Haltungsbericht Acromyrmex octospinosus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungsbericht Acromyrmex octospinosus

Beitragvon Q » 11. Jan 2007 16:34

Haltungsbericht Acromyrmex cf. octospinosus


Abholung aus Berlin am Freitag 05.01.2007 um 12 Uhr mit dem PKW

Transportbox = Kühltasche und Handtücher als Sicherung gegen Verrutschen und Vibration
Damit die Temperatur während der Fahrt nicht zu stark abfällt, habe ich noch ein Hotpack bei Antstore gekauft und in die Kühltasche mit reingelegt.
Kostenpunkt: 129€ plus 1,5€ für Hotpack plus 7€ für das kleine Glasbecken in welchem sich die Kolonie befindet.
Ich hätte sie auch ohne Glasbecken bekommen, wollte Ihnen aber den Umzugsstress ersparen, der ja sowieso schon vorhanden ist.

Ankunft in Hannover um 16 Uhr. (ca. 4h fahrt mit Pause)

Ich habe die kleine Kolonie (eine Königin, Pilz ca.2cm im Durchmesser, sowie ca.50 kleine Arbeiterrinnen 2mm, 3 Arbeiterinnen 6mm und eine Arbeiterin ca. 1cm) gleich in ein vorbereitetes Aquarium gesetzt, welches mit ca. 3cm Seramis gefüllt ist.
Das Tongranulat habe ich 2 Tage zuvor mit heißem Wasser gewaschen, gut abtropfen lassen und in das Aquarium (50x40x30) gefüllt.
Das Zimmer in dem das Becken steht habe ich auf 25°C geheizt und mit abgedeckter Glasscheibe ohne Lüftungsöffnung (kommt später) habe ich eine Luftfeuchtigkeit von über 90%, wenn ich meinem Hydrometer trauen kann. (Siehe Foto)
Bild

Bild

Tag 1 Samstag 2007.01.06
Keine besonderen Aktivitäten, den Apfel welcher im Transportbecken mitgebracht wurde habe ich ausgetaucht, weil er sich schon leicht bräunlich verfärbt hatte.
Die Basilikumblätter hingegen machten noch einen recht frischen Eindruck, so dass ich sie im Becken gelassen habe.
Es wurde aber nichts angerührt.

Tag 2 Sonntag 2007.01.07
Der Apfel kommt anscheinend gut an, es saßen gleich 4 kleine Arbeiter auf ihm.
Die Basilikumblätter hingegen wurden nur zerschnitten und im Becken verteilt, aber nicht zum Pilz gebracht?
Auch habe ich den Eindruck das der Pilz leicht geschrumpft ist, macht mir ein wenig sorge, bei der doch recht großen Zahl an Ants.
Die Kleinen fangen auch an im Becken zu graben.
Zuerst bauen sie nur den Eingang zum Becher zu, welches ich mit einen Zewa-Tuch leicht abgedeckt habe um die Feuchtigkeit besser zu halten. Aber nun graben sie richtige Gänge an der Scheibe wo sie ab und an auch mal ein kleines Stück Basilikum Blatt deponieren. Was das soll kann ich nicht nachvollziehen, sind halt alles Weibchen (da weiß eh keiner was da im Kopf wirklich abgeht)!!

Tag 3 Montag 2007.01.08
Der Apfel wird immer noch gerne genommen, es sitzen oft 2-3 kleine Arbeiterinnen drauf und lassen es sich schmecken.
Es tauchen auch vermährt kleine geschnittene Basilikum-Blätter im Becken auf, die da einfach nur so rummliegen!
Das Brommbeerblatt wird aber gar nicht angenommen. Ich lasse es aber noch im Becken, weil ich gelesen habe, dass auch gerne Blätter eingetragen werden, welche schon längere Zeit rummliegen.
Der Pilz ist glaube ich nicht viel kleiner geworden, von der Farbe wird er oben eher etwas dunkler, was ja ein gutes Zeichen sein soll.
Auch hatte ich Gestern ein wenig Zuckerwasser angeboten, konnte aber nicht feststellen dass sie es angenommen haben. Heute war die Schale zwar leer aber auch mit Sand halb gefüllt.
Ich entfernte sie aus dem Becken.

4.Tag Dienstag 9.1.2007
Die Aktivität hat zugenommen, besonderst beim graben fangen Sie an das ges. Becken umzugraben.
Obwohl das kleine Glasbecken im Aquarium oben offen ist, kann ich nicht beobachten, dass sie sich im „großen Becken“ aufhalten. Scheint wohl nicht so interessant zu sein, ist ja auch nur mit Tongranulat gefüllt, sonst nichts.
Der Pilz hat (glaube ich) an Umfang schon zugelegt. Werde morgen mal ein Stück Millimeterfolie reinlegen um die genauen Ausmaße festzustellen.

5.Tag Mittwoch 10.01.2007
So, der Pilz hat sich definitiv vergrößert.
Hat nun eine Fläche von 3x3 cm. Zwar noch sehr flach aber er wird größer, ganz im Gegensatz zu meiner Acromyrmex Argentinierin deren Pilz in den ersten Tagen stark geschrumpft ist.
(siehe Haltungsbericht bez. Gründungsversuch)

Auch schneiden die Kleinen ständig Blätter. Und ab und an landet auch mal eines am Pilz, wo sich gleich mehrere kleine Arbeiterinnen damit beschäftigen Dieses zu zerkauen oder was auch immer sie damit machen (leider nicht so genau zu erkennen)
Auf jeden Fall tut sich einiges und ich bin ganz guter Dinge.

Gruß Q

Edita Uta


Hier könnt Ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben etc.

http://www.antstore.net/viewtopic.php?p=35976#35976
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 12. Jan 2007 12:51

6.Tag Donnerstag 11.01.07

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, damit man einen Eindruck bekommt von der größe der Kolonie bez. des Pilzes.
Meiner Meinung nach sieht das gar nicht so schlecht aus, kann mich aber auch täuschen, sind meine ersten Blattschneider.
Aber seht selbst:
Bild
Bild
Bild
Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 13. Jan 2007 19:45

7.Tag Freitag 12.01.2007

Ich habe mal eine kleine Weintraube gewaschen, geschält und in zwei Hälften geschnitten, aber weder meine octospinatus noch meine Argentinierin konnten sich dafür begeistern. Zuerst wurde sie kurz inspiziert um sie anschließend mit Sand zu bedecken.
Als ich dann aber eine Haferflocke in Becken legte, stritten sich gleich 3 kleine Worker um sie um sie anschließend sofort zum Pilz zu bringen.
Ich bot natürlich sofort Nachschub an aber bis auf zwei Flocken wurde der Rest sofort zur Müllhalde gebracht.
Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 13. Jan 2007 20:11

8.Tag Samstag 13.11.2007

Nachdem ich in einem anderen Beitrag gelesen hatte, das jemand um diese Jahreszeit noch Rosenblüten aus dem Garten verfüttert habe ich mich auf die Suche gemacht. Seit 2 Tagen bin ich am rumlaufen und suche in Vorgärten nach Rosen. Aber überall waren nur noch gestutzte Rosenstöcke zu finden.
Als ich dann vom Einkaufen kam und noch einen Umweg fahren mußte, weil meine Frau noch die Presse haben wollte traute ich meinen Augen nicht. Da stand er, ca. 2m hoch an einer weißen Bungalow Hauswand.
Ein Rosenstock mit drei riesigen Blüten!
Also ein Notfall: "voll in die Eisen" Warnblink an, raus aus dem Auto, schnell über den Gartenzaun und blitzschnell 5 Blütenblätter gezupft!
Ich weiß, das ist nicht ganz Richtig, aber in dem Fall war es Mundraub.
Zuhause angekommen gleich ins Becken gelegt und schon ging es los.
Erst eine, dann zwei und schließlich nach 5 min. saßen 20 Ants auf den Blättern und schnitten was das Zeug hällt.
Nach 1,5h war alles weg!!
Echt Wahnsinn ich werde, wenn es dunkel ist sofort los und Nachschub holen. ( ich werde natürlich klingeln und fragen ob ich die Blüten haben darf) :wink:
Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 15. Jan 2007 23:47

9.Tag Sonntag 14.1.2007

Ich habe durch Zufall ein paar Rosenknospen entdeckt, die es jetzt schon mehrfach an Rosenstöcken gibt.
Und was soll ich sagen, die kommen fast noch besser an als die Blüten!
Kaum im Becken schon kamen sie angerannt und zerlegten sie in windeseile.
siehe Foto
Bild

Bild

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 16. Jan 2007 22:37

10.Tag Montag 15.1.2007

keine Besonderheiten, Pilz wächst und allen geht es gut.

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 16. Jan 2007 22:54

11. Tag Dienstag 16.1.2007

ich habe Heute mal wieder frische Rosenblütenblätter und 2 Knospen gereicht und wieder sind sie wie verrückt angekommen und haben eine Knospe gleich zum Pilz gebracht.
Bild
Bild
Bild
Bild[right]Bild

läuft echt gut mit der Kolonie, hoffe es geht so weiter.

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 21. Jan 2007 15:19

21.01.2007

Keine besonderen Vorkomnisse.
Der Pilz wächst und hat jetzt richtige Kammern ausgebildet, in der sich die Königin fast ständig aufhällt.
Bild
Bild[/right]
Zur Zeit verfüttere ich kleine Knospen von Rosengewächsen, die es aufgrund des milden Klimas in großer vielzahl gibt und sehr gut angenommen werden.
Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 23. Jan 2007 21:29

23.1.07
Der Pilz wächst, und die kleinen sind wie verrückt am buddeln.
]Bild

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 7. Feb 2007 12:51

07.02.2007

Die Kolonie entwickelt sich meines Erachtens sehr gut. Der Pilz wächst und wächst, obwohl ich kaum jemand in den letzten Tagen am schneiden gesehen habe.
Bild
Bild
Ich werde die Kolonie warscheinlich am Wochenende(08.02.2007) in meine neue Anlage umsiedeln.
Sie ist zwar noch nicht ganz fertig, aber das Pilzbecken läuft schon seit 2 Wochen und mit der Temperatur und LF bin ich soweit zufrieden.
Werde gleich mal ein paar Bilder dazu Hochladen
Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 7. Feb 2007 14:56

Kurzvorstellung meiner noch nicht fertigen Anlage

Pilzbecken ganz links (60x35 40)
Bodengrund 50/50 Seramis/Tropenerde
Heizung durch z.Z. Rotlicht(warte noch auf Keramikausführung)
gesschaltet über Temperaturfühler <24°C an >26,5°C aus
Drei Bohrungen D=40mm
einmal zum Abfallbecken (40x30x30)
Zweimal zum Futterbecken (80x35x40)
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 25. Feb 2007 23:05

25.02.2007 Sonntag

Hallo,
Pilz geht es gut und Brut ist vorhanden.
Eigentlich sollte die Kolonie schon lange umgezogen sein, aber ich binn immer noch nicht mit der Temperatureinstellung zufrieden.
Im Augenblick bin ich am Testen:
In der Zeit von 6Uhr30 bis 20Uhr = Glühlampe 60Watt
In der Zeit von 19Uhr bis 8Uhr = Heizmatte 1X IR 7WAtt und 1Xgrün 10Watt

Die Glühlampe wird über ein Temperaturfühler geregelt und die Heizmatten über eine Zeitschaltuhr.Aber so Richtig haut das noch nicht hin, bin aber guter Dinge.


Bild

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 11. Mär 2007 00:25

10.03.2007

Hallo,

nach längerer Zeit mal wieder ein update.

Die Kolonie ist nun umgezogen. Ich habe sie vom beheizten Ameisen-Zimmer(25°C), ins Wohnzimmer gebracht und es ist alles sehr gut verlaufen.
Nach dem ich die Dose mit dem Pilz in das neue Becken gelegt habe sind zwar einige gleich rausgekommen und haben die
Umgebung inspiziert, aber weder der Pilz noch eine Ameise haben Schaden genommen.
Sie fingen gleich an den Eingang ihre Dose mit Erde und Sand zuzubauen und bewegten auch die größten Seramis Brocken
ohne Probleme.
Bild

Bild



Bild
Da die Pilzdose schon fast voll ist habe ich Ihnen gleich eine neue angeboten in der ich vorne eine Lupe eingesetzt habe.
Ich habe eine Pet-Flasche oben abgeschnitten und in den hinteren Teil ein 5mm Loch gebohrt durch das ich den Fühler
der Thermo-Control Anlage gesteckt habe. An der tieften Stelle hinten ist ebenfalls ein Loch, um eventuell Kondenswasser
ablaufen zu lassen.
Das ganze dann halb eingebuddelt und mit einer schwarzen Folie abgedeckt.
Mal abwarten ob sie sich dort niederlassen, aber ich befürchte das sie sich irgendwo eingraben wo ich sie nicht richtig
beobachten kann.

An Futter nehmen sie fast alles an, was ich bei uns in der Masch einsammel, nur keine Brombeerblätter. Ich pflücke fast
alles was gerade austreibt und sie stürzen sich auf alles. Aber als Erstes sind immer die Rosenblätter weg.

Bild

Bild


Auch Protein-Gelee wird gerne genommen
Bild


Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 6. Aug 2007 21:38

06.08.2007

Hallo,
nach 5 Monaten mal wieder ein kleiner Zwischenstand. Habe leider kaum Zeit mich um die Kleinen zu kümmern, aber das tut ihnen anscheinend ganz gut.
Die Kolonie ist praktisch explodiert. Der Pilz hat etwa Honigmelonengröße
und die Anzahl der Ameisen die gleichzeitig am Schneiden sind, geht in die Hunderte.
Eintragen tun sie fast alles, aber im Augenblick ist Kohlrabi der Absolute Hit.
Werde mal versuchen ein paar Bilder hochzuladen.

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 6. Aug 2007 22:07

Bild

]Bild

]Bild


]Bild
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Acromyrmex - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste