Winterruhe - ich brauch Hilfe...

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Winterruhe - ich brauch Hilfe...

Beitragvon Änni » 19. Aug 2008 14:51

Hi ihr da....
ich fang am besten mal ganz von vorne an...^^
Vor einem alben Jahr war ich für ein halbes Jahr in England. Kurz vor unserer Abreise hab ich mir da noch schnell eine Ameisenfarm gekauft...
zuhaus in Deutschland musste ich natürlich sofort ein paar Arbeiterinnen von draußen sammeln und reinpacken... :) (ich hab nämlich gelesen, das man esrstmal mit Arbeitern gucken soll ob es einem liegt oder ob man besser die Pfoten von lassen sollte?!?).
Das mit den Arbeiterinnen lief ganz gut soweit.
Vor ca. 2-3 Wochen hab ich dann ganz nebenbei lauter Königinnen bei uns im Garten rumlaufen sehen und mir sofort zwei geschnappt.
Jeweils in ein Röhrchen und mit roter Folie verdunkelt...

Seid ca. 3-5 Tagen haben sie auch tatsächlich Eier abgelegt.
Und ich hab mir erstmal bei antstore.net ein neues schöne Formicarium mit Arena gekauft.

Nun aber zu meinen Fragen. Vor allem, wegen der Winterruhe...

Wird es die Königin noch vor der Winterruhe schaffen sich einen kleinen Mini-Staat aufzubauen, sodass ich sie mitsamt Röhrchen (das ich dann ja geöffnet hineinlege) in das Formicarium packen kann?

Und wie genau sollte ich das mit der Winterruhe machen? Ich hab ja schon gelesen, dass man sie an einen kalten Ort stellen soll (Garage) etc. bei mir wäre das dann ein ungenutzter Raum der sowieso kalt bleibt...
Soll ich dann das komplette Formicarium mit allen Schläuchen und der Arena umsiedeln? Oder soll ich abpassen, wann ich glaube wann alle im Formicarium sind und dann die Verbindung kappen?

Probleme sehe ich da, wenn die Anlage immer größer und größer wird...wie soll man sowas von A nach B schleppen?

Vielen vielen Dank, dass ihr euch das alles durchlest. :)

Lg,
Ann
Änni
member
member
 
Beiträge: 15
Alter: 32
Registriert: 18. Aug 2008 17:58
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ogh35d0 » 19. Aug 2008 15:32

Wenn man von bei deinen Königinnen von Lasius niger ausgeht und die 3-5 Tage zwischen der Eiablage und jetzt von der Zeit von Eiablage bis zur ersten Arbeiterin anschaut komme ich zu dem Schluss das in der Zeit kaum ein Ministaat entstehen kann. Die Winterruhe beginnt für Lasius niger im Oktober (?), möglicherweise reicht das noch für die ersten paar Arbeiterinnen.

Wie du schon vorgeschlagen hast wäre die Garage sicher ein geeigneter Ort für die Winterruhe, die Arena kann in der Zeit von der Farm getrennt werden da die Ameisen sowieso stark in ihrerer Aktivität eingeschränkt sind und auch kein Futter sammeln. Am besten packst du die Farm in einen Karton aus Styropor um Frost zu vermeiden.
Benutzeravatar
ogh35d0
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 32
Registriert: 5. Mär 2008 21:25
Wohnort: Offenburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Änni » 19. Aug 2008 16:48

Dankeschön für die schnelle Antwort...
mit Mini-Staat meinte ich, dass sie schon ihre ersten paar Arbeiterinnen bei sich hat... :)

Aber sie nehmen wirklich garkeine Nahrung auf während der Monate???
Änni
member
member
 
Beiträge: 15
Alter: 32
Registriert: 18. Aug 2008 17:58
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Killerameise » 19. Aug 2008 20:18

HI,
nein sie nehmen keine Nahrung auf.
Da die Ants in der Zeit sicher nicht in das Fomacarium umziehen würde ich vorschlagen die reagenzgläser ins gemüsefach im Kühlschrank zu tuen.
Du musst die Ameisen halt nur gut feucht halten, da sie bei vielen im Winter vertrocknen. Aber du hast ja noch den Wassertank im RG.

Gruß
Benutzeravatar
Killerameise
member
member
 
Beiträge: 57
Alter: 25
Registriert: 20. Mär 2008 12:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Änni » 19. Aug 2008 21:05

Meine Königinnen tun mir nur so Leid, wenn sie da völlig ohne Nahrung monatelang in so einem kleinen Röhrchen gefangen sind...
Aber wenn ihr meint, dass das geht, dann wirds gehen...

Ich guck erstmal, wie weit sie in einem Monat sind. Wenn dann schon die ersten Arbeiterinnen da sind könnte ich sie doch vorher noch umsiedeln oder? Dann hätten sie ja bis Ende Oktober (also noch einen Monat) Zeit sich einzugewöhnen....

Die Larven bzw. Puppen brauchen ja auch proteinhaltige Nahrung oder?
Änni
member
member
 
Beiträge: 15
Alter: 32
Registriert: 18. Aug 2008 17:58
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon hofnarr » 19. Aug 2008 21:55

Larven werden einfach nicht mehr gefüttert bei der Winterruhe soweit ich das mitbekommen hab. Welche Art hast du den? Lasius niger? Weil diese Art zieht ned wirklich um und ausgewachsene Tiere brauchen nur Honigwasser zum essen. Außerdem fressen arbeiterinnen im winter nix soweit ich weis.
hofnarr
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 29
Registriert: 2. Aug 2008 23:39
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ronnie86 » 19. Aug 2008 22:15

Die Königinnen in der Natur habens auch nicht viel einfacher. Im Winter ist eben keine Nahrung zu finden!

Am Besten du lässt sie im Reagenzglas überwintern, ist auch für dich leichter zu überschauen und mit der Feuchtigkeit gibts auch weniger Probleme!

Wenn die ersten Arbeiterinnen schlüpfen (Wohl Ende September) werden wohl keine Eier mehr vorhanden sein und die Larven werden wohl auch nicht weiter wachsen. Am besten gibst du einen Tropfen Honigwasser, wenn sie es überhaupt noch annehmen. Dann, Anfang Oktober, solltest du die Winterruhe einleiten. Die Temperatur langsam absenken. Einmal in Winterruhe brauchen sie bis Ende März nichts weiter wie ein feuchtes Klima in Ihrer Kammer!

Gruß ronnie
Benutzeravatar
ronnie86
member
member
 
Beiträge: 151
Alter: 33
Registriert: 20. Dez 2007 19:41
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon muku » 20. Aug 2008 18:05

hello allzusammen,
ich hab auch noch keinen genauen schimmer wie genau ich die winterruhe einleiten soll. Ich hab mir Formica (Serviformica) cunicularia gekauft.
Ich habe keine garage, aber einen großer balkon.
Könnte ich die ants auch einfach auf dem balkon überwintern lassen? Was sollte ich beachten.

Sollte ich sie auch im rg überwintern lassen.


Was ich ganz vergessen hab ich hab noch im keller einen kleinen abstellplatz. Allerdings weis ich nicht wie kalt/warm es da unten ist im winter.
Aber deutlich kälter als bei mir in der wohnung. Wohne im 4.stock. und die sonne knallt ganz schön in mein zimmer. Ich bin erst umgezogen...
muku
member
member
 
Beiträge: 31
Alter: 32
Registriert: 20. Aug 2008 17:20
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon shar » 20. Aug 2008 19:29

Servus.

Stell doch einfach mal ein Thermometer in den Keller - im Moment ist es eh recht kühl, dann kannst du schonmal abschätzen, wie es dann im Winter ist.

Würde dann auch eins nehmen, was die MAX und MIN-Werte speichert, so siehst du auch gleich, wie kühl und vorallem warm es dort wird.

Denke aber, daß der Keller schon brauchbar sein sollte.
Balkon geht zur Not auch, sofern da die Sonne nicht hin scheint!


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Beitragvon ronnie86 » 20. Aug 2008 21:03

Balkon geht, allerdings sollte es nicht zu sehr in den Minusbereich gehen. Ameisen in der Natur leben tief in der Erde wo es nicht so kalt wird. Deine Ameisen sind der kalten Luft hilflos ausgeliefert. Daher ist eine gut isolierende Styroporbox zu empfehlen, und die Temperatur sollte wirklich gut im Auge behalten werden. Tagsüber darf aber die Sonne, wie shar gesagt hat, das Nest nicht erwärmen!
Benutzeravatar
ronnie86
member
member
 
Beiträge: 151
Alter: 33
Registriert: 20. Dez 2007 19:41
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon muku » 20. Aug 2008 21:44

wo bekommt man den eine thermometer das max / min werte speichert her?
und was ist mit brauchbar gemeint?
muku
member
member
 
Beiträge: 31
Alter: 32
Registriert: 20. Aug 2008 17:20
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon hofnarr » 20. Aug 2008 22:08

kommt auf deine art an. bei lasius niger. 0 - +8grad. Ich weis noch ned wie kalt es in meinem keller sein wird, aber wenn nicht werd ich die ants im Garten unter die bank in einer styrporbox legen und ne decke drüber stülpen. denke das sollte reichen oder meint ihr nicht?
hofnarr
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 29
Registriert: 2. Aug 2008 23:39
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ronnie86 » 20. Aug 2008 22:23

muku hat geschrieben:wo bekommt man den eine thermometer das max / min werte speichert her?
und was ist mit brauchbar gemeint?



Solche Thermometer gibts in Baumärkten!

brauchbar = kann man dafür verwenden/ ist für die Winterruhe geeignet !
Benutzeravatar
ronnie86
member
member
 
Beiträge: 151
Alter: 33
Registriert: 20. Dez 2007 19:41
Wohnort: Quierschied
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon shar » 20. Aug 2008 22:36

Servus.

Vorsicht mit diesen Styroporboxen. Es gab dazu mal ein Erfahrungsbericht eines guten Halters, der mal den Temperaturverlauf darin gemessen hat. Bei diese Messungen kam heraus, daß so eine Box oder das Einkleiden mit Styropor o.ä. die Wärme lediglich länger hält aber das gänzliche abkühlen über mehrere Wochen bishin zu den umliegenden Temperaturen nicht wirklich verhindert!

Ameisen in Winterruhe schicken.
Die Temperatur Schrittweise etwa jede Woche einige Gard absenken, bis man bei der Überwinterungstemperatur angelangt ist.
Auswintern in umgekehrter Reihenfolge.
AUF KEINEN FALL die Temp. massiv ändern - schrittweises Vorgehen ist lebenswichtig für die Ameisen, ebenso wie eine sichergestellte korrekte Befeuchtung des Nestes; viele sterben an Austrocknung.


Solche Thermometer bekommst auch bei Conrad (was anderes würde ich mir auch nicht mehr kaufen, den ich bin zumindest berufstätig und habe so nie einen Überblick über den Temperaturverlauf tagsüber, aber auch Nachts, mit so einem Speicher eben schon, den gerade MAX und MIN Werte sind ja von Bedeutung bei den Einheimischen), sofern so eine Filiale vorhanden ist. Ebenso im INET-Shop.
Ebenso sollte man auch ein Hygrometer verwenden, um die Luftfeuchtigkeit im Becken im Auge zu haben.



Grüßle ~Shar~


edit: Brauchbar heist auch, daß es eine akzeptable Meßgenauigkeit aufweist - hilft ja nix, wenn es die Temperatur oder Luftfeuchtigkeit Auge mal Pie anzeigt. U.a. bei der Temp. können z.B. 2 °C einiges aus machen.
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Beitragvon muku » 21. Aug 2008 09:52

Hast du / habt ihr da eine bestimmte empfehlung vom thermometer?
bei conrad
muku
member
member
 
Beiträge: 31
Alter: 32
Registriert: 20. Aug 2008 17:20
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste