Wulfs Diskussion über Pheidole

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Wulf » 8. Apr 2012 08:26

Danke MrIglo
Ok, jetzt muss ich wirklich mal darüber nachdenken Ausbruchsmittel zu nehmen. (Pheidole sind ja ziehmlich aktive Tiere(würde Olivenöl sie aufhalten?))
Ganz klar Erschütterungen gibts leider immer. Weder meine Lasius niger noch meine Tetramorium caespitum lassen sich davon stören (die Lasius Arbeiterinnen verlagern dann sogar kurzer Hand die Brut an die Scheibe (ist das normal?).
Solange meine Lasius niger Futter haben, klettern sie nicht viel (sie gehen aber langsam in die höheren Zahlen, weshalb ich das nochmal überdenken sollte mit dem Ausbruchmittel)

Mit der Luft muss mir was einfallen lassen. Gitter sind doch zu groß für diese Tiere oder?

Ein schönes Ostern

EDIT: Würde eigentlich auch eine Insel funktionieren?
Wulf
 

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon MrIglo » 10. Apr 2012 12:11

Pheidole sind ja ziehmlich aktive Tiere(würde Olivenöl sie aufhalten?)


Weiß ich nicht, aber Speiseöle trocknen schnell ein sind daher eher ungeeignet.
Mit Vaseline konnte ich meine Pheidole pallidula halbwegs aufhalten. Die Lasius niger nicht

Alles Ölige muss man regelmäßig austauschen da es duch Staub nutzlos wird.

die Lasius Arbeiterinnen verlagern dann sogar kurzer Hand die Brut an die Scheibe (ist das normal?).

Nein, da hast du sie womöglich sehr erschreckt.

Solange meine Lasius niger Futter haben, klettern sie nicht viel (sie gehen aber langsam in die höheren Zahlen, weshalb ich das nochmal überdenken sollte mit dem Ausbruchmittel)

Probier es doch mal mit PTFE :wink: Wenn es richtig aufgetragen ist und trocken bleibt (Belüftung beachten :!: ) hält es ewig. Ist bei beiden genannten Arten geeignet.
Talkum geht nach meiner Erfahrung eher bei Lasius niger. Nutzt sich aber auch ab.

Mit der Luft muss mir was einfallen lassen. Gitter sind doch zu groß für diese Tiere oder?

Kommt auf das entsprechende Gitter an. Das kann man so allgemein nicht sagen.

EDIT: Würde eigentlich auch eine Insel funktionieren?

Inseln gibt es auch. Das geht auch. Es ertrinken aber oftmals Arbeiterinnen.

LG
Benutzeravatar
MrIglo
member
member
 
Beiträge: 1067
Alter: 33
Registriert: 9. Feb 2010 18:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Wulf » 10. Apr 2012 12:26

hallo MrIglo
zu erstens.: danke
zu zweitens: da muss ich jetzt woll mehr aufpassen
zu drittens: werde ich mit besorgen
zu viertens: da muss ich mal schauen
zu fünftens: ich habe schon öfters davon gehört das sie ertrinken

Hast du noch irgentwelche tipps? Ich will das dieses mal alles klappt.
Wulf
 

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Wulf » 6. Mai 2012 21:18

Also was ist neu bei der Kolonie? Sie hat jetzt zwei Gynen. Beide scheinen sich recht gut zu verstehen und beide legen gut Eier.
Nun scheint es ja voran zu gehen. Eine Frage habe ich aber. Ich habe gesehen, dass die Gyne immer wieder ihren Hinterleib gehoben hat und es dann fallen gelassen hat, so in etwa wie Arbeiterinnen der Weberameisen nur leichter und nicht laut. Weiss jemand, was das bedeutet.
Sorgen mache ich mir keine, will einfach nur wissen, was das bedeutet.


Edit Uta
Wulf
 

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Wulf » 19. Jun 2012 19:53

Sehe gerade.
Die erste neue Ameise in dem Staat ist ein junges Männchen. Soll mich nicht weiter stören, da ich zwei Gynen habe und Arbeiterinnen Puppen habe, was ja bedeutet, dass eine der zwei Gynen ja begattet sein muss. Könnte es klappen, dass die ,,nicht,, begattete Gyne begattet wird? Oder ist es bei etwa 20 Arbeiterinnen normal, dass das passiert? (was man noch erwähnen sollte ist, dass sich das Männchen gebildet hatte, als die Kolonie etwa noch 100 Tiere stark war.)
Wulf
 

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon AmeiseTukki » 19. Jun 2012 21:51

Pheidole ziehen früh Geschlechtstiere auf, würde mir deswegen überhaupt keine Sorgen machen ob die Gyne begattet ist oder nicht.
AmeiseTukki
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 23
Registriert: 31. Mär 2011 20:15
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Wulf » 19. Jun 2012 22:06

gut
aber schon so früh?
Wulf
 

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Muzzleloader » 19. Jun 2012 22:43

AmeiseTukki hat geschrieben:Pheidole ziehen früh Geschlechtstiere auf, würde mir deswegen überhaupt keine Sorgen machen ob die Gyne begattet ist oder nicht.
Wulf hat geschrieben:gut
aber schon so früh?


Erst mal ja! und da schreibt er es doch auch noch einmal^^
Benutzeravatar
Muzzleloader
member
member
 
Beiträge: 242
Alter: 31
Registriert: 23. Feb 2010 20:05
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Wulfs Diskussion über Pheidole

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 14:32

okay wollte nur noch mal nachhaken weil ich es unnormal finde.
Wäre es auch normal, dass sie dem Männchen die Flügel abgebissen haben? (die brauchen sie doch eigentlich)
Wulf
 

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste