen.

Upps, die Wasserbehälter, sie standen noch und waren
auch nicht ganz so beschmaddert.
Vielleicht hat die Feuchtigkeit des Bodengrunds
die richtigen Werte erreicht, so glauben das mal
die Hauptdarsteller in Gefäss 1.

Neue Blätter in den grossen und auch in den
Futterbehälter1 gelegt, Wasser überprüft, eine
kleine Hönigwasserlösung gemischt und gut
ist es.
Sachen genommen und Ab zum Zug.
Schwägerin vorher nochmal in die grosse
Ameisentheorie eingewiesen mit dem Abschlussatz:
Die Praxis sieht dann wieder anders aus.
Wird schon.
3 Stunden später. Sie ruft an, ohje, ohje, die
Wasserbehälter, wieder zugebaut, Temperatur liegt
bei 26 Celsius. Ok, Ok, bleib entspannt.
Ich war völlig angespannt. Also Heizlampe aus und die
Sache wird sich wieder beruhigen. Raumtemperatur lag
lag ja bei 23 Celsius. Sie tat es, füllte Wasser
wieder auf und die Situation entspannte sich.

Angekommen und Beine hoch. Flasche Riesling
getrunken und den Abend genossen.

Gute nacht.
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 23. Okt 2013 23:08

11.10.2013, Freitag, was machen SIE?
Warum meldet sich denn keiner?
Dann endlich der lang erwartete Anruf.
Und?
Wie und?
Was machen die Ameisen?
Nix!
Wie nix?
Na eben nix.
Aha, und......
SIE: die Wasserbehälter stehen noch.
Sehr witzig sagte ich.
Alles ok!
Ruhe kehrte ein.
3 Stunden später.
Anruf. wir haben ein Problem, eigentlich
haben wir zwei Probleme.
OK. Der Pilz schimmelt oben und ist schwarz.
Und, die Brombeerblätter gehen zur Neige.
Aha, und nun?
Pilz oben schwarz, was läuft falsch?
Ich habe ein Foto bekommen. Gleich mal per
Mail weitergeleitet um Antworten zu bekommen.
Blätter wurden aus dem Garten geholt.
Aber nicht schlecht so zum Anfang. 100g innerhalb
von 6 Tagen verschlungen bzw. verbaut.

Endlich kam die Antwort. Alles gut. Schwarzer Pilz
ist frischer Pilz.
Ja gut, dass ich beruflich nicht Schimmelsporen
zutun habe. Ach ja, da habe ich wohl etwas auf dem
Schlauch gestanden. Aber so ist das wohl mit
den Anfängen der Atta-Haltung.
Die ersten Mädels schnitten nun auch im
Futterbehälter1. Wir kleine Kletterhilfen
Weide eingebaut, die mehr oder weniger eine
Erleichterung sein sollten.
Aber es stellte sich doch relativ schnell herraus,
das die 32iger Rohre vll. fast zu klein sind.

So, nun sind sie für 2 Tage allein.

Gute Nacht.
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 24. Okt 2013 08:30

Hallo,

ein kleiner Zeitsprung.

Wir befinden uns in der Woche vom 14.10-20.10.2013.
Ich habe angefangen, das Blattmaterial zu mischen. So wurden die Brombeerblätter gemischt
mit wildem Wein. Hat super funktioniert. Als die Brombeerblätter geschnitten waren, rührten sie die
Weinblätter nicht mehr an. Ich habe dann ein paar Brombeerblätter mit zugegeben.
Und schon wurden auch wieder die Weinblätter mitgeschnitten. Ein erster Teilerfolg in der Blattmischung.
Habe dann ein paar Haferflocken angeboten. War aber nicht wirklich der Hit.

Ach ja, da war doch noch die Frage, wo sind eigentlich die ganzen Blätter?

Also hab ich mich entschlossen, mein schönnes Schichtholz als Standfläche für den Pilzbehälter, zu entfernen.
War nicht so leicht wie ich mir das dachte. Die Damen und Herren wollen ja auch nicht gestört werden.
Mit etwas Hilfe habe ich denn geschafft.
Dann der erste Blick unter das Nest. Aha, da waren sie.
Die Mädels haben den Boden unter dem Pilz komplett gesäubert und die Blätter wurden unten kultiviert.
Dann bekam ich auch noch die Queen zu sehen. Ein absolutes Glücksgefühl. Die Chefin lebt.

Und noch unser Lieblingsthema, Wasserbehälter. Ich hab sie jetzt direkt auf den Acrylboden gestellt.
Ein gefundenes Fressen für die Mädels. Eine Nacht, und die Behälter waren komplett eingegraben.
Leider hatte ich vergessen, Fotos zu machen.
Ich muss sagen, ich habs dann aufgegeben. Ich haben mein Unmut lautstark gegenüber den Mädels geäussert.

In freier Natur dachte ich mir, haben die ja auch keine Wasserbehälter mit Schwämmchen. Also musste die
Bodenfeuchtigkeit anders rein. Spritzflasche mit Hals. Und los ging es. Etwas angefeuchtet und mal schaun.

Am nächsten Tag, die Wasserbehälter standen noch. Mhhh, welchen Plan stricken sie gerade. Geschnitten wurde auch.
Die Ruhe vor dem Sturm?

Am nächsten Tag, alles OK. Behälter stehen, leicht verschmutzt.

So haben mich also die Kleinen eingewiesen, wie es läuft. Na das ist ja ein guter Beginn :roll:

Gute Nacht
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 24. Okt 2013 08:45

Hallo,

jetzt befinden wir uns in der aktuellen Woche vom 21.10.2013-27.10.2013.

Hier mal ein paar aktuelle Fotos:

Foto 1.JPG
Pilzbehälter
Foto 1.JPG (52.29 KiB) 5792-mal betrachtet


Foto 2.JPG
Futterbehälter1
Foto 2.JPG (42.66 KiB) 5784-mal betrachtet


Foto 3.JPG
Pilz von unten
Foto 3.JPG (59.61 KiB) 5787-mal betrachtet


Später mehr.
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 25. Okt 2013 21:59

Hallo,

heute ist der 25.10.2013 und eigentlich ist jetzt nicht soviel passiert.
Ich hatte das Futter etwas gemischt. Rosenpflanze wird geschnitten.
Die Weinblätter sind wohl jetzt zu lappig. Sie werden aktuell nicht angerührt.
Der neu eingestellte Buchsbaum wird noch nicht angetastet. Aber aus meinen ersten
Erfahrungen, brauchen die Mädels aber so etwa 2 Tage bis sie das neue Blattwerk
annehmen.
Wobei die alte Weisheit, Brombeerblätter, noch der Favorit ist.
Werde ab nächste Woche mit ersten Äpfel beginnen. Da gibt es bei uns einige
unbehandelte im Garten.
Ich versuche die Damen und Herren gleich an eine gemischte Futterzufuhr zu
gewöhnen. Naja, soweit sie das zulassen. Wird sich bestimmt mit zunehmender
Koloniestärke ändern.

So, das soll es erstmal gewesen sein.

Ich würde mich dann in der nächsten Woche melden.
Also, liebste Grüsse
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 26. Okt 2013 14:48

Hallo,

muss mich heute doch noch mal melden.

Ich habe mich heute so richtig verausgabt.
Habe eine echte Brombeerquelle in Rudow
gefunden. Wilde Brombeeren ohne Ende.
Damit habe sich meine Futterbedenken erheblich
verringert. Somit gewinne ich mal richtig Zeit, um neue
eigene Brombeerpflanzen hochzuziehen.
Habe auch noch Feuerdorn gefunden. Werd ich gleich mal
probieren.

Also ab ins Büro.

Habe die letzten Futterreste aus dem grossen Pilzbehälter
entnommen. Somit war ab jetzt klar. Blattwerk nur noch über die Futterbehälter.
Also schön alles gesäubert und ab in den Futterbehälter1.
Es dauerte nicht lange und schwupps ging es los. Ca. 10 Mädels rannten los.
Erst wurde überprüft und dann waren auch schon die ersten Blattschnipsel Richtung
Pilz unterwegs.

image.jpg
image.jpg (31.42 KiB) 5644-mal betrachtet

image.jpg
image.jpg (32 KiB) 5647-mal betrachtet

image.jpg
image.jpg (38.28 KiB) 5635-mal betrachtet

image.jpg
image.jpg (20.73 KiB) 5636-mal betrachtet


Somit kommt langsam Fahrt ins Spiel.

image.jpg
Pilz von unten.
image.jpg (38.28 KiB) 5635-mal betrachtet
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon Erne » 26. Okt 2013 20:35

Hallo Christian,
geht ja richtig gut los, prima Bericht.

Kannst Du noch was an den Bildern drehen?
Sind recht klein und ermöglichen uns nur eingeschränkte Einsicht.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 27. Okt 2013 15:38

Erne hat geschrieben:Hallo Christian,
geht ja richtig gut los, prima Bericht.

Kannst Du noch was an den Bildern drehen?
Sind recht klein und ermöglichen uns nur eingeschränkte Einsicht.

Grüße Wolfgang


ok, werde ich machen. danke für den tip.
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon antaction » 27. Okt 2013 17:26

Hallo,

habe noch ein paar Fotos vom ersten Tag gefunden:

image.jpg
Umsetzung nach der Lieferung.


image.jpg
Reste vom Lieferpilz.


image.jpg
Kleines Fressen!


image.jpg
Pilz ist umgesetzt.


image.jpg
Blick in den Pilzbehälter.


image.jpg
Neue Blattchnipsel.


Bitte gibt mir eine kurze Info, ob die Bilder
jetzt grösser und besser zu erkennen sind.
Danke Euch.
Dateianhänge
image.jpg
antaction
member
member
 
Beiträge: 32
Alter: 46
Registriert: 13. Sep 2013 19:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta cephalotes - "Eine neue Familie ist da"

Beitragvon Xardas » 28. Okt 2013 21:05

Hallo Christian,

einen tollen Haltungsbericht hast Du da! Bin immer fleißig am Mitlesen.
Besonders die faserigen Seile als Kletterhilfe zu benutzen finde ich ziemlich clever - werde das bei meiner Atta-Kolonie auch mal ausprobieren:-)
Die Bilder sind jetzt besser zu erkennen, da man sie durch Anklicken vergrößern kann.

Viele Grüße
Xardas
Xardas
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 27
Registriert: 24. Jul 2013 14:44
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste



Werbeanzeige: Atta cephalotes


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste