Polyrhachis dives

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Polyrhachis dives

Beitragvon Karthago » 13. Okt 2011 19:16

hallo , ich überlege mir eine Polyrhachis dives kolonie zuzulegen.
wenn dann aber in eienr offenen variante..
meine idee, eine zimmerpflanze , welche weiß ich noch nicht , die in einer wanne oder schale steht , die ausbruchssicher gemacht ist.
ich würde diese in einem zimmer mit normaler zimmertemperatur udn normaler luftfeuchtigkeit aufstellen.
wie ist eure meinung dazu?

Danke
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 31
Registriert: 22. Apr 2010 20:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Polyrhachis dives (weaver ants)



Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Insekten Züchter » 13. Okt 2011 21:19

Hm, warst du schon mal im Berliner Zoo? Da ist eine große Polyrhachis dives Kolonie in einem undichtem Becken, der einzige wirkliche Ausbruchsschutz besteht aus einem Wassergraben und ich habe dennoch einige Arbeiterinnen draußen frei rumlaufen sehen.
Das mit der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit kann ich dir nicht sagen, da das Thermometer abgefallen ist, mir ist aber aufgefallen, dass sie nur bei Beleuchtung wirklich aktiv sind.
Und zur offenen Variante, meine Kolonie ist erst 200 Arbeiterinnen groß und hat schon Männchen, was willst du machen, wenn es bei dir Schwarmflug gibt?
Das war es von meiner Seite und noch viel Spaß mit deinen Ameisen.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 17:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Michanto » 13. Okt 2011 21:42

Meine Meinung dazu ist, vergiss es ;)
Diese Art stinkt so penetrant, dass man irgendwann gar nicht mehr ins Zimmer gehen möchte.
Du musst einfach mal die Nase direkt übers Nest halten und tief einatmen, genau so ist es irgendwann im ganzen Zimmer. Oder nimm eine Tote in die Hand zerdrück diese, halte sie sann unter deine Nase, dann weist du was ich meine.

Der jenige der jetzt was anderes behauptet, hält diese Art noch nicht lange genug oder ist Nasenblind ;)

Hattest du schon mal eine Kolonie?
Falls nicht, hole dir besser eine einheimische Art, auch wenn diese dann Winterruhe hält, hast du im Allgemeinen mehr davon, als wenn du dir was Exotisches holst und du nach 2 Monaten merkst, dass es doch nicht für dich ist.

Ps. Lese dir hier die Haltungsberichte durch, so erfährst du alles was du wissen musst.
Diese Art liebt es lange zu laufen, manche laufen sogar bis zum Tod, daher soltet du ihnen lange wegen anbieten.
Dies Art liebt es warm, daher solltest du ihnen Wärme anbieten und noch vieles mehr...

Soderle, das war meine Meinung
Michanto
member
member
 
Beiträge: 87
Alter: 25
Registriert: 31. Okt 2010 10:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Karthago » 13. Okt 2011 21:47

@Michanto:
Ich halte seit 2 1/2 jahren Pheidole pallidula und seid einem jahr Formica fusca und Formica (Raptiformica) sanguinea :-)
Also ich bin defenitiv kein anfänge.
Habe vieles gelesen vorallem das mit dem strengen geruch udn dem schwarmflug macht mir auch sorgen.
aber es scheint ja so , also wenn sich manche leute diese art offen halten . ich dachte mir ich frag einmal nach, bei leuten die erfahrung haben:-)
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 31
Registriert: 22. Apr 2010 20:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Michanto » 13. Okt 2011 21:59

Freu mich, dass du schon Erfahrung hast.
Offen würde ich diese Art nicht halten wollen, da diese immer zu unterwegs sind und sehr gerne alles mögliche versuchen die unüberwindlichsten stellen zu finden, konnte sogar schon beobachten das die über Wasser geschwommen/gelaufen sind (Oberflächenspannung).

Ein Deckel ist meiner Meinung nach ein muss, mein Kumpel hat dazu noch ptfe verwendet.

Wenn du die Möglichkeit hast ein Geruchstest vorzunehmen, dann tu das bevor du dir diese holst.

Die Pheidole pallidula finde ich auch sehr interessant... hast du da mal ein paar Bilder?
Michanto
member
member
 
Beiträge: 87
Alter: 25
Registriert: 31. Okt 2010 10:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Karthago » 13. Okt 2011 22:22

ja also ich werde mich nochmal mit der art befassen , danke :-)
ja sie sind sehr interressant ^^ werden gleich mal meine kamera rausholen , und ein paar fotos machen :-)
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 31
Registriert: 22. Apr 2010 20:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Karthago » 13. Okt 2011 22:25

meine kamera funktioniert irgendwie nicht :-(
aber wenn du fragen zu [phaidole] Pheidole hast , nur zu :-)
und sie sind sehr interressant :-)
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 31
Registriert: 22. Apr 2010 20:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Martin S. » 14. Okt 2011 10:45

Richtige Informationen durch Tatsachen:
Polyrhachis dives verströmen in Stresssituationen etwa genau soviel Ameisensäure wie z.B. eine einheimische Formica spec.
Im Normalbetrieb wird keine Ameisensäure verspritzt und insofern riecht man von der Kolonie dann fast garnichts!

Grund für diese Falschinformation im Forum ist, dass wir im Vergleich zu Formica spec. Arten die Polyrhachis dives Kolonien mit deutlich größerer Volkszahl anbieten, so dass für den Ameisenhalter beim Umsetzen der Kolonie, der starke Ameisensäuregeruch mehr auffällt, als bei einer kleinen Kolonie der Formica spec.

Gruss
Martin
Benutzeravatar
Martin S.
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 2674
Bilder: 34
Registriert: 11. Dez 2002 16:58
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 68 mal
Blog: Blog anschauen (32)
Ameisen: Haltungsbericht(7)

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Michanto » 14. Okt 2011 15:42

Hallo Martin S.,

Ein Kumpel hat 2 Jahre diese Art gehalten, in mehreren Becken mit weit mehr wie 10m Schlauch. Soweit ich jetzt noch sagen kann, hat das gesamte Zimmer penetrant gerochen, anfangs dachten wir er müsste mal wieder Lüften oder generell das Zimmer Säubern, dann aber haben wir uns mal auf die Suche begeben was denn nun die Ursache ist. Es war die Kolonie Polyrhachis dives, der Geruch kam direkt vom Nest und hat sich über die Zeit im gesamten Zimmer verbreitet, selbst das Lüften 7/24 im Sommer brachte keine Verbesserung.
Dann hat er sich schmerzhaft von dieser Kolonie getrennt und hält seit dem eine Messor Art. Seit dem ist das Zimmer wieder Geruchs frei und das sind Fakten die ich nicht verschweigen will.
Wie schon gesagt, jeder kann seine Nase gerne mal übers Nest halten und ein kräftigen zug nehmen. So kann man schnell nachvoll ziehen was ich meine.

Auch wenn es jetzt für dich geschäftsschädigend ist, kann ich jedem nur davon abraten. Es gibt genügend Arten die diesen Geruch nicht entwickeln.

Macht doch ein selbst test!

Zerdrückt eine tote Polyrhachis (dives) und richt daran.

Zerdrückt nun eine tote andere Art und richt daran.

Ihr werdet ein unterschied wie Tag und Nacht feststellen.

Und zur Pheidole pallidula, da würden mich die Haltungsbedingungen interessieren, aber dass, kann ich mir auch im Forum erlesen. Sonnst merk ich mir dein Name und komme bei bedarf darauf zurück.
Michanto
member
member
 
Beiträge: 87
Alter: 25
Registriert: 31. Okt 2010 10:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Martin S. » 14. Okt 2011 15:54

Hallo Michanto,

wir haben hier im Berliner Laden einige hundert Kolonien mit denen wir täglich arbeiten, und riechen tut man hier nichts.
Lediglich beim Umsetzen ist der säuerliche Geruch wahrzunehmen.

Wenn es bei deinem "Kumpel" penetrant gerochen hat, muss es etwas anderes (z.B. Nestabfälle, Fäulnis etc.) gewesen sein.
Wir können hier keinen Unterschied zu einheimischen Formica spec. Arten feststellen!

Gerne kannst du uns hier in Berlin besuchen kommen und selber eine kleine Geruchsprobe aus unseren Geschäfträumen nehmen ;-)

Gruss
Martin
Benutzeravatar
Martin S.
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 2674
Bilder: 34
Registriert: 11. Dez 2002 16:58
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 68 mal
Blog: Blog anschauen (32)
Ameisen: Haltungsbericht(7)

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Michanto » 15. Okt 2011 18:55

Hi Martin,

finde diese Diskussion sehr interessant, möchte mich hier auch für das Angebot, einmal im Laden vorbei zu schauen bedanken (*danke*). War schon mal bei euch, habe mich das erstmal auch sehr gewundert, das ihr eure Polyrhachis dives offen ohne wirklich wahrnehmbaren Geruch (damit ist gemeint wirklich kein Geruch) im Ausstellungsbereich haltet. Meine Nase habe ich da jetzt nicht übers offene Becken gehalten um mal ne direkte Geruchsprobe zu nehmen. Von daher glaube ich dir aufs Wort das diese bei euch im Laden ohne penetrante Gerüche problemlos zu halten sind.
Was mich jetzt jedoch etwas verwundert ist, das sich bisher kein Polyrhachis dives zu diesem Thema Halter zu Wort gemeldet hat.
Haben die Halter Angst sich zu outen oder finden die Halter meine Meinung über den Geruch zu übertrieben?
Oder gibt es hier dann doch keine Halter mehr die hierzu etwas beisteuern könnten?

Wie dem auch sei, würde ich dich einmal bitten den so genannten drück Geruchstest durch zuführen.
Tote Ameise zerdrücken und dran schnuppern und das nicht unbedingt nur an einer Ameisen Art.
Ich weiss jetzt auch, das ich mit dem Thema des Geruchs im Allgemeinen völlig vom Topic abgekommen bin, jedoch finde ich dieses Thema alleine schon wegen meiner Meinung zu den Polyrhachis dives sehr interessant.
Mich würde es auch sehr freuen hierzu die Meinungen/Erfahrungen anderer Halter zu hören (zu lesen).

ps. und der penetrante Geruch im Zimmer war dem der zerdrückten Polyrhachis dives ähnlich.

Danke
Gruss
Michanto
Michanto
member
member
 
Beiträge: 87
Alter: 25
Registriert: 31. Okt 2010 10:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Insekten Züchter » 15. Okt 2011 19:09

Ich habe ich bereits gemeldet und halte auch Polyrhachis dives.
Ich war auch schon im Antstore, wo mir wirklich kein Geruch aufgefallen ist.
Während und nach dem Transport konnte ich deutlich einen Säuregeruch wahrnehmen was auch zwei Tage nach dem Einsetzen in das Becken blieb, erst nach einbau eines Lüftungsgitters hörte es auf zu stinken.
Den Test mit der zerdrückten Ameise werde ich bald machen und hier noch hinzufügen, muss erst noch eine tote finden.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 17:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon Michanto » 15. Okt 2011 20:29

Hallo Insekten Züchter,

das ist nett das du dich mit einbringst und ich bin mal gespannt auf deine weiteren Schilderungen im bezug des Geruchs.

Dazu möchte ich auch noch ein Zitat posten.

Zitat:
Kann heute nicht mehr sagen, wie groß die Kolonie schon war, eine Beobachtung, der ich anfangs auch keine Bedeutung zuordnete,
sporadisch roch es leicht nach Ameisensäure.
Der Geruch kam nur aus dem Nestbecken, im großen Becken nichts davon zu riechen.
Mit weiter wachsender Kolonie verstärkten sich die Säureausdunstungen soweit das ich die Kolonie nicht mehr weiter halten konnte.
Ist jetzt schon eine Zeit lang her und es müssten bei anderen Haltern auch schon große Kolonien vorhanden sein.
Von derartig intensiven Säureausdunstungen, wie es bei meiner Kolonie der Fall war, berichtet Keiner,
lediglich Beobachtungen leichter Säuregerüche sind mir bekannt.

Zitat Ende

Quelle: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Dem kann ich nur zustimmen und bestätigt mich, in dem was ich hier geschrieben habe.

Danke an den Verfasser, hoffe das wiedergeben des Zitates ist in Ordnung, falls nicht, kannst du dies gerne mit einem verweis löschen. Bitte mir dann auch eine PN schicken.
Danke


Gruss
Michanto
Michanto
member
member
 
Beiträge: 87
Alter: 25
Registriert: 31. Okt 2010 10:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon antsfriend99 » 16. Okt 2011 09:57

Fakt ist: wenn das Becken gut belüftet wird,verteilt sich der Geruch.Es stinkt weniger. Bei meiner Formica fusca(100-200+1Gyne) und bei meiner Formica sanguinea(200-250+3Gynen) habe ich auch bei schlechter Belüftung nichts wahrgenommen.Da ich ein großer Formica-Fan bin, habe Ich mich auch schon Gedanken gemacht, ob ich mir eine Polyrhachis anschaffe. Diese Diskussion hat meine Meinung etwas geändert .
antsfriend99
member
member
 
Beiträge: 200
Alter: 21
Registriert: 29. Sep 2010 17:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Polyrhachis dives

Beitragvon uta » 20. Okt 2011 15:40

Wie Martin ja bereits geschrieben hat, können wir die von Michanto beschriebenen Gerüche nicht bestätigen. Und wie Insekten Züchter bei unseren Polyrhachis dives vor Ort im Shop mitbekommen konnte, ging von der Kolonie keinerlei unangenehme Gerüche aus. Was mir aber noch eingefallen ist und ergänzend zu Martin's Hinweisen, möchte ich noch darauf hinweisen, wenn im Raum oder dessen Nähe geraucht wird, eine Kerze angezündet oder auch nur kurz ein Feuerzeug angemacht wird, reagieren die Ameisen panisch und mit einer starken Abwehrhaltung, die auch mit einer Geruchsentwicklung einhergehen kann. Nur mal so als Denkanstoß, was ursächlich eventuell durch diese Abwehrhaltung zu nicht so angenehmen Gerüchen führen könnte.

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 173 mal
Danke bekommen: 12 mal

Nächste



Werbeanzeige: Polyrhachis dives (weaver ants)


Zurück zu Polyrhachis - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste