Ytong überbrühen?

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Ytong überbrühen?

Beitragvon rp12439 » 4. Aug 2008 18:55

Hallo zusammen,

ich habe mal eine evtl. blöde Frage: Ich habe mir jetzt meinen Ytong gefräst und frage mich jetzt ob ich diesen noch überbrühen muss. Falls dies der Fall sein sollte, könnte er dabei Schaden nehmen? Teilweise sind die Wände recht dünn.
Sollte ich ihn auswaschen (auch wenn ich ihn nicht überbrühen muss)?

Besten Dank schon einmal.
Benutzeravatar
rp12439
member
member
 
Beiträge: 399
Alter: 46
Registriert: 20. Jan 2008 14:55
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Beitragvon donbilbo » 4. Aug 2008 21:52

Ich hab meinen mit heissem Wasser einmal ausgespühlt damit der ganze Staub weggeht, mehr nicht.
donbilbo
member
member
 
Beiträge: 640
Alter: 36
Registriert: 14. Apr 2008 01:54
Wohnort: Wuppertal
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Jacky » 5. Aug 2008 07:07

Würd auch sagen ausspülen damit der feine Staub weg ist reicht, glaub kaum das sich darin Ungeziefer oder Milben befinden.
Jacky
member
member
 
Beiträge: 56
Alter: 45
Registriert: 27. Feb 2008 18:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon hofnarr » 5. Aug 2008 09:40

Laut Ameisenforum.de oder so, soll man umbedingt sein Ytong auswaschen, sonst wird der Staub ein tötliches verhägniss für Brut und kolonie.
hofnarr
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 29
Registriert: 2. Aug 2008 23:39
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon rp12439 » 5. Aug 2008 10:18

alles klar, vielen Dank! Ich habe ihn ausgewaschen und werde mal jetzt die Scheibe anbringen (nachdem er getrocknet ist) :)
Benutzeravatar
rp12439
member
member
 
Beiträge: 399
Alter: 46
Registriert: 20. Jan 2008 14:55
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Beitragvon shar » 5. Aug 2008 21:38

Servus.

Es wird auch davon berichtet, daß der Ytong einmal komplett feucht gewesen sein soll, damit er später dann gut das Wasser aufnimmt und speichert.


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste