Atta sexdens: Die Königinnen der Blattschneide Ameisen!

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Atta sexdens: Die Königinnen der Blattschneide Ameisen!

Beitragvon Stefan86 » 23. Mär 2008 13:25

Atta Sexdens!

Artenbeschreibung
Art: Atta sexdens
Grösse:
-Gyne: 30-32mm (sehr kräftig gebaut)
-Mini Arbeiterinnen: 2-5mm (sind praktisch nur im Nest aktiv)
-Minor Arbeiterinnen: 5-17mm (tragen die Blätter ein und graben Gänge und Kammern)
- Major Arbeiterinnen: 16-18mm (schneiden hauptsächlich die Blätter der Pflanzen ab)
- Sodaten: 17-22mm (verteidigen das Nest und bewachen die Arbeiterinnen)
Kaste:Monogyn

Nestbau: Erdnester mit Pilzkammer
Nahrung: Pilz, welchen die Ameisen aus Brombeer-, Himbeer-, Eichen- oder Rosenblätter züchten; nagen aber ab und zu auch gerne an einem Apfel
Temperatur: 20 - 28 °C
Luftfeuchtigkeit: Feuchttropisches Klima
Bodenbeschaffenheit: Lehm, Humus, Sand
Bepflanzung: Hartlaub-Gewächse
Haltungsklasse: für fortgeschrittene
Gefahren: Gerade die Soldaten können kräftig zwicken. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit ist das Risoko für Schimmel- oder Milbenbefall grösser als bei anderen Ameisenarten

Besonderheit: Pilzzüchtende Ameisenart, die Blätter schneidet, welche zerkaut die Grundlage ihrer Pilzzucht sind. Hierbei handelt es sich um eine obligatorische Symbiose, d.h. Ameise und Pilz sind ohne den jeweiligen Lebenspartner nicht lebensfähig.

23. März 2008

Auf diesen Augenblick habe ich jetzt fast ein Jahr gewartet, es ist endlich so weit
ich bekomme Mitte nächster Woche meine Atta sexdens Kolonie. WIe ihr sicher wisst
pflege/pflegte ich bisher eine Kolonie Acromyrmex spec. welche ich aber vor einigen Tagen verkaufte.

Grund: Ich wollte von Anfang an eine Kolonie Atta sexdens haben, das Problem war
sie sind sehr sehr teuer. Finde mal eine Kolonie mit max.40 Arbeiterinnen welche du selbst schön aufziehen möchtest.
Doch ich habe endlich eine gefunden, und aus diesem Grund verkaufe ich meine
Acromyrmex. Ich möchte mich hauptsächlich auf die Atta sexdens konzentrieren,
und da währe es mit der Acromyrmex echt zu viel. Ich bin aber sehr froh und dankbar diese Art halten
gehalten zu haben denn, sieb haben mir sehr viel Erfahrung im Umgang mit dem
Pilz gezeigt und auch gelehrt welche ich jetzt an meine lang ersehnte Atta sexdens Kolonie weiter führen darf.

Warum Atta:?

Da ich bald in eine eigene Wohnung ziehen werde habe ich vor mir dort ein
richtig geiles Röhren System auf zu bauen. Weil jeder weiß ja wie groß Atta werden
und wie viel Auslauf sie brauchen. Es wird eine Wohnung die im Ameisen Stil aufgebaut werden soll.
Wie gesagt ist Atta meine Traum Art und ich wollte sie schon seit dem ich angefangen
habe Ameisen zu halten und nun ist es so weit und jetzt kann es endlich los gehen.

Quelle:

Ich bekomme sie von Gerhard Kalytta der seit einigen Tagen von seiner Reise
aus Südamerika wieder da ist. Als ich erfuhr das er dort war, kontaktierte ich ihn sofort per
Telefon um nach zu fragen ob er Attinis mit gebracht hat. Seine Antwort war JA
was mich sehr sehr freute, und sofort sprach ich ihn drauf an was für welche, wie groß und und und...

Er hat eine Atta cephalotes ansonsten nur Atta sexdens was mich wiederum freute
da ich es auf diese abgesehen habe. Ich sprach mit ihm echt lange nur über diese Atta sexdens,
holte mir noch Tipps seine Erfahrungen usw. ein.

Er wollte sie erstmal noch nicht los schicken sondern noch warten aber ich habe das
Glück da er mir eine sendet nach den Feiertagen. Ich werde eine Kolonie mit ca.
20-max. 50 Tieren bekommen was mir völlig ausreicht. Sie werden mitte nächster Woche erst ankommen,
bis dahin habe ich die Becken noch im Auge und lasse diese erstmal durchlaufen,
damit alles bereit, sicher und Fertig ist wenn sie ankommen.

Zur Anlage:

SIe werden erstmal da sie noch klein sind in eine XL-Farm einziehen 30x6x20 cm + 30x20x20 cm Arena.
Es ist am Anfang erstmal ausreichen, aber habe schon nächsten Monat vor noch
eine weitere XL-Farm zu besorgen in der Größe 60cm oder sogar 80 cm je nach dem was es gibt.
Ich habe etwa 3 cm Sand_Lehm_Humus Gemisch in die Farm gegeben und befeuchtet,
ich habe eine Tuch zum abdunkeln bereit gelegt welches aber erst bei Ankunft der Kolo rauf kommt.
Die Temperatur beträgt Nachts 20°C und Tags bis max. 24°C-25°C was völlig ok ist.
Ein Hygrometer habe ich noch nicht ist aber bereits in Planung und am Dienstag
auch noch vorhanden und wird eingebaut. Wenn es mal zu kalt wird oder auch mal
Änderungen mit der Temperatur geben muss, habe ich eine 50 Watt SunGlo zur verfügung.
Diese brennt jetzt auch schon um den Tag Nacht Rytmus zu simulieren.


Die Arena ist mit eine Sand-Lehm Schicht ausgestattet welche max. 1 cm hoch ist.
Außerdem habe ich ihnen 2 Tränken bereit gestellt mit Watte drinnen, für die zusätzliche Wasserversorgung.

Verbunden sind die beiden Becken mit einem 27mm Schlauch, der ca. 35-40 cm
Abstand zum Nest Becken hat.

Diese kleine Anlage sollte für die Eingewöhnung und Regenerierung der Kolonie und des Pilzes
reichen, da sie sich erstmal dran gewöhnen müssen an das etwas andere Klima
und außerdem muss der Pilz erstmal wieder stabil und sicher aufgebaut und hoch gezüchtet werden.
Von daher denke ich reicht diese Anlage für die ersten Ein bis Zwei Monate locker aus,
aber die Erweiterung ist schon in Planung aber mehr dazu dann später in einigen Monaten.
Jetzt ist wichtig das sich der Zustand der Kolonie erstmal stabielisiert den der ganze
Transport ist sehr sehr schlecht für diese Tiere.

So meine lieben Leute, das wars erstmal und ich werde mich dann wenn die
Kolonie eingetroffen ist wieder zu Wort melden. Doch bis dahin ist noch so lange,
aber fahre heute an die Ostsee zu meiner Schnecke was mich auch wieder etwas ablenken wird.

Bis dahin und noch ein schönes Osterfest wünsche ich allen Ameisenhaltern!

So und ab gehts in die Diskusionsecke meine Atta sexdens:

Zum Abschluss noch ein paar Bilder der Anlage, schon mal als vor Freude: :) \:D/
Dateianhänge
P1010131.JPG
Die erstmal noch kleine Anlage:
P1010135.JPG
Die kleine Nest Kammer unten etwas gesprungen aber alles in bester Ordnung, ist stabil nach wie vor und auch keine Verletzungsgefahr:
P1010137.JPG
Arena mit erstmal einer Tränke aber zweite werde ich in den kommenden Tagen rein stellen:
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Atta sexdens



Beitragvon Stefan86 » 26. Mär 2008 14:05

Update:

26. März 2008

Ankunft der Kolonie:

Endlich es ist so weit sie sind da ;)
Um kurz nach Zehn Uhr klingelte es an der Tür, es war die Post die mir das kleine
Päckchen brachte. Ich ging sofort nach oben und packte es vorsichtig aus, was nicht sehr schwer war
da es super verpackt war. Sie befanden sich in einer Styroporbox mit einem noch sehr
warmen Hetpack drinnen. Die Ameisen an sich sind in einer Dose/Röhrchen die liegend war.
Ich nahm das Röhrchen raus und legte es erstmal ruhig ins Regal, weil ich noch eine Idee hatte zur Arena/Futter Becken.
Ich wollte es nicht so kahl lassen, und baute noch eine kleine Insel rein damit es etwas schöner
aussieht. Auf dieser biete ich Obst und eine Tränke an, die andere Tränke steht daneben.
Dann befeuchtete ich noch alles in der Farm und ließ es nochmal mit Licht und so ne halbe Stunde
durchlaufen. Schließlich nahm ich das Röhrchen und legte es in die lenke Ecke/Seite der Farm, schraubte den Deckel auf
und ließ sie dann erstmal in Ruhe.

Zur Kolonie:

SIe befindet sich wie schon erwähnt in einem Röhrchen oder liegendes rundes Döschen.
ES sind noch kleine Tücher für die Befeuchtung drinnen, was das rein schauen etwas erschwert.
Aber gut zu sehen ist die große kräftig dunkle Gyne, sehr sehr schönes Tier. Es ist vorn ein STk. Pilz drinnen ca. 3x2 cm
groß, und hinten bei der Gyne ist auch ein Stk. ca. 3x3cm groß. Also ich sage mal es ist
insgesamt max. Golfball großer Pilz da, der eine gesunde und gute Färbung hat die hoffentlich so bleibt.
Es sind ca.20-max. 30 Arbeiterinnen, wobei mir sehr aufgefallen ist das teilweise Arbeiterinnen
dabei sind die nur einen mm klein sind und die größten max. 0.8 - 1 cm.
Wenn ich überlege wie
groß dann die Soldaten noch werden dann freu ich mich schon riesig drauf wenn die ersten
da sind. Mir ist auch
aufgefallen das die Färbung von Orange bis zum dunklen Braunviolett geht,je nach Größe.

Verhalten nach dem der Deckel geöffnet wurde:

Als ich den Deckel öffnete stürmten die ersten Arbeiterinnen aus dem Röhrchen.
Erst etwas wild aber dann als sie sich beruhigten ging es auch schon ans bauen und arbeiten.
Sie fingen sofort an Sand und Humus etwas vor das Röhrchen zu bauen, und haben auch schon rechts in
der Ecke im Becken ein Loch gegraben. Sie sind dabei dort eine richtige Kule zu errichten.
Na mal sehen was sie damit vor haben. ;)

Bis eben konnte ich noch keine Arbeiterin im Schlauch oder Futter Becken entdecken,
doch als ich eben schaute konnte ich eine ganze Schar im Schlauch erkennen, doch nur in das
Futter Becken trauen sie sich nicht. Ich konnte so eben eine Arbeiterin mit einer kleinen Puppe
in Richtung des gebuddelten Grabens laufen sehen, wollen sie etwa um ziehen???
Bin da sehr gespannt was sie machen, ob sie umziehen oder im Röhrchen bleiben? Aber denke das
sie im Röhrchen bleiben sollten wegen des Pilzes damit er sich erstmal stabilisieren kann.

Futter Becken und dessen Inhalt:

Ich biete ihnen im Moment Zwei Tränken mit Wasser drinnen an, welche unten mit Watte versehen sind
damit die Arbeiterinnen nicht ertrinken. Desweiteren biete ich ein Schälchen wo immer frisches Obst drinnen ist,
Banane Apfel usw. dann ein Schälchen mit Haferflocken und Blätter welche ich aber nachher erst besorgen werde,
genauso wie die Flocken und das Hygrometer!

Den Rets seht ihr ja auf den Bildern die ich jetzt anschließend rein stellen werde.
Das war es auch erstmal mit dem Update, aber ich bin mir sicher das es heute noch eines gibt
weil bestimmt noch einiges passieren wird.

Also bis dahin erstmal und melde mich sofort bei Neuigkeiten! ;)

Hier ein paar Aktuelle Fotos:
Dateianhänge
P1010162.JPG
P1010164.JPG
P1010165.JPG
P1010167.JPG
P1010168.JPG
P1010171.JPG
P1010172.JPG
P1010173.JPG
Zuletzt geändert von Stefan86 am 26. Mär 2008 14:21, insgesamt 2-mal geändert.
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 26. Mär 2008 14:12

So das war nicht alles natürlich bekommt ihr noch mehr: ;)
Dateianhänge
P1010174.JPG
P1010178.JPG
P1010180.JPG
P1010181.JPG
P1010183.JPG
P1010184.JPG
P1010185.JPG
P1010186.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 26. Mär 2008 14:18

und noch mehr: ;)
Dateianhänge
P1010187.JPG
P1010188.JPG
P1010190.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 26. Mär 2008 14:45

Update:

Ich schaute eben ins Becken und traute meinen Augen nicht, da saß doch tatsächlich die
Gyne draußen vor dem Röhrchen und ließ sich von den Arbeiterinnen säubern. Ein echt wunderschönes
Tier, sehr groß und kräftig und auch die Färbung ist sehr sehr schön mit ihrem Violette.
Ich habe die Gyne auf Big Mama getauft, ich bin der Meinung das es wunderbar zu ihr passt.

Ich konnte außerdem Feststellen das sie in den Schlauch ziehen wollen weil es da sehr dunkel
ist in den Verbindungsstückchen. Daraufhin habe ich jetzt das Becken erstmal zu gedeckt
mit einem dunklen Lichtundurchlässigem Handtuch. Ich hoffe das sie wieder zurück gehen oder sich auch eingraben.

Hier noch Fotos der großen und kräftigen Big Mama: :)
Dateianhänge
P1010161.JPG
P1010162.JPG
P1010165.JPG
P1010166.JPG
P1010167.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 27. Mär 2008 16:42

Update:

Als ich gestern Abend dann wieder zuhause war und nach meinen Atta schaute
habe ich bemerken müssen das sich meine Vermutung das sie den Pilz in den Schlauchverbinder bauen bestätigt. :(
Sie haben den größeren Pilz der hinten im Röhrchen lag dort hin verfrachtet, und das kleinere
Stück liegt immer noch vorn in dem Röhrchen wo worauf sich auch die Gyne befindet.
Ich konnte weiter nichts beobachten und mir ist auch nichts weiter aufgefallen bis darauf das die Aktivität
gleich null war.

SCHOCK!!!!!!!!!!!

Als ich wach wurde und meine Mutter bemerkte das ich wach war, kam sie in mein Zimmer gestürmt.
STEFAN STEFAN du hast das Fenster auf gelassen, und
ich habe es um 23 Uhr zu gemacht. Ich bin um 20.30 Uhr ca. aus dem Haus gegangen!!!!!!!!!!!!!

Ich rechnete mit dem Schlimmsten, und schaute gleich wieder nach ihnen, ich konnte bisher
nur keine Aktivität feststellen, kein Wunder bei gerade mal 19,1°C im Becken.
Ich kramte sofort meine Heizmatte raus und klebte ein Teil an die Rückwand der XL-Farm,
ich habe sie per Zeitschaltuhr nur ein paar mal am Tag an aber damit derartiges
nicht mehr vor kommt und sie auch eine gute Wärme haben, werde ich es dabei belassen und
sie dauerhaft dran lassen. Da ich ja ein Handtuch drüber habe bringt mir eine Lampe nichts,
denn dieses Becken soll ja verdunkelt bleiben. Ich habe teilweise 24-sogar 30°C im Becken
und konnte sehr starke Aktivitäten feststellen was mich wieder beruhigte.

Ich mache mir etwas Sorgen:
Da die Ameisen noch nicht ein Beinchen in das Futter Becken gesetzt haben, und ich habe
Angst das sie den Pilz nicht weiter kultivieren. Daraufhin habe ich ein paar Brombeerblätter zerkleinert
und in die XL-Farm gegeben, sowie einige Krümel Haferflocken und ein kleines Stück Apfel.
Bisher wurde noch nichts außer einige Stückchen Haferflocken genommen, aber diese wurden bisher nur
am Schlauchverbinder außen rann geklebt. Ich denke und hoffe das diese später bei Bedarf verarbeitet werden
und zur Zucht des Pilzes genommen werden. Ich mache mir eben ein wenig sorgen, schon alleine
weil sie ein Teil des Pilzes dort oben haben und das sie nicht Nahrung rann schaffen.
Aber ich denke mal das wird wenn sie sich richtig eingelebt haben spätestens kommen, oder was sagt ihr dazu???
Hilfe ist Willkommen und Tipps natürlich auch.

Mal etwas zur Temperatur und Luftfeuchte:

Ich habe das Sand_Lehm_Humus Gemisch mit ein paar tropfen Wasser so befeuchtet
das es sich schön voll gesogen hat und feucht ist aber nicht nass. Die Temperatur beträgt immer zwischen
24°C - 28°C Tags und Nachts war es jetzt 19°C aber ich möchte nicht weniger als 21°C-22°C im Becken haben.
Die Luftfeuchte beträgt zur Zeit 95-98% sinkend, ich finde es ist zu viel. Meine Acromyrmex
habe ich bei 75-85% Rel. Luftfeuchte super halten können und der Pilz ist rasend gewachsen, also denke etwas kann sie runter. :)

[edit:] SCHOCK!!!!!!! als ich mich eben um drehte , sah ich Big Mama das Stäbchen was zum
Schlauchverbinder hoch führt hoch klettern. Das finde ich nicht toll denn sie gehören runter in den Sand
und nicht in diesen blöden Verbinder. Sie hat es aber nicht geschafft und ist runter gefallen da sie
zu groß, schwer und tollpatschig ist.

So das wars erstmal, Fotos kommen erst heute Abend da ich gerade leider die Cam nicht da
habe und sie erst gegen Abend wieder bekomme. Also noch etwas Gedult und erstmal einen schönen Abend an alle: ;)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 27. Mär 2008 20:34

Update ist fällig ;)

Ich war jetzt ein paar Stunden unterwegs und habe erstmal meine Camera geholt
und auch gleich ein paar Fotos gemacht. Aber erstmal zur Kolo, wie ihr wisst haben sie ja immer
weiter das Nest im Schlauchverbinder ausgebaut. Big Mama versuchte mehrmals versucht dort hoch
zu laufen und viel immer wieder runter. Ich habe endlich diese Art und habe auch viel Geld bezahlt,
und ich habe keine Lust das sie mir da oben eingehen oder die Gyne stirbt wegen der Abstürze.
Ich habe mich aus diesem Grund entschieden den Schlauchverbinder vom Schlauch zu trennen,
und von oben ab zu montieren. Ich habe im Becken unten rechts eine kleine Kule gebaut und den Verbinder dort rein
gelegt. Ich habe das Becken mit einem Stopfen verschlossen und es wird vorübergehend auch dabei bleiben
bis sich die Kolonie eingelebt hat und das erste mal Futter schneidet und einträgt um den Pilz
weiter zu kultivieren und zu stabieliesieren. Es ist nicht die optimalste Lösung aber ich denke das ist erstmal besser,
sie sollen sich erstmal schön einleben, und wenn das so weit ist und sie Die Blätter schneiden und so dann werde
ich das Futter Becken wieder anschließen aber so lange füttere ich jetzt erstmal in der Farm.

Big Mama sitzt am Röhrchen auf dem Stück Pilz und lässt sich von den Arbeiterinnen verwöhnen.
Ich konnte eine ziemlich große Arbeiterin entdecken ist aber die einzigste. , ansonsten sind es noch sehr kleine.

So werde sie jetzt mal in Ruhe lassen und sich einleben, denke auch das sie in dem Verbinder sind und
bleiben weil es darin sehr sehr dunkel ist.

So na dann noch einige Fotos hier im Anschluss zur aktuellen Lage: ;)
Dateianhänge
P1010008.JPG
P1010009.JPG
P1010010.JPG
P1010011.JPG
P1010012.JPG
P1010013.JPG
P1010014.JPG
P1010015.JPG
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 28. Mär 2008 12:17

Update:

Ich habe mal eben nach meinen Ameisen geschaut und habe mit Freude festgestellt, das sie sich
dort unten am Boden in dem Verbinder wohler fühlen als wo sie noch oben wahren.
Sie haben den ganzen Eingang komplett zu gebaut und bauen auch immer noch, vielleicht wollen
sie ja das ganze Teil verbuddeln. Weil Big Mama sitzt immer noch von außen auf dem Stück Pilz der im Röhrchen liegt,
und lässt sich pflegen, und putzen. Ja die Arbeiterinnen reiten richtig auf ihr. Was mir allerdings etwas
Sorgen macht ist wie die riesen Gyne in den kleinen Schlauchverbinder kommen und passen soll,
da sie nur einen kleinen Eingang gelassen haben. Aber vielleicht wollen sie es ja nach oben hin noch richtig
schön ausbauen alles und errichten so zu sagen eine kleine Höhle noch über dem Verbinder.
Da bin ich schon richtig gespannt drauf, wie die das machen wollen und was die vorhaben.
Es dauert natürlich alles länger da es ja noch wenige Arbeiterinnen sind und deshalb sind sie auch nicht so schnell.
Ich sehe ab und an die von mir zerkleinerten Brombeerblätter hin und her laufen, aber ich habe nicht
das Gefühl das sie diese oder auch die Flocken zum züchten des Pilzes verwenden, sondern sie bauen damit.
Es kann natürlich auch sein das diese einfach nur am Eingang angelegt werden weil sie nicht ins Nest
passen und diese werden dann vielleicht nach und nach ab gearbeitet. Aber um das raus zu finden,
müssen erstmal einige Tage vergehen. Momentan sind sie mit dem Bau beschäftigt, aber ich denke mal
sobald das abgeschlossen wurde werden sie wie die kaputten Blätter und Flocken eintragen.(Hoffe ich zumindest :) )

Temperatur: liegt bei Nachts ca. 22°C und Tags von 23°C - 28°C

Luftfeuchte: liegt immer noch bei fast 95-98% rel. Luftfeuchte was mir echt zu hoch ist.

So werde mal ein paar Fotos anhängen damit man die Situation auch mal Bildlich sieht: :)
Dateianhänge
P1010005.JPG
P1010006.JPG
P1010007.JPG
P1010008.JPG
P1010009.JPG
P1010012.JPG
P1010019.JPG
Hier gut zu erkennen links Big Mama mit einigen Arbeiterinnen und Pilz, und rechts das neue Nest!
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 30. Mär 2008 16:17

Update:

Endlich ist es soweit, sie schneiden endlich Blätter und bauen den Pilz auf. ;)
Ich war gestern Abend bei meinem Kumpel und als wir eine rauchten viel mir der kleine
Rosenstrauch auf, ich musste natürlich gleich ein kleinen Zweig ab machen. (natürlich unbehandelt)
Ich legte diesen Ast Zuhause in das Becken meiner Atta und deckte sie wieder zu.
Ich dachte mir so das eh nichts passiert, doch als ich vorhin rein schaute traute ich meinen
Augen nicht, sie haben tatsächlich ein riesen Stück geschnitten und halb in den Eingang gezogen.
Man kann wunderbar sehen wie sie es zerteilen zu kleinen Stückchen und es dann auf den
Pilz kleben. Jetzt kann ich wieder in Ruhe raus gehen, und brauche mir keine Sorgen zu machen das der Pilz eingeht.
So muss jetzt erstmal mehr von diesem Rosen Gewächs besorgen, denn sie scheinen als
kleine Kolonie doch sehr wählerisch zu sein.

Sie haben jetzt Brombeerblätter, Gras und Haferflocken komplett ignoriert, doch
ich denke mir das sie es früher oder später alles schneiden werden/müssen.

Aber um die Kolonie erstmal zu stabieliesieren, werde ich erstmal noch was von den Rosen
Gewächsen besorgen. Schade das noch keine Rosenblüten vorhanden sind, denn diese wahren
bei meinen Acromyrmex wie Dünger wo mit denen der Pilz innerhalb weniger Tage
Zentimeterweise gewachsen ist. Das währe jetzt für den Anfang sehr gut denke ich,
um die Kolonie in einen sicheren Status zu bringen, aber denke das habe ich schon jetzt fast geschafft.
Auch Dank der Haltung der Acromyrmex die mir zeigten wie man mit dem Pilz umgehen muss, welche
Temperaturen sie mögen und und und...
Einfach nur der Umgang mit Blattschneidern vorher hat mir schon einiges an Wissen und Fertigkeiten
geleert, um jetzt mit dieser Art fertig zu werden und sie groß zu ziehen. Natürlich kann es dennoch
aus welchen Gründen auch immer schief gehen, doch im Moment scheint alles eher besser zu werden und sich
zu stabielisieren.


Ich habe ja bisher nur kleine Tiere, die größten sind max. 0,8 - 1cm klein, und ich hatte
schon eine Arbeiterin die war ca. 1,2-1,5 cm groß welche nur den anderen immer hinterher lief.
Diese ist leider verstorben, denke es hängt mit der Temperatur zusammen welche sehr
kalt im Zimmer war als ich vergaß das meine Fenster offen war. Aber ich baue das alles wieder auf,
und es werden in kürzester Zeit wieder einige der großen Tiere vorhanden sein.
Auch dies sind Fehler die nicht passieren dürfen und die eine Kolonie zu Grunde gehen lassen,
da ist es egal wie viel Erfahrungen man hat. Man muss bei solchen Sachen echt aufpassen im Winter.

Mal was anderes, ich habe ja bei meinen Acromyrmex nach einem Transport oder Umzug immer sehr viel
Verlust am Pilz feststellen müssen. Mir ist aufgefallen das ich hier trotz Transport und des Kältezwischenfalls
so gut wie keinen Pilz Verlust habe, und das der Pilz mir viel stabiler rüber kommt.
Aber das muss ich erst beobachten, aber ist cool das ich vorher Acromyrmex gehalten
habe, denn man sieht echt viele Unterschiede.

Ja das wars erstmal für heute, und es freut mich echt das sie wieder viel mehr
Aktivität zeigen und besonders jetzt endlich Blätter schneiden.

Also noch einen schönen Sonntag euch allen! ;)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 2. Apr 2008 15:24

Update:

Es geht voran!


Die Ameisen haben als ich heute in das <Becken guckte die Rosenblätter fast alle geschnitten,
und auf den Pilz einarbeitet. Ich habe ihnen gestern früh auch mal Honig angeboten und ich konnte vorhin fetstellen
das auch dieser eifrig genommmen wird und auch auf den Pilz eingearbeitet wird.
Es geht vorran, und die Kolonie ist am wachsen, jipppiiiiiiiiii :)

Sie haben sich rund um das verbindungsstück durchgegraben und es eingebuddelt,
nur der Eingang ist offen und man kann Big Mama und gefolge wunderbar beobachten.
Was auch daran kiegen wird weil ich die Farm abdunkle mit einem Handtuch.

Das mit der Luftfeuchte irritiert mich schon etwas, ich habe teilweise über 100% und kein bisschen Kondenswasser an der Scheibe.
Wenn ich aber den Deckel ab nehme sinkt die Luftfeuchtigkeit.
Naja ich werde es mal weiter beobachten, oder ich hänge das Hygrometer einfach in eins der anderen Becken um es zu testen.

Bis dahin erstmal! ;)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 4. Apr 2008 10:58

Sie werden immer fleißiger!

Die Ameisen haben jetzt die Rosenblätter komplett verputzt und verarbeitet, das heißt
das ich neue besorgen muss. Das ist nicht ganz so leicht wie Brombeerblätter oder andere,
denn die Rosen wachsen nicht gerade viel in der Wildnis. Dennoch muss ich erstmal
diese verwenden, da sie außer Honig nur diese annehmen. Zum Glück ist ja Sommer,
da wächst allerhand und ich brauche mir darüber keine Sorgen machen. Im Winter ist die Kolonie
groß genug, so das sie stabil sind und ich sie dazu zwingen kann Brombeerblätter zu nehmen.

Sie haben sich eine richtig schöne kleine Kule gebaut, wo auch ein Stück Pilz drinnen liegt,
es ist alles nach oben hin offen und sieht aus wie so ein kleiner Krater. Sie haben wie gesagt
sogar schon unterirdisch gebaut, und nen kleinen Tunnel angelegt mit einer etwas großeren
Kammer. Dort kommt bestimmt der sich weiter entwickelnde/wachsende Pilz rein.

So nun werde ich noch ein Foto posten und wünsche allen ein angenehmes Wochenende! :)
Dateianhänge
P1010065.JPG
P1010066.JPG
P1010070.JPG
Man sieht wunderbar das aus den beiden Pilz Stücken jetzt eins geworden ist ;)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 9. Apr 2008 01:43

Es geht weiter voran, aber sehr sehr langsam!

Es hat sich nicht gerade sehr viel verändert bei meinen Kleinen, ist ja auch noch eine
kleine Kolonie. Aber es wird noch früh genug sehr viel zu schreiben geben, denn es wird
in ein paar Wochen/Monaten richtig Aktion geben bei den kleinen.

Ich habe ihnen 3 verschiedene Blattsorten rein gelegt, Rosenblätter, Brombeerblätter
und etwas was ich nicht kenne. Aber genommen haben sie nur die Rosenblätter,
Zum Glück gibt es jetzt immer mehr davon, aber denke auch das mit zunehmender Größe
sie nicht mehr so wählerisch sind. Aber jetzt wo sie es sind ist es hilfreich genügend Blätter
im Garten zu haben. :)

der Pilz wächst auch weiter und immer größer, zwar in kleinen Schritten aber er hat
ordentlich zu gelegt seit des Umzuges und sieht sehr gesund aus, was mich sehr
freut und zufrieden stellt. Er füllt das Verbindungsstückchen schon fast komplett aus,
und sie haben schon erweitert und für mehr Platz für ihn gesorgt. Sie haben unter dem
Verbindungsstückchen alles frei geschaufelt, so kann er sich voll entfalten.

Ich habe ihnen heute mal ein Stückchen Wassermelone angeboten doch konnte
bis jetzt noch keine Meise dran sehen, glaube sie sind echt noch sehr sehr wählerisch
in diesem Stadium.

Also ich habe jetzt wieder die Heizmatte angeschlossen und an der Rückseite des Beckens zu Hälfte angebracht,
Ich lasse sie ab und an mal laufen damit es nicht zu kalt drinnen wird. Es war teilweise
Tagsüber 20°C was zu wenig ist, und so habe ich jetzt ca. 26°C im Becken und es ist auch mehr Aktivität zu beobachten.
Ich werde sie aber sobald es draußen wärmer wird und es im Becken ohne Matte
mind. 24°C Durchschnittstemp. ist sie wieder entfernen, doch so lange sie noch so klein
ist die Kolonie passe ich da auf. Ich habe auch immer etwas Kondenswasser jetzt im
Becken welches aber nicht läuft oder nass ist, sondern nur Feuchte.

Mein Hygrometer muss echt spinnen, es zeigt immer noch 100% Luftfeuchte an,
werde mir morgen ein neues besorgen und mal messen was wirklich an Luftfeuchte in meinem
Becken herrscht.

So das wars erstmal und wenn es Neuigkeiten gibt melde ich mich wieder und bis
dahin habe ich auch meine Camera wieder für schöne Fotos, wird mal wieder
zeit welche rein zu stellen.

Also bis dahin! :)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 17. Mai 2008 16:14

Ich habe lange überlegt es zu schreiben doch ich denke das es richtig sei.

Die Kolonie ist tot...

Ich hatte ein wenig Sand entfernt um zu sehen wie es ihnen geht und sah eine ganze Schah
Milben auf der Gyne sie war von diesen Biestern überseht. Auch im ganzen Nestbereich waren Milben,
Sie habe nicht mehr geschnitten usw. und deshalb habe ich nachgeschaut.

Ich habe sie überbrühen müssen was mir sehr weh tat weil es wie gesagt die Nummer Eins war,
weil es einfach eine super geile art ist. Ich werde mir diese art nochmal anschaffen aber nicht mehr dieses Jahr
denke ich weis es aber noch nicht. möchte mich auf meine Messor, Pheidole und Cataglyphis konzentrieren.
Ich werde mir auch keine Exoten in naher Zukunft holen denke ich weil ich mit meinen drei Kolonien die ich habe sehr zufrieden
bin und diese erstmal etwas größer ziehen möchte. Ich wünsche allen Atta haltern viel viel Glück und Freude mit ihnen.

Schade das es so enden musste bin selber noch sehr am Boden deswegen weil ihr wisst wie sehr ich mich auf sie gefreut habe...
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan86 » 23. Mai 2008 09:42

Die Kolonie ist tot...


Diese Aussage ist falsch und ich muss mich zu erst einmal dafür entschuldigen.
Ich hatte ein Problem mit meinem Auto und wie ihr wisst ist das nicht gerade billig,
meine einzige Chance es reparieren zu lassen war, meine Kolonie zu verkaufen weil
sie einiges Wert ist. Mir blieb leider nichts anderes übrig, und es tat mir selber leid
und weh das sie weg gehen mussten.

Wie ihr wisst gibt es ja immer wieder User die gleich alles schlecht machen und dich zur Sau machen obwohl du eigentlich keine andere Wahl
hattest, und ich hatte halt Angst das es wieder passiert und ich als sonst was abgestempelt werde.
Deshalb diese Lüge welche ich von Anfang an, nicht Posten hätten dürfen.
Die Kolonie lebt und es ist die Kolonie von Rolande, es geht ihr sehr gut wie ihr seht.

Es tut mir leid das ich so einen Mist gepostet habe, doch auch nur weil ich Angst hatte das es
wieder alles eskaliert.

Ich hoffe ihr seid mir nicht so dolle böse, und ich werde falls es wieder einen solchen Fall gibt was ich
nicht glaube, euch gleich mit der wahrheit in Kenntnis setzen.

Danke Stefan! ;)
Stefan86
member
member
 
Beiträge: 1056
Alter: 34
Registriert: 16. Sep 2007 17:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Atta sexdens


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste