Ytong und Farm ?

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Ytong und Farm ?

Beitragvon AnTTnA » 2. Feb 2009 18:39

Ola !
Ich machs kurz und knapp !
Ist es möglich meine Lasius niger in einer Arena plus Farm plus Ytong zuhalten?
Also kann man ein Ytong-Nest, und eine Farm verwenden ?
Mfg criss
Benutzeravatar
AnTTnA
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 25
Registriert: 10. Jan 2009 22:38
Wohnort: Tirol / Ellmau
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon acelevy » 2. Feb 2009 23:51

Möglich ja, sinnvoll...hm.

Gründe dafür?

Ytong in die Farm stellen oder als 2tes Nest anbieten?
acelevy
member
member
 
Beiträge: 146
Alter: 31
Registriert: 25. Apr 2004 16:01
Wohnort: 97078 Würzburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon Marco_K » 3. Feb 2009 09:40

Hallo zusammen !

Sicherlich kannst du es machen, die Ameisen hätten bei zwei verschiedenen Nestvarianten sogar die Möglichkeit, sich das besste auszusuchen.
Schlecht finde ich die Idee von dir daher nicht ! :wink:


Netten Gruß

Marco_K
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
Marco_K
member
member
 
Beiträge: 328
Alter: 35
Registriert: 29. Mai 2007 16:50
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon Erne » 3. Feb 2009 13:11

Das es machbar ist, wurde schon beantwortet.
Wie kommst du auf diese Fragestellung, hast du da bestimmte Vorstellungen und Ideen?

Ameisen suchen sich ihrer Entwicklung entsprechend die besten Lebensbedingungen.
Ist die Farm richtig befeuchtet und warm genug kannste bei einer kleinen Kolonie den Ytong vergessen, sie graben sich dort ein und fühlen sich wohl.
Ist die Kolonie etwas größer (bei normaler Entwicklung im 2. Jahr), wird es interessant.
Ein warmes Ytongnest und eine nicht beheizte Farm bringt diese Art dazu, dort einen Teil ihrer Puppen einzulagern.
Später bei einer richtig großen Kolonie ( 3. Jahr) machen sie es in der Haltung wie in der Natur, verteilen ihren Nachwuchs auf verschiedene Nester.
Ist dann ein guter Ansatzpunkt mehrere verschiedene Nester anzubieten und abzuklären wo die Vorlieben dieser Art liegen.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon HeilLoki » 3. Feb 2009 20:41

Ich verstehe nicht ganz, warum du zwei Nester anbieten willst? Du willst doch erst mit ner kleinen Kolonie beginnen oder?

Ich würde vorschlagen, daß du zuerst eine Fram mit einer Arena verbindest. Die Meisen kommen ja in nem Reagenzglas (RG) an und du solltest sie von selbst umziehen lassen und sie nicht aus dem RG schütteln (oder ähnliches). Lege also das RG in die Arena und züchte deine Kleinen hoch. Ist die Kolonie groß genug, wird sie das RG verlassen und in die Farm ziehen. Irgendwann im 3. Jahr, wenn die Kolonie schon sehr groß ist, kannst du ja gerne mit Ytong erweitern.

Du musst wissen, daß eine Farm als Nest dienen soll, nicht als "Auslaufplatz" in dem du Futter anbietest! Ameisen brauchen aber mindestens 2 Bereiche: 1 Nestbereich (= Farm, Ytong usw.) und 1 "Auslaufbereich" (= Arena).
Benutzeravatar
HeilLoki
member
member
 
Beiträge: 60
Alter: 49
Registriert: 13. Dez 2008 14:16
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon AnTTnA » 3. Feb 2009 21:58

@Loki

Also !
Ich bin doch kein voll MeisenNOob ! :D

Also so viel weiß ich auch schon.

Es geht darum, das fast jeder mir das ytong nest ans herz gelegt hat, weg dem sehen...
Das problem:
Habe eine Farm in antstore gekauft 30*20 und wollte jetzt eig doch auf ytong umsteigen (wie gesagt wegen sicht)
also hab ich ytong gekauft zurecht geschnitten skizze ausgehölt pastelglas drauf fertig !

Und eig. will ich ytong nest verwenden aber, hab ich viel geld in Farm gesteckt.

Aber ich weiß jetzt irgendwie nicht was ich jetzt machen soll o.O

Wenn ich eine seite der farm extrem abdunkle , wieviel prozent wären dann ca, das ich fast alles in der arena sehen kann ?

mfg der verzweifelte criss o.O
Benutzeravatar
AnTTnA
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 25
Registriert: 10. Jan 2009 22:38
Wohnort: Tirol / Ellmau
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon acelevy » 3. Feb 2009 22:50

Na wenn du die Farm abdunkelst (Folie und/oder Karton o.ä.) werden sie vermutlich dort auch einziehen solange Temp und Feuchtigkeit stimmen.

Wieviel %? Natur lässt sich nicht berechnen ;)
acelevy
member
member
 
Beiträge: 146
Alter: 31
Registriert: 25. Apr 2004 16:01
Wohnort: 97078 Würzburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon Erne » 4. Feb 2009 10:29

Normal ist das Nest der Ameisen komplett abgedunkelt (beide Seiten der Farm).
Um sie trotzdem ein wenig beobachten zu können wird für die Abdunklung gerne rote Folie verwendet.
Wir können da mit etwas Mühe durchgucken, Ameisen bei guter Folie nicht.
Steifes Papier, Pappe geht auch.
Für einen Blick wird da die Abdunklung kurzzeitig entfernt, schadet den Ameisen nicht.
Ganz ohne Abdunklung ist schlecht, mit der Zeit gewöhnen sich manche Arten an schwaches Licht, für den Anfang ist es nichts.

Eine Farm ist für Lasius niger in der Anfangszeit gut brauchbar, Voraussetzung der Plattenabstand ist nicht zu groß (1 - 1,5cm).
Ein Ytongnest kannste später immer noch einbauen, auch dafür wird eine Abdunkelung gebraucht.
Damit deine Ameisen Auslauf haben, Futter suchen können, Müll entsorgen, wird noch ein Glasbecken (Arena) gebraucht, angeschlossen über einen kurzen Schlauch.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon AnTTnA » 4. Feb 2009 12:03

JETZT NOCHMAL !
ICH BIN KEIN NOOB MEHR !
ich habe natürlich rote folie von antstore zuhause !!!

Und farm mit 2 cm abstand.
Und natürlich hab ich auch eine arne zuhause 30x20x20 cm
Und einen schlauch hab ich auch
Benutzeravatar
AnTTnA
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 25
Registriert: 10. Jan 2009 22:38
Wohnort: Tirol / Ellmau
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon Erne » 4. Feb 2009 13:38

Sorry, definiere doch deine Fragen einfach so das sie verständlich sind.
Wir reden sonst nur aneinander vorbei.
Schreibe was du wirklich willst, sonst kann dir hier keiner helfen.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon AnTTnA » 4. Feb 2009 15:10

Ich habe mir eine Farm gekauft.
Dann wollte ich irgendwie doch lieber ytong (wegen sicht).
Aber dann hätte ich ja die farm vorrerst um sonst umsonst gekauft.
Und ich weiß jetzt nicht ob ich die farm oder das ytong verwenden soll.
eig. will ich lieber das ytong verwenden (wegen sicht)
Benutzeravatar
AnTTnA
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 25
Registriert: 10. Jan 2009 22:38
Wohnort: Tirol / Ellmau
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon Erne » 4. Feb 2009 16:00

Vorschlag, schließe die Farm nicht an.
Gibt vielleicht später noch eine Möglichkeit zur Verwendung (bei größerer Lasius niger Kolonie oder für eine andere Art)
Stelle oder lege das Ytongnest in die Arena.
In den Haltungsberichten hier im Forum gibt es viele Beispiele und Anregungen dazu.
Das Reagenzglas, wie du schon gelesen hast, abgedunkelt mit in die Arena.
Falls es passt, den Reagenzglasausgang nahe an den Eingang des Ytongnestes.
Wie ein Ytongnest für diese Art schmackhaft gemacht werden kann haste sicherlich schon gelesen.
Die Ameisen suchen sich das Passende aus für ihr Nest.
Manchmal geht ein Umzug schnell kann aber auch dauern.



Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon HeilLoki » 4. Feb 2009 21:20

@ AnTTnA

Dann nutze doch die Farm erst später, wenn die Kolonie derart groß ist, daß du sowieso eine Erweiterung brauchst. Ich verstehe, ganz ehrlich gesagt, nicht ganz, was dein Problem ist.

Du hast also 2 Nester, willst aber das eine dem anderen vorziehen. Dann nimm doch das Ytong-Nest her und schließe die Farm garnicht an. Vielleicht hast du ja in ein paar Monaten plötzlich Lust eine weitere Kolonie zu kaufen. Dann könntest du dort die Farm einsetzen.

Ich habe so das Gefühl, daß du willst, daß wir dir eine Entscheidung abnehmen sollen, die nur du treffen kannst. Ich kann dir nur sagen, wie ich es machen würde: Ich präferiere die Möglichkeit natürliche Grabungen zu sehen und erst in zweiter Linie interessiert mich ein (vermeintlich) idealer Einblick ins Nest. Ich würde daher die Farm nehmen. Wenn du lieber einen guten Einblick hast, als natürliche Grabungen zu erleben, dann schließe die Farm nicht an, sondern das Ytong-Nest. Letzendlich kannst du das nicht benutzte Nest ja jederzeit für etwas anderes nutzen. Entweder du hältst eine zweite Meisenart oder du erweiterst später einmal das eine Nest mit dem nicht-benutzten Nest. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

Du musst dich also entscheiden:

Bessere Einsicht, dafür keine natürliche Nestgrabungen. = Ytong-Nest

Natürliche Nestgrabungen, daher etwas schlechtere Einsicht. = Farm
Benutzeravatar
HeilLoki
member
member
 
Beiträge: 60
Alter: 49
Registriert: 13. Dez 2008 14:16
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ytong und Farm ?

Beitragvon AnTTnA » 4. Feb 2009 22:07

Danke Loki und co ihr habt mir sehr geholfen .

ClOSED
Benutzeravatar
AnTTnA
member
member
 
Beiträge: 89
Alter: 25
Registriert: 10. Jan 2009 22:38
Wohnort: Tirol / Ellmau
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste