Tillandsien und das Wasser

Hier kann alles zum Thema Ameisen diskutiert und gefragt werden.

Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Mr Kanister » 7. Okt 2008 21:07

Hallo
ich habe ja nun für das Formicarium meiner Crematogaster Tillandsien erworben
nun woltle ich einmal wissen ob es nicht auch reicht die Luftfeuchtigkeit ei zum beispiel 80% zu halten
würden die Pflanzen denn nicht darüber Wasser aufnehmen können?
Desweiteren woltle ich nocheinmal fragen wie man Wasser kalkfrei bekommt
gab es da nicht einen trick wo man eine Socke mit Torf füllt und diese in einen Eimer Wasser tut und der Kalk sich dann irgendwie im Torf festsetzt?
Meine Frage dazu wäre auch noch wie lange muss die Socke da rein ???
oder kann man nicht kalkfreies Wasser kaufen ich meine nicht destilliertes?
Machts gut
Mr kanister
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 08:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Martin S. » 7. Okt 2008 21:19

In der Natur nehmen die Tillandsien die Feuchtigkeit häufig aus dem Morgentau oder den Nebeltropfen auf.
Aber genaueres findest Du hier: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Als Wasser kannst Du Regenwasser, Osmose-Wasser oder gefilteres Leitungswasser (z.B. Britta-Wasserfilter) verwenden.

Viele Grüsse
Martin :D
Benutzeravatar
Martin S.
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 2674
Bilder: 34
Registriert: 11. Dez 2002 15:58
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 68 mal
Blog: Blog anschauen (32)
Ameisen: Haltungsbericht(7)

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon NoMa » 7. Okt 2008 22:07

Das mit der Torfsocke habe ich in Betrieb, aber muss sagen, dass es bei mir das Wasser nicht messbar enthärtet. Aber es scheint dem Wasser Schwermetalle zu entziehen.

Eine Tillandsie (ist das der Singular? :-k) hatte ich mal bei meinen Polyrhachis bei eher niedriger Luftfeuchtigkeit und ohne weitere Wassergaben drin, sie ist aber verfault. Das konnte ich mir nicht erklären und habe es daher bei diesem Versuch belassen.
Benutzeravatar
NoMa
member
member
 
Beiträge: 283
Alter: 35
Registriert: 5. Dez 2006 13:41
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Mr Kanister » 8. Okt 2008 22:38

Wo bekommt man denn solches Osmose Wasser her ??
Osmose sagt mir ja was aber Osmose Wasser #-o
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 08:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon NoMa » 8. Okt 2008 22:49

Da gibt es sone Umkehrosmoseanlagen für Zuhause, hier ein Bild:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Auqa_osmosis.jpeg

Normalerweise gibts das auch im Zooladen zu kaufen, aber keine Ahnung was das kostet.
Benutzeravatar
NoMa
member
member
 
Beiträge: 283
Alter: 35
Registriert: 5. Dez 2006 13:41
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Mr Kanister » 9. Okt 2008 18:20

Naja hol mir jetzt mal so nen Britta wasserfilter denke ich dann passt das
MfG
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 08:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Sascha II » 10. Okt 2008 02:24

Hallo Mr. Kanister (übrigens - klasse Name :grin: ),

Wenn schon, dann dürfte entmineralisiertes Wasser von der Tankstelle oder dem Discounter deines Vertrauens auch funktionieren. Für ca. 1,99 € (oder weniger) für den 5 Liter Kanister. Damit kommst du auf jeden Fall eine Weile aus, ich vermute mal mind. ein Jahr bei 5 Litern. Zur Vorsicht würde ich mit Leitungswasser 1:1 mischen. :!:
Es dürfte auch wesendlich billiger sein, als so ein kompletter Britta Filter Dingens. :wink:
Allerdings habe ich das noch nicht ausprobiert mit dem entmineralisiertem Wasser :!: denn:

Meine Tillandsien bekommen gegen allen anderen Empfehlungen, normales Wasser ca. zwei bis dreimal in der Woche, und das seit über mehreren Jahren :!: :!: :!:
Sie sind immer noch am leben :shock: , sehen gesund aus und werden größer :wink: . Tillandsien halte ich schon, wie oben geschrieben, eine ganze Weile, denn diese besonderen Pflanzen haben mich schon seit langer Zeit interessiert.
Allerdings waren meine Tillandsien nur sehr kurz im Formicarium, weil ich die Luftfeuchtigkeit reduzieren musste, bzw. die Luftfeuchte mir zu hoch war. Die Tillandsien wachsen bei mir in einer größeren Glasschale im Wohnzimmer, wichtig ist auch, dass die Tillandsien wirklich genug Licht bekommen und die Wurzeln genügendl Luft.
Wenn ich Zeit habe, bade ich die Pflanzen auch mal in handwarmen normalem Leitungswasser (auf keinen Fall zu heiß eher zu kalt!). Einfach die Küchen-Spüle (oder eine Schale) mit normalem Leitungswasser füllen, hinein mit den Kleinen und dann nach ca. zwei Minuten wieder raus. Das bekommt ihnen sehr gut und funktioniert hervorragend. Trotz des sehr harten Wassers hier in Berlin. Nicht zu vergessen, dass es einfach, kostenlos und schnell ist.

Die meisten Tillandsien halten wesendlich mehr aus als man im Allgemeinen denkt. Sie sind nicht so empfindlich, wie Viele behaupten. Lediglich zu viel direktes Wasser (normales gießen) mögen die grünen Sonderlinge nicht, das war vor einigen Jahren auch mal mein Fehler. Also nicht jeden Tag gießen, wenn schon jeden Tag, dann höchstens ein wenig ansprühen. Wenn die Tillandsien direkt im Wasser liegen, gehen sie in der Regel ein oder kümmern vor sich hin.
Wenn die Luftfeuchtigkeit in deinem Formicarium von alleine sehr hoch ist, würde ich, wenn überhaupt einmal die Wochen ein wenig Wasser geben.

Vielleicht trift das nicht auf alle Tillandsienarten zu, allerdings auf die sieben unterschiedlich Arten, die ich habe. :wink:

Just my 2 cents

Wichtig!

Vorher solltest du dich informieren, ob euer Leitungswasser mit Chlor versetzt ist! Dann muss das Chlor raus. Wie das geht? Frag mich via PM.

Gruß S.
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Mr Kanister » 10. Okt 2008 13:32

Hallo
ok dann probier ichs auch erstmal mit normalen leitungswasser
zwei fragen hätt ich noch was verstehst du unter hoher Luftfeuchtigkeit :D
und wie bekomme ich raus ob da Chlor drin ist
mal mitn Wasserwerk in Verbindung setzen oder gibts da auch so ne Teststreifen oder sowas ???
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 08:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Sascha II » 10. Okt 2008 13:45

Hallo Mr Kanister,

bei den Wasserwerken anrufen ist der einfachste Weg und geht am schnellsten.
Ich würde mal aus dem Stehgreif eine Luftfeuchte von mehr als 70% sagen, allerdings sind das alles keine Werte die in Stein gemeißelt sind. Und vergesse bitte nicht, bei mir stehen die im Wohnzimmer und haben keine so hohe Luftfeuchte und es geht Ihnen gut. Dann muss natürlich mehr gewässert/gesprüht werden. Wichtig lieber zu wenig Wasser als zu viel. Das Wasser sollte auch nicht auf den Tillandsien stehen bzw. sollten sie auf Dauer auch nicht in einer "Pfütze" liegen.. Aber da in einem Formicarium es ja etwas wärmer ist dürfte das kein Problem sein, solange die Luftfeuchte nicht zu hoch ist.
Die meisten Tillandsien sind wirklich robuster als man denkt. :wink:

Gruß Sascha
Benutzeravatar
Sascha II
member
member
 
Beiträge: 70
Alter: 45
Registriert: 29. Sep 2008 20:33
Wohnort: 13353
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Tillandsien und das Wasser

Beitragvon Mr Kanister » 11. Okt 2008 09:50

ok dan schau ich mal wie ich es ihnen am schönsten mache
ich werde dann nur mal so bissel sprühen viel angesprüht hab ich die nicht nur einmal ganz fein
Benutzeravatar
Mr Kanister
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 29
Registriert: 29. Jul 2008 08:28
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste