Alternative für Proteinfutter

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Alternative für Proteinfutter

Beitragvon JohannesKlopf » 25. Sep 2008 23:44

Hi, also ich wollte nur mal wissen, ob es eine Alternative gibt, den Ameisen Proteine zu geben, ohne dabei auf Insekten zurückgreifen zu müssen. Also ich denke da jetzt speziell an z.B flüssigkeiten, die proteinreich sind und von Lasius niger gefressen werden oder vielleicht gibt es "trockenfutter". Also wenns sowas wie eine Alternative für ECHTES Proteinfutter gäbe, wäre das toll - vorallem für zeiten in denen Insekten eher rar sind und nicht mehr in Massen auftreten. So wie jetzt - im kalten Herbst... :D
Benutzeravatar
JohannesKlopf
member
member
 
Beiträge: 40
Alter: 32
Registriert: 23. Sep 2008 21:03
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Alternative für Proteinfutter

Beitragvon RazorCOP » 26. Sep 2008 00:00

nein, es gibt meines Wissens nach nichts, dass annähernd so gut wie INSEKTEN IST! Es gibt zwar so Proteinjelly, der is aber seeehr teuer!!!

Ausserdem brauchst du bei Lasius niger jetz ja eh keine Insekten mahr, da Lasius niger jetz schon in die Winterruhe gehen!

Bei exotischen Arten allerdings kannst du im Herbst/Winter Insekten in der Tierhandlung kaufen, oder die Insekten selbst züchten!
Benutzeravatar
RazorCOP
member
member
 
Beiträge: 484
Registriert: 15. Mär 2008 18:34
Wohnort: Vierkirchen (Bayern)
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Alternative für Proteinfutter

Beitragvon shar » 26. Sep 2008 07:16

Servus.

Von diesen Jelly ist abzuraten.
Wie schon geschrieben wurde, das beste sind frisch gefangene Insekten.


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 12:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Alternative für Proteinfutter

Beitragvon The_Paranoid » 26. Sep 2008 08:06

In der Aquaristik gibts Frostfrutter. Das sind dann gefriergetrocknete Mückenlarven oder Cyclops. Im Fall der Mückenlarven hätte man sogar Insekten.
Jedenfalls gibts die fertig als Blöcke abgepackt zu kaufen. Man kann Blöcke dann längere Zeit im Gefrierschrank lagern.
Da kann man dann recht einfach einen Block rausholen, zerkleinern, auftauen und den Meisen zum Fraß vorwerfen. Je nach Art wird das unterschiedlich gern angenommen. Meinen Lasius niger hing das Zeug sehr schnell zum Hals raus... aber naja ... als Notfutter wird es schon reichen.

Wie schon gesagt geht eben nix über frische Insekten. Vielleicht willst du ja einen Mittelweg gehen? Einfach mal eine Dose Maden kaufen, diese überbrühen und Einfrieren. So kannst du dann immer bei Bedarf ein paar Maden aus der Gefriertruhe entnehmen.
Benutzeravatar
The_Paranoid
member
member
 
Beiträge: 534
Alter: 36
Registriert: 9. Mär 2006 19:47
Wohnort: Tübingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Alternative für Proteinfutter

Beitragvon [DWH] S13gfried » 28. Sep 2008 11:03

mal ein kleiner Tipp.....

Wir haben eine "Elektroschoker Fliegenklatsche", sieht aus wie ein tennisschläger und wenn man damit eine Flieger erwischt ist sie betäubt ohne zu zerquetschen...ich hab dann im sommer recht viele gefangen und eingefroren....und bei Futterbedarf kurz mit kochedem Wasser übergossen (auftauen + reinigen) ...alternativ kann man sie auch vor dem froster mit heißem wasser töten^^



das kann ich nur empfehlen, spinnen, Bienen, FLiegen, Gärfliegen... alles einwandfrei.,hat man immer einen Vorrat...hätt nur mehr sammeln müssen....^^


MfG S13gfried
[DWH] S13gfried
member
member
 
Beiträge: 104
Alter: 31
Registriert: 30. Mai 2008 12:23
Wohnort: Viernheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast