Wulfs Pheidole pallidula

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 8. Feb 2012 21:42

Nach langer Überlegung habe ich beschlossen auch hier ein Bericht zu schreiben. Der Grund ist das diese Kolonie mit unter meine älteste ist. Leider ist die Kolonie von Milben auf 1 Königin, 2 Soldaten und 3 Arbeiterinnen dezimiert worden. Da ich für Naturnester bin muste ich die Ameisen ausgraben (so etwas ist leider blöd :( ) hierbei wurde die letzte Brut vernichtet :cry: darunter waren 2 sehr große Larven .
Sehr freudig ist, dass die Königin :mrgreen: =D> wieder eine größere Menge Eier gelegt hat . Ich denke, das ist unter anderem dem Mehlwurm zu verdanken.

Ich halte die Art in einem Becken mit den Maßen 20x10x10cm und mit einem Deckel mit Gitter.

Wenn ihr meine anderen Beiträge gelesen habt, werdet ihr wissen, dass ich für meine Königinnen Namen suche. Wenn nicht werdet ihr es jetzt wissen - also auch hier würde ich mich freuen, wenn ihr mir eine Nachicht schickt mit einem Namen, den ich der Königin geben kann.Wie überall werde ich auch hier Euch auf dem Laufenden halten.
danke und bis bald 8)

Zum Diskussionsthread: viewtopic.php?f=169&t=17140&p=143286#p143286

Edit Uta - grobe Rechtschreibkorrektur und Linksetzung
Zuletzt geändert von Wulf am 9. Feb 2012 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon MrIglo » 8. Feb 2012 21:49

Wie kommts du darauf dass es an Milben lag? Das ist bei der Art selten.

Nimmst du an die Kolonie durch Ausgraben von Milben befreit zu haben? Das wäre mir neu wenn das funktioniert.
Benutzeravatar
MrIglo
member
member
 
Beiträge: 1067
Alter: 34
Registriert: 9. Feb 2010 19:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 8. Feb 2012 21:52

Ich habe die Milben an den Ameisen gesehen.
Nein, ich wollte sie aus der Reichweite der Milben bringen. Ausserdem hatte die Königin eine Milbe abbekommen, die ich wegmachen konnte.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 9. Feb 2012 08:36

:sign_welcome: Es geht auch hier voran. Wie hier ja mitbekommen habt (sicherlich) wurde meine Kolonie von Milben stark dezimiert, so dass es nur wenige Überlebende gab. Deshalb ist es sehr erfreulich, :mrgreen: das die Königin mittlerweile wieder um die 25-30 Eier gelegt hat, und das es den Überlebenden sehr gut geht.
Danke fürs Lesen und antworten. Auch hier, wer Fragen hat, kann die mir geben und ich wede so gut es geht darauf antworten. 8)
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 10. Feb 2012 08:57

SCHRECKLICHER FUND eine der Soldatinnen ist heute gestorben. Ich weiss leider nicht wieso :cry: . Ich hab schon gesehen, dass tote Ameisen eines Volkes als Nahrung für die Larven enden.(bei meinen Lasius niger). Da dieses Volk leider keine Larven mehr hat, bleibt der Tod der Soldatin leider ohne nutzen für das Volk. Gefressen haben die nur ein wenig, aber wer weiss, ihre Gaster sehen voll aus. Leider kann ich sowas bei Königinnen nicht sehen. Ich werde sehen, ob das Volk durchkommt. (Milben,Trockenheit,Schimmel und Kälte bleiben nicht ohne Folgen).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 11. Feb 2012 08:51

Hallo und guten Tag.
Gefressen haben sie ein Heimchen und einen Mehlwurm. Und nach Zählung (mehr oder weniger) habe ich jetzt so um die 30-40 Eier.
Nach gründlichem Waschen des Bodenmaterials und des Beckens bin ich zuversichtlich, dass sie bald wieder umziehen können.( erst wenn ihre Zahl wieder gestiegen ist). Wahrscheinlich werde ich ein neues Nest bauen (aus Ytong), um sie besser kontrollieren zu Können. Wird noch dauern.
Danke fürs Lesen und bis bald. 8)
Hier ein paar Bilder:
P1000007 (800x600).jpg

P1000033 (800x600).jpg

P1000034 (800x600).jpg

Um Stress zu vermeiden, habe ich den Soldaten noch nicht rausgeholt, ebenso weil der Soldat noch nicht am Eingang lag.
P1000035 (800x600).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 12. Feb 2012 15:46

Hi Leute, ich hoffe, die Fotos, die ich vor kurzem hochgeladen habe, gefallen euch und sind etwas aussagekräftig über den Stand der Kolonie.
Auch heute hat die Königin Eier gelegt und gefressen haben sie einen Mehwurm oder besser gesagt geknabbert :D.
Leider habe ich für heute keine Fotos, weil ich die Königin nicht stören wollte (beim Eierlegen).
So, das war es erst mal für heute.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 14. Feb 2012 15:13

Hallo
Kleine verfluchte Ameise wie ihr vielleicht auf den Bildern sehen könnt, sind es mittlerweile wieder 2 Soldaten.
Ich hatte in einem parallelen Reagenzglas noch einen Soldaten, den ich meiner Klasse zeigen wollte. (der Soldat hatte noch etwas zu fressen drin gehabt). (Meine Klasse fand den Soldaten sehr interessant)
Jetzt sind es also wieder 2 Soldaten. Gefressen haben die heute und gestern schon jeweils einen Mehlwurm.
Hier noch ein paar Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 17. Feb 2012 19:39

Hi Leute
Der Mehlwurm ist weg und ein neuer ist wieder da. Die Königin hat wieder ein paar Eier gelegt so etwa 5-10 Stk.
Noch sind es keine Larven, hoffe aber, dass es bald welche sind. Ich denke die Ameisen sind jetzt übern Berg.
Weiterhin werde ich euch auf den Laufenden halten.
Bis bald 8)
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 19. Feb 2012 12:23

Hi leute
Die Königin hat wieder ein paar Eier gelegt. Noch scheinen keine Larven da zu sein.
Fressen tun sie viel. Ich habe gestern ein neues Nest gebaut aus Ytong. Sie werden es aber erst später beziehen.
Hier die Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 24. Feb 2012 14:59

Guten Tag
Der stand ist der gleiche und sie fressen auch weiter. Die Eier dürften bald zu kleinen Larven werden. Es könnte sein das es vieleicht auch schon kleine Larven gibt.
Die Königin hat aufgehört Eier zu legen was nicht verwunderlich ist. Ich befürchte das bald die Arbeiter und Soldaten sterben. Auch Ameisen sterben irgentwan an Altersschwäche.
Heute und gestern haben sie einen Mehlwurm bekommen.
Wie sollte es anders sein hier noch ein paar Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 5. Mär 2012 20:53

Hallo
Sie leben noch auch wenn der eine Soldat ja tot ist. :(
Es sind, wie erwartet, die ersten Larven geschlüpft. :grin: Sind so etwa 5-6 Larven.
Zu Fressen bekommen sie Mehlwürmer.


Werde euch noch weiter auf dem Laufenden halten.
Bis bald
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 12. Mär 2012 16:22

Moin
Es sind jetzt auch schon die ersten Larven da.(definitiv)
Auch hier habe ich Drosphilia zu fressen gegeben auch wenn ich sah, dass die Fliege erst nach einem Tag angenommen wurde.
Da ich sie erst mal von der Anzahl der Arbeiterinnen vergrößern möchte, habe ich deshalb auch erst mal kein Formicarium vorbereitet.
Um sie nicht groß zu stressen, habe ich auch dieses mal keine Bilder gemacht. Nächstes mal werden aber wieder Bilder folgen.

Bis bald dann.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 21. Mär 2012 20:59

Hallo
Leider ist nicht viel passiert was mich etwas nervös macht. Die kleinen Larven sind weg, aber es sind immer noch ne Menge Eier da. Noch ist zum Glück keine Arbeiterin oder der Soldat gestorben. Doch kann das noch passieren, was wahrscheinlich auch bald passieren dürfte :(.
Fressen tun sie, aber dennoch geht es nicht voran. Werde mal sehen, was ich mit denen mache, denke ich kann sie auch ne weile in den Blumentopf umziehen lassen. Das würde auch hier nur im Ausnahmezustand, sowie wenn es wärmer ist, geschehen. Aber noch gebe ich sie nicht auf. Werde aber noch warten wie es weiter geht.

Bis dann.
Wulf
 

Re: Wulfs Pheidole pallidula

Beitragvon Wulf » 31. Mär 2012 19:38

Hi
Leider muss ich sagen was ich eigentlich nicht sagen wollte :cry: :(
Die Kolonie ist gestorben. Eine Arbeiterin nach der anderen und zum Schluss doch noch die Gyne. Ich hatte gehofft, dass sie es wenigstens schaffen würde.
Ob ich diese Art noch mal halte, steht in den Sternen, aber ich denke, dass wars erstmal definitiv mit dieser Ameisenart.
Wulf
 

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste