Re: Re: Haltungsbericht Messor Capitatus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Re: Re: Haltungsbericht Messor Capitatus

Beitragvon lschirmer » 26. Jan 2019 15:03

Hallo zusammen :sign_welcome: ,

Am 27.9.2018 kam ein Paket vom Antstore, mit den schon lang ersehnten Messoren, an.
1 Königin, 1 Ei und 5 muntere kleine Arbeiterinnen in einem mit roter Folie umwickelten Reagenzglas.

Geplant ist es, die Damen in dem Messoren Starter Set unterzubringen.

Das Reagenzglas liegt nun auch schon in der Arena und die Ameisen hatten vor der Winterruhe schon genug Zeit um Körner einzulagern.

Da ich seit dem Kauf überlegt hatte, ob ich einen Haltungsbericht schreiben soll oder nicht, entschied ich mich, da im letzten Jahr eh nichts passiert war und ich nichts zu Haltungen in den Starter Sets finden konnte, dann doch diesen Bericht zu schreiben.

Da sich jetzt eventuell die Frage gestellt wird, warum der erste Beitrag mitten im Januar kommt, ganz einfach, die Winterruhe von Messoren endet im Februar und ich konnte nicht länger warten den ersten Beitrag zu schreiben.

Was mir jedoch ein wenig komisch vorkommt ist, dass die Königin seit ihrer Ankunft kein einziges Ei gelegt hat, Winterruhe natürlich ausgeschlossen, und dass, das eine Ei auch noch nicht geschlüpft ist.
Eventuell waren 23 °C Durchschnittstemperatur (2 °C unter im Store angegebener Mindesttemperatur) doch zu kalt !? :|
Keine Angst, Winterruhe halten sie bei Durchschnittlich 15 °C.

Eine Frage stellt sich mir aber noch (werde es natürlich auch noch ausprobieren), da ich nicht die Möglichkeit habe Futtertiere zu züchten und irgendwo mal etwas über die Fütterung von normaler Wurst für Proteine gelesen habe, interessiert mich, ob:
  1. Messoren eventuell komplett nur mit Körnern auskommen?
  2. Oder, ob sie auch normale Wurst annehmen

Eventuell liegt die schlechte Entwicklung auch daran, dass sie noch keine Extra Proteine, neben Körnern, hatten.

Das war es erstmal mit meinem Beitrag, ich schreibe dann, wenn die Ameisen aus der Winterruhe zurück sind.
Zuletzt geändert von lschirmer am 27. Jan 2019 07:38, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
lschirmer
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Jan 2019 15:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Re: Re: Haltungsbericht Messor Capitatus

Beitragvon HarryAnt » 26. Jan 2019 17:21

Ich hoffe es ist in Ordnung hier reinzuschreiben :wink:

Was ist der Sinn der Umfrage? :)


Schön dass du einen HB schreibst. Gerade auch mit dem noch recht neuen Starter Set mit dem Digifix Platten bin ich gespannt wie es sich entwickelt. Planst du auch Bilder usw. zu posten?


Die fehlende Entwicklung bzw. keine neue Brut ist höchst wahrscheinlich auf die Winterruhe zurückzuführen.
Die 23 sind übrigens meines Erachtens völlig OK, in Südeuropa ist es oft auch deutlich kälter - siehe z.B. folgendes Diagramm

marbella.gif


Das Ei wird wahrscheinlich bereits eine kleine Larve sein.

Prinzipiell ist es machbar die Messoren nur mit Körnern, Samen, Nüssen usw. zu ernähren.
Empfehlen würde ich dir aber trotzdem regelmäßig frische Insekten anzubieten und bei der Auswahl der Körner auf eine gewisse Vielfalt (auch Sachen mit hohem Eiweiß Anteil) zu achten.
Eine eigene Zucht ist aber nicht notwendig - man findet eigentlich immer mal eine Spinne, Fliege, Käfer ... oder man kauft hin und wieder eine Dose Heimchen oder Fruchtfliegen usw. im Zooladen.

Auch würde ich dir empfehlen die Körner & Samen ect. am Anfang etwas zu zerkleinern - ich habe da immer eine Pfeffermühle verwendet vom Discounter und alles als Mischung etwas zermahlen auf einen flachen Napf.

Was du später auch anbieten kannst ist Hunde- bzw. Katzennassfutter, Saftschinken, Ei, Hühnchen, Hackfleisch ... - wird auch gerne genommen in der Regel, besonders wenn die Kolonie etwas gewachsen ist.

Das RG Nest gegen Licht abdecken und möglichst nicht zu oft stören in dieser noch frühen Phase der Kolonie-Entwicklung.


Hier mal meine beim Saft-Schinken-Schlemmen. Man sieht hier auch sehr schön die unterschiedlich großen Arbeiterkasten:

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Nesteinsicht:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 683
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 51 mal
Danke bekommen: 198 mal

Re: Re: Re: Haltungsbericht Messor Capitatus

Beitragvon lschirmer » 1. Feb 2019 11:53

Hallo und danke für die Antwort HarryAnt,

Die Ameisen sind nun seit gestern zurück aus der Winterruhe und ich habe gute als auch schlechte Nachrichten.

Also als Erstes die schlechte:
Im Reagenzglas hatte ein Korn angefangen zu keimen und dieses fing später auch an übel zu schimmeln,
aufgrund des Schimmels und einer "kleinen" Panik meinerseits schüttelte ich die Ameisen aus dem Reagenzglas in die Arena.
Ja ich habe es vorher mit sanfteren Mitteln versucht.

Trotzdem Angebot eines neuen Reagenzglases so wie des alten(natürlich ausgewaschen) wollen diese anscheinend nicht mehr in ein Reagenzglas einziehen und leben lieber in der Arena.

Jetzt zur guten Nachricht:
Das "Ei" ist tatsächlich eine Larve und alle Arbeiterinnen haben den Eingriff und die Winterruhe überlebt.

Ich werde mich dann wieder melden wenn etwas passiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
lschirmer
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Jan 2019 15:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Re: Re: Haltungsbericht Messor Capitatus

Beitragvon lschirmer » 2. Feb 2019 10:51

Geschafft,

zwar wollten die Ameisen nicht in die Reagenzgläser,
aber zu guter letzt gaben sie sich mit einem Stück Pappe zufrieden, dass ich in die Arena gelegt hatte, um ihnen etwas zum Verstecken zu geben.

Da es sich sehr schwer gestalten hätte können, die Pappe zu befeuchten fing ich neben her mit der Arbeit an einem Y-tong Nest an,
um die Poren zu verschließen, benutzte ich keinen Gips, sondern bestreute die Kammern, nach dem Auswaschen, mit reichlich von dem mitgeliefertem Bodengrund Wüste.

Die feineren Körner des Bodengrunds blieben in den Poren haften und verschlossen diese Perfekt, vielleicht keine perfekte Lösung für die Decken von stehenden Y-tong Nestern aber um die Poren am Boden und der Wand zu verschließen war es genug.
Als das Y-tong Nest fertig war und ich es in die Arena stellte, fand ich die Königin wieder draußen in der Arena, auf dem Weg zum Schlauch zu den Farmen, vor.

Siehe da, seit heute Morgen sitzt die Königin mit drei bis vier Arbeiterinnen im Schlauch Stück zwischen den beiden Farmen.
Sie haben sogar angefangen Körner in den Schlauch zu transportieren.

Da sie sich dort wohlfühlen nehme ich das Y-tong Nest wieder raus und werde ich sie dann erstmal in Ruhe lassen.

Statusbericht der Kolonie:
1x Larve
5x Arbeiterinne
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
lschirmer
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Jan 2019 15:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste