Verkürzen der Winterruhe

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Chris.188 » 2. Feb 2009 23:32

hi,

also ich hab mir ja die Kolonie Lasius niger bestellt, allerdings wäre ja noch Winterruhe (ca. 2 Monate).

die Frage ist:

ist es sehr wichtig diese zeit einzuhalten, oder könnte man unter umständen einen kurzen und warmen Winter simulieren (bei mir sind die Ameisen noch unter einem Meter Schnee ;) ) ???
Chris.188
member
member
 
Beiträge: 294
Alter: 31
Registriert: 12. Mai 2008 16:43
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Marco_K » 3. Feb 2009 09:37

Hallo Chris,

es ist schon recht ratsam die Ameisen noch in Winterruhe zu lassen. Du könntest es dir so vorstellen ... du musst erst um 08:00 zur Arbeit aber irgend jemand schüttelt dich bereits um 04:00 Uhr aus dem Bett und lässt dich NICHTMEHR einschlafen :lol:

Es ist noch zu früh um sie nun schon aus der Winterruhe zu holen. Wenn es so eben geht und du es noch so einigermaßen aushalten kannst, lass sie zumindest noch bis Ende Februar drin. Das Hilft der späteren Entwicklung der Kolonie wirklich sehr zu warten !


Netten Gruß

Marco_K
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

PS: Am liebsten würde ich meine anderen einheimischen Kolonien auch schon jetzt auswintern, ich verkeinfe mir es aber jedes mal aus dem oben genannten Grund ! :wink:
Benutzeravatar
Marco_K
member
member
 
Beiträge: 328
Alter: 35
Registriert: 29. Mai 2007 16:50
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Erne » 3. Feb 2009 12:17

Ist der natürliche Rhythmus für unsere einheimischen Arten.
Bringt auch nichts sie frühzeitig aus der Winterruhe zu holen.
Gibt keine Garantie dafür das sie bei warmen Temperaturen gleich wieder durchstarten.
Nicht selten beobachtet, weiterhin wenig Aktivitäten, keine Nachwuchsaufzucht.
Kaum zeitliche Unterschiede des Beginns der Larvenaufzucht zu normal überwinterten Völkern.
Weiter zu bedenken, fangen sie früher an sind sie auch früher mit ihrer Sommerentwicklung durch und wollen dann im Sommer in die Winterruhe.
Sind nur noch 6 – 7 Wochen an Winterruhe bei normal erfolgter Einwinterung.
Lesen, planen, bauen, ausprobieren und testen, gute Möglichkeiten um die verbleibende Zeit zu nutzen.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4480
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Chris.188 » 3. Feb 2009 19:09

gut, dann werden sie nach ankunft gleich wieder eingewintert.

aber 4 bis 8 grad werd ich nicht genau halten können, was wäre eigentlich die toleranz bei der temperatur.
ich hätte ein zimmer, dass so ca. 10 grad den ganzen tag über hat, zu viel? und außerdem, soll ich das rg schützen, mit eine shirt oder dergleichen?
Chris.188
member
member
 
Beiträge: 294
Alter: 31
Registriert: 12. Mai 2008 16:43
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon shar » 3. Feb 2009 21:00

Servus.

10°C ist zu viel - da sind sie noch aktiv (zumindest meine).
Bei meinen hab ich die Beobachtung machen können, daß du maximal 8°C haben kannst, alles was drüber ist, lässt sie nur langsamer werden aber die Aktivität an sich ist noch da.
Erst bei unter 8°C hört das dann langsam auf.
Unter 6°C wäre besser, da rotten sich alle zusammen auf einen Haufen.


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Chris.188 » 3. Feb 2009 22:14

aha, aber bei temperaturen um die 0 grad, soll ich sie dann schützen? was verträgt die ameise im RG (auf die dauer)?
Chris.188
member
member
 
Beiträge: 294
Alter: 31
Registriert: 12. Mai 2008 16:43
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Eaglesword » 3. Feb 2009 22:20

Meine Temnothorax unifasciatus habe ich vom Kühli auf den Balkon verlegt. Allerdings kann diese Gattung das vertragen, aaaaaber längst ned alle Europs. Formica teilweise frosthart bis -15°C oder darunter, höchstens aber -20°C.

War nur mal Anmerkung. Hab sie von Sep kaltgestellt, weshalb sie jetzt schon im Frühling sind.
Benutzeravatar
Eaglesword
member
member
 
Beiträge: 271
Registriert: 19. Dez 2006 05:37
Wohnort: Siegen
Land: Israel (il)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon shar » 4. Feb 2009 07:34

Servus.

Lasius niger vertragen, wenn sie richtig in die Winterruhe geführt wurden, auch Temperaturen etwas unter 0°C

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Sicherer wird es wohl sein, wenn du sie nicht bei 0°C und darunter hälst.


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Chris.188 » 4. Feb 2009 18:39

thx, aber noch was:

schützt ihr das RG mit irgendwas? oder lässt ihr es schutzlos?
Chris.188
member
member
 
Beiträge: 294
Alter: 31
Registriert: 12. Mai 2008 16:43
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Verkürzen der Winterruhe

Beitragvon Eaglesword » 4. Feb 2009 18:53

Im Kühli:
Meine Gründungen bzw. Völker sind ohne Lichtschutz samt Röhren in ihren Transportboxen als Nestarenen. Die Boxen lassen sich prima stapeln, so dass nicht zu viel Fläche eingenommen wird.
Nur nicht ganz hinten lagern, dort ist es tödlich.

In der Wohnung:
Unterbringung im hinteren Bereich des Wohni, jedoch nicht im Schlafi.
Sonne kommt bis nach dort. Röhren mit Wassertank zur Lichtseite ergeben Schatten zur Nestseite. Ansonsten tut Sonne den Tieren gut.

Sommertemperatur in Wohnung:
Etwas kritisch, da Wärmestau. Balkon mit Freilandkakteen ausgelastet. Werde Winterverluste durch Topfware vom dortigen Winterlager ersetzen, so dass dürftig Platz frei wird für wenige Transportboxen. Formicarien sind expensiv- auch einfache Becken mit selbsteingebauten Farmteilen in ihrer Gesamtheit gehn ins Rentengeld bei voller Erwerbsunfähigkeit. Platzmangel tut sein Übriges.

Balkon?
Schattige Bereiche selbst mittags. Wie gesagt Platzmangel, so dass nur leichte Schattierung für die Röhren in Frage kommt, was reichen muss.

Wenn schon: Abdunklung muss leicht abnehmbar sein zur Schimmelkontrolle!
Benutzeravatar
Eaglesword
member
member
 
Beiträge: 271
Registriert: 19. Dez 2006 05:37
Wohnort: Siegen
Land: Israel (il)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste