Schimmel und Lasius niger

Hier kann alles zum Thema Ameisen diskutiert und gefragt werden.

Re: Schimmel und Lasius niger

Beitragvon Kuemmerz » 26. Nov 2018 22:21

Guten Abend,

wollte bereits vor einiger Zeit schreiben, habe mir aber erst jetzt die Zeit genommen.
Ich habe immer mal wieder gelesen, dass speziell Lasius niger schimmelempfindlich sein soll und man die Nester tendenziell eher trocken halten soll um somit besagtem Schimmel etwas entgegenzuwirken.
Ich selbst konnte noch keine sichtbaren negativen Auswirkungen von Schimmel auf Ameisen bemerken (was natürlich nicht heißen soll, dass dem nicht so ist.
Nun habe ich dieses Jahr mehere Lasius niger Gynen gesammelt und gründen lassen.
In einem Reagenzglas hat sich auf der Watte zum Wassertank ein dichter und breiter Teppich schwarzen Schimmels ausgebreitet. Die Gründung war dennoch erfolgreich und die Kolonie hatte vor der Winterruhe bereits einige Arbeiterinnen, die ebenfalls scheinbar unbeeinflusst vom Schimmel blieben.
Ich habe das Reagenzglas Ende Oktober zusammen mit den anderen Kolonien im Kühlschrank untergebracht und bin gespannt ob sich der Schimmel während der Winterruhe negativ auswirkt oder weiterhin keinen Einfluss hat.
Während der reduzierten Aktivität in der Winterruhe ist es durch die eingeschränke Putzaktivität durchaus denkbar, dass der Schimmel doch noch einen negativen Einfluss auf die kleine Kolonie haben wird..
Ich bin bereits gespannt wie sich das ganze entwickelt.
In meinen Augen ist Schimmel im Nest zwar nicht optimal, in den meisten Fällen aber wohl eher als harmlos anzusehen. Ihn zu vermeiden würde ich aber dennoch raten ;)
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 154
Alter: 32
Registriert: 1. Jun 2018 14:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 52 mal

Re: Schimmel und Lasius niger

Beitragvon ariane » 1. Dez 2018 15:19

Hallo,

in der Natur gibt es verschiedene Varianten von Pilzen, womit die Ameisen konfrontiert werden und leben.
Spezielle Daten zu diesem Thema liegen uns jedoch nicht vor.
Es ist vorallem wichtg den "Wohnraum" der hauseigenen Ameisen immer sauber zu halten, um eine eventuelle Schimmelbildung vorzubeugen.

Lieben Gruß,
Ariane
ariane
Mod
Mod
 
Beiträge: 13
Registriert: 27. Nov 2018 11:28
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Schimmel und Lasius niger

Beitragvon Kuemmerz » 13. Apr 2019 18:25

Hallo zusammen,

ich melde mich nun nach der Winterpause wieder zurück und möchte vom Ergebnis des "Experiments" berichten.
Ich habe bei einigen meiner RG´s leichte Schimmelansätze/Verfärbungen an der Watte. Die Kolonie, die hier jedoch als Referenz dienen soll, ist am stärksten davon betroffen.
Die Watte ist komplett flächig tief schwarz überzogen und einige mm tief in die Watte reichend.

Dass eine Kolonie im normalen Betrieb durch ständiges Putzen und Belecken sich soweit "sauber" halten kann, dass solch eine Schimmelbildung keine negativen Auswirkungen hat, könnte man sich sicher vorstellen.
Wenn jedoch im Winter in der Kältestarre kein oder kaum Putzen möglich ist, wäre es durchaus denkbar, dass das ein Ende des Volkes bedeuten könnte.
Wie sich jedoch zeigt ist das Volk munter, sowohl Königin als auch Arbeiterinnen und sogar die Larven sind augenscheinlich unbeschadet und sehr agil.
Ich möchte an dieser Stelle also nichts pauschalisieren oder Schimmel verharmlosen, kann jedoch in meinen bisherigen Fällen feststellen, dass es bisher keine negativen Auswirkungen durch eine Schimmelbildung gab.
Auch ist die Frage berechtigt ob es sich überhaupt um Schimmel handelt oder eventuell ein bakterieller Belag ist.
So oder so wird es sicherlich auch darauf ankommen um welche Art von Schimmel oder Bakterie es sich handelt und ob diese schädlich für den Organismus der Amei ist oder nicht.
Anbei nun auch das Bild des RG´s Stand heute:

P1120544.JPG


Grundsätzlich würde ich auf jeden Fall davon abraten kleine Völker Zwangsumzusiedeln, weil sich Schimmel an der Watte gebildet hat.
Der Stress durch den Eingriff und evtl. Verletzungen wiegen für mich schwerer als der Schimmelbefall selbst. Ein anderes RG als Alternative anbieten ist hier sicher die bessere Wahl.

Liebe Grüße
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 154
Alter: 32
Registriert: 1. Jun 2018 14:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 52 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste