Ytong-Nest mit Erdfüllung

Archivbeitrage aus den Unterforen "Einsteigerfragen" und "Diskussion und Fragen allgemein" aus den Jahren 2003 bis 2008.

Ytong-Nest mit Erdfüllung

Beitragvon TDKBacke » 26. Apr 2003 14:40

Hallo zusammen,

ich plane mich demnächst mit einem Ytong-Nest in die Gruppe der Ameisenfarmer einzureihen. Leider entfällt bei dieser Nestvariante aber die Möglichkeit, den Nestbau zu beobachten. Zudem sind die vorgegebenen Kammern und Gänge für eine noch junge Kolonie zu groß.
Nun kam mir der Gedanke, Teile des Nestes oder zumindest die Gänge zwischen den einzelnen Kammern mit Erde zu füllen. Die Ameisen könnten brav Steinchen rumtragen und die Kammern wären gemütlich klein. Trotzdem gäbe es keine Probleme mit dem Feuchthalten.
Wäre diese Vorgehensweise möglich/sinnvoll/empfehlenswert?
TDKBacke
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 26. Apr 2003 14:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Markus » 26. Apr 2003 17:23

Die Idee hat an sich nur einen Haken, die Ameisen können die Scheibe zukleistern, dabei will man sie aber sehen können, außerdem übernimmt der Stein bald die Farbe der Erde.
Noch dazu würde ich dir empfehlen, die Erde zu überbrühen.
Wie wär's denn, wenn du nur die Gänge zumachst?
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Beitragvon TDKBacke » 26. Apr 2003 21:27

@Markus:
Gute Argumente. Dann werden eben nur die Gänge mit einer dünnen Schicht aus abgebrühter Erde blockiert. Reicht ja auch.
(BTW: Die sollen sich nur wagen mir die Sicht zu verbauen! Dann hol' ich den Flaschenreiniger ... ;) )
TDKBacke
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 26. Apr 2003 14:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon gonzobey » 28. Apr 2003 08:15

Du kannst bei einer kleinen Kolonie auch estmal ein Minigibsnest (oder Mini-Ytonnest) bauen und später das jetzige. Wenn die Kolonie zu groß für das Mininest wird, wird sie sowieso sich freiwillig nach einem neuen Nistplatz umsehen.

Schau mal unter Gallary - Ameisenhaltung, da sind nette Anregungen von anderen Ameisenfreunden!
gonzobey
member
member
 
Beiträge: 146
Alter: 44
Registriert: 11. Okt 2003 07:51
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu History Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste