Messor cf. decipiens Diskussionsthread

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Messor cf. decipiens Diskussionsthread

Beitragvon Volvoryl » 17. Jun 2015 10:30

Hier kann über meinen HB diskutiert werden
Volvoryl
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 27
Registriert: 17. Jun 2015 10:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 7 mal



Werbeanzeige: Messor cf. capitatus



Re: Messor cf. decipiens Diskussionsthread

Beitragvon uta » 23. Jun 2015 17:23

Hallo Volvoryl und :sign_welcome: hier im Forum! Schönen Bericht hast Du verfasst =D> Zu Messor cf. decipiens gibt es ja bisher kaum Haltungsberichte. Von daher ist es schön, dass Du uns berichtest und uns hoffentlich auch auf dem Laufenden hälst. .

Volvoryl hat geschrieben:Lustige Beobachtung: meine auf den Namen Sofia getaufte, Gyne legt sich vor der Watte auf den Rücken und verbeißt sich in eben dieser mit den Mandibeln und dreht und wendet sich. Erinnert irgendwie an eine verspielte Katze oder einen verspielten Hund. :D :D :D


Das "Zuppeln" an der Watte kann möglicherweise ein Hinweis darauf sein, dass die Königin auf der Suche nach Feuchtigkeit war.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück und Erfolg und bin gespannt wie es weiter geht.


Viele Grüße
Uta
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Alter: 70
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 165 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Messor cf. decipiens Diskussionsthread

Beitragvon Volvoryl » 23. Jun 2015 19:54

Huhu

Danke für die Kurzinfo. Werde den HB unregelmäßig updaten, aber mindestens 1 mal die Woche, sowie immer wenn was passiert. :D

LG
Volvoryl
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 27
Registriert: 17. Jun 2015 10:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 7 mal

Re: Messor cf. decipiens Diskussionsthread

Beitragvon GroßesKrabbeln » 26. Jul 2015 15:14

Wollte nur mal kurz anmerken:

Man testet ein Becken eigentlich erst mal ohne Besatz, dann kann einem das auch nicht passieren was Du in Deinen ersten Beiträgen schreibst.
Ich habe Jahrelang Professionell Spinnen gezüchtet, Grossraumterrarien, inkl. begehbare Terrarien selbst gebaut (Wasseragamen, Geckos usw..
Viele Teile sind erst mal WOCHEN !!! ohne Besatz gelaufen (begehbare Terrarien bis zu 3 Monate). Ein Wasserfall, der von der Decke kam, zeigte
nach 2 Wochen erst kleine "Ableger", die dann ausgebessert werden mussten, in einem Grossraumbecken mit einem kleinen Aquarium, wo das
Wasser über "Korkrutsche" zurückfloss, öffnete sich (wahrsch. durch das Gewicht des Wassers) ein Spalt, und das Wasser stand im Becken - nicht
auszudenken was passiert wäre wenn dort Besatz vorhanden gewesen wäre - was nicht bedeutet, das später KEINE Unfälle passieren, aber diese
werden durch gute Planung und Testbetrieb einer Anlage sehr gering gehalten!.
Wichtig ist auch ein gutes Ausdampfen und trocknen der Anlage, und von vornherein etwas mehr zu investieren (z.B. spezielles Terrariensilikon) .
Und dabei spielt es nun auch keine Rolle ob ich eine Lasius niger für 2,90 € einsetze, oder eine Atta sexdens für mehrere Hundert Euro. Beides
sind wertvolle Lebewesen - ja wundervolle Lebewesen - da ist der Verkaufspreis absolut nebensächlich!

Liebe Leser und Halter von Antstore - ich kann verstehen das wir alle etwas ungeduldig sind, und immer GLEICH etwas sehen wollen, GLEICH ein
Erlebnis haben wollen - aber leider ist das manchmal nicht zum guten der Tiere.
Ich habe fast schon die Vermutung das Deine Heizmatte (Lucky Reptile 7W?) ziemlich überdimensioniert ist. Evtl. wäre es sinnvoller Heizkabel
zu verlegen, die nur einen kleinen Teil erwärmen - aber das muss man wiederum testen.

Bitte verstehe meinen Beitrag jetzt nicht als Kritik gegen Dich selbst, ich fand diese Information ist allgemein einmal nützlich zu lesen und auch zu überdenken.
Leider lese ich hier viel zu häufig, das nach wenigen Wochen oder gar Tagen ein Volk eingegangen ist - und mir geht da jedesmal ein Stich durchs Herz.

Jedenfalls werde ich Deinen Bericht mit Interesse weiter verfolgen!

Liebe Grüsse:
Tammy
Benutzeravatar
GroßesKrabbeln
member
member
 
Beiträge: 153
Registriert: 19. Apr 2007 19:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 22 mal

Re: Messor cf. decipiens Diskussionsthread

Beitragvon Volvoryl » 28. Jul 2015 15:56

Hallo Tammy,

danke für dein Feedback, auch wenn es dann doch etwas weitschweifig geworden ist. Einige deiner Ratschläge werde ich selbstverständlich beherzigen.

Zunächst einmal wollte ich dir gegenüber anmerken, selbstverständlich ohne dich diffamieren zu wollen, dass es lediglich eine 3W Heizmatte ist, die im gesamten Formicarium eine, für die südafrikanischen Schönheiten, angenehme Temperatur von MAXIMAL 30°C bei angeschalteter Matte erreicht. Wenn es insgesamt wärmer wird, schalte ich die Matte sofort aus, selbst im ausgeschalteten Zustand ist das Formi ausreichend gewärmt mit 26°C.

Meinen Schönheiten geht es auch darin sehr gut, wenn man bedenkt, dass ich eine Königin ohne Arbeiterin geholt , mittlerweile 4 Arbeiterinnen habe und weiterer Nachwuchs auf dem Weg ist. Desweiteren haben meine Messor offensichtlich Smartphones und Zugang zu diesen Forum, denn kaum das ich am Sonntag den Beitrag postete zum Thema fouragieren, haben sie dieses seit gestern mit einer der Damen zeitgleich getan, tragen Samen aus dem Napf heraus ein und gehen jetzt auch am Tag an den Wurm.

LG
Volvoryl
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 27
Registriert: 17. Jun 2015 10:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 7 mal




Werbeanzeige: Messor cf. capitatus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste