Lasius niger von MM

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 10. Apr 2011 19:31

1 Jahr 1 Monat und 19 Tage 10.04.2011 - Burgenbauer

Meine Lasius niger starten so richtig durch. Das Nest platzt bald, egal wo man hinschaut kann man Larven und Puppen in großen Mengen sehen. Wenn allein die ganzen Puppen bald schlüpfen, wird sich die Zahl des Volkes mal wieder verdoppelt haben.
Entsprechend ihres Wachstums, bauen sie überall wo es nur geht. Mein "Schnapsglasideenest" wird noch immer gut genutzt, in allen Fläschchen sind Gänge und Kammern, Brut scheint jedoch noch nicht bis in das Nest getragen zu sein.

Auf dem Hauptnest zeigen die Kleinen was sie als Architekten und Bauherren drauf haben.
burgbau1.jpg

Klein fing es an, schön zu beobachten wie sie bauten und das Gebilde immer größer wurde...
burgbau2.jpg

...doch schnell wurde es grenzwertig, der Deckel war nicht mehr weit, so musste ich leider immer wieder von der Burg etwas abtragen, einen Ausbruch sollte man nicht riskieren.
burgbau3.jpg


Futter wird seit der Auswinterung sehr gut angenommen. Heute gab es mal wieder rohes Fleisch, nicht nur der Halter soll was vom Gulasch haben ;)
In kleine Stücken geschnitten werden sie schnell ins Nest getragen, große Stücke werden belagert und abgeknappert.
burgbau futter.jpg



Kleiner Rückblick... so sah es vor genau einem Jahr aus... unglaublich wie schnell sie sich entwickelt haben. Ich würde sagen verhundert haben sie ihre Zahl in einem Jahr.
rückblick.jpg
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



weiter gehts

Beitragvon Moonman » 20. Mai 2011 16:46

1 Jahr 2 Monate und 29 Tage 20.05.2011 - Zuckertankstelle

An sich gibt es nicht viel neues. Es werden halt immer mehr, im Nest sind sehr große Puppenhaufen zu sehen, natürlich auch sehr viele Eier und Larven in allen Größen.
xx3.jpg

xx4.jpg


Mein "Schnapsglasidee-Nest" wird noch immer belagert und es wird gebaut, doch die nesttreuen Lasius hocken noch immer im viel zu vollen Nest ;)
Ich schaue fast täglich ins Nest um die Königin zu suchen, bis jetzt habe ich sie seit ca 1/2 Jahren nicht mehr gesehen :( doch dass sie noch da ist, ist anhand der Brut sehr gut zu sehen :mrgreen:
xx1.jpg


Fressen tun sie wie gewohnt alles, die Zuckergabe ist meist eine große Sauerei. Sie schleppen gerne Sand und Co auf den Futterplatz und bald hat man eine harte Zucker-Sand Kruste [-X
So baute ich mir aus einem Stück Schlauch ein Behältnis für das Zuckerwasser. Einfach fixiert und mit Watte gefüllt und einem kleinen Loch in der Mitte zum befüllen, schon ist die Zuckertankstelle fertig. Macht sich echt besser als ein Napf.
xx2.jpg
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 7. Jul 2011 20:21

1 Jahr und 4 Monate 7.7.11 - Einfach mal paar Bilder


Viel zu berichten gibt es nicht, Kolonie wächst ohne Grenzen. In vielen Nestbereichen sitzen hunderte von Arbeiterinnen einfach nur herum und lassen die Wände schwarz glänzen. In Schläuchen und den vielen kleinen Becken ist ebenso die Hölle los. Die Anlage ist zum Glück schön dicht, keine Ausbrüche, ich nutze noch immer reines Paraffinöl was ich maximal alle 2 Monate frisch nachstreichen muss, dass es also nicht lange hält kann ich nicht sagen und man hat keine sichtbaren Streifen an den Becken.

Über eine größere Lasius niger Kolonie kann man nicht mehr viel berichten.... Es werden einfach immer mehr. Ständiges Umlagern von Brut und tägliche Fütterungen ergeben einfach kein Material fürs Forum ;) Aber ich möchte damit nicht sagen, dass die Kolonie nun langweilig ist, im Gegenteil, ich bin immer am Erweitern der Anlage und es ist immer schön anzusehen wie Futter angenommen wird.

chickenherz1.jpg
Ein Stück rohes Hühnerherz lässt das "Herz" der Ameisen höher schlagen ;) In wenigen Stunden ist es zerkleinert und nach und nach weggetragen, das werden wieder viele neue Arbeiterinnen.



nest.jpg
Das große Y-tongnest wird nach und nach zum Hauptnest, wo die Königin ist kann ich nicht sagen, ich vermute jedoch noch immer im kleinem Nest in der Arena, da darin Eier und die sehr kleinen Larven zu sehen sind.
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon valmorus » 11. Jul 2011 17:44

megacooles nest muss man echt sagen!!!
valmorus
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Alter: 23
Registriert: 11. Mai 2011 14:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 27. Sep 2011 16:32

1 Jahr und 6 Monate - 27.09.2011- Die zweite Winterruhe naht

Nicht viel gibt es zu berichten, noch im Frühjahr war die Hölle los in Arena und Nest. doch schon seit einiger Zeit ist nicht mehr viel los bei den Lasius niger. Futter wird weiterhin angenommen, jedoch ist ohne ein Lockmittel kaum eine Ameisen aus dem Nest zu locken. Leider kann man im großen Nest nicht viel von der Brut sehen. Der Ytongstein ist sehr tief gebaut und gefüllt mit Sand/Lehm, so haben sie darin Kammern und Gänge selber gebaut, natürlich nur minimal an der Scheibe wo man alles sehen könnte. Ich werde morgen das Winterzuhause für die Lasius niger herrichten, meine Kammer auf der halben Treppe im Treppenhaus hat sich letztes Jahr schon sehr gut gemacht. Jedoch werde ich noch etwas warten mit dem direkten Einwintern. Wie soll das Einwintern den auch klappen bei über 20°C. Auch kann man in der Natur noch viele Ameisen beobachten, also kein Anzeichen das diese sich schon eingewintert haben.
Dateianhänge
zzzR0011768.jpg
zzzR0011772.jpg
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 10. Jan 2012 21:58

ca. 1 Jahr und 11 Monate -10.01.2012- Das große Schlafen

Winter2-1.jpg

Da stehen sie und warten auf den Frühling, abgestellt in der Kammer wo es kalt und dunkel ist.
Viel gibt es nicht zu berichten, ich schaue ca. zwei mal die Woche nach ihnen und wässere das Nest. Etwas warm ist es leider doch, es scheint jedoch dennoch keine Auswirkungen auf die Winterruhe zu haben.

winter2-2.jpg

Das kleine Versuchsnest wird als Winterquartier genutzt.

Fragen....Diskussion-> http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879&start=0&st=0&sk=t&sd=a
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

sie sind zurück

Beitragvon Moonman » 3. Mär 2012 23:01

2 Jahre und wenige Tage - 03.03.212 - verdammt ich habe den zweiten Gründungstag der Kolonie vergessen.

Ja sie sind zurück,
bei den Temperaturen draußen werden auch Keller und Kammern wieder warm und Ameisen wieder aktiv. Ich habe sogar schon wilde Lasius gesehen die an den ersten warmen Tagen rumlaufen, warum soll ich meine Lasius niger nicht auch ins Warme holen?! Doch was der Halter sich denkt, das machen die Ameisen einfach alleine, bei genauerer Begutachtung der Anlage im Winterquartier musste ich feststellen, dass ordentlich was los ist bei den Lasius niger, überall krabbelte es und es wurde sogar der Ausbruchschutz an der Arena überwunden... höchste Zeit dass ich sie hoch hole und die Anlage wieder herrichte.

Erstmal alles hoch geholt wo Ameisen drin sind und ins Regal gestellt...
R0013315.jpg

R0013310.jpg

Mein Plan war die Arena als erstes zu säubern und herrichten, nur war diese voll mit Ameisen die noch etwas langsam aber ausdauernd rum liefen :? Wie soll man da Dreck absaugen und die Scheiben säubern?! Auch ist das kleine Nest in der Arena voll bewohnt, dabei ist es trocken, ich hatte gehofft es endlich raus zu nehmen und eine reine Arena zu haben. Es waren Larven und sehr viele Ameisen drin zu sehen, nichts zu machen es muss wohl noch drin bleiben :(

Man hatte kaum Zeit bevor ihnen warm wurde und das Gewusel richtig los ging. Es musste schnell neues Paraffinöl an die Kanten der Arena sie rannten schon auf dem ganzen Regal rum.


Arena gesichert, halbwegs sauber und entrümpelt... dann gab es erstmal ein Würfelzucker für die Ameisen die noch in der Arena eingesperrt waren.
R00133145.jpg


Nun sind die Nester dran, der große Y-tongblock und das kleine "Schnapsglassnest" ->http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=135&t=15619
R0013318.jpg


Alles angeschlossen, erstmal nur die Arena und die zwei Nester, weitere Becken oder sonstiges kommen später in aller Ruhe hinzu. Die Kolonie muss erstmal wieder zusammen finden, über den Winter war natürlich auch alles zusammen geschlossen aber ich habe beim Aufbau alle Schläuche ausgetauscht oder anders angeschlossen.

Dennoch ist die Arena viel zu klein vor allem mit dem Nest noch drin, eine große neue Arena muss her.
R0013322.jpg


Aber ich mache nicht nochmal den gleichen Fehler wie bei anderen Arenaanschlüssen, dass der Boden noch feucht ist und die Lasius sich eingraben und nach wenigen Stunden die neue Arena verwüsten mit Tunnelprojekten. Somit machte ich keinen normalen Sand-Lehmboden sondern mischte noch Beton unter damit der Boden richtig hart wird. Es war geplant dass es ein gelber Boden für die Arena wird, mischte so 200 Gramm gelben Lehm in die Mischung, doch der Beton übertönt leider die Farbe total obwohl es nur wenig Beton-Pulver war... :? schaut nun mehr grau-grün-gelb aus... na ich bin gespannt wie es ausgehärtet ausschaut und wie sich die Mischung beim Trocknen verhält.
R0013323.jpg

R0013314.JPG


Wie ich die Arena einrichte und wie sie erobert wird schreibe ich im nächsten Bericht, sie muss auch erstmal aushärten in den nächsten Tagen.

Fragen....Diskussion-> http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879&start=0&st=0&sk=t&sd=a
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Die neue Arena

Beitragvon Moonman » 8. Mär 2012 18:39

2 Jahre und paar Tage mehr ;) - 08.03.2012 - Die neue Arena

Wie versprochen berichte ich nun über die neue Arena die frisch zum Jahresstart zur Anlage hinzugekommen ist.

Der Boden hat doch besser geklappt als erst vermutet. Die gelbe Farbe vom Lehm ist beim Trocknen doch gut durchgekommen und er ist wunderbar hart, keine Möglichkeit für die Rabauken sich einzugraben. Der Boden schaut richtig glatt und gleichmäßig aus, ein richtiger Betonboden halt. Werde dies wohl nur noch für Arenen nutzen, hat einfach nur Vorteile, außer dass ich den wohl nie wieder rausbekomme :mrgreen:
So nun noch schön Deko rein, die Ameisen können kommen.
R0013326.JPG

Kaum waren die "Tore" geöffnet... kam die Flut der schwarzen Armee. Doch der erste große Schritt ist gar nicht so leicht:
R0013327.JPG


Schnell war die ganze neue Arena voll mit Ameisen die jede Stelle genau untersuchten. Noch am selben Tag gab es Hackfleisch und eine Schabe als Futter hier.
R0013336.JPG

R0013341.JPG


Beim Beobachten der Ameisen fiel mir ein komisches Ding in der Arena auf was eine Arbeiterin rumschleppte, sie lies es dann in einer Ecke fallen weil es scheinbar Müll ist. Genauer betrachtet fand ich einen Fliegenschädel... komplett ausgehöhlt und doch unbeschädigt, selbst die klare Schutzschicht vor den Augen ist noch vorhanden, ein interessanter Fund. :shock:
R0013347.JPG


Irgendwas fehlt im neuem Heim noch... richtig etwas Grün muss in jedes Zuhause. Ein kleiner Kressegarten für die Bewohner. Kresse ist aber auch erstaunlich, nach nichtmal 24 Stunden keimt es sichtbar und erstes Grün ist zu erkennen. Aber nicht nur ich bin von den Pflanzen begeistert, die Ameisen sind von Anfang an gerne im "Garten".
Hier ein Foto da ist die Kresse natürlich schon 2-3 Tage alt.
R0013389.JPG

Schaden kann es nicht, sie verwenden es scheinbar hauptsächlich als Wasserquelle, auch wenn dafür Tränken bereit stehen.

Eins meiner Ziele meiner Ameisenhaltung sind Schläuche quer durchs ganze Zimmer, gefüllt mit Ameisen die fleißig von A nach B laufen. Nun bin ich dem Ziel schon richtig nah gekommen :D ein über 8 Meter langer Schlauch zur anderen Seite des Raums. Am einem Ende die Lasius niger Kolonie, an dem anderen eine kleine Rocher-Box wo es Zuckerwasser gibt.
R0013391.JPG

R0013392.JPG


Voller Vorfreude beobachtet ich die Ameisen wie sie erste Erkundungen zu dem neuen weit entfernten Ort machten :grin: Noch bleibt der große Sturm aus, liegt aber sicher daran dass sie noch eine andere Zuckerquelle in der Arena haben, erst wenn diese erschöpft ist, wird die neue weit entfernte sicher gut besucht werden.

Der neue lange Schlauch geht nah an zwei Lampen vorbei, diese warmen Stellen wirken wie Magnete auf die Ameisen.
R0013393.JPG

R0013395.JPG



Fragen....Diskussion-> http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879&start=0&st=0&sk=t&sd=a
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 27. Sep 2012 12:53

ca. 2,5 Jahre - 27.09.2012 - Der Thron ist leer?!


Hallo zusammen,

das letzte Update ist schon länger her, an der Anlage habe ich auch nichts verändert bis jetzt. Es ist still in der Anlage geworden, im Nest sind tausende von Arbeiterinnen aber Arena und Schläuche sind verdächtig leer. Bei Fütterung kommt es schon mal zu einem kleinen Ansturm, aber schwarz vor Ameisen wird die Arena nicht mehr wie es einst mal war.

Warum? was ist passiert?

Es gab im Frühsommer einen kleinen Ausbruch wo ich leider viele Arbeiterinnen wegsaugen musste, eine große Ansammlung hatte ein Loch gefunden und sammelte sich an der Rückwand eines Regals.

War bei der kleinen Notvernichtungsaktion doch die Königin dabei? Oder ist sie aus anderen Gründen gestorben?

Im Nest ist keine Brut zu sehen, keine Puppe, keine Larven oder sonstige Spuren von neuen Arbeiterinnen. Selbst auf dem Müllhaufen sind keine leeren Puppenhüllen mehr zu sehen.
In letzter Zeit war es noch sehr warm, somit kann ich eine verfrühte Winterruhe leider ausschließen...

Wie und ob es weiter geht, wird nur die Zeit zeigen.

Fragen....Diskussion->http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879&start=0&st=0&sk=t&sd=a
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 15. Jan 2013 14:55

15.01.2013 - Fast drei Jahren Haltung :grin:

Länger ist es her, dass es hier was zu berichten gab, sobald ein Volk größer ist, gibt es nicht viel Neues, sicher ein Grund warum man nicht oft von "älteren" Völkern hört. Nicht dass sie alle sterben, dem Halter ist es sicher einfach "zu langweilig" einen leeren Bericht zu schreiben. Große Entwicklungen oder Veränderungen wird es kaum geben, nur das Neueinrichten der Anlage nach der Winterruhe wird wieder für neue Bilder und Bauspaß für den Halter bei mir sorgen :mrgreen: .

Noch immer bin ich mir etwas unsicher wie es der Kolonie nun genau geht, die Königin schon 1-2 Jahre nicht mehr gesehen, und die frühe Bruteinstellung vor der Winterruhe.
Bald... baaallld wird es wieder wärmer und März werden meine Lasius niger wieder aus der Kammer in die Wohnung kommen, da wird sich alles zeigen.

Hier noch ein Bild von der Kältekammer im Treppenhaus.
R0017017.JPG

In der abgedeckten Box leben heimische unbestimmte Knotenameisen http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=140&t=16290
und in der rechten (roter Boden) Box eine Formica Art http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=166&t=17766

Diskussionsthread:http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon DeeKay » 22. Mär 2013 02:19

Hi, ich bin ganz neu hier und habe deswegen jetzt erst deine Foto-(Love-)Story gelesen. :wink:

Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn. Es war richtig spannend, deine Beiträge zu lesen, die neuen Fotos zu begutachten und zu sehen, wie das Gewusel seinen Lauf nahm. :lol:
Da hast du eine richtig tolle Kolonie aufgezogen. Respekt!
Toll finde ich ja auch den Schlauch quer durch den Raum.... und das passende Schild dazu *g*

Nach einiger Zeit, die ich mit Informationsbeschaffung und -auswertung verbracht habe, habe ich mir nun heute auch meine allererste kleine Ameisenkolonie bestellt. Ebenfalls Lasius niger. Die scheinen mehr als ideal zu sein für den Einsteiger, vorallem wenn man ein gewisses Händchen dafür hat. Und zumindest bei meinem Aquarium habe ich das bewiesen. :wink:
Ich habe mir allerdings für den Anfang ein Starter-Set mit Arena und Formicarium dazubestellt, da sich diese wohl bewährt haben und ich Bedenken habe, beim Selbst-Gebastel durch irgendwelche Faktoren (Materialen, Formen, Größe) doch ein suboptimales Zuhause zu schaffen. Umso schöner finde ich allerdings deine kreativen Ideen, was die vielen verschiedenen Nester / Arenen angeht, die du bisher hattest, z.B. das Schnapsglasideennest.
Für den Anfang werden die Kleinen aber wohl eh erst einmal weiter im Reagenzglas leben wollen, wenn ich das so sehe bei dir.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es nun wieder los geht bei deinen kleinen, und dass die Königin sich doch nur irgendwo hartnäckig versteckt hält.
Ich wünsch dir weiter viel Spaß.

Viele Grüße
Daniel
Benutzeravatar
DeeKay
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Alter: 34
Registriert: 21. Mär 2013 23:05
Wohnort: Ostfriesland, Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 23. Mär 2013 12:50

23.03.2013 - Drei Jahre und ein Monat Haltung! :mrgreen:

Erstmal danke für die Blumen DeeKay und :sign_welcome: unter den Ameisenverrückten. Es freut mich, dass mein Bericht hilfreich für andere ist und dass meine verrückten Ideen nicht nur bei den Ameisen Gefallen findet. :D

Wenn man rausschaut ist der Winter noch lange nicht vorbei :cry: Dennoch habe ich meine Ameisen schon ausgewintert und die Anlagen haben einen Frühjahresputz hinter sich.
Vor der Winterruhe hatte ich noch Sorge um die Kolonie... es war kaum noch Leben zu sehen und keine Spur von Brut, kaum waren sie wieder im Warmen gab es eine richtige Ameisen-explosion...
nach nur einer Stunde waren alle Becken und Schläuche voll mit Lasius niger.

R0017062.JPG

Die Arena mit der alles angefangen hatte ist nun wieder mit in der Anlage.

R0017058.JPG

Hier das Regal mit der ganzen Anlage, als Nachbarn haben sie Die unbekannten Wilden und die Myrmica spec., natürlich sind das getrennte Becken, es würde wohl nur noch Lasius niger über bleiben wenn man alles verbinden würde. :twisted:
Die beiden Berichte sind noch ganz leer.. werde sie die Tage mal erweitern, den beide Kolonien entwickeln sich super.

R0017060.JPG
R0017084.JPG

Ich habe mir eine kleine Farm gekauft und den Lasius nun als neues drittes Nest angeboten, es ist viel zu klein für die große Kolonie, aber es macht Spaß sie beim graben zu beobachten, auch scheint es sie nicht zu stören mehrere Nester zu haben.

R0017081.JPG

Die große Arena mit dem festen Gipsboden lies sich leicht säubern und wieder herrichten.

R0017085.JPG

Mein Schnapsglasnest scheint perfekt für die Eier und Larven zu sein, die Fläschchen sind nicht abgedunkelt dennoch lagern dort schön sichtbar die großen Haufen. Leider auf Bildern nicht so gut zu erkennen.

Ein weiteres Jahr hat nun begonnen, mal sehen wie sie sich entwickeln und wann mal Geschlechtstiere auftauchen. Die Königin selber habe ich seit über 2 Jahren nicht gesehen :(


Diskussionsthread:http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 22. Apr 2013 09:54

22.04.2013 - Drei Jahre + Haltung

Inspiriert von dem Thema eine grüne Arena für Ameisen zu "bauen" habe ich eigene Experimente gestartet die am Ende zu einem schönen Ergebniss führten.
R0017396.JPG

Platz für die Pflanzenbox hatte ich in der Arena der Lasius niger nicht mehr, auch sind die beiden Hauptarenaen viel zu überrannt, schwarz vor Ameisen. Somit habe ich an einen neuen langen Schlauch ein weiteres Becken angeschlossen und da die Begrünung reingestellt.


R0017398.JPG

Die Pflanzen wachsen immer weiter, das Gitter scheint sie recht wenig zu stören, die Ameisen dagegen kommen nicht durch, sie graben gerne an der Oberfläche aber bei dem nächsten Bewässern sind diese kleinen Bauvorhaben wieder weg.
R0017413.JPG


R0017414.JPG

Heute gab es das Futter mal mitten im Garten, mal sehen ob das zu mehr Besuchern führt und was sie mit dem Grün anstellen. Bis jetzt gab es keine Probleme, der Garten ist nun über eine Woche an der Lasius niger Anlage angeschlossen. Man muss nur auf Ausbrüchen achten, die Pflanzen wachsen und lassen sich von Ausbruchschutz nicht stören, schnell passiert es das ein Grashalm die Leiter in die Freiheit wird für die Ameisen.


Es gibt aber noch weiter Neuheiten bei meinen Lasius niger, ein "Mini-Labyrinth-Versuchsbau" habe ich angeschlossen, eine Holzplatte in der man Gänge, also ein Labyrinth hinein gefräst und eine Scheibe drauf...fertig. In groß gebaut könnte man gut sehen das Ameisen immer den kürzesten Weg nehmen. Leider dient mein Versuchsaufbau mehr als Müllhalde...wie ich den Müll da ausbekommen soll?!
R0017415.JPG




Diskussionsthread:http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Lasiusfreund » 27. Mai 2013 10:51

Hallo,

Was sind das für Pflanzen?

Tschüss, Lasiusfreund
Lasiusfreund
member
member
 
Beiträge: 11
Alter: 17
Registriert: 21. Mai 2013 15:48
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger von MM

Beitragvon Moonman » 30. Mär 2014 18:15

30.03.2014 - Vier Jahre Haltung

Hi,
Viel zu lange ist mein letzter Beitrag alt...fast ein Jahr, peinlich, aber es gibt in der späteren Haltung nicht immer so viel zu berichten wie am Anfang.
An der Anlage habe ich nicht viel geändert, nur am großen mega Y-tong-Nest habe ich den Wassertank stark vergrößert und alle Becken nach der Winterruhe schön sauber gemacht.
Das letzte Jahre lief so vor sich hin, sie zeigen weniger Aktivität, zeitweise dachte ich schon die Königin lebt nicht mehr. Aber wie es scheint hatten sie nur Schwung geholt für dieses Jahr, ist noch gar nicht richtig losgegangen die "Ameisen-Saison" und schon ist der Teufel bei den kleinen Lasius niger los.

IMG-20140305-WA0000.jpg

Die ganze Lasius niger Anlage

R0018340.JPG

Das Hauptbecken zum Füttern

R0018317.JPG

R0018324.JPG

mal ein paar "versuchte" Makro-Aufnahmen" :mrgreen:

Pflanzen oder sonstige Sonderbecken sind noch nicht für dieses Jahr geplant, lasse mir aber sicher wieder was einfallen. also abgesehen von dem Schnapsglas-Nest und das Labyrinth aus Holz an der Wand.
Das Schnapsglas-Nest ist wohl das Hauptbrutnest geworden, ist echt gelungen das Nest, hier noch mal der Link zum Bau: http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=135&t=15619

Grüße und bis bald, MM

Diskussionsthread:http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=139&t=13879
Benutzeravatar
Moonman
member
member
 
Beiträge: 642
Alter: 33
Registriert: 29. Sep 2009 12:05
Wohnort: 04177 / Leipzig
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lasius - Information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste