Kleine Gartenrunde

Hier können Ameisen Bilder und Videos präsentiert werden. Bitte keine Diskussionen.

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon uta » 16. Jun 2013 09:29

Hallo Markus,

Du sagst es - man sollte schon aufmerksam durch seinen Garten gehen und man macht interessante Beobachtungen. Den Hochzeitsflug hast Du fotomäßig gut einfangen können. =D> Ähnliches konnte ich in meinem Garten auch schon mehrmals beobachten.

In einigen Bereichen ist mein Garten auch bewusst naturbelassen, um Insekten, Vögel, Igel und Tiere, die sich mir noch nicht vorgestellt haben, einen Lebensraum zu bieten. Es ist immer wieder eine Freude, wie dies gerne von den Tieren angenommen wird und als Lohn erhalte ich dann Beobachtungsmomente, die ich nicht missen möchte. Da ist der Zaunkönig, der ein Nest unter einer Überdachung zwischen Balken errichtet hat, die Meisen, die den Nistkasten angenommen haben und der Gartenrotschwanz, der einen kleinen Unterschlupf unterhalb einer Dachverstrebung benutzt und dort sein Nest errichtet hat, um nur mal ein paar Beispiele zu nennen Von der chemischen Keule im Garten halte ich nicht viel - von daher gibt es natürlich auch z.B. Blattläuse und diese im Zusammenhang mit aktiven, straßenbildenden Ameisen zu beobachten, das hat schon was. An einem alten, in die Jahre gekommenen Apfelbaum, der mehr oder weniger nur noch die Funktion einer Schattenspende hat, sind sie in wiederkehrender Weise und großer Zahl in ihrem Tun zu beobachten. An Ameisen konnte ich in meinem Garten bisher schon Myrmica spec., Lasius flavus, Lasius niger beobachten. Aber es wird vermutlich in mir nicht einsehbaren Bereichen auch weiteres Ameisenleben geben. Mir soll's recht sein!

Markus, wenn Du wieder mal Dein Gartentürchen für uns öffnest, so bin ich gerne Dein Gast! :D

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal



Werbeanzeige: Kleines Fettblatt



Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 2. Jul 2013 10:13

Ein neuer Kasten ist schon einmal zusammengeschraubt,
dieses Mal nicht für Hornissen,
sondern für einen Baumläufer.

Die Besonderheit dieses Kastens ist einmal das Einflugloch,
das ist nämlich so konzipiert, dass es an der Rinde des Baumes aufliegt,
sodass die Vögel direkt von der Rinde ins Nest spazieren können,
außerdem hat der Kasten ein Dach mit so steilem Winkel,
dass keine Vorderwand mehr nötig war.

Natürlich fehlt dem Kasten noch der Anstrich, ein Gründach,
dieses Mal mit Amselschutz,
sowie eine Leiste,
die dafür sorgt, dass das Einflugloch auch wirklich am Stamm ist;
aber dazu später mehr!
Dateianhänge
DSCF4323.JPG
So wird der Kasten später mal hängen,
klar zu erkennen das extrem steile Dach,
das wohl das massigste Bauteil darstellte.
DSCF4324.JPG
Hier das "Einflugloch" mit.
DSCF4326.JPG
So sieht er von unten aus,
eventuelle Flüssigkeiten können wie beim Hornissenkasten einfach rauslaufen.
DSCF4328.JPG
Innen mit Leinöl behandelt gegen Flüssigkeiten,
am Kastenboden noch mit dünner Folie ausgeschlagen.
DSCF4329.JPG
Die Rückwand zum Ausgang wurde extra zwecks besserer Bekletterbarkeit angerauht.
DSCF4331.JPG
Klappe wieder zu, verschlossen wird mit Schrauben, für die in den Boden extra Löcher und einsenkungen gebohrt wurden.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 6. Jul 2013 15:17

Diesmal was von der anderen Seite des Hauses;
die Bodendecker neben der Treppe blühen
und sind offensichtlich sehr attraktiv für Hummeln,
15 konnte ich in dem nicht 2 m² großen Gebiet schon zählen,
einige Zweiflügler sind auch dabei.

Aber die Bilder sagen wohl alles:
Dateianhänge
hx.jpg
Reingelegt!
Keine Hummel, sondern eine Teufelskralle,
die jetzt entdlich gekeimt ist;
wurde auch Zeit! ^^
h0.JPG
Soo, hier geht es mit den Hummeln los!
h1.JPG
h2.JPG
h3.JPG
h4.JPG
h5.JPG
h6.JPG
h7.JPG
h8.JPG
h9.JPG
h10.JPG
h11.JPG
h12.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 28. Jul 2013 08:04

Ich habe gerade mit den Funktionen meiner Kamera rumgespielt,
ich weiß, ist keine richtige Fotografie,
schaut dennoch ganz nett aus:
Dateianhänge
1.JPG
Eine Aufnahme des Teichs, hier trinken heuer viele Feldwespen,
damit werden sie wahrscheinlich ihr Nest kühlen,
da sie das immer bei den hohen Temperaturen machen...
2.JPG
Schon am Fliegen...
3.JPG
...doch landet sie auch wieder.
4.JPG
Zumindest ich finde es ganz nett geworden.
5.JPG
Hier mal der Vergleich des Art Modus mit dem normalen HDR.
7.JPG
Zusätzlich kann man schnelle Bildreien machen,
eine Hummel fliegt eine Kleeblüte an.
8.JPG
Immer fleißig am Sammeln...
9.JPG
...da macht man ben den Quirlen viele viele Aufnahmen für einige wenige passende.
10.JPG
Und schon fliegt sie wieder weg.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 19. Mär 2014 11:37

Bin in letzter Zeit nicht so viel im Forum unterwegs,
die Ameisen befinden sich noch in Winterruhe -
falls man bei den Temperaturen von Winter sprechen kann.

Dafür bin ich momentan mit dem Garten beschäftigt,
habe mittlerweile etliche Kästen gebaut und aufgehängt,
sowie einige andere Dingelchen für die Natur gemacht
wie beispielsweise ein Solitärbienenregal,
aber denen ist es wohl noch zu kühl hier...

Beschreibungen der Einfachheit halber unter den Bildern;
viel Spaß!
Dateianhänge
CIMG0228.JPG
Hier ist ein Fledermauskasten zu sehen,
er wurde an unserem Haus befestigt
und hängt über dem Wurzelwerk eines wilden Weins.
Wenn sie später mal drin sind, kann ihr eventueller Kot also gleich den Pflanzen zugute kommen!
CIMG0230.JPG
Der Kasten ist zum besseren Anflegen mit Rillen versehen,
hier können die Tiere landen und so das Innere erreichen -
ich weiß nicht genau, wie die Ortung per Ultraschall funktionieren wird,
aber Fledermäuse hat es hier viele,
gerade in dieser Ecke sieht man sie gerne
und so könnte es ihnen ja ein Obdach sein!
CIMG0232.JPG
Die Rillen setzen sich nicht durch den ganzen Kasten fort,
nur unten zum Landen und Oben zum festhalten, der Rest der Wände ist lediglich angeraut.
Wie man auch sehen kann, ist der Kasten innen und an den Landeflächen lediglich geölt,
natürliches Leinöl, das mit der Luft reagiert und mit der Zeit härter wird.
Natürlich ist es bereits ins Holz eingezogen!
CIMG0234.JPG
Hier noch einmal von vorne. Ich will aber noch andere Kästen bauen, in anderer Bauart,
im Wald ist noch einiges an Platz!
CIMG0237.JPG
Ich weiß nicht, ob ich den Kasten schon vorgestellt habe,
ist ein sehr simpler Kasten, der für Zaunkönige gedacht ist,
weswegen er auch nicht über komplizierte Eingänge verfügt,
sondern recht offen ist.
Sicherheit gewährt seine Aufhängung,
die ist nämlich freischwingend und bietet größeren Tieren nicht sonderlich Halt!
CIMG0240.JPG
Die Äste des Buschs haben sich an dieser Stelle interessant nach unten geneigt.
Ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass ich hier einen horizontalen Ast geschnitten hatte,
aber auf jeden Fall bilden sie eine Art Kuppel über den Kasten,
im Sommer wird nicht mehr so viel davon zu sehen sein!
CIMG0241.JPG
Hier noch der Hummelnistkasten,
vielleicht an anderer Stelle wegen des Gründachs vorgestellt,
jedoch noch nicht besiedelt,
obwohl hier viele Königinnen momentan ein Obdach suchen.
Aber als ich das Loch bohren wollte, da versagte das Bohrgerät.
Nun hätte ich neues Material,
aber ich muss mir wohl eine andere Stelle zum Bohren suchen:
CIMG0244.JPG
In das Bohrerloch hat sich nämlich eine Solitärbiene eingenistet...
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon uta » 19. Mär 2014 19:50

Ah, Markus hat wieder sein Gartentürchen geöffnet. Super! :D

Sage mal, Markus, bei Dir im Garten gibt es an Tieren wohl nichts, was es nicht gibt. Jetzt erwartest Du sogar Fledermäuse und bereitest alles für ein evtl. Kommen vor!
Ich finde es ganz toll, wie Du Dich für die Tiere insgesamt einsetzt und gepaart mit Deinem handwerklichen Geschick ein sehr gut bis ins kleinste Detail durchdachtes Nist-/Obdachangebot anbietest. Da kann ich Dir nur wünschen, dass dieses auch von den verschiedenen Tieren wahrgenommen und später genutzt wird.

Dann wünsche ich Dir natürlich auch, dass ein Zaunkönig Pärchen Dein kleines vorbereitetes Vogelhäuschen für die Nachkommen entdeckt und nutzt. Zaunkönig Männchen bauen in der Natur ja mehrere kugelförmige Nester, und die Weibchen dürfen sich dann das aussuchen, was ihnen am besten gefällt. Mitunter haben die Männchen auch zwei und mehr Weibchen! Also ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Häuschen favorisiert wird.

Auch sehr rücksichtsvoll von Dir, dass Du ein fast fertiges Bohrloch dann doch einer Solitärbiene zur weiteren Verwendung überlässt.

Man merkt die Tiere liegen Dir am Herzen.

Ich freue mich auf die nächste Gartenrunde und danke Dir für Deinen wirklich sehr lesenswerten Bericht mit den dazugehörigen Fotos. :D =D>

Viele liebe Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 20. Mär 2014 12:54

Hey Uta,
danke für die Zaunköniginformationen,
ich wusste noch gar nicht, dass ein Männchen mehrere Nester mitbetreuen kann...

Auf jeden Fall sind diese Nistkästen relativ rund, so könnte es ja irgendwie von der Form her passen,
offen genug dürfte es auch sein, auch wenn es streng genommen keine richtige Halbhöhle ist.
Allerdings beobachte ich schon Meisen, die sich diese Nestkuben ansehen,
den Zaunkönig sieht man hier eher zufällig, sind ja auch kleine unscheinbare Tiere.

Was die Fledermäuse anbelangt, die hat es hier eigentlich überall,
ob in der Ebene oder hier in den Bergen,
solange man zumindest nicht mitten in der Stadt ist, kann man sie sehen,
manchmal auch in der Stadt.
Das Nestdesign für den Fledermauskasten allerdings habe ich aus Anleitungen aus dem Internet abgeschaut,
da liefert Google ja so einiges!


Hier eine neue kleine Bilderreihe, abgesehen vom ersten Bild lasse ich sie dieses mal aber für sich selbst sprechen,
besonders die Bilderserie beim Anflug gefällt mir ganz gut:
Dateianhänge
CIMG0247.JPG
Auf diesem Bild könnt ihr die Aufhängung verschiedener Kästen sehen,
ganz links ist der große Hornissennistkasten, den ich in meinem Hornissenthread bereits vorgestellt habe,
den Baumläuferkasten kennt ihr ja schon von diesem Thread hier, außerdem sollten er und der Meisenkasten in einem Thread über künstliche Bemoosung vorgestellt worden sein.
Letzteren Kasten auf der rechten Seite habe ich nicht selbst gebaut,
lediglich der Spechtschutz, die Leiste, die Dachbegrünung und die Farbe habe ich aufgetragen.
Von der Begrünung sieht man aber momentan nicht so viel wegen des trockenen Wetters...
CIMG0295.JPG
CIMG0296.JPG
CIMG0297.JPG
CIMG0298.JPG
CIMG0299.JPG
CIMG0300.JPG
CIMG0301.JPG
CIMG0302.JPG
CIMG0303.JPG
CIMG0267.JPG
CIMG0293.JPG
CIMG0319.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon uta » 21. Mär 2014 18:54

Markus hat geschrieben:Hier eine neue kleine Bilderreihe, abgesehen vom ersten Bild lasse ich sie dieses mal aber für sich selbst sprechen,
besonders die Bilderserie beim Anflug gefällt mir ganz gut:


Ist Dir wirklich gut gelungen! Danke! :D =D>
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 1. Apr 2014 17:29

Schön, dass dir die Bilder gefallen haben,
besonders der Anflug ist mir eher durch Zufall gelungen,
es ist schwer, so einen Moment zu erwischen! :grin:

Eigentlich wollte ich schon früher antworten,
doch die Bilder, die mir vorschweben,
wollten einfach nicht gelingen...
Dafür habe ich ein paar andere Beobachtungen eingefangen:
Dateianhänge
1.JPG
Das, zumindest geplante, Zaunkönignest über dem Teich noch einmal,
wie ihr auf den anderen Bildern gesehen hattet, war der recht versumpft...
2.JPG
...ein wenig Arbeit investiert und schon ist der Morast raus...
3.JPG
...außerdem einiges an Wasser nachgefüllt (von einem anderen Wasserbehältnis, Regen wäre jetzt durchaus nützlich).
Schon können die Schwimmpflanzen wieder frei schwimmen, ebenso die Molche darin, die Wasserläufer darauf und die Ameisen der Umgebung.
4.JPG
Für die Wespen der Umgebung hat sich nicht viel geändert,
sie landen weiterhin hier zur Wasseraufnahme,
trinken kurz...
5.JPG
... und fliegen dann wieder ab.
6.JPG
Der Hummelnistkasten ist mittlerweile funktional erweitert worden -
7.JPG
ich habe ein neues Loch gebohrt,
dieses mit einem Schlauch versehen und einer Landefläche.
In dem Kasten ist nun ein Pappkarton mit Sägespänen, Polsterwolle und einem kleineren Karton.
Eine Hummelkönigin scheint auch darin zu sein, aber ich habe leider nie eine Kamera dabei,
wenn sie mal ab- oder anfliegt.
Ein Blatt, das immer wieder verschoben wird,
deutet aber auf diese Flüge hin,
außerdem habe ich sie auch einmal einfliegen gesehen.

Nur die Abstände zwischen den Ab- und Anflug scheinen Stunden zu umfassen;
ist das normal?
8.JPG
Dafür konnte ich das Gründach beobachten,
ich hatte es mittlerweile wieder befeuchtet...
9.JPG
...hier fliegen Honigbienen an und wieder ab.
10.JPG
Ganz offensichtlich nehmen sie Flüssigkeit auf,
11.JPG
das erklärt auch, warum sie jetzt erst, mit etwas Feuchtigkeit ankommen,
12.JPG
vielleicht ist das Moos auch einfach nur sicherer!?
13.JPG
Jedenfalls ganz interessante Bilder,
14.JPG
die Bodendecker auf der oberfläche geben der Landschaft dann einen leicht "außerirdischen" Touch! ;)
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 1. Apr 2014 17:47

Hier die Fortsetzung, damit auch ein paar Hummeln zu sehen sind und Wildbienen,
auch wenn es sich dabei um eine Baumhummel handelt und nicht um eine Erdhummel, wie ich sie im Nistkasten vermute...
Dateianhänge
15.JPG
Madame beim Blütenbesuch.
16.JPG
Von Blüte zu Blüte,
17.JPG
von Pflanze zu Pflanze!
18.JPG
Auch für den Wildbienenschutz kann man einiges tun, so wie hier kann man auf eine Fensterbank einen mit Löchern versehenen Holzblock legen.
19.JPG
Man muss sich aber im Klaren sein, dass man den Block nicht mehr verschieben darf, solange die Tiere noch bauen,
zumindest nicht großartig; denn die Bienen müssen ihre individuellen Nester ja auch wiederfinden.
20.JPG
Man sieht sie gerade jetzt wieder suchend an Mauern und Wänden herumfliegen,
21.JPG
egal wohin, solange man die Nisthilfe etwas geschützt und für die Tiere erreichbar platziert,
kann man einiges tun ohne viel Arbeit.

Denn diese Art der Nestblöcke braucht kaum Pflege, sie wird bestückt und dann kann sie sicher draußen lagern,
reinigen tut man die nicht...
22.JPG
Das hier habe ich etwas komplexer konstruiert, falls ich es nicht schon erwähnt habe:
ein altes Regal, etwas gestrichen und gekürzt,
noch nicht ganz fertig, aber schon gebrauchsbereit.
23.JPG
Hier ist sich jemand noch nicht sicher...
24.JPG
...auch hier ist es noch nicht schlüssig - aber doch recht wahrscheinlich: die kommt wieder! ^^
25.JPG
Hier hat schon jemand gebaut...
26.JPG
... und da kommt sie auch schon wieder!
27.JPG
Und macht den Eingang zu.
28.JPG
Viel mehr bekommt man dann auch nicht mehr zu sehen, bis die nächste Generation dann schlüpft.

Oft ist es der Mangel an Nistplätzden, der die Tiere an der Vermehrung hindert,
mit wenig Aufwand kann man somit eine große Population erzeugen (bis andere Faktoren wie Krankheiten, Fressfeinde und Nahrungsangebot das Wachstum stoppen),
dann ist auch viel mehr los!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Pi.Ag3 » 1. Apr 2014 20:44

Hallo Markus,

ich finde es toll, dass Du den Wildbienen soviele Nistmöglichkeiten anbietest!
Allerdings macht Du einen kleinen Fehler, der leider sehr häufig gemacht wird: Wenn man die Stämme anbohrt, dann sollte man am Besten horizontal zur Stammachse reinbohren. Du hast immer senkrecht reingebohrt, das hat den großen Nachteil, dass das Holz im Laufe der Witterung leicht aufreißt (man sieht die Risse an einigen der Löcher), und unter Umständen die Nistzellen beschädigt. Das kann z.B. zu Pilzinfektionen in den Kammern führen.

Grüße, Phil
Pi.Ag3
member
member
 
Beiträge: 408
Alter: 27
Registriert: 9. Okt 2008 15:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 1. Apr 2014 21:18

Ich weiß, was du meinst,
leider hat es das aber auch bei der von dir beschriebenen Methode gegeben,
zusammen mit dem Nachteil, dass sich die Rinde ablöst und so einen neuen Zugang zu den Kammern ermöglcht,
zumal es schwer ist, die runden Flächen in eine Ebene zu bringen.

Ich will aber noch mit Systemen aus dem Obstbau experimentieren,
bei dem man mit Brettern und nicht mit Klötzen arbeitet,
die zur Wartung und Reinigung auch geöffnet werden können!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 4. Apr 2014 11:21

Da der Winter so langsam an seinem Ende angelangt ist,
aber viele kaum etwas erleben konnten,
das überhaupt als Winter geschimpft werden könnte,
habe ich hier noch ein paar Bilder aus dem vorletzten Winter ausgegraben,
nicht alle aus dem Garten, also etwas OT, dafür aber alles aus der näheren Umgebung!

Viel Spaß also dabei, sich mal ausnahmsweise kalte Gedanken zu machen! ^^
Dateianhänge
DSCF2887.JPG
Hier ist Schnee zu sehen, so dick auf dem Gebüsch, dass dieses sich tief nach unten beugte.
DSCF2894.JPG
Die ganze Landschaft war recht verschlafen, nicht bloß kahl und matschig wie zuletzt! ;)
DSCF2896.JPG
Ganz so kalt war es da nicht, sonst wäre auch kein Schnee gefallen, somit hielt sich der kleine Bach noch frei von Eis.
DSCF2905.JPG
Zentimeterdicke Schneeschichten auf zum Teil viel kleineren Ästen hatten es mir besonders angetan.
Hat etwas von Zuckerwerk...
DSCF2909.JPG
Selbst der winterkahle Wald kann so recht angenehm aussehen.
DSCF2926.JPG
Interessant fand ich diesen Anblick, eine vom Traktor festgefahrene Schneescholle, später zusammengeschoben, überragte ein Stückchen Grün (hauptsächlich aber Matsch) wie ein Zelt.
DSCF2928.JPG
Ein schöner Kontrast an einer geschützten, lichten Stelle ragte Grün raus aus der Schneelandschaft.
DSCF2954.JPG
Und wieder zurück im Garten bei...
DSCF2955.JPG
...den Hornissennistkästen!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 4. Apr 2014 14:57

Sie ist also doch drin!

Die Hummelkönigin ist ganz offensichtlich im Kasten, gestern Abend flog sie ein, dann aus, dann wieder ein, dann blieb sie drin.
Da ich so schnell keine Klappe bauen kann, geschweige denn anbringen, muss zunächst ein Gittertunnel als Wachsmottenschutz reichen.

Da die Königin also gestern Abend im Nest war, brachte ich den Tunnel an, durch die Bohrungen und das Verschrauben wurde sie allerdings gereizt;
deswegen stellte ich die Arbeit bis heute erst einmal ein, soweit fertig, dass es hielt.

Heute Morgen dann setzte ich mich auf die Lauer - dank Laptop muss man das ja nicht untätig machen,
die Königin war bereits unterwegs gewesen und flog bald ein.
Routiniert und ohne Probleme nahm sie den richtigen Weg.
Dann dauerte es recht lange, 45-75 Minuten, bis sie wieder ausflog;
eben da hatte ich die Gelegenheit, fertig zu schrauben, ohne sie zu stören - und in den Kasten zu schauen!
Dateianhänge
CIMG2068.JPG
Das Innenleben des Kastens aufgeklappt, mir ist klar, dass die Polsterwolle eigentlich quasi den ganzen Kasten ausfüllen sollte, aber ich hatte nicht genug, so bleibt es nur bei einem Teil.
Allerdings...
CIMG2071.JPG
...im Verkleinerungskasten konnte ich auch kein Nest finden, und der ist voll mit Polsterwolle,
ich vermute mal, dass sie das Nest im Schlauch gründet.
CIMG2072.JPG
So sieht der Kasten nun mit der neuen Schutzvorrichtung aus.
CIMG2074.JPG
Latten und einfaches Aluminiumlochblech, mehr brauchte es nicht!
CIMG2075.JPG
Stabil mit drei Punkten verschraubt, zu muss der Zugangsschlauch die Konstruktion nicht tragen.
CIMG2076.JPG
Gut fünfundzwanzig Zentimeter, hätte ich mehr Material und vor allem Zeit gehabt, wäre es vielleicht noch mehr geworden,
und natürlich hätte ich dafür einen anderen Weg nehmen müssen...
CIMG2077.JPG
...wenigstens hatte ich dieses Mal an eine Landeplattform gedacht!
Ach und außerdem müsst ihr euch um die Solitärbiene keine Sorgen machen,
es ist noch genug Platz zum Abflug da!
CIMG2081.JPG
So, noch eine Bilderreihe: hier fliegt die Königin gerade an!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 16. Apr 2014 13:59

Scheint alles zu klappen, wenn das Nest etwas wärmer ist, fliegt sie recht schnell (nach einer Minute Ausflug) aus;
eine Zeit lang ist sie nicht bzw. kaum ausgeflogen, ich vermute mal, dass da die Brut verpuppt war
und jetzt neue Brut vorhanden ist, die wieder Futter braucht.

Da das schwerer wird, wenn die ersten Arbeiterinnen da sind,
habe ich heute den kleineren Karton im Inneren entfernt,
ob er die Gründung unterstützt hat oder nicht,
kann ich kaum sagen,
sie scheint eher im Schlauch zu brüten
und den Karton vollzuscheißen...

Fütterung klappt aber ganz gut!
Dateianhänge
CIMG3203.JPG
CIMG3205.JPG
CIMG3142.JPG
CIMG3143.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Kleines Fettblatt


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Foto und Video Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste