Diskussion zur Haltung einer großen Attakolonie auf Insel

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Diskussion zur Haltung einer großen Attakolonie auf Insel

Beitragvon Kellogz1337 » 27. Sep 2013 18:53

Entschuldige das ich noch einmal genau frage. Ich versteht nicht, wie das mit deinem Ausbruchsschutz funktioniert.

Also du hast einen Tisch mit Pappe beklebt. Die 4 Beine des Tisches, stehen in den Blumentöpfen und die Innenseiten der Töpfe sind irgendwie (Evtl. parafin) gesichert. Dann stehen die kleinen Kistchen im Raum, und die Eingangsschläuche sind an dem Tisch geschraubt. Wie sind diese denn gesichert?

Sieht alles sehr abenteuerlich aus :-)

MfG Björn
Kellogz1337
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Alter: 34
Registriert: 11. Sep 2013 18:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zur Haltung einer großen Attakolonie auf Insel

Beitragvon Jumpstyle » 28. Sep 2013 10:40

Bei welcher Koloniegröße hältst du deine Atta sexdens konstant? Und wie machst du das genau?

Bei etwa 4 Liter Pilz durch Futterbegrenzung.

Wie groß ist deine Atta cephalotes Kolonie mittlerweile?

Ich stecke doch nicht so viel Arbeit in einen Haltungsbericht, damit man mich danach die gleichen Dinge nochmal fragt.
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 21:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zur Haltung einer großen Attakolonie auf Insel

Beitragvon Attahalter19 » 28. Sep 2013 19:08

zu kellogz1337:

Kein Problem, erkläre das gerne ausführlicher:

Der Tisch war unbenutzt und schon vorher mit Pappe beklebt. Die Pappe ist nicht notwendig aber günstig da sie das, auf den Tisch, gesprühte Wasser aufsaugt. Der Tisch steht in Blumentöpfen die Ich sauber gereinigt und am Rand mit Paraffinöl bestrichen habe. Die Futterbecken außerhalb, die ich über den Schlauch mit dem Tisch verbunden habe, sind dadurch gesichert, dass Ich die Schlauchenden am Tisch mit Paraffinöl eingepinselt habe.

Die Anlage ist zur Zeit sehr ausbruchssicher, trotzdem sieht sie sehr abenteuerlich aus, da gebe ich dir Recht.

Zu Jumpstyle:

Wie darf ich mir die Futterbegrenzung bei deiner Atta sexdens Kolonie vorstellen?
Fütterst du jedes Mal die gleiche Menge?

MfG

Attahalter19
Attahalter19
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 26
Registriert: 7. Sep 2013 17:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 4 mal

Re: Diskussion zur Haltung einer großen Attakolonie auf Inse

Beitragvon BeefSlave » 7. Okt 2016 06:25

he danke vielmals,

dein bericht hat mich wirklich inspiriert.

mit dem tisch musste ich zuerst ja schon lachen aber das ist schon EINFACH genial. auch das Regal in der Wanne.

Super interessante Anlage. wünsch dir viel erfolg mit dem neustart.
BeefSlave
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 28. Sep 2016 02:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige

Zurück zu Atta - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste