Haltungsbericht meiner Camponotus sericeus!

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Haltungsbericht meiner Camponotus sericeus!

Beitragvon Stefan86 » 8. Feb 2008 11:27

:-) Camponotus sericeus :-)

Wie zu erkennen ist habe ich mir eine Camponotus sericeus erworben.
Dazu gekommen ist es so:
Wie ihr ja alle wisst entschied ich mich vor einer Weile mir Pheidologeton zu zulegen,
obwohl ich wusste das diese Art sehr schwer zu halten ist. Trotz der Warnungen und
des Wissens über sie holte ich sie mir und wollte es selber ausprobieren sie zu halten.
Ich hielt sie warm, in einem Erdnest wo sie graben konnten und hatte alle Erwartungen
erfüllt. Nun musste ich aber feststellen das ich von über 300 Arbeiterinnen nur noch
maximal 50 habe. Ich rief im Antstore an und fragte Martin ob er sie nehmen möchte, aber er lehnte dankend ab.
Was nun - ich möchte doch nicht das sie eingehen, wäre doch schade um diese schönen
Exemplare. Ich fand jemanden der Erfahrungen mit ihnen hat, und der sie mir auch
abnahm. Ich denke das sie dort in guten Händen sind und sich hoffentlich gut entwickeln
werden. Damit ich nicht leer aus ging haben wir uns entschlossen einen Tausch
vor zu nehmen, wobei ich von dem Halter eine Camponotus sericeus erworben habe.
Ich hoffe das sie bei ihm in besten Händen sind und sich dort besser fühlen als bei mir. :-)
Genug dazu jetzt gehts weiter zum Haltungs Bericht!

Erst einmal ein paar Informationen zu dieser schönen Art! :-)

Beschreibung:
Camponotus sericeus ( Fabricius, 1798 )
Deutscher Name: Goldameise
Unterfamilie; Formicinae, Tribus; Camponotini
Monogyn, minor und major Arbeiterinnen
Farbe; schwarz mit goldenem behaartem Gaster. Die Behaarung kann sehr unterschiedlich sein, so können die Ameisen extrem golden erscheinen oder fast komplett schwarz.

Vorkommen:
Südasien z.B. Indien, Burma, Sri Lanka

Lebensraum:
Diese Art kommt in vielen Lebensräumen vor, so in Parks und Gärten in Städten, auf landwirtschaftlichen Flächen und in Dörfern. In buschigen niedrigen Dschungel und in trockenen immergrünen Laubwäldern. Die Ameisen bevorzugen aber offene, sonnige und damit sehr warme Gebiete für ihre Nester.

Verhalten und Besonderheiten:
Diese Art ist tagaktiv und bevorzugt sonnige Bereiche für ihre Erdnester. Die Eingänge der Nester sind je nach Lebensraum unauffällige, kleine runde Löcher oder mit einem Erdkamin versehen, letzteres um ein eindringen von Wasser in Überschwemmungsgebieten zu verhindern.
Die Ameisen ernähren sich besonders von extrafloralen Nektarien, aber auch von Insekten.
Die Arbeiterinnen jagen einzeln oder in kleinen Gruppen.
Findet eine Arbeiterin Beute oder einen neuen Nistplatz werden von ihr weitere Tiere rekrutiert. Diese werden im sogenanntem Tandemlauf zum Fundort der Nahrung oder zum neuen Nistplatz geführt.


Haltungsbedingungen:

Klima:
Im Herkunftsgebiet gibt es nur drei Jahreszeiten. Der Regenzeit, die von Mai bis Oktober dauert, folgt eine kühle Trockenzeit von November bis Februar, an die sich die heißen und trockenen Monate März und April anschließen.

Temperatur:
18-32°C ja nach Jahreszeit. Wobei es nur nachts deutlich kühler wird. Da die Ameisen in der Natur sehr warme, sonnige Bereiche besiedeln, sollte man dies auch in der Haltung berücksichtigen. Ein Strahler ist ideal, da sich die Tiere gerne darunter sonnen.

Luftfeuchtigkeit:
hoch, besonders in der Regenzeit. Die Luftfeuchtigkeit liegt etwa bei 70-90%.

Unterbringung:
großes Becken oder Farm mit Arena,
Ytongstein oder Erdnest, tropische Bepflanzung möglich ( Bromelien, Farne, Orchideen usw. ), Äste, Wurzeln, Moos und Blätter als Dekor.

Futter:
Honig- oder Zuckerwasser und Insekten


Hier gehts zum Diskusions Thread!
Zuletzt geändert von Stefan86 am 8. Feb 2008 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 8. Feb 2008 11:58

1 Update:
Gestern kam das Paket an welches recht groß war, und deshalb wunderte ich mich etwas darüber.
Als ich es öffnete wurde mir alles klar, sie waren extra warm verpackt noch mit Styropor
Kiste, damit sie es auch schön warm haben. Ich packte sogleich das Rg aus und schaute
ob alles Ok ist, und ja in der Tat es war alles bestens. Keiner war erstarrt alle bewegten sich
sehr schnell und es war Hektik angesagt. Man was für eine schöne Art besonders
der Goldene Gaster sieht Hammer aus.

Kolonie Bestand:

Gyne+
3Eier+
4 Larven+
1 Puppe+
1 Arbeiterin

Ich legte das Rg erstmal ins warme und wichtig erstmal ruhig. ich biete den beiden
als erstes Nest erstmal eine kleine Farm welches dann erweitert wird. ich schloss
einen Schlauch an und steckte ihn auf das Rg, welches ich dann mit Klebeband
einen halben Meter weiter fixierte. Die Farm habe ich mit rotem Sand gefüllt der
noch mit etwas Lehm vermischt ist, für den Halt der späterem Gänge. So nun
aber in Ruhe lassen und abwarten was passiert. Nicht mal Fünf Minuten später,
sah ich schon die Arbeiterin durch den Schlauch flitzen. Sie ging immer vorsichtig
an den Farm Eingang aber rein ist sie bis jetzt noch nicht. Sie ging dann wieder zurück ins Rg.
Eine halbe Stunde später konnte ich die Gyne durch den Schlauch flitzen sehen
aber sie ist auch nicht in die Farm gegangen, sondern sitzt wieder im Rg. Ich habe
ja einen Spot Strahler leicht auf die Farm gerichtet damit es auch schön warm wird.
Natürlich scheint er auch etwas auf den Schlauch der sich dadurch auch erwärmt.
Als ich vorhin nach ihnen sah konnte ich die Arbeiterin mit der Puppe im Schlauch
kurz vor der Farm sitzen sehen, sie scheint sich und die Puppe Sonnen zu wollen
so sieht es zumindest aus. Oder warum sitzt sie dort nur mit der Puppe? Sie sitzt
erst seit dem der Spot angegangen ist wieder da, ein eindeutiges Zeichen das sie
sich Sonnen möchte und es warm liebt. Die Gyne sitzt allein im Rg bei den Eiern und Larven,
und passt auf diese auf. Ich bin mal gespannt was demnächst so passiert bei
ihnen und wie sie sich verhalten. :-)
Das wars erstmal soweit, und nun mal ein paar Fotos: :-)
Dateianhänge
P1010149.JPG
P1010150.JPG
P1010151.JPG
P1010153.JPG
P1010154.JPG
P1010155.JPG
P1010187.JPG
Zu sehen die Arbeiterin zusammen mit der Puppe beim Sonnen Bad!
P1010188.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 9. Feb 2008 00:23

Update:
ich war vorhin im Antstore und habe eine neue Behausung für die kleinen geholt.
Es handelt sich hierbei um eine Acryl-Ameisenfarm 40x2x30 cm, mit Wand Bohrung.
Ich habe sie mit Buntem Sand gefüllt in unterschiedlichem Muster und etwas unter Wasser
gestellt damit sich der Sand voll saugt und aushärten kann. Ich habe links in der Farm
ein Rörchen rein gestellt für die spätere Befeuchtung. Es sieht leider nicht mehr so
schön aus durch das Wasser aber später werden sie es eh verbuddeln, und man
sieht dann eh nichts mehr von der Decko. ich werde sie morgen erst an die
Farm anschließen damit sie noch etwas austrocknen kann da sie sich erst jetzt etwas
voll gesaugt hat und das Wasser verschwunden ist.

Hier nochmal ein Foto von der Farm und dann morgen mehr.
Wünsche eine gute Nacht und erholsame Träume.

Bis dahin! :-)
Dateianhänge
P1010190.JPG
P1010191.JPG
P1010193.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 12. Feb 2008 14:07

Update:
Meine Ameisen wollten nicht durch den Schlauch und sind auch wieder in das Rg zurück gezogen.
Ich habe sie in ein Apartment gelegt und nicht mal 3 Stunden später sind sie in die Apartment Farm gezogen. Die Arbeiterin hat fleissig gebaut und ist es auch gut zu sehen
wo sie leben, da die Arbeiterin den Sand den sie raus trug vorm Eingang stapelte.
Sobald die Kolo größer ist werde ich ihnen wieder eine solch große Farm anbieten,
aber vorerst fühlen sie sich dort besser.
Am Futter konnte ich die Arbeiterin noch nicht entdecken, aber das wird bestimmt die
nächsten Tage passieren da bald eine weitere Arbeiterin schlüpfen wird.

Bis dahin und bei Neuigkeiten gibt es wieder ein Update. :party02:
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 17. Mai 2008 16:09

Leider ist auch diese kleine Kolonie verstorben, und ich habe mich jetzt mehr auf Messor und Pheidole spezialisiert,
welche ich gut über die Bühne gebracht habe und welche sich super entwickeln. Ich habe
einfach zu früh mit Exoten angefangen, und halte jetzt nur noch meine Südeuropähischen Arten welche
mir viel Freude bereiten...:)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 33
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

camponotus sericeus

Beitragvon stang79 » 20. Okt 2008 19:56

habe eine frage an dich ob du adressen eißt wo man eine kolonie oder einzelne begattete königin herbekommt?
MfG Phil
stang79
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 40
Registriert: 20. Okt 2008 19:47
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht meiner Camponotus sericeus!

Beitragvon The_Paranoid » 20. Okt 2008 20:18

Stefan86 ist in diesem Forum nicht mehr aktiv... wird dir deshalb wohl nicht mehr antworten.
Ansonsten kannst du im Marktplatz ein Suchangebot aufgeben... vielleicht hast du Glück und jemand hat dort eine Kolonie abzugeben.
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 36
Registriert: 9. Mär 2006 20:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste