Camponotus rufoglaucus feae

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon pascal-nees@t-online.de » 6. Aug 2017 00:31

Hey ihr,
Wir haben uns vor ca 2 Monaten eine Königin und zwei Arbeiterinnen der besagten Ameisen gekauft.
Rahmenbedingungen sind momentan: sie leben im Röhrchen, haben immer Frischluft durch eine gitter Konstruktion, dadurch ca 21-23 Grad und 50-60 Prozent Luft Feuchtigkeit (beides schwankt wenn überhaupt nur sehr langsam. Sie bekommen alle zwei Tage neues Futter, Protein Zeug vom starter kit plus Honig Lösung.
Sehr langsam ist nur auch ihre Entwicklung - sie haben uns im ersten Monat zu dritt sehr viel Freude bereitet, zumindest die eine ist oft unterwegs und am bauen gewesen. Danach hatten wir nach ca 30 Tagen zwei Neulinge, von denen eines nach einem Tag gestorben ist (und verwertet wurde) und nach weiteren 25 Tagen war dann eine fünfte da.
Wir dachten, wenn sie mehr sind, dann würde die Chance größer werden, dass sie mal aus dem Röhrchen kommen und erkunden, aber seit dem ersten Nachwuchs sieht man sie fast gar nicht mehr draußen. Machen uns ein wenig Sorgen deswegen und auch weil sie so extrem selten Puppen haben, entwickeln sich verdammt langsam.(Haltungsbericht machen wir im Moment schriftlich, werde ich bald aber mal ins Forum übertragen)
Hat jemand Tipps für uns, wie wir sie mal ein wenig pushen können, damit sie mehr Nachwuchs produzieren und/oder wieder aktiver werden?
LG PascalBild

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
pascal-nees@t-online.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Mai 2017 22:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal



Werbeanzeige: Camponotus rufoglaucus feae



Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon HarryAnt » 6. Aug 2017 00:53

Ich selber habe diese Art nicht gehalten, weiß aber von Haltungsberichten, dass diese Art sich eher langsam entwickelt und auch nur kleine Kolonien bildet.

Einige Arten erfordern gerade in der Anfangsphase viel Geduld vom Halter. Später geht die Entwicklung dann schneller und auch die Aktivität in der Arena usw. nimmt dann natürlich zu.

Was ich euch generell empfehlen würde:

- Das RG Nest für eine gewisse Zeit komplett abdunkeln, nicht nur mit der roten Folie (an diese dann später gewöhnen aber besser erst mal ohne das grelle Licht hinten :wink:)
- Den Schlauch und das PG durch einen Stopfen ersetzen. Das externe Nest ist aktuell nicht relevant.
- Unbedingt regelmäßig frische Insekten (tot) anbieten z.B. eine Fliege, Weberknecht aus Wohnung/Keller. Optimal sind auch Fruchtfliegen, da diese schön ins Nest eingetragen werden können von einer kleinen Pygmäen Arbeiterin. Das Protein Zeug nur als Ergänzung anbieten. Eventuell auch mal einen Tropfen Ahornsirup oder so etwas versuchen, statt der Honiglösung vom Store.
- Besonders in der Anfangsphase möglichst wenig stören, so schwer es auch fällt :)
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 624
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 42 mal
Danke bekommen: 186 mal

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon pascal-nees@t-online.de » 6. Aug 2017 18:16

Okay danke :) werde ich mal alles probieren, dann geht es Jetz erstmal auf Insekten Jagd!

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
pascal-nees@t-online.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Mai 2017 22:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon pascal-nees@t-online.de » 8. Aug 2017 20:16

Ahorn Sirup war ein extrem guter Tipp! :) sie lieben es! Auf einmal laufen sie ständig mit fast durchsichtigen Hinterleibern herum

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
pascal-nees@t-online.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Mai 2017 22:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon Gruenemacht » 9. Aug 2017 14:09

Hi, ich bin seid einer Woche auch stolzer Besitzer dieser Ameisen Art und werde täglich mal vorbei schauen ob es was neues gibt.

Bei mir ist es die Königin und 3 Arbeiterinnen, meine Honig Mischung scheint auch nicht so auf Begeisterung zu stoßen evtl sollte ich es auch mal mit dem arhornsirup probieren.

Fütterst du die Proteine nur mit dem Zeug vom starter kit, oder auch tote Tiere?
Gruenemacht
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. Aug 2017 14:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon pascal-nees@t-online.de » 9. Aug 2017 15:28

Hey :) ich werde deine neue Ameisen Anschaffung mal zum Anlass nehmen, um meine gesammelten Werke an Erfahrungen mal in einen Haltungsbericht zu schreiben. In den nächsten zwei drei Tagen werd ich hier dann nen Link posten :) unsere Lieben nehmen den Ahorn Sirup perfekt an, haben sonst nichts vergleichbar gutes gefunden bis jetzt - außer ganz frisch umgebrachte kleine Stubenfliegen, Fruchtfliegen etc - wenn wir irgendwas von der Fensterbank aufgesammelt haben, was nicht frisch war, haben sie es ignoriert (frische Insekten haben wir bis jetzt immer mit kochendem Wasser überbrüht)

Gesendet von meinem SM-G928F mit Tapatalk
pascal-nees@t-online.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Mai 2017 22:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon Gruenemacht » 9. Aug 2017 17:21

Ich fütter täglich ca 6-8 Fruchtfliegen und ab und zu mal eine Mücke, bisher wird alles täglich ins rg getragen.

Ein haltungsbericht wäre klasse zumal mich auch interessiert wie lange es bis zu eine neuen Arbeiterin genau dauert.

Bin auch echt gespannt wieviele Monate es dauert bis sie ins Nest ziehen, die Entwicklung dieser Art ist sehr langsam da sie auch nur mit mehreren hundert Exemplaren angegeben sind und das bei einer Art die keine Winterruhe hält.
Gruenemacht
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. Aug 2017 14:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon pascal-nees@t-online.de » 9. Aug 2017 18:52

Wie versprochen!

https://www.antstore.net/forum/camponotus-rufoglaucus-feae-t20967.html

Ich habe aber leider noch nicht alles schreiben können, denn es gibt noch neuere Einträge - ich werde sie sehr schnell weiterführen heut oder morgen :)
pascal-nees@t-online.de
newbie
newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. Mai 2017 22:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Camponotus rufoglaucus feae

Beitragvon Silberdrache » 31. Jul 2018 14:10

Wie geht es denn Deinen Ameisen heute? Magst Du mal eine Auffrischung geben?
Silberdrache
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jul 2016 17:00
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Ameisen: Haltungsbericht(1)




Werbeanzeige: Camponotus rufoglaucus feae


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste