Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon helium » 18. Mär 2009 18:32

die kann man schon erkennen die sind schon deutlich größer. Aber wenn alle Ameisen in der Eichel waren dann ist die Königin zu 80 % dabei.
helium
member
member
 
Beiträge: 198
Alter: 29
Registriert: 4. Jan 2009 10:55
Wohnort: 91541 Rothenburg ob der Tauber
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Temnothorax nylanderi



Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon MoPe » 18. Mär 2009 18:52

Ich habe für sie jetzt erstmal eine kleine Arena gebaut, alle Ameisen und auch die Eier sind jetzt zwischen Eichelaußenschale und innerer Haut. Leider kann ich kaum welche sehen, ich hoffe sie ziehen bald in den Kork um, den ich bereitgestellt habe. Ich meine auch etwas gesehen zu haben, was auf dem Gaster größere gelbe Striche hatte. Vermutlich die Königin. Ich will es mal hoffen... :)

Ansonsten kann man ihnen normales Futter geben und zusätzlich Wasser, sowie Honigwasser. Also wie bei den meisten anderen Ameisenarten auch, richtig? Sollte ich den Kork noch zusätzlich irgendwie befeuchten? Habe gelesen, dass sie das eigentlich selbstständig erledigen.
Benutzeravatar
MoPe
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 30
Registriert: 10. Feb 2009 16:57
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon Kendoras » 18. Mär 2009 18:52

Aber wenn alle Ameisen in der Eichel waren dann ist die Königin zu 80 % dabei."


wie das ?
Kendoras
member
member
 
Beiträge: 835
Alter: 25
Registriert: 3. Okt 2007 12:20
Wohnort: 21339
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon shar » 18. Mär 2009 22:52

Servus.

Gute Frage, würde mich auch interessieren, noch dazu, da Temnothorax lt. Seifert auch Zweignester erstellt und man davon abgesehen ja nie sagen kann, ob "alle" Ameisen in der Haselnuss/Eichel etc. waren. :^o

Die Gyne ist aber i.d.T. doch merklich zu unterscheiden, anhand eben ihrer etwas größeren Größe, wobei man einräumen muss, daß es, wenn man noch keine Erfahrung mit dieser Art hat, es schon schwer sein kann dies zu differenzieren ohne direkten Vergleich.


Grüßle ~Shar~


PS: Meine beiden Temnothorax-Kolonien haben sind seit einigen Tagen von selbst ausgewintert, dank Temperaturen von im Schnitt 12-15°C. Sind fleißg am fressen, worauf ich mir erlaube anzunehmen, daß die Gyne und die meiste Brut überlebt haben müssen. :D
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 12:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon helium » 19. Mär 2009 06:34

Meine versammeln sich immer um die Königin also ist die Königin wohl dabei. Was sollte sie auch außerhalb des Nests?

Ein tipp wenn du Maden verfütterst musst du sie aufschneiden damit sie reinkriechen können und futtern
helium
member
member
 
Beiträge: 198
Alter: 29
Registriert: 4. Jan 2009 10:55
Wohnort: 91541 Rothenburg ob der Tauber
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon shar » 19. Mär 2009 08:30

Servus.

Keine Ahnung, kannst ja vorbei kommen und meine mal Fragen, die hin und wieder draußen unterwegs ist. :)
Ansonsten, wie schon gesagt, sie bilden auch Zeignester aus.

Nachdem das aber eh zu nichts führt...in dem Sinne...

Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 12:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon MoPe » 19. Mär 2009 12:46

Bei mir gab es in der Nacht ein Todesopfer im Wassergraben, hoffentlich kommt das nicht wieder vor, sonst muss ich mir noch etwas besseres als Arena ausdenken. Ich habe ihnen als Nest erst einmal einen Korken bereitgestellt, in den ich Gänge und Kammern gebohrt habe und rote Folie darüber geklebt. Mal sehen, ob sie diesen annehmen, denn sie haben zugleich auch noch ihre Eichel in der Arena liegen, die allerdings nicht mehr ganz heile ist. Dennoch haben sie reichlich dunklen und geschützten Platz.
Mal sehen, wie es weitergeht...
Benutzeravatar
MoPe
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 30
Registriert: 10. Feb 2009 16:57
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Temnothorax cf. nylanderi - Fotobericht

Beitragvon MoPe » 19. Mär 2009 14:14

Sooo ein kleiner und sehr erfreulicher Nachtrag:

Meine Kleinen "Temnothorax nylanderi" ziehen um: Von der Eichel geht es ab in den Sektkorken. Der Platz scheint ihnen zu genügen; es ist ja auch immerhin größer, als in einer Eichel. :) Ich finde es total interessant dieser Art beim Umzug zuzusehen, weil sie sich gegenseitig in das neue Nest tragen.
Ob die Königin allerdings schon im Korken ist weiß ich nicht, es sieht allerdings nicht so aus. Mal abwarten und zusehen, eine Stunde Zeit habe ich ja noch. :)
Dann drückt mir mal die Daumen wegen der Königin. ;)
Benutzeravatar
MoPe
member
member
 
Beiträge: 307
Alter: 30
Registriert: 10. Feb 2009 16:57
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige



Werbeanzeige: Temnothorax nylanderi


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Temnothorax - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste