Lasius flavus, ein Versuch!

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 28. Apr 2011 19:40

???
Ameisenhaltung ist auch immer die Suche nach Erfahrungen, die sich nicht selten in Ungewissheiten wiederspiegeln.
Wer von Euch kennt das nicht, das Beste für seine Ameisen zu versuchen, in der Hoffnung, dass es vorangeht.
Probieren, verändern oder einfach nur herantasten, was gefragt ist, um eine brauchbare Haltung hinzubekommen.
Die immer wiederkehrenden Fragen zu diesem Thema in den Foren, zeigen ganz klar,
es gibt ständig neue Halter die anfangen mit einem überaus interessanten Hobby und alles einsaugen was sie dafür gebrauchen können.
Und wie hier in diesem Bericht nachzulesen, sie hört nie auf die Suche nach Erfahrungen.
Wer meint, diese Erfahrungen können nur durch ausgefallene oder exotische Ameisen getätigt werden, ist noch einer anderen Versuchung verfallen,
der Bewertung in den Foren.

Nichts für ungut, einheimische Ameisen unterscheiden sich kaum von Exoten,
abgesehen das Ihr mit Exotenhaltung richtig groß rauskommen könnt in den Foren, bieten Einheimische alles,
was abzuklären ist mit der Ameisenhaltung, wo es drauf ankommt, Einblicke ohne besondere technische Hilfsmittel zu erlangen.
Ups, bin jetzt ein wenig vom Thema abgekommen!

Ist richtig was los bei Lasius flavus, jeden Tag wächst der Puppenberg.

IMG_4554.JPG

zudem reichlich neue Eier.
Wenn Ihr jetzt die Königinnen sucht, die dafür verantwortlich sind, die hatten heute keinen Bock auf Forum. :oops:

IMG_4559.JPG

und Larven

IMG_4556.JPG

die auch bald eine Ameise werden wollen, da kommt noch richtig was!
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 29. Apr 2011 15:43

Noch ein Video.

Eier, Larven, Puppenpflege.
Gut zu sehen, wie Arbeiterinnen Futter (Insektenteile) zerkleinern und Larven daran fressen.



Ist eine faszinierende Welt für die dafür ein Auge haben und sich dafür begeistern können.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 12. Mai 2011 18:21

Fleißige Ameisen, die nichts lieber machen als ihrem Halter eine Freude.

Naja wer es glaubt hat noch nie Ameisen gehalten.
Die Freude liegt wohl eher im Sinn ihres Betrachter und für den haben sie richtig was zu bieten.

CIMG6929.JPG

CIMG6931.JPG

Ist gut voll im Nest, werde bald über eine Erweiterung nachdenken müssen.

Ganz grob behaupte ich jetzt, sind mehr als Tausend Puppen vorhanden.
Ein Berg davon.

CIMG6935.JPG

Ein weiterer.

CIMG6932.JPG

Die dunklen Flecken sind Larven bei der Verpuppung, abgedeckt mit Erde, die Arbeiterinnen irgendwo eingesammelt haben.
Wozu die Erde, habt ihr schon gelesen, dient als Hilfe bei der Kokonanfertigung.

Hier die Kleinsten.

CIMG6934.JPG

Das gleich im doppelten Sinne, jüngste Larven und frisch geschlüpfte Arbeiterinnen.
Ja richtig gelesen, es gibt die Ersten 2011mit Beinen dran.
Fachleute unter Euch würden eher adulte Ameisen schreiben.
Den Ameisen ist es egal, ihnen sind die Beine wichtiger. :oops:
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 14. Mai 2011 15:10

Geflügelter Nachwuchs

Neben einer stetig steigenden Anzahl von schlüpfenden Arbeiterinnen gibt es jetzt die ersten Männchen.



Für Jungköniginnen hat es auch dieses Jahr noch nicht gereicht.

Jetzt schon schlüpfende Männchen zeigt klar,
das bei ständige warmen Temperaturen und gute Versorgung in der Haltung, der Sommer schneller abläuft gegenüber der Natur.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 21. Mai 2011 19:16

Lasius flavus ein richtig lahmer Haufen?

Haltung und Natur bringen nicht dieselben Verhaltensweisen bei dieser Art.
Ist immer noch neu nachzulesen, sind Ameisen, die unter der Erde im Verborgenen leben und in der Haltung Langweiler.
Klar so ist das in der Natur oder doch nicht, habt ihr schon mal in der Nacht nach den Nestern dieser Art geguckt oder nach einem Regenschauer?
Wer schreibt, und das gibt es immer noch, diese Art hat nichts anzubieten für die Haltung, mit der Begründung,
dass sie unterirdisch leben und sich in der Haltung zurückhalten, wenig bis kaum Aktivitäten entfalten, hat Lasius flavus nie gehalten.

Heute standen Blattläuse auf dem Angebot, diese gibt es dieses Jahr in Mengen.

a4910.jpg

Meinen mini Ameisenbaum kennt ihr noch, gut genug für ein Experiment.
Stängel mit Läusen reingehängt und mit reichlicher Vorfreude geguckt, was wird.

IMG_4914.JPG

Sind gut 30 cm den Ministamm rauf, voll im Tageslicht, das kann nichts werden.
Wie auch immer, damit liege ich voll daneben, die Ersten sind schon da.

IMG_4921.JPG

Wie haben sie nur mitbekommen, dass heute Blattläuse im Minibaum hängen?
Irgendwas geht ab?

IMG_4955.JPG

IMG_4940.JPG

IMG_4967.JPG

Ameisen auf dem Weg zu einer Futterquelle
Wie ist so was möglich?
Angeblich lichtscheue Ameisen mitten im Blick ihres Halters?

Naja wie auch immer, hier ist ihr Ziel.

IMG_4937.JPG

Ist mehr als eine Überlegung wert, wie wichtig Läuse für diese Art sind?
Wie auch immer, eine gute Ansatzmöglichkeit, Lasius flavus herauszufordern.
IMG_4968.JPG

IMG_4969.JPG

Habe versucht ein Video, zu dieser in der Haltung nicht alltäglichen Begegnung zu machen.
Sollte es was geworden sein, reiche ich es nach.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 27. Mai 2011 19:12

Oh je was ist das den?

Die erste Königinnenpuppe oder nur ein Experiment von mir?

Fla1.jpg

Fla2.jpg

Was meint Ihr?

Eine weitere Überlegung, was ist hier los?
IMG_5082.JPG

Die Antwort, Lasius flavus sind in der Haltung langweilig, weil sie in der Natur überwiegend unterirdisch leben, lasse ich nicht gelten.



Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 2. Jun 2011 21:55

Was für ein Gemansche?

Oh je, das sollen Ameisen futtern?

IMG_5256.JPG

Hunderte sind auf den Beinen um sich das genauer anzugucken.

IMG_5286.JPG

Wer futtert bloß so ein Zeug, so ein gematsche, das kann doch nicht sein?

IMG_5262.JPG

Ja so ist das Leben, hungrige Larven bewegen Einiges, diese Ameisen, sie sind richtig wild auf das Zeug.

IMG_5272.JPG

IMG_5275.JPG

IMG_5264.JPG

So sah das Teil zu seinen besten Zeiten aus.

A7590.jpg

Nicht alle Ameisen, die ich halte, gehen ran an so ein Futter.
Lasius flavus stehen drauf und kommen in großer Zahl um sich zu bereichern.

Ist unmöglich was diese Tiere zurzeit wegfuttern, sollte mal wieder einen Blick ins Nest werfen.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 15. Jul 2011 18:58

Heute stand "Schwärmen" auf dem Programm

Einige der Männchen waren heute der Meinung, sie müssten mal nach den Mädels Ausschau halten.

Lasius flavus Männchen.JPG


Nach reichlich Hektik und diversen Startversuchen waren sie an der Fensterscheibe angekommen.
Sie konnten es nicht verstehen das es dort nicht weiter ging, sie abrupt in ihrem Tatendrang ausgebremst wurden.
So ist halt das Ameisenleben.

Auch der Tatendrank des Volkes hat deutlich nachgelassen, sie leben auf Sparflamme.
Nachwuchsaufzucht nur noch in geringer Anzahl vorhanden.

Lasius flavus Königinnen.JPG

Lasius flavus Nest.JPG
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 2. Aug 2011 15:14

Es geht dem Sommerende entgegen.

Deutlich reduzierte Nachwuchsaufzucht, kaum noch Insektenannahme, sie haben nur noch Durst.

CIMG7531.JPG

Das Lasius flavus in der Haltung keine "Wurzelbohrer" sind, zu jeder Tageszeit munter furagieren,
selbst bei hellerem Licht, darüber gibt es in diesem Bericht mehr als genug nachzulesen.
Auch in der Natur leben sie nicht nur unterirdisch, es gibt Ausnahmen.
Diese hier ist vielen von Euch bekannt.

CIMG7333.JPG




Schwärmende Geschlechtstiere und unzählige Arbeiterinnen die aufpassen.

Hier eine andere Ausnahme.
Arbeiterinnen die eine vielfach größere Beute aufgebracht haben und diese im Team versuchen zu verwerten.
Oberirdisch, am einem Tag mit Sonnenschein.

CIMG7477.JPG


Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 8. Sep 2011 18:33

Der Sommer ist vorbei.

Tage wie dieser gehören der Vergangenheit an.

Lasius flavus _1.JPG

Sie haben ihre Aktivitäten fast eingestellt und sich ins Nest zurückgezogen.

Lasius flavus_2.jpg

Kaum noch Puppen, keine Eier, unzählige kleine Larven.
Was wird jetzt?

Sie kommen in den Keller, Winterruhe steht auf dem Programm.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 9. Mär 2012 22:04

Ist es an der Zeit die Winterruhe ausklingen zu lassen?

Ist das ein falscher Ansatz, der sich aus der Ungeduld ihres Halters ableitet?
Was halten diese Ameisen davon?
Gibt es schon Anzeichen, das sie ihre Winterruhe beenden wollen, gibt es dieses Volk überhaupt noch?
Was ist geworden aus der Haltung mit mehreren Königinnen, leben sie noch?
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 16. Mär 2012 23:36

Lasius flavus, es gibt nichts Langweiligeres!

Lasius flavus 12_1.JPG

Lasius flavus 12_2.JPG

Lasius flavus 12_3.JPG




Noch irgendwelche Fragen, was die Lebhaftigkeit dieser Ameisen betrifft?
Diskussions -Thread

Ist doch immer wieder erstaunlich wie schnell diese Ameisen, nach einer vernünftigen Winterruhe, zu umfangreichen Aktivitäten übergehen.
Hier das letzte Bild aus ihrer Winterruhe.

Lasius flavus Nest.JPG

Könnt ja mal nachzählen und Hochrechnungen durchführen, über dass was dieses Jahr werden könnte?

Vermutlich haben alle 3 Königinnen überlebt.

Lasius flavus 12_4.JPG

Genau ist es noch nicht ersichtlich.

Allerdings gibt es nur wenige Larven, sie waren im Herbst faul und hatten nur wenige Larven zur Überwinterung aufgezogen.

Lasius flavus 12_5.JPG

Lasius flavus 12_6.JPG

Das macht auch nichts, erfreulicherweise gab es kaum Tote.

Die Winterruhe war für sie überraschend zu Ende, von jetzt auf gleich.
Was bei mir bedeutet, es gab keine Übergänge bei den Temperaturen.
Gleich aus dem Keller in warme sommerliche 24°C.

Gerade 2 Tage haben sie gebraucht, um wieder aktiv zu werden.
Arbeiterin um Arbeiterin ab in die Arena und geguckt ob ihr Halter schon was zu Futtern anbietet.
Erst einen ordentlichen Schluck trinken (Zuckerwasser)

Lasius flavus 12_7.JPG

und dann ran an die Heimchenschenkel.

Lasius flavus 12_8.jpg

Ganz klar, sie wollen nicht mehr ruhen.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 22. Mär 2012 18:56

Was wird das denn?

Lasius flavus mit Larven.jpg


Wie es aussieht, wollen sie ihrem Halter dieses Jahr eine besondere Freude bereiten.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 23. Mär 2012 19:16

Habt Ihr sicherlich gleich erkannt

die Larven sind schon größer als ihre Arbeiterinnen.

Lasius flavus mit Jungköniginnenlarven.jpg

Lasius flavus Jungköniginnenlarven 2.jpg



Richtig gefräßige Larven die auch Futterstücke bekommen.

Drückt mir die Daumen, dass ich es hin bekomme, diese Ameisen weiterhin passend zu versorgen.
Das was sie da angefangen haben, ist die Aufzucht von Jungköniginnen.
Männchen gab es schon letztes Jahr, na ja das bekommen sie fast einfach so hin.
Jungköniginnen sind in der Haltung bei dieser Art nicht alltäglich, auch wenn diese Art von Einigen als Anfängerart gesehen wird.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Lasius flavus, ein Versuch!

Beitragvon Erne » 29. Mär 2012 18:30

Die "Hungrigen" sind los!

Nichts mehr da von ihrer Winterruhe, voller Sommerbetrieb.
Deutlich sichtbar wachsen jetzt auch weitere der überwinterten Larven und das hat Folgen.

L. flavus 1.jpg

L. flavus 2.JPG




Futtern, futtern und nochmals futtern!
Dass was sie auf den Bildern gerade bearbeiten, sind ganz frische Mehlkäferpuppen.
Überbrüht und mit einer Rasierklinge in kleine Stücke zerteilt.
Die bröseln sie emsig auseinander und schleppen sie ins Nest.
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lasius - Information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste