Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 14. Feb 2014 23:00

hi Freunde...

habe mir im Juli letzten Jahres Camponotus micans zugelegt.
unter anderem weil ich schon immer mal Ameisen haben wollte und weil diese Art keine Winterruhe benötigt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, mangels Erfahrung habe ich auch gleich mehrere Fehler gemacht.
Nach einem Tag saß die Gyne immer noch im Reagensglas und wollte da nicht raus.. sie hatte ca 3 Eier 4 Larven und eine Puppe mitgebracht.. hatte nur eine Gyne bestellt...

Bin dann beigegangen und habe sie samt Brut direkt vor den Eingang ins Ytong-nest (sanft) geschüttet....
Darauf hin fraß sie ihre Brut komplett auf..

Ging nach ein paar stunden zum Napf und trank sehr lange Sommerblumenhonig, den ich von einem Imker in der nähe hatte, + ein paar tropfen Wasser..

Dann dauerte es ca 2 Tage und sie ging ins Nest..
zugegeben etwas zu groß für sie... 30x40cm
Dann habe ich mich weiter belesen und festgestellt das es bei der gründung schwierig werden kann und man der Gyne Zeit lassen sollte.
Dies war nun zu spät, aber ich lies Sie dann eine Woche in ruhe...ca
Als ich dann wieder reingeguckt habe war ich sehr erfreut zu sehen das sie einen ganzen haufen Eier gelegt hatte und wie es dann so ist wurde der hinterleib der Gyne kleiner und kleiner bis die ersten Arbeiterrinnen schlüpften.
ich habe sie während dessen nur einmal am honig gesehen.
Das hat so ca 1,5 monate gedauert bis ich bzw sie dann Nachwuchs hatte.

Um es mal kurz zu machen sind bis ende November 80 Ameisen geschlüpft ( Und das in 5 monaten ! )und dann liefen sie durcheinander was das weitere zählen unmöglich macht...
ich schätze das es ca. 100 sind.
Dann war ich sehr enttäuscht als ich gesehen habe das kaum noch was passierte..
ab und zu mal eine Ameise draußen mehr nicht.
Bis ich dann feststellen musste, dass sie evtl eine Winterruhe halten. Es sind zwar noch larven im Nest, aber sie wachsen kaum bis gar nicht.. ;-((

Aber da ich bei dir "Rhodan" gelesen habe, dass sie im März, wie du geschrieben hast, wieder voll aus dem Winterruhe erwacht sind .... denke ich mal das ich noch hoffen kann.

Edit Uta - Rottweiler, habe mir mal erlaubt Deinen Bericht aus dem Haltungsbericht von Rhodan hierher zu verschieben. :) Wäre auch schön, wenn Du die Groß- und Kleinschreibung beachten könntest! :) Danke!

Liebe/r Uta, danke für das verschieben und danke für die Verbesserungsvorschläge.
Ich nehme dein A mal an, obwohl ich absichtlich Meisen geschrieben hatte. Ich nenne sie öffters so.. aber ok fürs Verständnis anderer Personen ok...
Versuche des weiteren meine Schreibweise anzupassen, nicht das Du oder deine Kollegen (schätze mal Antstore Foren Admins) meine Berichte evtl. noch löschen... :grin:

Lg Rotti
Zuletzt geändert von Rottweiler am 15. Feb 2014 18:47, insgesamt 5-mal geändert.
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Camponotus micans Haltungsbericht

Beitragvon Rottweiler » 14. Feb 2014 23:17

Honigtopf:

Nach dem ich das bei euch gelesen habe denke ich an zwei Möglichkeiten und mein Gedanke wurde damit weggefegt... Entweder die ameisen die ich im Nest habe die 1/3 bis 1/2 vom Körper der Königin ausmachen sind Honigtopf Ameisen oder es sind einfach nur Major arbeiterrinnen.
Ich dachte zuerst darann das sie Männchen produziert haben und evtl nen Schwarmflug machen... aber das mit dem Honigtopf kommt mir dann eher in den sinn, obwohl ich bis heute nicht gesehen habe das die Ameisen die anderen füttern während ihrem Winterruhe.

Allerdings kann ich sagen das es schön mit anzusehen ist wie eine Arbeiterin schlüpft...

Futter:

- wie schon gesagt Honig vom Imker kp ob auch anderer geht nicht ausprobiert..
- Mehlwürmer einmal in der mitte durchgeschnitten "sehr lustig mit anzusehen wie die Ameisen ankommen und ganz in den Mehlwurm reinkrabbeeln um auch an das letzte bisschen Futter zu komen"
- Spinnen aus dem Keller, Haus oder von Draußen. Die werden regelrecht gejagt wenn sie noch leben und dann zerteilt und in dad Nest geschleppt...
- Zuckerwasser kommt bis jetzt eher nicht so gut an auch puderzukerwasser nicht honig ist bis dato ihre lieblingsspeise...
- Ohrenkneifer sind meine pers. Favoriten weil die "dummen" Tiere alle in das schöne Nest wollen wo die Ameisen dann innerhalb kürzester Zeit ohne verluste die Ohrenkneifer auseinandernehmen verspeisen und die überreste mir zum aufsammeln wieder vors Nest legen.
- verpuppte Mehlwürmer gehen auch... habe mir gerade wieder 50g gekauft die ich gerade füttere um mal Melhkäfer zu bekommen mal gucken was sie dazu sagen
- mein Bruder kam mal rein und brachte von draußen nen Grashüpfer mit..
die Ameisen haben immer nen tag um die Beute zu erlegen und dann helfe ich erst.
sie brauchten für den Hüpfer aber nur ca 5h dann hatten sie ihn mit 9 zu eins in der Zange... Im wahrsten sinne des Wortes.
- Fliegen, Motten und Schetterlinge sind auch seh beliebt

-Regenwürmer gekocht oder roh sind uninterressant.
- mehr habe ich bis jetzt noch nicht probiert und wenn ich eure berichte und die anderer in foren lese dann scheint es bei mir gut zu klappen

Beitrag von 22:31 h


ähm was nun..

Aufbau:

Fundament: 70x30 Ytong gegliedert in 20 / 40 / 10

20 = 20x20x20 Kubus untere Glasscheibe herraus genommen und in den ytong eingelassen mit einem Loch als zugang zum Nest und auf dem Deckel ein Pc Lüfter der 24h läuft
40 = 40x30 und 2-4 cm tief das Nest mit 10 Kammern in zwei Reihen, mittig zwischen beiden Kammerreihen eine Grube zum bewässern
10 = Wassereinfüllbecken mit Glasabdeckung
von unten hat der Ytong eine 3 mm Dicke plastickfolie von den seiten und an freien stellen von oben Arbeitsplatten-kantenumleimer in Nussbaum-optik
alle Kanten verziert mit Aluprofielen

Wärmequelle: Heizmatte über dem Nest, die macht ca. 26grad, Sie scheinen es zu lieben geht erst um 12:00 an und läuft jede stunde 15 min bis 19:00.
Zimmertemperatur 24 Grad

Seit ca 2 Monaten haben sie eine größere arena dazu bekommen 60x30x30 in dem Becken habe ich einen Heizstein liegen der die Temperatur selber regelt..
ca. 25-30grad
Auf dem Boden habe ich einen Luftschlauch liegen mit tausend Löchern.... nein, habe sie nicht gezählt aber es hat ewig gedauert die da rein zu machen.
Angeschlossen an eine Aquarien Luftpumpe
Möchte ja keinen Schimmel oder schlechte Luft meinen Ameisen zumuten.
Gesamtkosten bis jetzt an Material ca 180€, hingegen sind die Futterkosten verschwindent gering, gerade mal 10€ bis jetzt und die zweite Packung Mehlwürmer funktioniert wie ein Restmülleimer. alles Organische wird gefressen.

Beitragvon Rottweiler am 14. Feb 2014, 22:41

Die Glasbecken sind übrigens hier von Antstore und ich kann nicht sagen, wie man es in anderen Foren lesen kann, das die in irgend einer weise schlecht verarbeitet sind..
Man kann sogar beim Kundenservice anrufen und die Formicarien seinen eigenen Wünschen anpassen, wenn man ein kleineres Loch benötigt oder das Loch wo anders haben möchte...

Alles sehr unkompliziert...ein anruf oder eine e-mail und schon ist das Thema erledigt.
Eine Bohrung umsetzen von mitte nach unten kostet noch nicht mal nen Aufpreis zumindest ist es mir nicht aufgefallen.
Deckel, ob mit Rahmen oder Schiebedeckel habe beides passen auch wie angegossen.

So, genug der Schmeichelleien....

Und ja ich habe absolut keinen Ausbruchsschutz... weder paraffin noch irgendein schmierkram. Habe einen Deckel mit feinen mm großen Löchern in der Mitte, wo das Glas einem streifen Edelstahl-lochblech / -netz weicht. Das hat bisher immer gereicht..

Und die zwei Ausreißer die mich in der Stube besucht haben waren mein eigenes verschulden, ich hatte den Schlauch in die 27ger Bohrungen geschoben und dann gebogen. Dadurch ist eine kleine Lücke entstanden, man gut das sie gerade Winterruhe gemacht haben sonst hätte ich mehr Besuch bekommen, aber auch die beiden Ameisen sind soweit ich wies munter und wohl auf, kann sie nur nicht wieder finden in dem gedrängel hihi

Also Silikon rum und das Thema war für mich erledigt. An dieser Stelle einen dank an die beiden Ameisen, ohne euch hätte ich das Loch nicht bemerkt ! ! !

Tja mir fällt gerade nichts mehr ein, aber wenn ihr Fragen habt immer her damit...
Ich freue mich wenn ich jemanden habe mit dem ich über die kleinen Racker sprechen oder schreiben kann..hätte auch Ts Handy oder Haustel im Angebot gibt es dann über meine e-mail auf anfrage.

Ich hätte selber auch noch ein paar Fragen aber mir tun jetzt etwas die finger weh... also bis dahin hoffe es schreibt jemand...

Beitragvon Rottweiler am 14. Feb 2014, 22:49


ps: Es könnte evtl auch sein das ich sie überfüttert habe... da ich neu bin in der Ameisenhaltung, wäre ich sehr erfreut zu erfahren wie man ein gesundes Maß an Futter einhält bzw. wie man erkennt, dass es genug oder zuviel Futter ist..

Edit Uta - Rottweiler, habe Deine heutigen Beiträge mal zusammengefügt. :) Info: innerhalb von 2 Tagen können Beiträge editiert werden. :)
Zuletzt geändert von Rottweiler am 15. Feb 2014 18:48, insgesamt 3-mal geändert.
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 15. Feb 2014 17:46

So Uta, habe den ganzen Text überarbeitet.
Sollten noch Fehler drinnen sein, bitte seht alle drüber hinweg...

Lg Rotti

Ps: ich warte gespannt auf Antworten und Fragen....... :sign_welcome:
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon uta » 16. Feb 2014 15:54

Hallo Rotti und :sign_welcome: auch hier im Forum,

Da kein extra Diskussionsthread angelegt worden ist, erlaube ich mir mal hier im Haltungsbericht reinzuschreiben.

Prima, dass Du uns über Deine Camponotus micans so detailliert berichtest und Deine Erfahrungen mit uns teilen möchtest. :D =D>

Rottweiler hat geschrieben:ps: Es könnte evtl auch sein das ich sie überfüttert habe... da ich neu bin in der Ameisenhaltung, wäre ich sehr erfreut zu erfahren wie man ein gesundes Maß an Futter einhält bzw. wie man erkennt, dass es genug oder zuviel Futter ist...

Nein, diesbezüglich musst Du Dir keine Sorgen machen. Die Ameisen nehmen nur soviel Nahrung auf wie Bedarf vorhanden ist.

Rotweiler hat geschrieben:Und ja ich habe absolut keinen Ausbruchsschutz... weder paraffin noch irgendein schmierkram. Habe einen Deckel mit feinen mm großen Löchern in der Mitte, wo das Glas einem streifen Edelstahl-lochblech / -netz weicht. Das hat bisher immer gereicht...

Ich würde Dir schon empfehlen einen Ausbruchsschutz z.B. Paraffinöl zusätzlich zum Deckel zu verwenden. Auf Dauer wird nur ein Deckel nicht ausreichen!
So kannst Du in Ruhe im Becken rum hantieren ohne das Du befürchten musst, dass Dir Ameisen ausbüxen.

Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen und dankeschön auch für Dein freundliches Feedback. :D

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 173 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 16. Feb 2014 16:33

naja, solange sie maximal nur mit 13 Frauen ausrücken was bisher maximum war, ist es noch überschuabar sie am ausbrechen zu hindern...

Und wenns mal mehr werden, die Futter suchen, dann dauert eine Bestellung bei Antstore ca 3 tage also alles im rahmen.....

Heute war seit ein paar Tagen mal wieder mal eine Ameise am Honigwasser. Und jetzt gerade laufen 2 in der Arena umher, jetzt zum Honigwasser und sind am trinken...

Mal schaun wann die Winterruhe beendet ist...
Oh, und eine dritte Ameise betritt die Arena freu, wenn sie in dem tempo weitermachen ist das nest heute abend leer =D>
Meine Königin hat von gestern morgen, als ich das letzte mal reingeguckt hatte, bis jetzt im übrigen auch ein erbsengroßes Eierpaket gelegt. Ich kann also hoffen, dass sie meiner Ungeduld, in bezug auf die Winterruhe, endlich ein ENDE setzen ! :D :D :D

Frage: Muss eine Lampe eigentlich unbedingt sein ??? Oder reicht einfach nur Wärme ?? Bis jetzt lief es ja, im Gegensatz zu anderen Haltern dieser Art, für mich ganz gut !
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 23. Feb 2014 01:16

Moin Leute,
ich wurde gerade gezwungen nen Bericht zu schreiben...

Meine micans habe die letzten Tage wieder mehr Aktivität gezeigt und ich fand heute eine Mischung aus Ohrenkneifer und Tausendfüßler im Wald....
Kopf ab eingepackt.
Suchte weiter und fand noch 7 Spinnen (die mit dem fetten Körper und den langen Beinen) zack und eingepacht, wieder zu Hause freuten sie sich, bis auf die Kreuzung des Ohrenfüßlers (ohne kopf), in meine arena einziehen zu dürfen...

Nun nach ca 15-20min, wurde das "Futter" gesichtet.( eine Späherameise ist in die arena gekrabbelt )
Der Ohrenfüßler ist auf dem weg ins Nest und es ist gewusel zu erkennen... muss gucken bitte warten.......
Zur Zeit laufen 6 Armeisen am Nestausgang hin und her.
Es sieht fast so aus als würden sie auf die Späherameise warten die den Ohrenfüßler in der Zange hat und dummerweise gerade im Verbindungsschlauch mal vor und wieder zurück rennt.
00:10 Die Späherameise kommt nur langsam vorrann weil sie immer nur ein stück weiter richtung Nest läuft und dann wieder 5 cm zurück..

Da Ameisen ja Duftspuren legen, denke ich mal das sie gerade ne 10 fache legt damit die entsprechende Anzahl ausrückt....

00:15 es dauert so wie es aussieht noch ca 20 min bis sie am nest ist...
komme um 00:35 nochmal gucken und berichte !!!

Beitrag von 1:20 h


01:00
Huch iss ein bissel später geworden :D :D :D

Naja, aber zur Zeit enteuschend.
Ameise ist wieder zurück gegangen und wartet am Ausgang der Arena auf schönes Wetter... oder so...

Zwei andere laufen wie von ner Tarantel gebissen hinter ner Spinne her und so wie es scheint immer die gleiche... komisch ! ! !
Aber wenns gefällt..ca 10min dann ist die Spinne tot so wie ich die kleinen kenne :lol:
gehe mal eine rauchen.... mal gucken was dann abgeht.

So, 01:15 Spinne Nr. 1 tot. Beine werden gerade abgetrennt und danach gehts ins Nest denke ich mal....
Im gegensatz zu den Ameisen gehe ich jetzt schlafen....
Mal gucken was morgen noch am leben ist von den Spinnen.

Im Einsatz sind gerade nur 3 Ameisen. Am Nestausgang sind auch keine mehr, sind wohl wieder unter-tage !

Melde mich wieder bis dann ! :twisted:

Edit Uta
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 23. Feb 2014 12:28

Guten Morgen !

Stand der Dinge: 2 Spinnen leben noch, aber wer weis wie lange.

Der rest ist im Nest, dort sitzen die Ameisen jetzt auch nicht mehr so dicht beieinander sondern haben sich von einer Kammer auf 4 Kammern aufgeteilt wobei in der Kammer die am Nestausgang ist fast alle Major Arbeiterinnen drinnen sitzen. Nach dem Motto wer zuerst kommt bekommt das größte Stück....

Ich denke zwar eher das die Majorarbeiterinnen platzen wenn sie noch was fressen, aber sie müssen es ja wissen.

So mal gucken jetzt gibts noch den täglichen Mehlwurm, alles andere haben sie noch, und dann lass ich sie ganz in ruhe FRESSEN !!!! jam jam hihi

Heute Mittag mache ich mal ne Zählung... jetzt wo sie so schön auseinander stehen bietet sich das an !

Bis dann
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 23. Feb 2014 13:34

Ich konnte es nicht abwarten und habe nun 150-200 Ameisen gezählt + - .....
Sie haben zwar relativ still gehalten aber an manchen stellen sitzen einfach zu viele auf einem Fleck, teilweise sogar übereinander....

Alles in allem bin ich zuversichtlich das die Produktion bald wieder weitergeht, da zur Zeit nur wenig Eier, ein paar Larven und ca. 15 Puppen im Nest sind.

Melde mich wieder wenns was zu berichten gibt.

Über eure Meinungen, Frage etc. wäre ich sehr erfreut.
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 28. Feb 2014 19:05

Moin, wie ihr wisst fressen sie schon wieder Spinnen.
Deswegen dachte ich mir heute morgen das es heute Mehlkäfer gibt....

3 stück waren schnell ausgesucht, schön groß sollten sie sein, damit meine Ameisen auch schön was zu kauen haben....

Und wie immer erstmal lebend. Naja, ich musste feststellen, dass es, in bezug auf Neststörung, doch keine so gute Idee war.

Als ich heute Mittag reinguckte waren die Mehlkäfer nicht mehr in der Arena, sondern in dem Becken genau über dem Nest, aber nicht nur das, einer waren auch kurz davor in das Nest zu fallen / klettern.

"Keinen Plan" warum die Käfer regelrecht angezogen wurden von dem Nest, aber es war ihr Untergang und der Beginn der Neststörung.

Einer krabbelte hinein und lief wie vom Sensenmann verfolgt an allen Ameisen vorbei direkt zur Königin. Sie flüchtete sofort in die andere Richtung und die Ameisen stürzten sich auf den Käfer. Das interressante daran, erst bissen einige sich irgendwo fest ( Fühler, Bein, Flügel, etc. ) und dann drehten sie ihren Hinterleib unterm "Bauch" nach vorne zu den Mandibeln, aber teilweise berührten sie damit auch den Mehlkäfer.
Nach ca. 1-2 Minuten war es vorbei. Gerade hat der Käfer noch gezuckt und wild mit den kleinen Beinchen gestrampelt und ZACK jegliche Bewegung hat aufgehört. In der Zwischenzeit hatte sich der nächste Käfer herangetraut, kam aber nur bis zum Eingang der ersten Kammer, da alle Ameisen + Gyne und Nachkommen ( ELP ) sich dort hin verzogen hatten, um evtl nicht im Weg zu stehen.

Dadurch war dieser schnell gestoppt und wurde genauso festgehalten und mit dem Gaster berührt. Ich habe keine Ahnung warum sie das machen, aber was auch immer sie machen es wirkt. Zack Totenstille.

Aber nein, der dritte käfer hing vorm Nest am Stein, aber er hatte keine Chance sich noch zu überlegen ob er sich zurückziehen sollte, denn die C. micans haben den Braten gerochen und ihn mit 20/1 ohne verluste, genauso wie bei den anderen zwei, zur Strecke gebracht.

ELP wurden bis jetzt noch nicht aufgefressen und es ist einiges vorhanden, so ca 50-60 Ameisen könnten aus dem Haufen entstehen. Außer sie werden noch gefressen :cry: .

Ich will nachher mal gucken ob ich euch ein paar Bilden hochladen kann, damit ihr seht wie es bei mir aussieht.

Ich hoffe mein kleiner Berricht hat euch gefallen. lasst ruhig mal was von euch höhren !!! :D
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 13. Mär 2014 22:27

Aufbau von meinem Nest
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar




Beim letzten Bild sieht es gerade etwas trostlos aus... Da baue ich gerade aus gründen neuer Erfahrungswerte um.
Es sah mal so aus...





Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Da sie mit dem Aquarien-kies net bauen können, obwohl es ihnen nicht schwer fällt ihn durch das Formicarium zu schleppen...,
bekommen sie jetzt eine Sandlehmmischung spendiert.... Nächstes bild kommt wenns fertig ist.

Bis bald leibe Leser !
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 15. Mär 2014 08:19

Da ich gerade festgestellt habe das ich Member geworden bin, gibts als Dankeschön noch ein paar Fotos, ich hoffe sie gefallen euch !!!



Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Ich denke mal das soll mir sagen, nimm den Honig raus und gib uns mehr "Apifonda" !!!
Hat durch aus Vorteile, sie können drauf laufen und beissen trotzdem herzhaft rein.
aber mal sehen wie es sich entwickelt.... nächsten Winter probiere ich mal Binen - Königinnen - Apifonda aus. Ist extra mit pollen usw angereichert...




Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hier entschuldige ich mich für die feinen Fäden auf dem Bild.
Die beiden Spinnen sind gut im verstecken und ich werde sie wohl wieder raussetzen, wenn meine Ameisen sie am Wochenende nicht finden.




Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 17. Mär 2014 07:44

Moin Leute,
mein 60x30 Becken ist jetzt neu ein eingerichtet und ich möchte es euch nicht vorenthalten..

Später mehr !
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

um 10:00 ist startschuss, mal sehen wie lange es dauert bis sie über Futter und Landschaft herfallen :D :grin: :D

Hier könnt ihr mit mir diskutieren ! ! !
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 17. Mär 2014 17:28

So, die Eröffnung war dann aus Termintechnischen gründen doch erst um 1400....

Tja und wie soll ich es schreiben ? Ich mach mal ne kleine Erzählung draus. hinter die einzelnen Abschnitte schreibe ich immer eine ca. angabe in Minuten.

Der Schlauch wurde geöffnet, die erste Späherrin lief los bis zum Eingang der Arena und als sie angekommen war und noch nicht einmal ein Bein auf den Arenaboden gestellt hatte lief sie mit normaler Geschwindigkeit zurück und nicht nur zurück in die mini Arena sondern ganz zurück ins Nest. (7)

Von dort brachte sie ihre drei Freunde mit, die in einer relativ engen formation, ungefähr wie ein karo, wieder in die Arena liefen. dort angekommen erhöhten sie ihr Tempo drastisch. ( Um das mal zu verdeutlichen, eine der 4 Ameisen lief gerade aus mit leichten schlänkern / wie im suff die ganzen 60cm bis zur anderen Seite in ner guten sek evtl. 1,5sek, hatte so schnell keine Stoppuhr ) Die anderen 3 liefen mit gleicher Geschwindigkeit im zick zack, kreis und liefen andere "geometrische" Formen, natürlich nur so ungefähr. (2,30)

Dann war der Treibstoff aufgebraucht. Zwei liefen normal zurück in die kleine Arena, an manchen stellen drehten sie auch um und nach 2cm drehten sie sich wieder richtung Nest, ging 6 mal so. (Meine Vermutung sie haben die Duftspur an manchen stellen verstärkt) In der mini Arena angekommen begrüßten sie kurz ihre 9 Freunde und liefen im Gänsemarsch wieder zurück in die Arena. (4)

Tja, dort nun angekommen liefen sie in 10sek (ca.) abständen alle bis auf eine, andere wege zum Honig. Somit hatte ich jetzt 10 ameisen um einen Tropfen Honig, was sich schnell änderte da Nr. 13 das Apifonda gefunden hatte, daran naschte und im zick zack zu den anderen lief. Naja wie sollte es auch anders kommen sie rafften sich eine nach der anderen auf und liefen zum Apifonda. Tja und dort schlürfen & schlabbern sie jetzt das Zeug. (16)

Naja und seid dem kommen immer mal wieder ein paar neue in die Arena und andere gehen wieder zurück. Zur Zeit sind 6 am Apifonda, 3 klettern in den Bromelien herum und 4 wissen nicht was sie machen sollen und gehen deswegen in der neuen Arena spazieren.

So, da sind wir nun mal wieder am Ende einer Story. Bis zum nächsten mal & ihr wisst ja, ich freu mich wenn ihr "hier" schreibt !!!
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 9. Apr 2014 13:45

Tja Freunde, die Nahrungssuche ging so noch ein paar Tage weiter und nun ist wieder seit ca. einem Monat Ruhe.

Meine Kolonie hat ca. eine größe von 200 Individuen, sogut wie keine Eier, Larven oder Puppen.

Ab und zu werden nochmal Futtertiere gefressen oder eingetragen, aber mehr als 2-3 Ameisen sind jetzt schon nicht mehr zu sehen.

Liegt das jetzt da dran, weil ich ihnen keine Winterruhe gegönnt habe (mangels Erfahrung) oder liegt es an der Größe der Kolonie ???

In der Beschreibung steht ja, dass die kolonie nur ein paar hundert Tiere groß werden. Habe ich die jetzt schon erreicht ??
Aber wenn dem so wäre, dann müsste doch trotzdem was passieren. Und wenn sie sich nur auf den Schwarmflug vorbereiten würden und Geschlechtstiere produzieren würden, aber nix der gleichen.....

Wenn das so weiter geht, dann wird die Kolonie wohl sterben ! :cry: :cry: :cry:

Ich meld mich wieder, wenn es etwas Neues gibt und würde mich freuen wenn ihr hier ein paar Vorschläge für mich hättet.
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Haltungsbericht und Fragen C. micans von Rottweiler

Beitragvon Rottweiler » 23. Apr 2014 15:01

Moin Leute, meine neue Einrichtung wächst prächtig und meine C. micans haben auch wieder Hunger, auch wenn sie noch etwas langsam mit der Nahrungsbeschaffung sind... es werden täglich etwas mehr !

Ich bin nächste Woche im Urlaub und wenn ich wieder da bin und sich hier mal jemand gemeldet hat und wenn es der amerikanische Geheimdienst ist, damit ich weiss, das überhaupt Interresse an nem Haltungsbericht besteht, gibt es wieder fotos...
Ansonsten werde ich den Bericht an dieser stelle wohl enden lassen.

Na mal sehen... bis nächsten Monat !
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste