Atta sexdens, Haltungsstart :)

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 12. Mai 2009 12:32

Hallo erstmal.

Heute sind endlich meine Blattschneider angekommen und sind in gutem Zustand. Ich konnte bisher keine Toten erkennen und der Pilz und die Gyne sehen ebenfalls noch "gesund" aus. Das ist auch ganz gut so, da die Ameisen leider schneller angekommen sind, als die beiden Formicarien.

Ich erwarte die Becken plus Zubehör (laut Antstore-Bestellzentrale) im Laufe des morgigen Tages. Mir wurde allerdings versichert, das die Ameisen diese Zeit in der transparenten Transportbox noch verbringen können ohne das die Kolonie gefährdet ist. Die Blätter in der Transportbox schneiden sie nicht (Rosenblätter) aber ein paar Minuten nach der Ankunft im warmen Zimmer begannen sie am Pilz zu arbeiten und sich gegenseitig zu "putzen". Schön zu sehen ist die Gyne, welche ich anfangs schmerzlich vermisst habe. Sie bewegt sich ab und an, langsam aber stetig (umgeben und umsorgt von vielen Arbeitern) über den Pilz. Ein wirklich schönes Tier.

Brut ist noch wild verteilt auf dem Pilz und einige Larven sehe ich noch, sind "verschüttet". Ist einiges an Bewegung zu erkennen, auch die des Pilzes, also denke ich das diese Brut auch bald in den Mandibeln der Arbeiter landet und sicher verstaut wird.

Das durchsichtige Behälltnis (ca 13 cm lang und 7 cm breit) ist innen leicht beschlagen und größere Tropfen, welche den Pilz gefährden könnten gibt es nicht.

Derzeit ca. 80% Luftfeuchtigkeit und 26 Grad.

Bilder kann ich leider noch keine machen, da mein Budget für eine Digitalkamera NOCH nicht ausreicht. Das kommt aber früh genug. Bin ja auch, wie denke ich viele von euch, ein "Augentier" und kann mit Bildern mehr anfangen als mit geschriebenen Zeilen.

Wie ist denn eure Erfahrung bzw, was würdet ihr sagen, das ich sie noch nicht umsiedeln kann ? Besteht anhand meiner Schilderungen noch Gefahr ? Wenn ja, warum und durch was ?

Ihr merkt ich bin Perfektionist und bin sehr wissbegierig.

Hier geht es zum Diskussionsthread : viewtopic.php?f=149&t=11556

mfg
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal



Werbeanzeige: Atta sexdens



Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 12. Mai 2009 13:26

Sie haben vor ein paar Minuten begonnen besagte Rosenblätter zu schneiden und diese auf dem Pilz abzulegen. Schön zu sehen das diese von den kleineren Arbeitern direkt bearbeitet werden.

mfg
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 14. Mai 2009 08:50

So, sie sind seid gestern Abend in dem eigentlichen Beckensystem. Da die Kolonie größer und die Transportbox auch größer als gedacht war, habe ich kurzer Hand die Futterarena als Nest umfunktioniert und das Formicarium welchens für den Pilz geplant war, dient nun als Futterarena.

Ich habe zu Anfang 2 kleinere Äste eines Himbeerstrauches direkt ins Pilzbecken gelegt, einfach aus dem Grund, weil die Ameisen wohl noch einige Zeit brauchen um sich mit der Schlauchverbindung anzufreunden.

Ein Ast wurde über Nacht schon total weggeputzt, bis auf die wenigen Äste die sie nicht verwerten konnten. Ich habe die Transportbox leicht schräg im Becken angeordnet damit der Umzug leichter fällt, vor allem für die Königin, da sie ja sehr schwerfällig ist und nur mühsam (wenn überhaupt) durch Hilfe eine grade glatte Oberfläche meistern kann.

Nach wenigen Minunten haben sie auch schon mit dem Umzug begonnen. Die Reihenfolge war super zu erkennen : 1.)Brut 2.)Gyne 3.) Pilz (welchen sie bis jetzt noch am wegtragen sind).

Sie sind unter die Transportbox gezogen und haben auch schon begonnen mit dem vorhandenen Sand-Lehm-Gemisch die offenen Seiten zu verschließen. Von dem geschnittenen Blattwerk ist nicht mehr viel zu sehen.

Gibt aber immer mehr "mutige" Entdeckerinnen die sich in den Schlauch wagen, denke das gibt sich bald.

Stay tuned.

Euer,
Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 14. Mai 2009 13:45

Haben jetzt das Futterbecken erkundet und nach mehrmaligen hin- und herlaufen auch direkt begonnen Blätter zu schneiden und sie einzutragen. Die Bewegung mit den Blättern durch den Verbindungsschlauch ist wohl das Beste. Den Ast im Pilzbecken ignorieren sie merkwürdigerweise völlig. Werde den wohl im Laufe des Tages herrausnehmen. Eventuell sind sie es gewohnt größere Strecken zurückzulegen, und ignorieren sie deshalb.

Wie bereits erwähnt sind sie unter die Transportbox gezogen und bauen diese von unten weiterhin zu, wohl um selber die Feuchtigkeit am Pilz zu regeln und natürlich zum Schutz.

Mein Problem derzeit sind die Blätter, welche mitgeliefert worden sind und noch immer in der Transportbox liegen. Das passt mir an sich nicht, und ich möchte etwas unternehmen, bevor diese verrotten oder gar anfangen zu schimmeln.

Meine Möglichkeiten wären (Ergänzungen und Meinungen gerne gelesen im alternativen Thread den ich erstellt habe) :

1.) Abwarten, das heißt den Pilz kultivieren lassen und sich erstmal nicht einmischen bis im Transportgefäß Schimmel auftritt. Aufgrund der Pilzrückstände in der Box, welche nicht mehr abtransportiert werden, dachte ich mir, das diese Rückstände die Bildung von Schimmel verhindern. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, dafür ist das Forum ja auch da. :)

2.) Gefäß entfernen und hoffen das der Stress gering ist und der Pilz weiter kultiviert wird trotz "Helligkeit" im Zimmer und anderen Einflüssen.

3.) Alternatives "Versteck" anbieten.

4.) Versuchen die Transportbox "auszuräumen", zb mit Pinzette nach und nach alles entfernen und die Box von den Ameisen einfach in den Pilz mit einarbeiten zu lassen, wenn dieser wächst.

Zur Notiz : Es handelt sich hier um Möglichkeiten der Lösung nicht etwa Dinge die vielleicht 100% sinnvoll sind oder was auch immer die "Querdenker" im Forum wieder zusammendeichseln. Deshalb würde ich mit euch darüber gerne diskutieren und die beste Möglichkeit erarbeiten. Jede Meinung ist gefragt. :)

mfg
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 15. Mai 2009 08:26

Ich habe mich dazu entschieden die Transportbox erstmal nicht herrauszunehmen, da sie nun über Nacht die Box außenrum komplett zugebaut haben und auf der "Beobachtungsseite" (wie praktisch :) ) Einen Ei- und Ausgang geschaffen haben. Ich sag mal so, meiner Meinung nach zu klein, da die Blattträgerinnen diesen Eingang regelmäßig einfach "übersehen" paarmal umdrehen und dann dann ca 5-10 min versuchen das geschnittene Blattstück in das Nest zu bringen.

Naja auch Architekten verschätzen sich halt mal.

Von der rechten Seite, kann man aber immernoch super in das Nest blicken (jetzt nicht mehr richtig, da die Scheibe beschlagen ist dort). Letzter Status ist das der Pilz wächst und wächst und 2 große weiße Nacktpuppen zu sehen waren. Sonst ist nich viel von der Brut und der Gyne zu sehen. Diese befindet sich wohl ganz hinten am Fuße der Box.

mfg
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 15. Mai 2009 15:15

Es sieht derzeit so aus, als entwickelt sich alles wie geplant. Blätter werden geschnitten eingetragen und verarbeitet. Auch vor den Stängeln machen die Ameisen keinen Halt.

Neuer Pilz ist definitv vorhanden (grün/weiße Färbung) und wächst seid gestern gut sichtbar. Der "Transport-Pilz" ist nur noch ein Schatten seiner selbst (orange/gelbliche Färbung) und ich bin froh das die Ameisen nun, zumindest scheint es so, recht zügig einen neuen Pilz hochzüchten.

Auch die typische "Architektur" und Struktur des Pilzes ist nun endlich zu erkennen. Der Transportpilz war größtenteils nur zusammengetragen aus einzelnen Stücken.

Ich kann noch nicht sagen, das sich alles prächtig entwickelt. Das werden wohl die nächsten 1-2 Monate zeigen. Feuchtigkeit und Bedingungen stimmen (Luftfeuchtigkeit bewegt sich zwischen 60% und 80%, Temperatur im Zimmer ca 26 Grad, im Pilzbecken +/- 2 Grad (ändert sich je nachdem, wenn ich den Raum kurz durchlüfte um den Luftaustausch zu verbessern).

Bisher läuft es jedoch zu meiner Zufriedenheit. Wie geschrieben, Bilder folgen noch in den nächsten Wochen/Monaten. Spare derzeit auf eine brauchbare Kamera.

mfg

Elune

P.S.: Bisher sind die Blattüberreste aus der Transportbox noch nicht am schimmeln, sondern werden nur (zum Glück) langsam trocken und bekommen eine schwarze Färbung. Der Geruch im Becken wird täglich überprüft, wie auch die Box genau im Auge behalten. Sobald es anfängt zu stinken oder sich Schimmelpilze bilden, werde ich die Box wohl oder übel entfernen müssen. Umso länger sie bleibt, umso zuversichtlichler bin ich jedoch das wenn es soweit ist der Pilz seine alte Stärke erlangt hat und somit die Vorraussetzungen besser sind, als jetzt. Was meint ihr wird/kann passieren ? Die letzte Diskussionsmöglichkeit habt ihr ja nicht wahrgenommen, weiß nich warum, aber hoffe das ihr nun eure Meinung/Erfahrung mit mir teilt.


Hier geht es zum Diskussionsthread : viewtopic.php?f=149&t=11556
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 16. Mai 2009 09:50

Hallo wieder mal. :)

Die Ants haben nun auch die seitlichen Scheiben zugebaut und nun bleibt mir endgültig der Blick ins Nest verwährt. Da in diesem "Hohlraum" unter der Transportbox noch mehr als genug Platz war, werde ich mich wohl nun paar Wochen (vielleicht Monate) gedulden müssen, bis der Pilz "herauswächst", wenn denn alles gut geht.

Ich sorge für Blätternachschub und optimale Bedingungen, den Rest müssen nun die Ants erledigen. Im Nest herrschen sicher nochmal andere Bedingungen, als ich mit meinen Geräten messe.

Jemand ne Ahnung inwiefern diese Werte schwanken können, im Vergleich Nest und im Becken ? Diskussionsthread steht euch wie immer zur Verfügung.

mfg

edit : Sie benutzen die Transportbox als "Abfallkammer", finde ich persönlich echt super, da die sowieso irgendwann rausgenommen wird. Die Blätter habe ich schon größtenteils rausgeholt um Gerüche und Schimmel vorzubeugen und da die Box auch 100% dicht ist, kann der Abfall weder Ameisen noch den Pilz gefährden.
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 16. Mai 2009 13:09

So langsam krieg ich das System von noch kleinen Kolonien mit. Ich mache mir ja gerne (vor allem am Anfang) viele Sorgen wenn etwas nicht passt, oder man glaubt das was nicht stimmt.

Sie haben seid gestern Abend keine Blätter geschnitten und dies auch auch am nächsten Tag bis jetzt nicht mehr gemacht. Woher ich weiß das sie in der Nacht nich geschnitten haben ? Nun ja, ein Ast ist drin und gut überschaubar. Am nächsten Morgen hat nichts gefehlt bzw war noch alles so wie am letzten Abend.

Und jetzt vor 10 min, wie aus dem Nichts, sind sie wieder ausgerückt. Ca 15 Ants rennen im Minutentakt hin und her und schneiden wie die Weltmeister. Na ja, erleichtert ist man schon, aber anscheinend wird "auf Vorrat" geschnitten dann sozusagen erstmal der Pilz von allen kultiviert und wenn zu wenig im Nest ist, direkt wieder ausgeschwärmt.

Faszinierend sag ich euch.

mfg

Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 17. Mai 2009 12:28

Heute mal Rosenblätter in die Futterarena gegeben und es dauerte keine 10 min, da waren die schon dran und haben geschnitten wie die Weltmeister.
Scheint gut anzukommen, besser als die Himbeerblätter. Die Rosenblüte haben sie noch nich angerührt, ma gucken wie es weitergeht. Der Pilz ist noch sichtbar (zum Glück) und er hat nun wieder Tennisballgröße (das was man sieht). Sieht bisher gut aus.

mfg
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 18. Mai 2009 09:17

Der Pilz ist seid gestern stark angewachsen. Bin gespannt wie lange die Box noch als "Schutz" ausreicht. Derzeit sind Rösenblätter (Blüten ignorieren sie) das Futter-Highlight. Grade wieder welche aus unserem Garten reingelegt und direkt waren ca 10-15 Ants an den Blättern und am schneiden.

Im Futterbecken liegt nun auch ein Stück Pilz, konnte ich heute morgen nicht genau definieren, aber jetzt bin ich mir sicher. Sie haben in der Arena einen kleinen Hohlraum im Sand-Lehm Gemisch errichtet und dort wohl etwas vom Hauptpilz hingebracht. Warum weiß ich nicht, vielleicht ziehen sie um oder kultivieren schon einen zweiten Pilz ? Wäre etwas merkwürdig, da die Kolonie noch klein ist, aber die Zeit wird zeigen was sie vorhaben.

mfg

Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 19. Mai 2009 19:50

Ich musste gestern die Transportbox herrausnehmen wegen Schimmel. Da ging es direkt heiß her im Becken, überall sind die Ameisen ausgeschwärmt und haben die Lage untersucht bis nach ein paar Minuten wieder Ruhe eingekehrt war.

Im Laufe des Tages haben sie dann nach und nach den Pilz in das benachbarte Becken transportiert. Dort hatte ich ja schon im Sand-Lehm-Gemisch eine Kammer mit Pilz ausgemacht.

Der eigentliche Hauptpilz ist um ca 40% geschrumpft und als ich heute nachgucke musste ich feststellen das ein Teil des Pilzes in dem schwarzen "Beckenverbinder" ist und sich dort auch ein Teil der Ameisen angesiedelt hat. Ein Blätterchaos ist nun auch im Schlauch zu sehen. Ich möchte das Pilz-Kultivieren im Schlauch verhindern. Kann mir jemand Tipps geben ? Meine Idee wäre es, die Heizmatte auf den Beckenverbinder zu legen, damit die Bedingungen für die Ameisen und den Pilz dort untragbar werden, und sie den Pilz dort wieder abtragen ?

Bin über Problemlösungen sehr froh und dankbar. :)

mfg

Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 24. Mai 2009 15:03

Pilz ist nun komplett im eigentlich geplanten Becken (endlich^^) und auch aus dem Verbindungsschlauch sind sie alle wieder raus. Haben sich tief eingegraben und den Pilz großflächig angelegt. Paar Stellen zum Glück direkt am Glas und auch die Gyne hat sich nen "lauschiges" Plätzchen an einer freien Stelle am Glas gesucht.
Lässt sich 24/7 von vielen Arbeiterinnen richtig umsorgen,putzen und natürlich füttern. Kann man alles schön beobachten.

Bisher lässt sich aber auch nicht mehr berichten. Werde dann mal mit der Kamera (wenn ich sie habe) Fotos machen und sie direkt hier reinstellen, damit ihr auch ein paar visuelle Eindrücke bekommt. Ansonsten meld ich mich direkt wieder wenn irgendwas passiert, oder die Kolonie merklich gewachsen ist.

Bis dahin wünsche ich alle Ameisenhaltern eine erfolgreiche Zeit und viel Spass mit den Kolonien.

mfg

Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 28. Mai 2009 11:49

Hallo.

Habe heute den ersten Soldaten gesichtet (Wurde von 4-5 kleinen Arbeiterinnen geputzt). Hatte sich zum Glück ein paar Minuten an der freien Stelle im Erdnest aufgehalten und ich konnte ihn durch die Scheibe am Pilz sehen. Er war noch sehr hell, daraus schließe ich das er wohl heute nacht oder heute morgen erst "erwacht" ist. Bin ich froh das ich nich mehr reinfassen muss, die Kiefer will ich nich im Finger haben. :)

Noch zu was anderem was mir aufgefallen ist.

Pilz ist noch genug vorhanden, soweit ich das beurteilen kann, nur macht mir eine Sache etwas Kopfzerbrechen. Ich hatte Anfangs in der Futterarena Rosenblätter angeboten. Hat super geklappt, nur seid dem Umzug ins eigentliche "Nest-Becken" haben sie die Rosenblätter nicht mehr angerührt und logischerweise auch nicht mehr geschnitten. Da die Bedingungen stimmen, hat sich der Pilz super gehalten und ich machte mir keine Sorgen. Nach 2 Tagen ohne große Schneidaktivität, wechselte ich die Rosenblätter mit Brombeerblättern und prompt wurden 2 Blätter komplett geschnitten und eingetragen. Dann war wieder "Pause" und nichts hat sich getan.

Meine Frage an euch wäre nun (hatte ich bisher noch nie so erlebt) ob sie dies tun, weil ihnen diese Blätter einfach nich zusagen oder weil der Pilz groß genug ist und sie vorerst nichts brauchen ?
Würde mich über fachkundige Antworten freuen, auch Vermutungen sind gerne gelesen.

Danke schonmal für eure Antworten,

mfg

Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 28. Mai 2009 18:41

Habe mich nun selbst mal auf Ursachenforschung begeben und es mal mit einer niedrigeren Temperatur probiert. Habe jetzt von 27 Grad auf 25 Grad runterreguliert und es ist kaum zu fassen, sie schneiden nun wieder. Nicht viel, aber ein konstanter "Fluss" an Blättern ist wieder zu erkennen. Mal gucken ob das so bleibt.

Noch jemand der ähnliche "Temperaturbedingte" Verhaltensweisen beobachtet hat ? Würde mich brennend interessieren.

Stay tuned !

mfg
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Atta sexdens, Haltungsstart :)

Beitragvon Elune » 29. Mai 2009 13:24

Es ist nun fast sicher das es an der Temperatur gelegen hat. Offensichtlich haben die Blattschneider wirklich eine "Schneidetemperatur", die sie dazu veranlasst zu schneiden.

Habe heute Rosen-Eichen- und Ligusterblätter reingelegt und die Rosenblätter sind schon wieder fast weg. Bin ma gespannt ob sie die 2 großen Eichenblätter eintragen, wenn sie die gefunden haben. :)

mfg

Elune
Benutzeravatar
Elune
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 34
Registriert: 8. Mai 2009 18:09
Wohnort: Bonn Bad Godesberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Nächste



Werbeanzeige: Atta sexdens


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste