Kleine Gartenrunde

Hier können Ameisen Bilder und Videos präsentiert werden. Bitte keine Diskussionen.

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 1. Sep 2012 09:25

Erinnert ihr euch noch an die Camponotus-Königinnen, die ich gefangen hatte?
Blöde Frage, wenn nicht, könnt ihr schließlich einfach hochscrollen... :grin:

Jedenfalls geht es ihnen recht gut,
Madame im Brüter ist schon dabei, ihre eine Pygmäenpuppe zu behüten,
wie ihr in den Bildern sehen könnt!

Das ist eine der schönen Sachen bei der Ameisenhaltung;
die claustrale Gründung - man fängt eine Königin, stellt ihr eine Gründungskammer und sie macht den ganzen Rest! :D
Dateianhänge
1.JPG
3.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal



Werbeanzeige: Kleines Fettblatt



Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 9. Sep 2012 15:17

Gestern habe ich einige interessante Beobachtungen mit den glänzendschwarzen Holzameisen gemacht, die ihr ja schon kennt,
die waren wieder am Schwärmen - etwas, was sie mit kleinen Unterbrechungen schon die ganze Zeit tun - soweit nichts besonderes,
als ich jedoch herunterblickte, und es mir näher ansah', bemerkte ich etwas durchaus Interessantes,
dazu aber mehr unter den Bildern:
(Ich hoffe, die sind mal etwas deutlicher, als die Letzten; sind auch recht groß!)
Dateianhänge
DSCF2204.JPG
Selbe Stelle, selbe Welle. Nur etwas nachgelassen haben die Schwarmversuche, irgendwann gibt es natürlich weniger Geschlechtstiere in der Kolonie, erst recht, wenn man sie ständig flugbereit hält!
DSCF2205.JPG
Wenig los, den Letzten beißen die Hunde, sagt man doch so schön! Der Bodendecker wird auch immer dichter...
DSCF2207.JPG
Das war es jedoch nicht, was meine Aufmerksamkeit erregte; schaut mal auf den kleinen Steinhaufen nahe des Nestes!
DSCF2208.JPG
Tetramorium sp. wenn ich mich nicht vertue und sie waren am Schwärmen - so nahe am Nest!
DSCF2209.JPG
Ich hatte gerade eine Königin aus dem Griff einer Lasius-Arbeiterin befreiht, da holte ich auch schon meine Kamera. Da waren jedoch keine Königinnen mehr beim Fliegen.
DSCF2210.JPG
Seht ihr die Holzameise inmitten der anderen Arbeiterinnen? Die war am Sterben, Überreste toter Gegner konnte ich in ihrer Nähe jedoch nicht mehr finden, es waren auch erstaunlich Wenige Übergriffe der deutlich größeren, glänzendschwarzen Arbeiterinnenschar. Nur ein, zwei oder drei Tiere betraten gleichzeitig die Steine.
Es scheint also so zu sein, dass die kleinen Kämpferinnen die größeren Tiere irgendwie in Schach hielten - es stank auch extrem süßlich, ein Warnzeichen nehme ich an, jedenfalls konnte ich es bei den anderen, größeren Schwarmflügen nicht wahrnehmen.
DSCF2211.JPG
Die Tiere kreisten auf den Steinen in recht kleinem Umfeld
DSCF2212.JPG
vielleicht wollten sie sich damit nicht allzusehr aufteilen und dichter vorkommen.
DSCF2213.JPG
Hier ist die einzige Lasius fuliginosus-Arbeiterin zu sehen, die eine der Verteidigerinnen zwischen hatte; und sie krümmte sich trotz ihrer Größe, vergiftet?
DSCF2214.JPG
Ich kann es nicht genau sagen, hier sehr ihr sie noch etwas deutlicher zu sehen, interessant ist auf jeden Fall, dass das Propagandapheromon kaum wirkt, denn dieses hat, soweit mir bekannt ist, hauptsächlich auf Schuppenameisen Wirkung...
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 15. Sep 2012 09:39

Nur als Anmerkung: die RG-Königin hat ihre erste Pygmäe; ich vermute jedoch, dass sie mit der restlichen Brut überwintern wird, ist schon spät im Jahr.
Dennoch faszinierend, dass diese winzige Pygmäe immer noch wesentlich größer ist, als beispielsweise die größte Lasius niger Arbeiterin! :grin:
Aber wie schon irgendwann anders erwähnt, das ist das Schöne daran, eine neue Gründung zu versuchen,
die Überraschung, was herauskommt und das ganz ohne die Arbeit einer normalen Kolonie, vorerst reichen Platz für das Tier.

Jetzt werde ich allerdings langsam füttern müssen...
Dateianhänge
DSCF2224.JPG
DSCF2226.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 8. Okt 2012 08:45

Wieder etwas aus dem Garten, ich nenne mein Kellerfenster mal meinen Garten,
und zwar erblickte ich gestern, als ich nach meinen Camponotus ligniperdus sah,
die draußen zur Einleitung der Winterruhe liegen,
viewtopic.php?f=142&t=16749&start=45
dass da etwas herumwatschelte!

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt,
handelte es sich um einen Feuersalamander!
Er oder sie irrte zunächst nur herum,
ich vermute mal, dass er des Nachts heruntergefallen war
und jetzt nicht mehr herauskam.

Schnell die Kamera gezückt und ein paar Bilder gemacht,
wie zu sehen, war er voller Staub,
dann ab in ein Glas.

Keine Angst, gefangen ja, zur Haltung nein,
ich musste ihn ja irgendwie transportieren,
auf den letzten Bildern sehr ihr, dass ich ihn an unserem Teich ausgesetzt habe,
dort wird ihm wohl auch der ständige Regen gut getan haben,
jedenfalls versteckte er sich sofort in den Steinen!
Dateianhänge
DSCF2397.JPG
DSCF2402.JPG
DSCF2403.JPG
DSCF2406.JPG
DSCF2408.JPG
DSCF2409.JPG
DSCF2411.JPG
DSCF2412.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 2. Dez 2012 11:11

Tja, es ist Winter,
hat am Morgen stark geschneit,
jedoch kam dann wieder Regen auf und bis ich es fotografiert hatte,
war wieder einiges geschmolzen...

Aber egal, ein paar Winterimpressionen müssen sein! :grin:
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 9. Dez 2012 09:01

So, jetzt gibt es auch mal vernünftige Bilder im Schneetreiben! :grin:
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 14. Jan 2013 10:17

Es wintert wieder!
In den letzten Tagen wurde es etwas kühler, ein paar Grad unter Null,
der Frost geht noch nicht so tief, kann durch Sonne noch aufgetaut werden,
aber es hat gereicht, damit Schnee am Anfang liegen bleibt.

Nun ist es seit einigen Stunden am Schneien,
habe mal versucht, für euch den fallenden Schnee einzufangen,
man sieht ihn auch auf den normalen Bildern, wie silberne Fäden,
aber genau erkennen tut man die Flocken erst mit Blitz.

Also dann, viel Spaß mit den Winterimpressionen;
wie passend, dass es genau um Weihnachten herum Schnee gab... :grin:
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 25. Mai 2013 16:01

Früh...ähem... Frühling!?

Nun, diese Tiere kommen damit noch recht gut klar,
einige Zweiflügler und viele Bienen haben bei uns noch einige Schwierigkeiten...

Aber etwas Honig angeboten, dann kriegt man was zu sehen und es huschen nicht mehr so viele Majors ums Haus;
sofern man den Honig weit genug vom Haus weg anbietet, versteht sich -
warum mich das stört,
ganz einfach: so minimiert man Verluste für die Tiere selbst,
da man so seltener Gefahr läuft, versehentlich auf Eine zu treten!

Und bei euch so? :grin:
Dateianhänge
DSCF3874.JPG
DSCF3876.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Gast - ehem. User » 25. Mai 2013 17:11

Sehr schöner Bericht. Eine Camponotus Art im Garten ist schon was feines ;)
Benutzeravatar
Gast - ehem. User
member
member
 
Beiträge: 494
Alter: 36
Registriert: 8. Apr 2009 21:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Erne » 25. Mai 2013 20:25

So einen Garten möchte ich auch haben.
Macht mir Freude mit Deinen Bildern durch Deinen Garten zu gehen. =D>

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 26. Mai 2013 08:47

Danke sehr,
schön dass euch die Impressionen gefallen! :D

Wir haben hier viele verschiedene Ameisenarten,
zum Wald hin sind die Rossameisen die dominante Art,
auf der anderen Seite des Huases die glänzendschwarze Holzameise;
darunter in der lokalen Dominanzhirachie noch viele andere Arten.

Auch in anderen Gärten kann man sowas finden,
mit anderen Arten,
Steine und Pflanzen mit extrafloralen Nektarien z.B. können da helfen,
mittels Zufütterung kann man dann schon mal Tiere sehen,
die man bis dato noch nicht erahnt hatte.

Allerdings muss ich schon sagen, dass die Camponotus wahre Löwen im Garten sind;
greifen sie sich morgens gerne die zeitweise unterkühlten und flugunfähigen Zweiflügler
und tragen massenweise Futter ein. :twisted:
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 5. Jun 2013 10:59

Heute: das Gemetzel!
Die Camponotus cf. ligniperdus Kolonie bekämpft sich direkt vor unserer Terassentüre mit einer Lasius fuliginosus Vorhut,
(im folgenden Beitrag nur als Gattungsnamen abgekürzt,)
klar beides Schuppenameisen, aber bei den Camponotus wirkt das deutlich stinkende Propagandapheromon nicht so wie beispielsweise bei den Formica cf. fusca,
nichts mit Flucht, unangenehm scheint es ihnen zu sein, aber eher im Sinne der Agressivitätssteigerung!

Sind die Lasius zu behäbig und langsam für einen richtigen Angriff Ameise gegen Ameise,
haben die Camponotus einen deutlichen Vorteil:
wenige Bisse reichen zum Zerschneiden der Gegner, ein einziger Säuretropfen benetzt fast eine ganze Lasius...

Und so kann man auch sehen, dass Evolution immer ein Wechselspiel der Anpassung ist,
der instinktive Einsatz ihres Propagandapheromons bringt den Lasius nicht viel...

Die Bilder zeigen zwei dominante Kolonien im Wechselspiel:

(Nicht so viel Text wie sonst wegen ätzender Tastaturlags...)
Dateianhänge
1.JPG
Hier war gestern Hochzeitsflug...
2.JPG
...heute morgen mussten sie noch erst warm werden!
3.JPG
Über meinem Kellerfenster bewegten sie sich Richtung Nordosten,
noch lange nicht nah ans Camponotus Nest,
aber eben in deren Territorium rein...
4.JPG
Nicht nur am Haus entlang,
auch zwischen Pötten richtung Rasen...
5.JPG
Doch an diesem Engpass wurden sie schon erwartet,
hier stank es auch wenn man sich nicht bückte süßlich nach Propagandapheromon...
6.JPG
Zwei Campnotus Arbeiterinnen in der Hitze der Sonne sehr schnell,
griffen die Lasius Arbeiterinnen an...
7.JPG
...zerschnitten ihre Gegner schnell, überall Tote...
8.JPG
...hier mal der Versuch einer Aufnahme,
geht wirklich sehr schnell,
ob Säure oder Mandibeln,
den Camponotus haben die Lasius nicht viel entgegenzusetzen,
zumindest wenn es nicht zu viele sind.
9.JPG
Auch am Übergang zum Rasen viele zerschnittene Körper.
10.JPG
Am Rasen entlang zu den Rindenläusen der Lasius eine Straße der Camponotus;
mit ein Grund für ihre starke Präsenz hier.
11.JPG
Abseits von ihrer Straße sind sie auf der "Jagd" nach einzelnen Lasius Arbeiterinnen.
12.JPG
Man sieht sie auch ohne sich zu bücken...
ein Vorteil ihrer Größe!
13.JPG
Auch wenn es nicht die gewünschte Wirkung hat,
scheint das Propagandapheromon doch zu stören,
ständiges Putzen, und Reiben am Boden, womit sie auch Wasser oder Ameisensäure abzureiben versuchen.
14.JPG
Aber ihrer Agressivität tut das keinen Abbruch!
15.JPG
Eine der Camponotus weiter vorn im Feindesland,
immer wieder damit beschäftigt,
sich zu putzen und am Boden zu reiben.
16.JPG
Dennoch noch lange nicht unterlegen,
das Propagandapheromon irritiert zwar,
dennoch wird jede feindliche Arbeiterin attakiert, besprüht und zerschnitten!
17.JPG
Hier lungern die Gegner noch herum,
wer weiß für wie lange...
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 9. Jun 2013 13:01

Hm, kein Kommentar!?

Egal, heute mal ohne Tastaturlags ein Bericht hauptsächlich über die Rasengestaltung:
(Anmerkungen wie gewohnt unter den Bildern.)
Dateianhänge
1.JPG
Mal ein kurzer Überblick über die untere...
2.JPG
...Ebene des Gartens:
wie ihr sehen könnt, ist der Rasen nur auf der linken Seite des Weges
und da auch nur einige Stellen, am Wegesrand und besonders mit Tracht bewachsenen Stellen konnten die Pflanzen wachsen.
3.JPG
Rechts des Weges ist besonders starker Bewuchs mit Zaunwicken;
für Ameisen sind die besonders interessant wegen ihrer extrafloralen Nektarien -
schaut ruhig mal ins Ameisenwiki, falls ihr dazu mehr wissen wollt!
4.JPG
Am Weg ist besonders Lasius cf. niger vertreten,
nicht die Holzameisen, die sind auf der anderen Hausseite.
5.JPG
Hier sammeln gerade welche zuckerhaltige Substanzen.
6.JPG
Auch für Hummeln ist diese Pflanze interessant,
7.JPG
bei Sonnenschein summt und brummt es geradezu.
8.JPG
Am Hügel beim Teich gibt es weitere Exemplare (siehe Pfeile),
außerdem kommen hier viele Tiere zum Trinken,
von der Nachbarskatze bis zur Ameise -
besonders schön kann man hier auch Molche im Wasser
und Feldwespen beim Trinken auf dem Wasser sehen,
gerade wenn es wieder wärmer wird.
9.JPG
Die Zaunwicken hier werden von Myrmica sp. aufgesucht...
10.JPG
...viel reichlicher, als das bei...
11.JPG
...den Lasius sp. am Weg der Fall wäre...
12.JPG
...allerdings steht ihnen auch...
13.JPG
...nur ein Bruchteil der Pflanzen zur Verfügung, die am Weg vorzufinden sind!
14.JPG
Nochmal zu den Camponotus...
15.JPG
...diese sind trotz oder gerade wegen der gestiegenen Temperaturen nicht besonders hungrig auf die Zufütterung,
haben sogar eine Formica sp. drin versenkt...
16.JPG
...sammeln tun sie weiterhin...
17.JPG
...und der Konflikt geht...
18.JPG
...auch weiter, aber nicht mehr so sehr...
19.JPG
...weiterhin töten sie Arbeiterinnen der Holzameisen,
auch einige Drohnen sind darunter...
20.JPG
...denn auch bei denen geht das Schwärmen weiter.
Interessanterweise scheinen die Camponotus die Lasius nicht einzusammeln,
die sie getötet haben,
doch ich habe Formica cf. fusca gesehen,
die mit den Überresten herumliefen;
sie sind flink genug, um den Camponotus auszuweichen und die Lasius zu umgehen!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon uta » 11. Jun 2013 19:22

Hallo Markus,

die Artenvielfalt in Deinem herrlichen naturnahen Garten ist wirklich beachtlich - so mancher Ameisenhalter wird Dich da beneiden. Aber nicht nur Ameisen, auch Anderes gibt es zu bestaunen und zu beobachten.
Danke, dass Du immer mal wieder Deine Gartentür für uns öffnest und uns zu einer kleinen Gartenrunde in Dein kleines Paradies einlädst! =D>

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Kleine Gartenrunde

Beitragvon Markus » 15. Jun 2013 17:06

Danke Uta,
es freut mich,
dass dir die Bilder gefallen -
am Artenreichtum,
genauer: an der Tauglichkeit seines Gartens dafür,
kann übrigens jeder für sich arbeiten wie hier:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Und in der lokalen Dominanzhierachie finden sich so einige Arten,
die man sonst gar nicht bemerkt hätte,
wenn man nicht drauf geachtet hat -
es kann sich also lohnen,
sich bei der Sonne einfach mal nach draußen zu setzen
und den Rasen zu beobachten
bzw. was sich darin befindet.

Klar ist nicht alles so groß wie eine Camponotus sp.,
aber auch größere Formica sp. oder Myrmica sp. fallen schon auf!

An der Terassentür laufen übrigens immer noch Hochzeitsflüge,
als es vor zwei Tagen jedoch mal wärmer war
und anfing zu regnen,
kamen noch Königinnen raus:
Dateianhänge
1.JPG
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
6.JPG
7.JPG
9.JPG
10.JPG
11.JPG
12.JPG
13.JPG
14.JPG
Hier der Grund für das Theater: Regen!
15.JPG
Und während alle Anderen sich zurückziehen müssen,
die Camponotus laufen weiter -
sind einfach zu groß,
um im dünnen Wasserfilm auf dem Boden hier stecken zu bleiben!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Kleines Fettblatt


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Foto und Video Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste