Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 24. Okt 2008 13:03

erst mal ein herzliches Grüß Gott an alle!!


Bin seit gestern stolzer Besitzer von 2 Gynen Acromyrmex spec. aus Argentinien
Beide sind in einem sehr guten Zustand nach nur 24 Stunden Versand vom Antstore bei mir in OÖ angekommen.
Nr. 1 hat schon nach weingen Minuten angefangen Ihr RG auf Vordermann zu bringen
Nr. 2 war erst mal ca 4 Stunden unterwegs auf Erkundungstour. hat aber dann auch begonnen auzuräumen
Angeboten habe ich Brombeerblätter etwas Dill und Physalisblätter ( Anderbeere ) konnte aber noch nicht feststellen ob irgendwas angenommen wurde.
Temp 24-26 % Luftfeuchtigkeit 80-86% ( halte diese Werte schon seit gut 2 Wochen )
Fotos meiner Feuchteregelung und Belüftung (Eigenentwurf) werden folgen sobald ich weiß die das geht!



Einge offene Frage hab ich aber noch

Ich habe auf ein Blatt 2 Tropfen Wasser gegeben da ich keine Tränke habe. Reicht das oder bekommen Sie genügen Wasser aus dem geschnittenen Blattwerk? In einem Haltungsbericht hab ich gelesen daß Zuckerwasser oder Honigwasser angeboten wird.
Kann Zuckerwasser irgendwelche schlechte Auswirkungen haben?
Zum Thema Ausbruchschutz
Habe einen Deckel der mit mehreren mit Gittern verglebten Löchern versehen ist da ich zur Zeit noch keine Arena oder Abfallkammer angeschlossen habe.
Im Haltungsbericht eines Zoos ( glaube Osnabrück ) war ein Foto zu sehen ´bei dem Die Arena aus einem offenen Aquarium besteht zu sehen.
Wie zuverlässig ist der Ausbruchschutz mit Paraffinöl?


Heute ist der 3 Tag
Nr. 1 hat einen zusätzlich gekauften Pilz angenommen und arbeitet ihn in den Ihren ein
Nr. 2 die keine zusätzlichen bekam war ebenfalls fleißig und hat Ihren Pilz Brombeerblätter zum wachsen gebracht.

Hier schon mal ein großes Lob an den Antstore Transport war perfekt.
Wenn die Gyns jetzt auch noch Arbeiterinnen bekommen hätte das nicht besser laufen können.



Bin froh über jede Form von Tips oder konstrukiver Kritik
So das war also mein erster Beitrag und ich hoffe es werden viele folgen.


Sonntag der 26.10.08

Nr 1 hat eine rote Folie bekommen und der Pilz wächst meiner Meinung nach nicht schlecht.
Nr 2 ist immer noch dabei den zusätzlichen Pilz einzuarbeiten.

Meine Sorge ist nur das beide ihren Pilz an der Watte zum Wassertank im RG züchten und genau über den Pilzen sich einige trüpfen Kondenzwasser gebildet haben.
Fals jemand weiß wie das zu vermeinden ist bin ich für jede Hilfe dankbar.


Hier gehts zur Diskussione: http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=159&t=10175


god save my queen
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 26. Okt 2008 15:54

Hier das versprochene Foto meiner Luftfeuchteregelung

Nebler in der Wasserflasche und Luftpumpe mit 110 l/h die in die Wasserflasche pumpt.
Beides wird über den Humidy control ein und ausgeschaltet.
Dateianhänge
IMG_2752.jpg
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 27. Okt 2008 14:49

Montag 27.10.08

Wie gesagt hab ich 2 Gynes von Antstore bekommen.
Beide Pilze entwickeln sich meiner Meinung nach sehr gut.
Der Pilz von Nr. 2 ist schon fast so groß wie eine halbe Erdnuss.
Der Pilz von Nr. 1 ist etwas kleiner

Der größte Unterschied besteht aber in der Farbe

Nr. 1 züchtet einen fast schneeweißen Pilz wogegen der Von Nr. 2 eine sehr dunkelgraue Farbe hat.

Beide sind in einem großen umfunkionierten abgedeckten Aquarium in je einem eigenen oben offenen Becken
Auch das Futter war bei mir immer bei beiden gleich.

Hoffe die Farbe hat keien Auswirkungen.
Leider hab ich keine Fotos zustande gebracht auf denen man das Ganze halbwegs erkenen kann.

Falls wer weiß an was das liegen kann wäre ich froh über eine Info
Hier gehts zur Diskussion
http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=159&t=10175
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 8. Nov 2008 16:14

So kurzes update

Erstmal das Peinliche
Der Pilz von Gyne 2 war kein Pilz sondern nur Watte mit Holzspänen etc. dieser haufen wurde aber gepflegt.
Das heist Gyne 2 hatte keinen Pilz und ich hab kein Honigwasser oder so angeboten.
Kann mir nicht erklären wie sie so lange überlebt hat

Heute hab ich der Gyne 2 ein Stück ca so Groß wie ein Stecknadelkopf des Pilzes 1 der schon erdnussgroß war gegeben.
Sofort hat Sie bekonnen Blätter zu schneiden und einzutragen.

Auf dem Pilz von Gyne 1 bilde ich mir ein 2 Larven gesehen zu haben.

Das wars erst mal

God save my gyne
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 12. Nov 2008 14:26

Kleines Update

Das Foto ist Pilz und Gyne 1
Würd sagen der Pilz ist etwa so groß wie ne Erdnuss
Neues "Lieblingsfutter" sind die Blütenblätter einer im Glashaus stehenden Sonnenblume.
IMG_2772.jpg


Von Gyne 2 und dem Pilzstück das ich ihr von gyne 1 gegeben hab fehlt jede Spur. Das RG ist leer.
Unweit von RG-Eingang ist ein Loch im Substrat hoffe das sie nur umgezogen ist.

Hab auch noch ne Idee für die Acrylglasröhren
Die Röhren mit Durchmesser innen 32 und außen 36 passen genau auf die Anschlüsse beim Antzylinder und in ein 40 mm Polokalrohr siehe Bild (wird für meine Atta cephalotes die ich hoffentlich nächste Woche bekomme )
IMG_2781.jpg
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungserfahrung Acromyrmex spec. aus Argentinien

Beitragvon hartl79 » 10. Dez 2008 12:00

Sorry zur Zeit ist es ein wenig stressig also nur ein kleines Update

Aus Gyne Nr. 2 ist leider nichts geworden hab Sie wenige Tage nach dem letzten Bericht tot aufgefunden Grund kann ich leider nicht erkennen
Dafür geht es Gyne 1 richtig gut
Pilz ist so groß wie eine halbe Walnuß und es sind schon 2 Arbeiterinen und einiges an Brut im Pilz
Arbeiterin Nr1 ca 2-3 mm geboren am 6.12
Arbeiterin Nr2 ca 4mm geboren am 8.12

Grund für das Verenden von Gyne 2 ist mir ein Rätsel da beide bei gleichen Bedingungen gehalten wurden.
Bin nach wie vor der Meinung das 50 % bei einer Gründung nicht so schlecht sind.

Meine ATTA Kolonie hab ich jetzt ca 1 Monat und auch die fühlen sich wie mir scheint recht wohl.
Fotos folgen

So das wars erst mal

God save my Gyne
hartl79
member
member
 
Beiträge: 18
Alter: 40
Registriert: 13. Mär 2008 19:24
Wohnort: Rohr
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Acromyrmex - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste