Pheidole noda - Eier?

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon PheidoleAreLove » 29. Jun 2018 18:48

Guten Tag Freunde,
wollte mal fragen wann die Pheidole noda anfangen Eier zu legen und wie man diesen Prozess beschleunigen/verstärken kann? Eine weitere Frage wäre wegen der Luftfeuchtigkeit - ich habe bei ihnen in der Arena einen umgedrehten Flaschendeckel mit dem Boden von Wasser bedeckt hineingestellt. Da es so heiß im Moment ist sind die Scheiben schon richtig beschlagen - ist das okay für die; vielleicht sogar gut? oder sollte ich den tagsüber rausnehmen? Aber womit befeuchten sie dann ihr Nest?^^ Gibt es sonst noch Kleinigkeiten mit denen man es den kleinen angenehmer machen kann?
danke im voraus und LG+
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 20
Registriert: 22. Jun 2018 12:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pheidole pallidula



Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon HabneMeise » 29. Jun 2018 22:33

Hallo,

Ich habe auch eine Pheidole-Kolonie und weiß was du meinst.
Musste erstmal etwas experimentieren zwischen Wärme und Luftfeuchtigkeit und hab mir zu guter letzt ein Digital -Thermo-Hydrometer gekauft.
Wenn die Scheiben richtig beschlagen sind ist es meiner Meinung zuviel des guten.
Maximal 80% sollten reichen - in den oberen Ecken ist die LF immer etwas höher.
Ich habe meine Farm direkt auf der Fensterbank in einer Ecke platziert wo die Sonne des morgens rumkommt und maximal 29 erreicht werden.
Minimum über Nacht sind 22°.Die Luftfeuchte ist am Boden der Arena immer so 70-80%
Du kannst das selber regeln in dem du einer der oberen Stopfen des Deckels entfernst und die Öffnung mit Paraffin-Öl sicherst.
Natürlich gibt es auch noch Variationen der Stopfen mit Lufteinlass ect aber ich habe die Standartkappen gelassen und mach das jetzt so.
Ich würde auf jeden Fall ein Messgerät besorgen dann weißt du wenigstens bescheid wieviel.Bei ebay gabs die sehr günstig.
Achja wegen der Eier: die hab ich auch schon gesehen wie sie in der Farm rumgeschleppt wurden - event warens sogar Larven dabei.
Eine konstante Temperatur um die 27° im Nest dürften die Zucht stark beschleunigen.Ist natürlich nicht einfach aber man muss ein wenig experimentieren.Im Winter nehm ich eh Heizmatten.


Grüße Chris
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon PheidoleAreLove » 30. Jun 2018 15:07

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, leider habe ich keine oberen Löcher - ich habe nur auf Boden-Ebene auf jeder Seite eins... da würde das Öl auch nichts dran ändern dass die rauskommen. (Zumal ich auch nichts von dem Öl mehr habe, sehr wenig Geld im moment) :D Bis zum Winter sollte ich eine Heizmatte aber besorgen können, sonst erfrieren die mir noch. Ich habe heute mal eine Biene reingeworfen die am Boden rumlag - aber die haben sie bislang noch gar nicht angerührt. Eine Soldatenfliege liegt auch noch rum - ungewöhnlich da sie ja sonst alles direkt ins Nest schleppen oder vor Ort zerlegen. Jeden Tag gebe ich auch einen neuen Deckel mit Honig rein, den benutzen sie aber aus unerklärlichen Gründen nur als Mülldeponie wo sie unbrauchbare Insektenteile reinschiffen :D Die Soldaten habe ich seit dem Einzug in die Sandwand auch nicht mehr wirklich gesehen - kommen von denen auch mal welche raus sobald die Kolonie größer wird? Oder brauchen die eine "gefährlichere" Beute damit die zum Zug kommen?
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 20
Registriert: 22. Jun 2018 12:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon HabneMeise » 30. Jun 2018 22:11

Gerne - genau so wie du schreibst ist es.
Die Soldaten kommen bei mir sogar recht zahlreich raus wenn ich ne größere Grille reinschmeißen oder irgendwas stabileres.
Sie zerkleinern und helfen beim Transport.
Die halbe Schabe haben sie auch fast komplett aufgefressen -also die Innereien.Das ist für 200-250 Ameisen schon ordentlich.
Als die Rest dann mit Erde bedeckt wurde wusste ich sie haben jetzt genug und habs entfernt.
Heizmatten gibts bei ebay auch recht günstig für nicht mal 7€ vom Chinesen inklus Versand.
Billiger gehts nicht.
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon PheidoleAreLove » 30. Jun 2018 22:21

Ahh danke das ist gut zu hören. Leider umfasst meine Kolonie, da sie recht jung ist, gerade mal 10 Arbeiterinnen, 2 Soldaten und die Königin

//EDIT//
Die Bienen haben sie übrigens noch nicht angerührt - sind die satt?:D seeehr ungewohnt. Oder mögen sie diese einfach nicht? (/zu starker Panzer?)
//Update//
Erstes Ei heute gesehen!
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 20
Registriert: 22. Jun 2018 12:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon Serafine » 1. Jul 2018 12:34

Kleine Kolonien fressen nicht sehr viel, gerade wenn keine Larven da sind (die sind diejenigen die Proteine brauchen, erwachsene Ameisen trinken hauptsächlich zuckrige Flüssigkeiten).
Soweit ich weiß können Pheidole prinzipiell auch Samen und Nüsse fressen (z.B. Sesamkörner, Löwenzahnsamen), bin mir aber nicht sicher ob so einen kleine Kolonie das macht.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 375
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 87 mal

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon HabneMeise » 1. Jul 2018 15:32

Bin mir fast sicher dass sich meine schon wieder vermehrt haben - das Gewusel am 2.ten Eingang hat stark zugenommen.
Da der Einzug 24 Tage her ist und damals schon Eier existierten gar nicht so ungewöhnlich.
Es ist ja zur Zeit auch sehr warm und das beschleunigt alles.
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon PheidoleAreLove » 2. Jul 2018 13:47

Danke für eure Hilfe aber leider sind allesamt tot. Heute morgen habe ich auf einmal um die 30 Eier auf einem Haufen vor dem Haupteingang gesehen und habe mich natürlich total gefreut.. Als ich dann von der Uni wiederkam lagen alle tot im letzten Tropfen Wasser im Trinknapf - habe sie extra noch in den Schatten gestellt, frisches Wasser, 2 Fliegen, einen Tropfen Honig reingetan. Aber hat alles nichts gebracht - Scheiben komplett beschlagen schon richtige Tropfen überall, halbe Kolonie tot im Wassernapf, andere Hälfte verteilt im Formicarium. Die Königin wurde halb in der Ecke eingegraben.
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 20
Registriert: 22. Jun 2018 12:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon Serafine » 2. Jul 2018 13:55

Wie hast du denn bitte eine derartige Kondensation hinbekommen, die Ameisen müssen in der Farm ja nicht nur ertränkt sondern auch gekocht worden sein?
Generell ist das Klima im Reagenzglas schon ziemlich feucht, wenn man einen Strohhalm als Eingang benutzt - das ist so feucht dass es sogar für Myrmica reicht.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 375
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 87 mal

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon PheidoleAreLove » 2. Jul 2018 17:33

Ja das ist die Frage - ich weiß nicht wo das ganze Kondenswasser herkam - das letzte mal Wasser in die Arena haben sie vor 2 Tagen bekommen..
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 20
Registriert: 22. Jun 2018 12:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole noda - Eier?

Beitragvon HabneMeise » 2. Jul 2018 22:01

Das ist gar nicht so schwer hinzubekommen ich habe auch Kondenswasser wenn ich die Farm kompett dicht mache.Deswegen habe ich ja
eine Öffnung offen gelassen und mit Paraffinöl gesichert:
Kleines Update übrigens:
Ich habe meine Pheidole die letzte Zeit gehegt und gepflegt - das Klima ist Perfekt im Halbschatten der Fensterbank.
Als ich heute eine Grille reingetan habe traute ich meinen Augen kaum - Wahnsinn ,da kam eine ganze Armee angerannt :mrgreen:
Richtig geil.Die Kolonie hat sich in den letzten Tagen sowas von vermehrt 8)
Ich habe extra einen großen Wasserspender und Wasser in Gelform damit die Larven maximal versorgt werden. :)
Ich lass es jetzt alles so denn es scheint bestens zu klappen.
Jetzt kann die nächste Farm kommen. :wink:


Grüße Chris
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal




Werbeanzeige: Pheidole pallidula


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast