Diskussion über Haltungsbericht von Temnothorax nylanderi

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Beitragvon maze23 » 20. Apr 2007 17:06

Hallo




Wenn man Temnothorax nylanderi in Becken halten will braucht man ein ultrafeines Gitter, die kommen durch die kleinsten Löcher das es eine wahre Freude ist :D. Da staunt man wo die überall durchpassen.
Benutzeravatar
maze23
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 38
Registriert: 10. Jun 2006 07:25
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ShIeLa » 27. Apr 2007 13:57

Würde gerne mal wissen, wie du diese verschiedenen Tageszeiten+Temperaturen am Besten simulierst?
Benutzeravatar
ShIeLa
member
member
 
Beiträge: 910
Alter: 36
Registriert: 21. Feb 2007 02:18
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Fabian » 27. Apr 2007 16:39

@maze

Hab jetzt ebenfalls Temnos (wir hatten ja mal gechattet :) ), und du hast recht, ich war den halben Tag damit geschäftigt die kleinen Viecher wieder einzusammeln. Sind übrigens sofort umgezogen, 2 h und das RG war leer.

@ShIela, ich halte sie auf dem Balkon, natürlich im chatten. Würde mich aber auch interessieren wie es jemand anderes macht.
Fabian
member
member
 
Beiträge: 334
Alter: 33
Registriert: 3. Jun 2006 19:51
Wohnort: Geesthacht
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon maze23 » 29. Apr 2007 17:12

Hallo




Ich habe meine Kolonie direkt am Fenster auf dem Fensterbrett zu stehen, aber ohne der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt zu sein.
Einen Balkon habe ich nicht, sonst hätte ich sie und andere Arten schon längst in Blumenkästen angepflanzt :D.
Es wurde ja geschrieben das die benötigten Temperaturschwankungen seitens Temnothorax nylanderi nicht so ausgeprägt sind wie bei Temnothorax unifasciatus.
Soweit ich es beurteilen kann geht es denn kleinen gut bei mir.
Benutzeravatar
maze23
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 38
Registriert: 10. Jun 2006 07:25
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ShIeLa » 30. Apr 2007 13:38

Welchen Schutz benutzt du denn gegen die direkte Sonneneinstrahlung? Öffnest du die Fenster? Dein Bericht hat mich wirklich sehr angesprochen, deswegen habe ich mich auch entschlossen diese Art zu halten. Ich halte meine Kolonie zur Zeit auf dieser Insel. Muss zugeben, deine Haltung etwas als Vorbild genommen zu haben (hoffe es macht dir nichts aus). :wacko: Mal sehen, vielleicht biete ich demnächst noch eine Weitere an. Jenachdem wie der Platz den kleinen ausreicht..
Benutzeravatar
ShIeLa
member
member
 
Beiträge: 910
Alter: 36
Registriert: 21. Feb 2007 02:18
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon maze23 » 30. Apr 2007 18:03

Hallo



Sieht gut aus dein Nest für die Kleinen. =D>
Meine Anlage steht auf dem Fensterbrett in einer Ecke, ich habe mit der Sonneneinstrahlung keine Probleme, weil die Sonne aufgrund meiner Fensterlage nicht direkt rein scheinen kann.
Benutzeravatar
maze23
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 38
Registriert: 10. Jun 2006 07:25
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon meisi » 4. Mai 2007 22:29

Welche Größe bräuchte denn so ein passendes Formicarium?
Benutzeravatar
meisi
member
member
 
Beiträge: 195
Alter: 38
Registriert: 5. Dez 2006 21:25
Wohnort: Aachen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon maze23 » 19. Mai 2007 07:54

Hallo





Ich denke das ein Glasbecken 20x10x10 cm bei dieser Art erstmal reichen sollte, viel größer ist meine Arena auch nicht.
Benutzeravatar
maze23
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 38
Registriert: 10. Jun 2006 07:25
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Fabian » 19. Mai 2007 09:22

Jop, kann ich auch so bestätigen, ich hab meine ebenfalls in einem 20*10*10 und nicht das gefühl, das es zu klein ist.
Fabian
member
member
 
Beiträge: 334
Alter: 33
Registriert: 3. Jun 2006 19:51
Wohnort: Geesthacht
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ShIeLa » 19. Mai 2007 10:51

>Wenn ihr sie in einem Becken haltet, wie sieht euer Ausbruchschutz denn aus? Diese Art ist ja nun wirklich sehr klein und ich habe die Erfahrung gemacht, daß sie sich kaum was aus PTFE oder Öl machen.. Bei mir ist der Wassergraben die zur Zeit einzige wirkungsvolle Alternative.. 8-[
Benutzeravatar
ShIeLa
member
member
 
Beiträge: 910
Alter: 36
Registriert: 21. Feb 2007 02:18
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Fabian » 19. Mai 2007 11:09

Jap, in der Tat, PTFE überlaufen sie spielend ohne jede Probleme^^

Ich habe einen Deckel mit sehr feinmaschigen Draht auf dem Becken, damit er glatt aufliegt habe ich Küchenrollenpapier zwischen Deckel und Becken, das schließt wesentlich besser als Dichtungsklebeband ab, ist billig aber man muss es eben jede Woche mal erneuern da es sich durch das Öffnen abnutzt.

PS.: vorher hatte ich sie in einem 30*20 Becken gehalten, ohne Deckel, meine Erfahrung ist, das sie das Becken nur selten verlassen haben, ich hab das mal beobachtet, sie halten sich dann meist in 10cm Radius um das Becken auf und kehren meist schnell in Becken zurück.
Fabian
member
member
 
Beiträge: 334
Alter: 33
Registriert: 3. Jun 2006 19:51
Wohnort: Geesthacht
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ShIeLa » 19. Mai 2007 11:22

Werde demnächst wahrscheinlich auch noch eine zusätzliche Insel anbieben. Nur weiß ich nicht genau, was ich für eine Verbindung zwischen den Beiden schaffen soll. Ein Schlauch ist eher schlecht. Interessant finde ich, daß sie so einem kleinen Radius von sich aus wählen. Kannst vielleicht diese Erkenntnis in meinem Diskussionsthreat nochmal auffassen, haben dort nämlich grade das gleiche Thema! @Fabian
Benutzeravatar
ShIeLa
member
member
 
Beiträge: 910
Alter: 36
Registriert: 21. Feb 2007 02:18
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Fabian » 19. Mai 2007 12:30

Hab ich sogar schon mal erwähnt seh ich grad :) etwas weiter oben :)

Das Problem bei Wassergräben ist immer das ersaufen finde ich, ich hatte einen Wassergraben bei meiner Pheidole pallidula Kolonie eingerichtet, in der ersten Nacht sind bereits 10 Arbeiter darin ertrunken :(
auch die Verbindung ist ja so eine Sache, da ja an dem Stück, an dem der erste und zweite Graben zusammen treffen eine Möglichkeit zum Ausbruch besteht.
Fabian
member
member
 
Beiträge: 334
Alter: 33
Registriert: 3. Jun 2006 19:51
Wohnort: Geesthacht
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon maze23 » 20. Mai 2007 07:30

Hallo



Als Verbindung der beiden Inseln könnte man eine Brücke anbieten, die aus Kunstoff oder Holz besteht. Sie muss so platziert werden das sie nicht die Kanten der Insel berührt.
Benutzeravatar
maze23
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 38
Registriert: 10. Jun 2006 07:25
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ShIeLa » 21. Mai 2007 08:49

Und wie sieht es dann aus, wenn sie runter fallen? Wie oft kommt das vor? Will ja keine Invasion in meinem Wohnzimmer haben.. die beste Lösung ist sicher immer noch n Schlauch oder? Wie könnte man diesen am Besten anbringen?
Benutzeravatar
ShIeLa
member
member
 
Beiträge: 910
Alter: 36
Registriert: 21. Feb 2007 02:18
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Temnothorax - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste