Welche Art?

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

Welche Art?

Beitragvon Luke1 » 16. Sep 2017 23:50

Hallo, ich habe letztens eine Ameise in meinem Wald gefangen mich würde interessieren um welche Art es sich handelt und ob es eine Königin ist.
LG BildBild

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
Luke1
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Sep 2017 23:37
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Welche Art?

Beitragvon HookNick » 17. Sep 2017 01:12

Formica lemani oder Formica fusca.
Benutzeravatar
HookNick
member
member
 
Beiträge: 444
Alter: 25
Registriert: 1. Mai 2015 16:40
Wohnort: Barsinghausen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 132 mal

Re: Welche Art?

Beitragvon Alphax335 » 17. Sep 2017 01:36

Sieht so aus, als ob sie an Milbenbefall leidet
Alphax335
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Jul 2017 23:10
Wohnort: BW
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Welche Art?

Beitragvon Rekmix » 17. Sep 2017 11:00

Die sieht mir nach einer sozial-parasitistischen Art aus, weil der Gaster so klein aussieht.
Rekmix
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 16
Registriert: 10. Aug 2016 22:00
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Welche Art?

Beitragvon barloth » 17. Sep 2017 11:13

Tippe auch eher auf Formica fusca.
Der Gaster wirkt anfänglich sehr klein, da er am Anfang eher rund und knubbelig ist bei denen.
Die Königin wirkt in natura aber doch sehr bullig.

Das glänzen und die rötlichen beine sind schon ein sehr guten Merkmal für Formica fusca.

Doch leider wie von Alphax335 bemerkt, sieht das gaaaaanz stark nach Milben Befall aus.
Hinten am Gaster.

Wenn das der Fall ist, gib sie wieder frei oder gieß kochen-heisses Wasser drüber...bringt leider nix.
Läst du sie gründen, wird nur die Brut auch sofort befallen und dann die neuen Arbeiterinnen (wenn überhaupt welche schlüpfen).
Und der Kreislauf geht ins unendliche, WENN die Königin überhaupt so lange durchmacht.

Schade drum, aber denn Ärger ist es nicht wert.
Benutzeravatar
barloth
member
member
 
Beiträge: 86
Registriert: 23. Aug 2014 15:22
Wohnort: Hildesheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 20 mal

Re: Welche Art?

Beitragvon Luke1 » 17. Sep 2017 13:09

barloth hat geschrieben:Tippe auch eher auf Formica fusca.
Der Gaster wirkt anfänglich sehr klein, da er am Anfang eher rund und knubbelig ist bei denen.
Die Königin wirkt in natura aber doch sehr bullig.

Das glänzen und die rötlichen beine sind schon ein sehr guten Merkmal für Formica fusca.

Doch leider wie von Alphax335 bemerkt, sieht das gaaaaanz stark nach Milben Befall aus.
Hinten am Gaster.

Wenn das der Fall ist, gib sie wieder frei oder gieß kochen-heisses Wasser drüber...bringt leider nix.
Läst du sie gründen, wird nur die Brut auch sofort befallen und dann die neuen Arbeiterinnen (wenn überhaupt welche schlüpfen).
Und der Kreislauf geht ins unendliche, WENN die Königin überhaupt so lange durchmacht.

Schade drum, aber denn Ärger ist es nicht wert.
Ok danke:)
Die Milben habe ich bereits entfernt.

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
Luke1
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Sep 2017 23:37
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Welche Art?

Beitragvon gaiglkorbinian » 17. Sep 2017 21:47

Wie hast du das geschafft?
gaiglkorbinian
member
member
 
Beiträge: 213
Alter: 19
Registriert: 18. Sep 2016 13:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 26 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Welche Art?

Beitragvon Mymumsaysimhot » 21. Sep 2017 16:01

@gaiglkorbian Ich habe diesen Sommer etliche Lasius niger Königinnen gefunden. Später, als alle in ihren Rgs saßen, habe ich gemerkt, dass eine Königin vermilbt war. Ich habe oft von Leuten gelesen, deren Kolonien so ausgelöscht wurden, habe mich aber entschlossen, einfach abzuwarten. Als vor einigen Wochen bei allen Königinnen die Arbeiterinnen geschlüpft sind, habe ich bei der befallenen Königin nachgeschaut.. Aus 5 Milben sind sicherlich 60-70 geworden, von denen 8 Stück auf der Gyne saßen, Brut war verschwunden. Dann habe ich den letzten Rettungsversuch unternommen, die Gyne vorsichtig rausgeschüttet und sie eine Stunde lang mit einer Pinzette dekontaminiert. Ich habe mit einer Nadel die Milben berührt, damit sie auf den Rücken klettern und von dort konnte ich sie vorsichtig mit der Pinzette schnappen.

PS: Sie hat sich erholt und hat eine Arbeiterin und 6 Larven :D
Mymumsaysimhot
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Alter: 15
Registriert: 26. Mär 2017 21:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 3 mal

Re: Welche Art?

Beitragvon delete-65808 » 22. Sep 2017 21:11

Ja der Wahnsinn. Dafür braucht man aber ein ruhiges Händchen :)
delete-65808
member
member
 
Beiträge: 13
Registriert: 27. Aug 2017 21:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(2)


Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste