Hilfe für Lasius niger

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Hilfe für Lasius niger

Beitragvon horadis » 5. Dez 2008 14:55

Hallo zusammen!

Ich besitze seit 2 Jahren eine kleine Lasius niger Kolonie und habe da ein paar Fragen:

Ich besitze eine kleine Ameisenfarm vom Antshop und habe diese wie in der Beschreibung befüllt (Röhrchen zum Wassereinfüllen, untern Seramis, darüber Lehm/Erde). Die Seiten habe ich mit roter Folie abgeklebt und die Farm steht relativ dunkel, bisher scheint das den Ameisen nichts auszumachen.

Die Kolonie hat zur Zeit leider nur 8 Arbeiterinnen und ich frage mich, ob das bei dem Alter normal ist, oder ob ich etwas falsch mache?
Alle Tiere scheinen in einer etwa 1x1 cm großen "Wohnhöhle" zu leben, es scheint kaum weitere Gänge und keine anderen Kammern zu geben.
Ich füttere Honig/Zucker-Wasser (tausche alle 2-3 Tage) und kleine Fliegen.
Die Erde im "Nest" halte ich handfeucht ("schmiert" etwas beim zerreiben).
Ich sehe auch kaum eine Ameise draussen in der Arena. Ich habe schon Vogelsand, Seramis und 1-2mm Auqariensteinchen als Füllmaterialien
ausprobiert, womit habt ihr denn die besten Erfahrungen gemacht?

Vielleicht hat ja jmd ein paar Tipps für mich, wie ich die Populationsgröße erhöhen kann?
Ich hab hier schon öfter von "Pimpkie"-Maden zur Fütterung gelesen, sind das die rosa Fliegenmaden die man auch als Angelköder verwendet, ca. 1 cm lang?

Wäre für jede Hilfe dankbar!
horadis
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 40
Registriert: 5. Dez 2008 14:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe für Lasius Niger

Beitragvon The_Paranoid » 5. Dez 2008 17:08

8 Arbeiterinnen in 2 Jahren? Das ist wirklich sehr wenig. Hört sich aber soweit alles ganz ok an. Wenn du regelmässig fütterst und die Farm feucht, aber nicht zu feucht ist ... wie siehts mit Winterruhe aus? Hoffe, dass du die immer einhälst?

Pinky Maden? Ja, auf jeden Fall gut zum füttern. Weiß nicht, was du genau mit kleinen Fliegen meinst(Drosophilas, Essigfliegen, Fruchtfliegen?) aber diese sollten eigentlich auch gut sein. Ist immer zu empfehlen Futtertiere vorher abzubrühen.
Und ja, Pinky Maden sind rosa Fliegenmaden. Soweit ich das vom Angeln her kenne, werden da aber nur Maden von Fleischfliegen(glaube ich) benutzt. Diese sind etwas größer als die Pinkys.
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 36
Registriert: 9. Mär 2006 19:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe für Lasius Niger

Beitragvon Kendoras » 5. Dez 2008 17:29

Nach dem Schwarmflug, bzw. der Begattung der Königin bis zur Winterruhe dürften es so oder so schon etwa 20-30 Tiere sein oder mehr(bei Fütterung,richtigen Temperaturen,früheren Schwarmflug etc.)
Nach 2 Jahren der Haltung sollte die Kolonie schon eher so 500 Arbeiterinnen haben.


Gibts bei der "Kolonie" eigentlich noch eine Königin?
Kendoras
member
member
 
Beiträge: 835
Alter: 25
Registriert: 3. Okt 2007 12:20
Wohnort: 21339
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe für Lasius Niger

Beitragvon Erne » 5. Dez 2008 19:10

Eine Entwicklung, die mehr als unnormal ist, gebe zu bin überrascht.
Ich füttere Honig/Zucker-Wasser (tausche alle 2-3 Tage) und kleine Fliegen.

Trifft das wirklich zu, besonders die Fliegengaben?
Wie sieht es mit einer regelmäßigen Befeuchtung des Nestes aus?
Gehe davon aus, die Ameisen entkommen aus deiner Anlage.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Hilfe für Lasius Niger

Beitragvon horadis » 5. Dez 2008 23:13

danke schonmal für die antworten!

dann versuche ich die fragen mal zu beantworten:

@The_Paranoid:
ich füttere vor allem drosophila und eine fliegenart, die ich nicht kenne (schwarz, ungefähr gleich groß, hab ich sommer draußen gesammelt. wurden immer ins nest gebracht).
das nest hat hoffentlich die richtige feuchte, das seramis am boden der farm ist immer dunkel, aber es steht kein überflüssiges wasser drin.
winterruhe halte ich auch ein.

@Kendoras:
Königin ist vorhanden und bewegt sich ^.^
was verstehst du unter richtiger temperatur? ich halte meine ameisen bei zimmertemperatur.

@Erne:
Also das nest halte ich wie oben beschrieben feucht, allerdings vergesse ich öfters mal die arena einzusprühen. ich denke auch, dass die tiere nicht entkommen können, ich habe einen vaseline-rand gelegt (hab ich hier irgendwo mal im forum gelesen. dass das klappt). habe auch noch nie einen "nestflüchtling" erwischt.
fliegen füttere ich nicht ganz so regelmäßig muss ich zugeben. im sommer habe ich etwa 4-5 mal die woche "protein" gefüttert, jetzt etwas weniger. wie oft verfüttert ihr denn tiere?
horadis
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 40
Registriert: 5. Dez 2008 14:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe für Lasius Niger

Beitragvon Ameisennoob » 5. Dez 2008 23:21

Hallo,

in die Arena brauchst du nicht sprühen ;)das ist sogar von Nachteil, da dort dann der Sand feucht ist und sie möglicherweise dort ihr Nest graben, also Arena trocken halten...

Vaseline... habe ich schon getestet... war ein Witz bei mir... die Ameisen sind einfach drüber gerannt ohne vorher zu überlegen... nehm lieber einen Deckel oder Parafinöl, Talkum oder Sachen die schon häufiger getestet wurden...

Gruß noob
Benutzeravatar
Ameisennoob
member
member
 
Beiträge: 504
Alter: 26
Registriert: 29. Jun 2008 18:09
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe für Lasius niger

Beitragvon uta » 6. Dez 2008 00:46

Hallo horadis,

horadis hat geschrieben:Ich habe schon Vogelsand, Seramis und 1-2mm Auqariensteinchen als Füllmaterialien....


Vogelsand als Füllmaterial ist ungeeignet, da Vogelsand Duft- und chemische Inhaltsstoffe zur Desinfektion beinhaltet, die schädigend für die Ameisen sein können. Dies könnte auch die Ursache für die Fehlentwicklung Deiner Kolonie sein.
Besser wäre eine Sand-Lehm-Mischung mit einer dünnen Schicht Seramis zur Feuchtigkeitsregulierung.
Ich würde Dir daher einen Bodengrundaustausch empfehlen. Da es so wenige Ameisen sind, kannst Du in die Arena ein Reagenzglas mit Wassertank legen und hoffen, dass sie vorübergehend dort einziehen - die Farm dann natürlich nicht mehr befeuchten, damit die Ameisen motiviert sind in das Reagenzglas zu ziehen. So könntest Du in aller Ruhe den Austausch vornehmen und nach dem Austausch das Reagenzglas in die Arena legen und die Farm befeuchten. Viel Erfolg!
Jetzt ist allerdings die Zeit der Winterruhe. U.U. musst Du diese Aktion evtl. nach der Winterruhe starten.

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Hilfe für Lasius niger

Beitragvon horadis » 6. Dez 2008 10:43

@Ameisennoob:
ok, danke für den hinweis. wird geändert ;)

@Kendoras:
Ich hatte zuerst ein Reagenzglas, habe die Ameisen dann nach einiger Zeit in ein Y-Tong Nest umgesetzt. Das wurde aber nicht gut angenommen. Zu der Zeit hatte ich einen kleinen Kaktus als Deko in der Arena, das Nest ist dahin umgezogen. Damals waren es etwa 8-10 Arbeiterinnen. Zu der Zeit gab es auch noch einen Wassergraben. Da die Ameisen IM Kaktus lebten musste ich umsiedeln, da der Kaktus anfing zu vergammeln. Ich habe mir dann im Antstore besagte Farm gekauft und die Tiere sind recht rasch umgezogen. Mindesten 2 Tiere sind zuvor noch im Wassergraben ertrunken, darum habe ich den auch abgeschafft.
Seit dem hat sich aber trotzdem nichts geändert. Woran erkennt man eine kranke Königin? Meine sitz meistens still an einer Stelle wenn ich hineinschaue, bewegt sich aber normal wenn sie etwas im Nest heurmkrabbelt.

@Uta:
Hmm ich glaube ich komme langsam dahinter, was falsch läuft!
zuerst einmal: Nur die Arena ist mit Vogelsand gefüllt, und das auch erst seit etwa 2 Wochen. Ich hatte gehofft, dass vielleicht mehr Ameisen draussen rumlaufen würden, vorher hatte ich feine Steinchen.

Das mit dem Vogelsand ist aber auf jeden Fall ein super Tipp!
Soweit ich mich erinnere, habe ich nämlich ins Erde-Gemisch für die Farm auch Vogelsand rein getan. #-o Da werde ich mal ganz fix wieder ein Reagenzglas bereitstellen! Im Reagenzglas kann ich dann auch direkt die Winterruhe einläuten und nächstes Jahr neu starten ^^
horadis
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 40
Registriert: 5. Dez 2008 14:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe für Lasius niger

Beitragvon shar » 6. Dez 2008 11:32

Servus.

Sei froh, daß du Lasius niger hast. Denke mal, daß dir eine andere Art bei sowas doch schneller eingeht als die sehr robusten Lasius niger.
Würde aber schauen, daß sie baldmöglichst in ein RG-Nest (mit Wassertank) umziehen - dort hast du einen besseren Überblick und du kannst sie für eine gute Zeit darin sehr gut und unkompliziert halten (natürlich noch eine Arena anbieten). Fürchte aber fast, daß die nicht freiwillig umziehen werden, Lasius niger ist ja bekannt für ihre Nesttreue.

Wünsch dir und deinen Ameisen auf jeden Fall alles Gute, auf das sie sich erholen!


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 12:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Hilfe für Lasius niger

Beitragvon uta » 6. Dez 2008 11:39

Hallo horadis,

horadis hat geschrieben:Da die Ameisen IM Kaktus lebten musste ich umsiedeln, da der Kaktus anfing zu vergammeln


hmm Kaktus... auch keine gute Idee... meistens sind diese behandelt... verhält sich also ähnlich im Ergebnis wie der Vogelsand. Wenn Du für Deine eigene Optik etwas Grünes haben möchtest, würde ich Dir z.B. unbehandelte Tillandsien u.a. aus dem Terrarienbereich empfehlen.

Wie gesagt - viel Glück und Erfolg! :)

Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Hilfe für Lasius niger

Beitragvon horadis » 7. Dez 2008 17:56

Danke für alle Tipps und Ratschläge!
horadis
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 40
Registriert: 5. Dez 2008 14:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste