Camponotus cf nicobarensis

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Beitragvon Kessler » 2. Mär 2008 12:37

Update : 02.03.08 111. Tag nach Haltungsbeginn


Gyne + 13 Arbeiterinnen (11Minor / 2 Media) + Brut (15 Eier/ 4 Larven/ 2 Puppen) :D

Die Kolonie hat sich verdoppelt und es geht steil Berg auf hehe
Also die Anzahl der Arbeiterinnen hat sich fast verdoppelt es ist reichlich Brut da und kein Kondenswasser mehr im Y-Tong, es gab keinen Todesfall mehr und es ist alles so wie es sein sollte.

Diese lästigen Spielereien bei denen ich irgendwelche Feuchtigkeits Werte erreichen will sind vorbei.
Sie schaden Meinen Ameisen unnötig weil ich ich ja schon letztes mal davon berichtete, dass sie sich bei 40-50% Luftfeuchte wohler fühlen als bei 70-80%.
Also werden bei mir nie wieder Feuchtigkeitsprobleme eintreten.
Ich sprühe 1-2mal am Tag und das reicht.
Und das beruhigt mich unheimlich.

Habe mal ein Bild aus dem Nest gemacht, ist zwar keine gute Qualität aber zur Einsicht reichts.
Dateianhänge
CRW_8306-03.jpg
Kessler
member
member
 
Beiträge: 486
Alter: 29
Registriert: 4. Mai 2007 22:13
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Beitragvon Kessler » 20. Mär 2008 17:59

Update : 20.03.08 129. Tag nach Haltungsbeginn

Der aktuelle Stand :

Gyne + 23 Arbeiterinnen (21 Minor / 2 Media) + Brut (ca. 10 Eier / 1 Große und 2 Normale Larven / 4 Puppen)

Die Anzahl der Arbeiterinnen hat sich mal wieder verdoppelt :D
Im Grunde genommen ist es eine recht anspruchslose und einfach zu haltende Art, wenn ich nur am Anfang nicht alles so kompliziert gemacht hätte und alles perfektionieren wollte und ich muss zu geben ich war auch etwas überfordert damit oder zumindest hab ich mich von den Werten was die Luftfeuchtigkeit betrifft zu sehr verwirren lassen und habe verbissen daran fest gehalten :x

Ja wenn ich schreibe es geht Berg auf dann nervt mich das auch schon mich jedes mal neu zu zitieren :?

Also mal andres der Kolonie geht es gut sie fressen gut und oft sodass ich jeden bis jeden 2. Abend immer 2-3 Pinkies oder ein Heimchen rein werfe.
Die Gyne ist so reproduktiv wie ich bisher noch nie eine Gyne gesehen habe :).
Also alle Zweifel die ich gegen den Antstore hatte möchte ich definitiv ausräumen, ihr seid echt ein Spitzen Team und ein 1A Service + Qualität.
ich war einfach zu hastig und konnte es nicht abwarten aber die Erfahrung habe ich gemacht und sowas wird mir nicht mehr passieren man muss nur ein bisschen ruhiger an die Sache ran gehen.

Wenn ich mich von Anfang an richtig verhalten hätte, wäre die Kolonie jetzt bestimmt doppelt so groß :) da es doch eine Art ist die sich schnell entwickelt.
Ich hoffe die Startschwierigkeiten haben keine zu Große Belastung für die Gyne dargestellt was ihre Lebenserwartung angeht, ich will ja schließlich noch anbauen ;-)

Das wärs erstmal bis demnächst
Kessler
member
member
 
Beiträge: 486
Alter: 29
Registriert: 4. Mai 2007 22:13
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Beitragvon Kessler » 12. Mai 2008 11:52

Update : 12.05.08 182. Tag nach Haltungsbeginn

Der aktuelle Stand :

Die Kolonie

Gyne + 40 Arbeiterinnen (38 Minor / 2 Media) + Brut (ca. 0 Eier / 5-10 Larven / 11 Puppen)

Die Koloniegröße hat sich fast verdoppelt!
Nur fast, denn es gab 5 Todesfälle mit den gleichen Symthomen wie am Anfang des Berichts.
Dies lag an der Tageslampe die durchgeglüht war und somit die Temperatur in 5 Stunden um 10°C fiel und somit die Luftfeuchte aus an einem sehr niedrigen Punkt war.
Als ich dann heimkam wechselte ich sie aus und bis jetzt gab es keine Vorfälle mehr.
Gefüttert habe ich in letzter Zeit nur mit großen Abstand ca.3-5 Tage.
Warum? Weiß ich auch nicht.
Werde auf jeden Fall jetzt wieder regelmäßiger füttern um das Wachstum der Kolonie an zukurbeln.

09.04.08
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

02.05.08
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

12.05.08
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Ausgang für Media
So nach dem gestern die Lampe ausgetauscht wurde und ich die Luftfeuchte wieder hochstellte war sie so gierig nach dem bereitgestellten Wasser, dass etwas noch nie da gewesenes passierte.
Eine Media-Arbeiterin betrat das Becken und gesellte sich schlürfend zu ihren Schwestern.
Eine sehr interessante und imposante Erscheinung!

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Update Ende....
Bis zum nächsten Mal

Diskussion HIER

Liebe Grüße,
Sebastian
Kessler
member
member
 
Beiträge: 486
Alter: 29
Registriert: 4. Mai 2007 22:13
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Beitragvon Kessler » 26. Mai 2008 18:22

Kolonie geht es gut!

Zahl der Arbeiterinnen beträgt ca. 47 und ist eine Menge Brut vorhanden....

Kolonie wir selbstverständlich behalten und weiter gepflegt, lediglich der Bericht in diesem Forum nicht mehr fortgesetzt!

CLOSED
Kessler
member
member
 
Beiträge: 486
Alter: 29
Registriert: 4. Mai 2007 22:13
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast