Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Mehrunes » 16. Sep 2008 23:18

Da es ja jetzt draußen recht schnell deutlich kälter geworden ist, wollte ich mal fragen, wann genau ihr eure Ameisen in Winterruhe schickt (ich habe Myrmica rubra, aber ich denke die Frage ist nicht unbedingt artenspezifisch)?

Ich halte die Ameisen in einem Ytong-Nest in einem großen Becken. Ich hatte vor nur den Ytong zu nehmen und ihn zu überwintern um gleichzeitig das Becken zu säubern (sind doch einige für die Pinzette zu kleine Insektenreste drin).
Das Problem ist jetzt nur dass die Ameisen immer noch immer so 5-6 Arbeiterinnen zum Fouragieren in der Arena rumrennen haben. Ich würde den Ytong schon gerne mit dem ganzen Volk drinnen zustopfen. Gibt es eine Möglichkeit die Ameisen ins Nest zu kriegen oder einen guten Zeitpunkt, an dem sie drin sind?

Oder ist davon ganz abgesehen das weitere Fouragieren ein Zeichen dass die Zeit noch nicht reif ist? Ich habe gelesen dass die Ameisen es teilweise auch per innerer Uhr selber merken wann es Zeit ist und die Außenaktivitäten einstellen.
Da ich seit gestern die Heizung in meinem Zimmer anhabe, hab ich die Ameisen erstmal aus meinem Zimmer in den ungeheizten Flur gestellt. Ich plane sie jetzt alle 5-7 Tage etwas kühler zu stellen, erst in den Keller und dann wenn möglich in den Kühlschrank. Ist das okay?

Ich halte zwar schon länger Ameisen, aber da sie mir schon zweimal kurz nach Ende der Winterruhe eingegangen sind, fürchte ich dass ich da etwas falsch mache. Und diesmal würde ich sie nur äußerst ungern verlieren, da die Kolonie sich extrem gut entwickelt (hatte vor ein paar Tagen sogar ein Geschlechtstier =D> ).

Ich hoffe auch Hilfe und Anregung.
Mehrunes
member
member
 
Beiträge: 173
Alter: 37
Registriert: 20. Jun 2005 13:04
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon JayB1983 » 16. Sep 2008 23:44

Hallo Mehrunes!

Ameisen mit dieser "inneren Uhr" sind z.B. die Camponotus-Arten, jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass Myrmica rubra Änderungen der Umweltbedingungen benötigt um in die Winterruhe einzukehren. Was du vorhast, mit dem langsamen kälter stellen der gesamten ANlage hört sich gut an, sehr sanft und schonend.

Hast du die Möglichkeit ein Rg an den Ytong zu schließen? Falls deine Ameisen das Fouragieren nicht einstellen, könntest du ja, bevor du sie in den Kühlschrank verfrachtest, die herumlaufenden Arbeiterinnen in ein Rg setzen und diese nach 1-2 Stunden im Kühlschrrank der Kolonie im Ytong wieder zuführen.

Ich werde mit meinen Myrmicas noch warten, allerdings ist mein Becken zu groß um es andauernd umzustellen (80x35x40) und die Außenaktivität besteht meistens aus ca. 200-300 Ants...
Benutzeravatar
JayB1983
member
member
 
Beiträge: 309
Alter: 36
Registriert: 27. Apr 2007 16:28
Wohnort: Jarplund-Weding
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Erne » 17. Sep 2008 08:11

Hast du die Möglichkeit ein Rg an den Ytong zu schließen? Falls deine Ameisen das Fouragieren nicht einstellen, könntest du ja, bevor du sie in den Kühlschrank verfrachtest, die herumlaufenden Arbeiterinnen in ein Rg setzen und diese nach 1-2 Stunden im Kühlschrrank der Kolonie im Ytong wieder zuführen.

Die restlichen Ameisen einzusammeln in ein Reagenzglas und dieses an den Nesteingang anzuschließen, eine gute Idee.
Ist immer wieder zu lesen wie einfach es sein soll das Nest aus der Anlage zu nehmen und ins Winterquartier zu verfrachten.
Bei kleinen Kolonien durchaus ein brauchbare Lösung, jeder der eine größere Kolonie hat, wird schnell feststellen, einfach so ist nicht mehr.
Mit den beschriebenen Umstand, es sind immer Ameisen am Furagieren, einfach nicht alle ins Nest zu bekommen.
Das geht nur durch langsames absenken der Temperatur und die Möglichkeiten dazu muss man erst mal haben.

Das Ameisen, auch ganze Kolonien in oder gleich nach der Winterruhe sterben ist auch nicht unbedingt selten.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Mehrunes » 17. Sep 2008 12:23

Hmm, das Nest selbst hat nur einen recht kleinen Eingang (vlt. 5mm).
Wie könnte ich das denn auf einen Schlauch, der in ein RG passt, adaptieren?
Mehrunes
member
member
 
Beiträge: 173
Alter: 37
Registriert: 20. Jun 2005 13:04
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Erne » 17. Sep 2008 13:52

Mir ist es jetzt nicht bekannt, wie der Eingang an dem Nest beschaffen ist?
Selber mache ich es so, das ich das Reagenzglas dicht an den Eingang anlege und gegen Verrutschen sichere.
Was auch gut ging, einen dicken Schlauch, der über das Reagenzglas passt, über einer Flamme erwärmt und langgezogen.
Unter Spannung festgehalten bis zur Abkühlung und dann Stück für Stück vom dünnen Ende abgeschnitten bis er in den Eingang passt.
Da habt ihr sicherlich bessere Tipps.

Eine weiter Möglichkeit zur Überwinterung, das Nest aus der Anlage nehmen und in eine kleine Box stellen, gut abgesichert mit Ausbruchsmitteln.
Die restlichen herausgefangenen Ameisen aus der Anlage können gut dazugesetzt werden.
So ein Behältnis kann gut an verschiedene Orte gebracht werden, für die stufenweise Abkühlung und die Ameisen können im geringen Umfang noch furagieren.


Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Mehrunes » 17. Sep 2008 16:14

Das mit dem kleineren Behältnis ist eigentlich auch ne gute Idee.
Irgendwas wird schon klappen.
Mehrunes
member
member
 
Beiträge: 173
Alter: 37
Registriert: 20. Jun 2005 13:04
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon JayB1983 » 18. Sep 2008 08:45

Erne hat geschrieben:Selber mache ich es so, das ich das Reagenzglas dicht an den Eingang anlege und gegen Verrutschen sichere.
Was auch gut ging, einen dicken Schlauch, der über das Reagenzglas passt, über einer Flamme erwärmt und langgezogen.
Unter Spannung festgehalten bis zur Abkühlung und dann Stück für Stück vom dünnen Ende abgeschnitten bis er in den Eingang passt.
Da habt ihr sicherlich bessere Tipps.

Bessere Tipps als das? Das ist doch genial, wenn ich das mal so sagen darf, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. =D>

Aber Mehrunes, pass besser auf... Myrmica rubra ist sehr stechfreudig! Bin zwar erst 2mal von meinen gestochen worden, aber beim 2. Mal gabs ne schöne bakterielle Infektion, dort wo ich gestochen wurde. Was heißt gab? Infektion ist immer noch vorhanden und wird mit Salbe behandelt Mein Hautarzt sagte, dass Insekten bei Stichen oder so oft Pilze übertragen. Seither pass ich mächtig auf, dass das nicht noch einmal passiert.
Benutzeravatar
JayB1983
member
member
 
Beiträge: 309
Alter: 36
Registriert: 27. Apr 2007 16:28
Wohnort: Jarplund-Weding
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Mehrunes » 18. Sep 2008 10:14

Bisher hatte ich Glück aber men befördert die doch auch nicht per Hand ins RG, oder?
Gabs hier nicht irgendwo mal ne Anleitung für so nen Ameisen-"Sauger" ? :D
Mehrunes
member
member
 
Beiträge: 173
Alter: 37
Registriert: 20. Jun 2005 13:04
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon JayB1983 » 18. Sep 2008 10:30

Ne, hab die immer mit der Pinzette aufgenommen. Aber auf einmal saß eine auf meiner Handoberfläche und hat mich gestochen. Tat auch nicht weh, aber nervig ist dieser Ausschlag schon...

Den Ameisensauger habe ich daraufhin entworfen und hier die Bauanleitung gepostet :)
Benutzeravatar
JayB1983
member
member
 
Beiträge: 309
Alter: 36
Registriert: 27. Apr 2007 16:28
Wohnort: Jarplund-Weding
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Acid » 18. Sep 2008 18:31

Hallo!

Dieser Thread passt zu den Fragen die mir in der letzten Zeit durch den Kopf gegangen sind wie die Faust aufs Auge. :) Wollte eigentlich einen ähnlichen erstellen aber muss ja nun nicht mehr sein. ^^

Meine Fragen betreffen gleich mehrere Arten.

1. Messor barbarus
Da diese Art zum Überwintern nur in einen unbeheizten Raum gestellt werden muss ist es ja eigentlich nicht so problematisch. Allerdings ist das Problem dass sich an der Scheibe meines Ytong Nestes sofort viel Kondenswasser bildet sobald die Lampe ausgeht. Bislang habe ich nachts immer einen Terrarien-Wärmestein auf das Nest gelegt. Wie kann man ds Problem mit dem Kondenswasser lösen? Evtl Styropor auf die Plexiglasplatte legen?
Und woher weiß ich wann der richtige Zeitpunkt für die Winterruhe gekommen ist?

2. Einheimische Arten (Camponotus ligniperda, Myrmica rubra, Formica fusca und Lasius niger)
Wann ist bei diesen Arten der richtige Zeitpunkt? Und wie ist es wegen der Brut, sollte man warten bis keine Eier und Larven mehr vorhanden sind?
Meine Formica fusca Gyne hat nur 7 Eier gelegt. Aus den daraus entstandenen Puppen sind bisher schon 3 Pygmäen geschlüpft. Hier erübrigt sich also die Frage weil keine Brut mehr vorhanden ist, ich werde sie bald in den Keller legen.
Bei meinen Gynen der anderen genannten Arten sind noch Eier, Larven und Puppen vorhanden. Sollten sie trotzdem schon auf die Winterruhe vorbereitet werden?
Benutzeravatar
Acid
member
member
 
Beiträge: 275
Alter: 37
Registriert: 24. Mai 2004 21:16
Wohnort: Meppen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Ameisennoob » 18. Sep 2008 18:41

Hi

1. zu 1. habe ich leider keine Ahnung :P

2. Camponotus stellen ihre Geschäfte von alleine durch eine innere Uhr ein ...

Die anderen Arten sollte man mit absenken der Temperatur dazu bringe ihre Geschäfte einzustellen ...
Wenn sie auf die Winterruhe vorbereitet werden, lassen sie ihre Puppen ausschlüpfen und die Larven wachsen nicht mehr... die Eier überleben die Winterruhe nicht. Du solltest sie also erstmal gemäßigt kalt stellen (ich habe meine imom bei 16°C im Keller. Ich biete ihnen aber noch Honig und auch seltener Käfer an. Im Keller lasse ich sie ca 1 Monat.) Wenn du dann siehst das die Larven nicht mehr größer werden und deine Kolonie keine Puppen mehr hat, kannst du sie in Styropor vor Frost schützen und nach draußen stellen. Es geht ja auch, das Rg oder Ytong in den Kühlschrank zu stellen. ( bei uns ist dort nicht so viel Platz deswegen werden meine draußen Winterruhe halten)

lG noob
Benutzeravatar
Ameisennoob
member
member
 
Beiträge: 504
Alter: 26
Registriert: 29. Jun 2008 19:09
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon shar » 18. Sep 2008 20:54

Servus.

Zu beachten sei aber, daß es Arten gibt die normal mit überhaut keiner Brut überwintern, so z.B. Formica fusca. ;)


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Ameisennoob » 18. Sep 2008 20:59

ah ok, dass wusste ich noch garnicht :)
Benutzeravatar
Ameisennoob
member
member
 
Beiträge: 504
Alter: 26
Registriert: 29. Jun 2008 19:09
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon Acid » 18. Sep 2008 22:49

shar hat geschrieben:Zu beachten sei aber, daß es Arten gibt die normal mit überhaut keiner Brut überwintern, so z.B. Formica fusca.


Das kann ich bei meiner Formica fusca Gyne nur bestätigen. Sie hatte ziemlich zeitgleich 7 Eier gelegt die sich auch gleichschnell entwickelt haben. Inzwischen sind aus den 7 Puppen schon 3 Pygmäen geschlüpft, bei den verbliebenen vier sollte es auch in den nächsten 24 Stunden so sein. Sollte ich sie nachdem alle Pygmäen geschlüpft sind sofort in einen kühleren Raum stellen und dann irgendwann in den Kühlschrank? Oder brauchen sie vorher noch Nahrung um Energiereserven zu haben?
Benutzeravatar
Acid
member
member
 
Beiträge: 275
Alter: 37
Registriert: 24. Mai 2004 21:16
Wohnort: Meppen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Zeitpunkt für Winterruhe und noch ein Problem

Beitragvon shar » 18. Sep 2008 22:56

Servus.

Deine Formica fusca-Gyne dürfte nun seit einiger Zeit keine Eier mehr gelegt haben, richtig?
Du kannst nach dem Schlupf sie langsam dann anfangen runter zu kühlen, wobei langsam/sanft das Zauberwort dabei ist, damit die Meisen genug Zeit haben, sich auf die Winterruhe einzustellen.
Und auf jeden Fall noch Honig/Honigwasser anbieten - yep, meines Wissens legen Ameisen dann eine Art Wintervorrat an.


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste