Temnothorax nylanderi Diskussion

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 18:01

So nach reichlicher Überlegung habe ich mich entschlossen doch einen Tread für Kritik, Fragen etc. zu eröffnen.

Nach reichlicher Überlegung werde ich ein Gesellschafts Becken machen.
Temnothorax nylanderi und Formica (Serviformica) fusca.
http://antstore.net/shop/product_info.php/info/p1320_betonnest-19x5.html
Das Nest was die Formica als aller erstes Beziehen soll. Die Temnothorax nylanderi soll eine an der Wand befestigte Walnuss lieb haben und dort einziehen.
Hier möchte ich sie dann auch halten. Alles gefüllt mit Sand dürfte in Ordnung gehen. Ich überlegte erst Formica lemani zu nehmen nehme aber jetzt Formica fusca.
http://antstore.net/shop/product_info.php/info/p427%7B8%7D26_glasbecken-30x20x20-cm-mit-10mm-bohrungen.html

Die Kolonie werde ich mit 1-4 Arbeiterinnen bestellen die Temothorax nylanderi mit 11-25 Arbeiterinnen.
Das Becken wäre groß genug um reichlich Platz zu bieten (anfangs) damit die Kolonien sich aus den Weg gehen können.

Hier geht es zum Haltungs Bericht:
http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=170&t=17746
Zuletzt geändert von Wulf am 20. Jun 2012 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wulf
 



Werbeanzeige: Temnothorax nylanderi



Re: Temnothorax nylanderi

Beitragvon Karthago » 20. Jun 2012 18:23

Hey , also zum ersten, sollen die Formica fusca sich in dem Sand eingraben? Das werden sie nämlich :-P
Und die Temnothorax nylanderi dürfen keine kleinsten engen Hohlräume irgendwo finden , sonst werden sie diese Hohlräume nämlich der Walnuss vorziehen, sie mögen es möglichst eng und klein. :-)

Aber viel viel Glück. H,offe du berichtest fleissig ^^


Edit Uta
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 18:34

Hi
Eigentlich sollen die Formica fusca erst mal in das Kunstnest ziehen (so ist es geplant).
Okay, eine Eichel wäre ja auch recht eng. Würden sie da eher einziehen?

Sowie ich Zeit habe, werde ich berichten.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi

Beitragvon Karthago » 20. Jun 2012 18:37

Also ich versuche mir mal vorzustellen wie deine Anlage etwa aussieht.
Fülle sie doch mit Sermias, darin können sie nicht graben.
Und die Temnothorax nylanderi werden sich den Platz suchen, der am engsten ist. Also wenn. dann höhle die Walnuss/Eichel nicht aus ;-)
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 18:54

Also so habe ich es mir gedacht:
*Becken vor sich liegend haben*
Das kleine Nest rein packen. Dann den Boden mit Seramis oder anderen kleinen Steinen füllen. Dann Sand bis die Höhe vom künstlichen Nest erreicht ist, rein schütten. Pflanzensamen ausstreuen und alles bewässern. Den Rand mit Öl absichern. Eine Eichel nehmen und sie halbieren. (Walnuss nehmen und halbieren). Dann ein kleines Loch reinbohren. Irgendwie fest an der Scheibe befestigen. In eine der Ecken Moos rein tun. diverse größere Steine dazu packen. Anschauen wie die Ameisen einziehen. In der Mitte die Futterschale hinzufügen. Fertig.

Danke für den Tipp, werde mal sehen, ob ich die Eichel/Walnuss so lasse oder doch alles rausschmeisse.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Karthago » 20. Jun 2012 18:59

Hmm es bewässern? Pflanzen ?
Also alle meine Anlagen sind trocken, wenn es geht! Denn Wasser und Pflanzen führen immer zu Kondenswasser an der Scheibe, sterbende Pflanzenteile also Schimmel!, und sie werden auf jedenfall in den feuchten Sand einziehen :-P
Nur meine [Dolyrachis Dives] Polyrhachis dives haben Feuchtigkeit im Becken , weil es nicht anders machbar ist ;-)


Edit Uta :lol:
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 19:03

Werde keinen Deckel nehmen, deshalb wird es kein Kondenswasser groß geben. Schimmel kann ich entfernen. Mittlerweile versuche ich Pflanzen in den Formis zu haben, weil das meiner Meinung nach sehr viel natürlicher ist.
Mal schauen, wenn die Wahrscheinlichkeit zu hoch ist, dass sie im Sand einziehen, lasse ich das Nest am besten gleich weg.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Karthago » 20. Jun 2012 19:10

Hmm ich denke, es interessiert sie wenig wie natürlich es ist. Also auch ohne Grün kann man es schön machen, denke ich :-) Aber viel Glück.
Und dann lass das Nest gleich weg ja ^^
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 19:14

Ich denke mal ja. Das Nest scheint doch überflüssig zu sein. Ob sie es interessiert oder nicht kann sein, muss nicht sein, aber ich finde es doch sehr interessant. Vor allem wenn dan diese kleinen Ameisen darüber laufen. (Moos und Gras etc.)
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Easton » 20. Jun 2012 20:07

also meine Temnothorax sp. wollten keine Walnuss, ich hatte in eine Walnusshälfte ein kleines Loch gebohrt und dann mit dicker Plastikfolie verklebt, denn ich wollte sie ja beobachten, hatte dann sie sogar mit lichtundurchlässiger schwarzer Folie vedunkelt. Dennoch waren Ihnen anfangs eine einfache Eichel und später ein dickes Stück Rinde lieber. Zur Zeit wohnen Sie in dieser Rinde, dort kann ich sie auch ein wenig beobachten, wie sie ab und zu ein paar Eier von einem Spalt in den nächsten Tragen. Allerdings frage ich mich immernoch wovon diese Ameisen eigentlichen leben, habe noch keine jemals beim Futtern am Honig oder Ähnliches beobachten können ;)

Ansonsten bin ich gespannt wie das mit dem gemeinschaftlichen Halten funktioniert. Habe Formica fusca doch als ziemlich aktive und furchtlose Art kennengelernt.
Zuletzt geändert von Easton am 20. Jun 2012 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Easton
member
member
 
Beiträge: 181
Alter: 37
Registriert: 29. Mär 2012 07:24
Wohnort: 14059 Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 20. Jun 2012 20:13

Hallo Easten
Ich werde ihnen nur erde und halt die Eichel/Walnuss geben. Ich denke da das die möglichkeiten eingrenzt werden sie sich entscheiden müssen. Aber ich hoffe aufs besste. Wenn nicht kann ich sie ja auch erst mal im RG halten (hoffentlich nicht). Formica fusca sind die einzigsten Formica wo ich gelesen habe das sie wenige Tiere haben und zu dem pologyne sind und auch nicht so aggressiv sein sollen. Werde es ja sehen. Ich hoffe natürlich das soweit alles gut geht und sich beide Kolos gut entwickeln.

Nur so neben bei. Werde sobald ich meine Kamera habe erst mal alle HBs updaten. Könnte so am Freitag oder Sonntag sein.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 30. Jun 2012 06:25

Eine Frage hätte ich noch.
Eine der etwas "unmormalen" Puppen ist lila gefärbt. Normal?
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 30. Jun 2012 19:11

Ist die Farbe normal?
Als erstes wurde die komische große Puppe so lila/rosa. Dann auch eine Arbeiterinnen Puppe.
Besagte Puppe befindet sich am Nesteingang.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Karthago » 1. Jul 2012 10:43

Bei meinen Formica sanguinea werden die rosa, wenn sie aus irgendwelchen Gründen sterben, _:-/ aber sie entsorgen die dann gleich.


Edit Uta
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax nylanderi Diskussion

Beitragvon Wulf » 1. Jul 2012 10:57

Ich habe gerade gesehen, dass eine Larve, die sich verpuppt, auch rosa gerade wird. Aber sie werden immer noch gepflegt. Wenn sie sterben sollten warum eigentlich?


Ich habe gerade ein Männchen in der Kolonie entdeckt. Das heisst, die größeren Puppen sind wahrscheinlich wirklich Geschlechtstiere.


Edit Uta
Wulf
 

Nächste



Werbeanzeige: Temnothorax nylanderi


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Temnothorax - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste