Rotbraune Ameise

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Rotbraune Ameise

Beitragvon Hanjoheyer » 17. Sep 2008 11:06

Hallo Leute,

ich bin noch totaler Anfänger und benötige einen Rat: Ich habe mir vor ein paar Monaten ein Einsteigerset gekauft und ein paar Ameisen aus dem Garten hineingesetzt. Es handelt sich um schlanke rotbraune Ameisen, die im Erdreich zB unter Steinen oder in den Wurzelballen von Grasbüscheln leben und vermutlich vom Zuckersaft der Wurzelläuse leben. Sie laufen nur träge durch die Gegend und sind selten an der Oberfläche anzutreffen. (Es gibt im Garten noch eine kleinere rotbraune, mehr gelbliche Art mit ähnlichem Verhalten, sowie etwa gleichgroße (nur wenig größer als meine) dunkelgraue und schwarze (Lasius niger?), die jedoch viel lebhafter sind, Läuse an Stängeln melken und Insekten jagen.) Bisher lebt mein kleines Völkchen vom mitgelieferten Honig. Es macht sich bisher ganz gut; es ist größer geworden und hat Brut in allen Entwicklungsstadien.

Ich möchte nun gern wissen, wie diese Art heißt, damit ich mich in diesem Forum besser über diese Art informieren kann. Außerdem möchte ich gern wissen, womit ich sie außer mit Honig (und Wasser) noch füttern kann.

Vielen Dank im voraus
joachim
Hanjoheyer
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Mai 2008 10:22
Wohnort: Dienstweiler
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Mocap » 17. Sep 2008 11:50

Schwer zu beantworten deine Frage ... ein Foto und ein paar Größenangaben wären nicht schlecht.

und ein paar Ameisen aus dem Garten hineingesetzt.


Ich gehe mal davon aus, dass du nicht nur Arbeiterinnen sondern auch die dazugehörige Königin eingesammelt hast ... :wink:
Benutzeravatar
Mocap
member
member
 
Beiträge: 136
Alter: 41
Registriert: 24. Nov 2005 15:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Hanjoheyer » 17. Sep 2008 12:00

Klar, da ist mindestens ene größere Ameise dabei. Das muss/müssen die Königin(nen?) sein. Fotografieren geht schlecht, da mein Apparat dazu nicht taugt. Vielleicht hilft aber der Zusatz zur Beschreibung, dass sie nur kleine Hinterleiber haben, keine dicken wie zB Waldameisen.

joachim
Zuletzt geändert von Hanjoheyer am 17. Sep 2008 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Hanjoheyer
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Mai 2008 10:22
Wohnort: Dienstweiler
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Mocap » 17. Sep 2008 12:20

Mehrere größere Ameisen können auch Major-Arbeiterinnen sein ...

Sorry ... anhand deiner Beschreibung kriege ich eine Zuordnung leider nicht hin. Aber es findet sich sicher jemand kluges ... :wink:
Benutzeravatar
Mocap
member
member
 
Beiträge: 136
Alter: 41
Registriert: 24. Nov 2005 15:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Erne » 17. Sep 2008 12:33

Ist nicht möglich dir eine Gattung/Art zu nennen.
Wir brauchen mehr Angaben und wie gesagt nach Möglichkeit Fotos um in etwa die Gattung/Art zu bestimmen.
Allgemein leben in unseren Gärten verschiedene Lasius- und Myrmicaarten, seltener Formica.
Bei den Lasiusarten ist es schon ein wirklicher Glücksfall, eine Königin mit einzufangen und diese ist um ein vielfaches größer als die Arbeiterinnen.
Eher denke ich da das du eine Myrmicaart eingesammelt hast, die sind polygyn (mehrere Königinnen vorhanden) und die Königinnen leben mit an der Oberfläche.

Neben Honig- oder Zuckerwasserlösung nehmen Ameisen gerne Insekten, besser gesagt, falls du auch Larven mit eingesammelt hast, brauchen sie diese.
Das können sein Fliegen, Mücken, kleine tote Spinnen.

Hallo hier im Forum.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Hanjoheyer » 17. Sep 2008 12:34

Hallo mocap,

ich habe im Shop mal unter "Europäische Arten" nachgeschaut. Meine Ameisen sehen von der Farbe her aus wie die Arbeiterinnen der Lasius flavus, und von der Gestalt her wie die Myrmica rubra. Vielleicht hilft das weiter.

joachim
Hanjoheyer
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Mai 2008 10:22
Wohnort: Dienstweiler
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Mocap » 17. Sep 2008 12:42

Naja könnte sie es dann nicht sein ... Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar?

Ohne Gewähr ... ! :D
Benutzeravatar
Mocap
member
member
 
Beiträge: 136
Alter: 41
Registriert: 24. Nov 2005 15:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Hanjoheyer » 17. Sep 2008 12:50

Ja, das könnte es sein! Vielen Dank! Nun zur Fütterung (außer Honig und Wasser): Ich hatte mal eine tote Biene reingelegt (ich bin Imker). Die Ameisen rührten sie jedoch nicht an. Ich gab auch einmal eine Blume mit Läusen hinein. Ich konnte nicht beobachten, dass Interesse daran bestand. Nur einmal nahmen sie sich eine Raupe mit. Da ich mit Insekten nur unregelmäßig fütterte, ist's beinahe ein Wunder, dass sie sich fast allein vom Honig so gut entwickelten.

Anfangs setzte ich etwa 20 Ameisen, vielleicht 2 Königinnen, hinein. Es starben einige, bis noch etwa 10 Arbeiterinnen übrig geblieben waren. Doch dann vermehrten sie sich ziemlich gut. Heute besteht das Nest aus ca. 30 Tierchen und einer Menge Brut. Ich stelle das Set nun wieder nach draußen ins Kühle...

joachim
Hanjoheyer
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Mai 2008 10:22
Wohnort: Dienstweiler
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon The_Paranoid » 17. Sep 2008 12:51

Bin etwas verwirrt wegen der Farbe ... gelb? rotbraun? und wie groß sind die Ameisen?
Gestalt wie Myrmica rubra und Farbe wie Lasius flavus? Solenopsis fugax? Wäre zumindest die einzig gelbe Myrmicinae die mir einfällt. Aber ohne Foto ist das alles sehr schwer zu sagen ... bzw. unmöglich...
Hier mal ein Link mit Bildern zu Solenopsis fugax
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Alternativ kannst du dich auch da mal umschauen : Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar ... ist eine recht gute Datenbank mit Bildern von (toten) Ameisenart aus Baden-Würtemberg ... aber die weit verbreiteten Arten aus ganz D gibts auch in BW ... von daher solltest du die dort auch finden ...

Aber wie gesagt ... ohne Bilder können wir dir wohl nicht weiterhelfen ... aber eine Sache die du recht leicht schauen kannst und die sehr wichtig für eine nähere Bestimmung ist... ob deine Ameisen zu den Schuppenameisen (Formicinae) oder den Knotenameisen(Myrmicinae) gehören. Das kann man recht gut am Verbindungsglieder zwischen Thorax(Brustbereich) und Gaster(Hinterteil) sehen.
Bei Formicinae ist dort eine Schuppe
Bild
Bei Myrmicinae 2 Knoten
Bild

Aber mal was ganz anderes ... hast du überhaupt ne Königin? Wie Erne schon gesagt hat, ist die bei den meisten Arten nicht leicht zu finden.

EDIT: ooh, gab in der Zwischenzeit ja schon 2 neue Posts ;) Dann wirds wohl eine Myrmica sp. sein ... Zur Fütterung ... Brauchen aufjeden Fall Eiweiß in irgendeiner Form ... nur mit Honig/Zuckerwasser werden sie sich nicht wirklich weiter entwickeln ... füttern kannst du eigentlich fast alle toten Insekten. bei größeren Insekten mit härterem Chitinpanzer ist es wichtig, diese vorher aufzuschneiden, damit die Ameisen auch leicht ans Innere kommen ... es ist auch zu empfehlen die Futtertiere vorher abzukochen, damit du dir keine Milben einschleppst. Milbenproblem solltest du als Imker ja kennen ...
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 36
Registriert: 9. Mär 2006 20:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Hanjoheyer » 17. Sep 2008 13:03

Meine Ameisen sind eher die mit den 2 Knoten, also eher eine Myrmica-Art. Die Arbeiterinnen sind etwa 3,5 - 4 mm lang; die beiden Königinnen etwas größer, vielleicht 5 mm. Es müssen Königinnen sein, da ja immer noch Brut da ist. Ich hatte das Volk im Mai eingesammelt.
Große (und dunklere) Geschlechtstiere wie auf dem Bild des 1. Links sind nicht dabei.

Ich habe mich durch den 2. Link durchgeklickt. Also es wird wohl eine der Myrmica-Arten sein. Ist das identisch mit der Gartenameise?
Ich gehe nun davon aus, dass sie außer Honig auch Insekten brauchen. Jetzt kann ich mich mal über die Pflege der Myrmica informieren.

Dank noch mal an alle!

joachim

joachim
Hanjoheyer
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Mai 2008 10:22
Wohnort: Dienstweiler
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Mocap » 17. Sep 2008 13:11

Schau dir mal die Kurzinfos hier bei Antstore an und dann das Forum nach Haltungsberichten durchsuchen ... Sie müssten eigentlich ein bisschen größer sein für Myrmica rubra.

Wenn es neue Brut gibt, dann solltest du eigentlich schon eine Königin erwischt habe ... also viel Erfolg.
Benutzeravatar
Mocap
member
member
 
Beiträge: 136
Alter: 41
Registriert: 24. Nov 2005 15:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon The_Paranoid » 17. Sep 2008 13:12

Mmmh, also wenn die Größe so stimmt, dann wäre das zu klein für eine Myrmica. Gemessen wird eigentlich immer von Kopfanfang bis Gasterende. Da sind eigentlich die Arbeiterinnen von Myrmica schon 5mm und die Königinnen 7mm bzw. beide noch nen Stück größer.
Bei der Größe hätte ich jetzt eher an Temnothorax gedacht... wobei das mit den 2 Königinnen dann komisch wäre ... wirst also schon Myrmica sp. haben ....
Welche der Myrmica Arten wäre selbst mit einem Foto nicht genau zu bestimmen. Jedenfalls kannst du dich bei der Haltung an anderen Berichten über Myrmica rubra orientieren.


Hier noch mal ein paar Bilder zum vergleichen

Myrmica rubra
Myrmica_rubra1.jpg


Temnothorax sp. Arbeiterin mit Königin
Temnothorax_sp2.jpg
Zuletzt geändert von The_Paranoid am 17. Sep 2008 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 36
Registriert: 9. Mär 2006 20:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Mocap » 17. Sep 2008 13:14

@The_Paranoid: Zwei Dumme ein Gedanke ... :wink:
Benutzeravatar
Mocap
member
member
 
Beiträge: 136
Alter: 41
Registriert: 24. Nov 2005 15:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Erne » 17. Sep 2008 13:30

Ist nicht möglich, aus dem Nichts zumindest die Gattung bestimmt.
Bin nur überrascht wie sachlich es zugehen kann, dazu noch das Bemühen Informationen zusammen zu tragen.

Von Mai bis jetzt noch Brut, da ist es sicher, zumindest eine Königin ist im Volk.
Für dieses Jahr zu spät, als Imker kommst du gut an Drohnenpuppen, die frisch verpuppten leicht angeschnitten, sind ein gutes Eiweißfutter für Ameisen.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Rotbraune Ameise

Beitragvon Hanjoheyer » 17. Sep 2008 15:29

Hallo!

Ich denke, es ist eine Myrmica rubra. Die Arbeiterinnen sind nicht alle gleichgroß. Eben sah ich eine, die durchaus fast 5 mm Länge aufwies, und die Königinnen dürften 2 mm länger sein. Eine tote Spinne haben sie sich sofort mitgenommen. Es bestand offensichtlich Bedarf. Künftig werde ich mich mich mehr um die Ameisen kümmern. Die Kästen standen etwas wenig beachtet im Gartenhäuschen (ich wusste nicht einmal, ob ich eine Königin miterwischt hatte. Also wartete ich erst mal ab), und ich hatte zu viel mit den Bienen, also ihren Verwandten, zu tun. Vielleicht mögen die Ameisen die Varroamilben der Bienen und ich habe beide Probleme gelöst :wink:

Über meine Bienen findet ihr was in Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar und in Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

So und jetzt werde ich mich erst mal in eurem geschätzten Forum umsehen.

Dank noch mal
joachim
Hanjoheyer
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Mai 2008 10:22
Wohnort: Dienstweiler
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste