Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 12. Feb 2011 20:22

Hallo Leute ,


ich habe mir gestern wieder eine Camponotus ligniperdus Königin bestellt bei Herrn K.

Die Königin ist heute mit samt 5 Arbeiterinnen wohlbehalten bei mir angekommen und hat wirklich eine beachtliche Menge Brut.

Ich habe diese Art zuvor schon gehalten und sie nach kurzem Haltungszeitraum verkauft um mir Pheidologeton diversus anzuschaffen. Da ich
nun "SCHEINBAR STABILE KOLONIE" ( bei Pheidologeton muss man diese Aussage eben so schreiben ;) ) habe und somit immer was zum schauen
habe , habe ich mich dazu entschlossen wieder eine Camponotus ligniperdus zu halten.

Es ist in meinen Augen eine wunderschöne Art mit ihrer kräftigen roten Färbung und den tollen optischen Unterschieden zwischen den Arbeiterinnen.
Von Minor bis Major ist ja alles vertreten.

Dieser Bericht wird warscheinlich natürlich sehr karg von mir gehalten werden , da diese Art sich ja entsprechend langsam entwickelt.

Die Kolonie besteht also aktuell aus:

- Einer kräftigen und mit schönen Rotanteilen gefärbten Königin
- 5 Arbeiterinnen
- Einer beachtlichen Menge Brut. Sieht nach 10 kleinen Larven aus

Sie befinden sich in einer kleinen Schale 20cmx10cmx5cm die am oberen Rand 2cm breit mit PTFE bestrichen ist.
Die Schale ist 1cm hoch mit Erde angefüllt und ich habe außerdem noch den Weihnachtsbaum durchgeschüttelt und
eine Hand voll Nadeln ins Becken gelegt. Die ersten Nadeln wurden bereits von einer Arbeiterin mit ins Nest geschleppt.

Ich biete Drosophila an , die meinen Pheidologeton ausgebüchst sind und ich biete Honiglösung in einem
kleinen Teelöffel an.

Das RG ist mit einer Alufolienhaube bedeckt



ZUR DISKUSSION : viewtopic.php?f=143&t=15540
Zuletzt geändert von Creature am 12. Feb 2011 21:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 13. Feb 2011 19:09

Heute konnte ich ein kleines Video mache von einer Arbeiterin der Kolonie beim verschließen des RG's

Sie sind natürlich aktuell überhaupt nicht besonders aktiv und leben eher zurückgezogen im RG und furagieren wenig.

Die Kolonie wurde von meiner Freundin getauft , auf:

"Falbala und die Myrmidonen"

Falbala ist eine Frau aus Asterix und Obelix in die Obelix verliebt ist.

Bild

Und die Myrmidonen sind die Krieger im Film Troja die unter dem Kommando von Achilles ( Brad Pitt ) stehen

Bild


Nun zu dem Video
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 1. Mär 2011 11:41

Die kleine Kolonie hat ihr nest richtig flauschig gemacht. Sie haben das RG mit Erde , Tannennadeln und mit reichlich Watte aus dem Wassertank verschlossen. Das ganze sieht wirklich sehr sehr flauschig aus.

Ansonsten sind die kleinen sehr ruhig. Sie wachen arg über die Brut und tun ansonsten überhaupt nichts. Keine Nahrungssuche , allgemein kaum bewegungen. Ich hab sogar ein Zeitraffervideo gemacht um mal die aktivitäten genauer beobachten zu können.... doch es gab keine. 2h30min lang ging das Video. Die Arbeiterinnen habe sich nur wenige Millimeter bewegt und ansonsten alle 5 Minuten mal mit den Fühlern gezappelt.

Die Kolonie ist halt noch sehr klein und scheinbar wohl genährt.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 16. Mär 2011 17:55

Aufwachen der Frühling ist da!

Die Kolonie scheint zu erwachen. Die Larven werden größer und die erste Arbeiterin geht endlich auf Nahrungssuche. Ich hab ihnen ein tiegefrorenes
Heimchen direkt vors RG gelegt was innerhalb kurzer Zeit direkt von 2 Arbeiterinnen durch den sehr engen Nesteingang gezerrt wurde.

Der Hunger ist also endlich da. Morgen denk ich , werd ich ein paar Tropfen Honiglösung verfüttern.

Das Verhalten der Kolonie bei Störung ist erstaunlich ruhig. Egal ob ich mal gegen die Box stoße oder den Deckel öffne oder die Alufolie vom RG nehme.
Die Kolonie bleibt stets ruhig und gerät nicht in Panik. Meine Lasius niger hingegen rasten völlig aus bei solchen Aktionen im baugleichen Behältnis.
Dateianhänge
2011-03-16 16.43.58.jpg
2011-03-16 16.44.24.jpg
Hier das Heimchen was im Eingang steckt ^^
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 18. Mär 2011 09:36

Es wird fleißig gegessen

Das Heimchen wurde innerhalb von einem Tag komplett zerfleddert. Sie scheinen sogar den Chitin Panzer aufzufressen.

Ich werde die Protein Dosierung auf ein Heimchen alle 2 Tage anziehen.

Zucker/Honiglösung wurde auch genommen und direkt an die Königin und die Arbeiterinnen verteilt. Ich denke , dass das
Larvenwachstum jetzt deutlich anziehen wird. Ich hoffe, dass die Königin auch noch einen großen Haufen Eier dazulegt.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 25. Mär 2011 22:40

Der kleinen Kolonie geht es fantastisch

Trotz der Anzahl von nur 5 Arbeiterinnen wird ERSTAUNLICH viel Fouragiert. Fast jeden Tag sieht man 1-2 Arbeiterinnen auf der Suche nach Nahrung. Es wird nicht unbedingt jeden Tag was mitgenommen aber es wird sich umgesehen.

Die Larven sind enorm gewachsen, was auch den Nahrungsbedarf erklärt.

Ich konnte ein paar schöne Fotos machen in denen man die Färbung der Königin sehr gut sehen kann. Und man sieht das fast alle Ameisen (incl. Königin) physiogastrisch sind.
Dateianhänge
2011-03-25 21.27.53.jpg
Hier kann man die schöne Färbung gut erkennen. Die Königin hat außergewöhnlich viel Rot in der Färbung. Sowas kommt auch häufig bei Messor barbarus vor
2011-03-25 21.28.10.jpg
Der kuschelige Nesteingang
2011-03-25 21.28.19.jpg
Die Färbung der Königin ändert jedoch nichts an der Färbung der Arbeiterinnen
2011-03-25 21.29.03.jpg
Hier nochmal eine der größeren Larven Markiert
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon camaross » 25. Mär 2011 22:44

schon erstaundlich, wie deine rötlich sind und meine wirken eher schwarz. Deine sehen für mich fast wie Waldameisen aus zb ne Formica Art.
Ich denke da gibt es immer unterschiede mit der Färbung?
camaross
member
member
 
Beiträge: 170
Alter: 34
Registriert: 4. Nov 2010 01:05
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 25. Mär 2011 22:52

Ja die Färbung der Arbeiterinnnen erinnert doch an manche Formica.

Unterschiede gibt es immer wieder mal. Manchmal sind sie halt nicht so deutlich erkennbar. Die Rotfärbung dieser Königin
ist auch nur bei gutem Licht erkennbar
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 1. Apr 2011 21:17

Die guten Stuten

Wunderbar wunderbar, die Brut wird immer mehr und heute ist die erste PUPPE AUFGETAUCHT. Aktuell ist sie noch strahlend
weiß, da das Gespinst noch frisch ist.

Es scheint den Rackern also wunderbar zu gehen, wenn es doch mit Pheidologeton nur so einfach wäre.

[Modedit]
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 13. Apr 2011 12:41

Unglaublich reibungsloser Verlauf bisher


Der Kolonie geht es wunderbar. Die Königin hat zwischen 20-30 Eier gelegt, es gibt 4 Puppen und diverse Larven.

Eine Puppe wurde scheinbar gefressen. Ich konnte nur sehen ,dass die Puppenhülle zerrissen war und keine neue
Arbeiterin in Sicht ist.

Sowas kann halt mal vorkommen. Ich werde es weiter beobachten und, wenn nochmal eine Puppe gefressen wird
werde ich die Temperatur wieder etwas senken.

Sie fressen weiterhin schön brav und trinken und sind auch sehr bewegungsaktiv.

Außerdem sind sie ohne wenn und aber brav in ihr neues RG umgezogen. Im alten ging langsam der Wassertank
aus.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 26. Apr 2011 20:28

Schlechte und gute Nachrichten


Zuerst die schlechte, soeben ist eine Arbeiterin gestorben. Es schien ein natürlicher Tod durchs Alter zu sein. Es begann zuerst damit das ein Bein "lahmte" und nach und nach konnte sie sich immer weniger bewegen. Sie befand sich wärend der ganzen Zeit in der Arena.

Nun die gute Nachricht, DIE ERSTE ARBEITERIN IST GESCHLÜPFT!!! Knatschgelb/Grau sitzt sie im RG und härtet ihren Panzer aus.

Nice nice nice

Daher ist der aktuelle Bestand:

5 Arbeiterinnen
1 Tote
8 Puppen
ca 20-30 kleine Larven
Dateianhänge
2011-04-26 16.21.23.jpg
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wieder einmal Camponotus ligniperdus (Creature)

Beitragvon Creature » 25. Mai 2011 07:41

Leichter Brutverlust durch Haltungsfehler ansonsten gehts der Kolo gut


Habe leider nicht ausreichend Proteine zur Verfügung gestellt. Dadurch haben die Arbeiterinnen 3 Kokons geöffnet und die Puppen gefressen. Dadurch kamen nur 3 neue Arbeiterinnen zur Welt anstatt 6.

Zusätzlich sind noch fast alle alten Arbeiterinnen gestorben. Ob es das Alter war kann ich nicht sagen , könnte vielleicht auch nicht ausreichende Fütterung mit der richtigen Zucker/Honiglösung gewesen sein. Bzw. ich habe nicht ausreichend gefüttert und wenn nur mit Zuckerwasser.

Aktuell hat die Kolonie wieder reichlich Eier Larven und Puppen und wird von mir gut umsorgt. Sie kriegen Zucker/Honiglösung die sich in einer kleinen Spritze befindet. Ich gehe immer wieder mal ans Becken und drücke wieder was auf die Spritze damit die Lösung nach vorne rauskommt. Sie wird sehr gerne genommen.

Gestern ist übrigens eine Arbeiterin aus der neuesten Generation geschlüpft. Es geht also weiterhin bergauf.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 32
Registriert: 7. Okt 2008 16:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast