Diskussion Myrmecia pavida Königin - begattet oder nicht?

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Diskussion Myrmecia pavida Königin - begattet oder nicht?

Beitragvon earlant » 8. Apr 2006 12:06

Hallo Gorilla,

Im DasAmeisenforum läuft zurzeit ein thread, in dem die Halter von Myrmecia pavida - Jungköniginnen aus der Nachzucht von Frank M. berichten, dass alle ihre Gründungen fehlgeschlagen sind, keine einzige Jungarbeiterin ist entstanden. Es sind bisher 5 derartige Berichte. Frank M hat sich noch nicht dazu geäußert.

Wie sieht das bei Ihrer Kolonie jetzt aus? Sind M. pavida-Arbeiterinnen geschlüpft? "Im November 2005 queen mit 3 workern aus 2004 gekauft" schrieben Sie zu Beginn Ihres Haltungsberichtes. Da wären Arbeiterinnen längst überfällig! – Ich habe keine Erklärung dafür, weshalb das schief gegangen ist. Meine sogar mich zu erinnern, dass Frank M. mal ein Foto von einer richtigen Verhängung gepostet hatte. Ob es daran lag, wie einige vermuten, dass die zugesetzten Arbeiterinnen einer anderen Myrmecia-Art gestört haben? – Es wäre jedenfalls spannend, ob es wenigstens einem Halter gelungen ist, weiblichen Nachwuchs von einer dieser Königinnen zu bekommen.

Ansonsten kann man nur empfehlen, in der Haltung begattete Nachzuchttiere erst dann zu kaufen, wenn sie eigenen Nachwuchs, eigene Arbeiterinnen, aufgezogen haben!
Die wissenschaftliche Neugier schlägt wieder mal zu :), und schließlich wäre erfolgreiche Nachzucht ein Weg um die Neueinfuhren zu reduzieren.

MFG, Earlant
Benutzeravatar
earlant
member
member
 
Beiträge: 639
Registriert: 23. Okt 2005 20:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon sobek » 9. Apr 2006 10:56

@earlant

Wie sie ja wissen, bin ich auch einer von denen die eine Königin von ihm bezogen hat. Ich glaube eher es liegt daran, das sie Königinnen unbegattet sind, da ich schon gehört habe, das bei manchen Männchen geschlüpft sind.
Arbeiter hat bis jetzt angeblich nur Stefan der sich dazu aber leider nicht mehr meldet.
Benutzeravatar
sobek
member
member
 
Beiträge: 725
Alter: 27
Registriert: 25. Nov 2003 18:29
Wohnort: Kärnten / Brückl
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon earlant » 9. Apr 2006 15:52

@ Gorilla: Ich möchte ja gerne Ihre Überzeugung teilen. Dass aber ziemlich gleichzeitig mit Frank M. ein weiterer Halter Myrmecia pavida-Geschlechtstiere aufgezogen und verpaart hat, und dann genau EIN Weibchen verkauft hat (Ihres!), das kommt mir, ehrlich gesagt, doch etwas unwahrscheinlich vor.

Wirklich störend finde ich aber, dass jetzt, nachdem der thread im Dasameisenforum seit 1. April läuft, bis heute (9. April) keiner der an dem Handel Beteiligten, Frank M., Stefan E., Marian B. (wer noch?) sich dazu äußern mochte! Und das, obwohl Frank M. uns Stefan E. dort als Admins tätig sind.

@ sobek: Das halte ich für durchaus wahrscheinlich. Klarheit könnte das Sezieren von 2 solchen Weibchen schaffen (auf nur 1 verlässt man sich nicht gern). Das hätte man unbedingt bereits vor dem Verkauf bei einer Stichprobe machen müssen!
Zwar hätte man bei einer Diagnose "begattet" die beiden Tiere nicht mehr verkaufen können, aber dafür die restlichen mit weit besserem Gewissen.

MfG, Earlant
Benutzeravatar
earlant
member
member
 
Beiträge: 639
Registriert: 23. Okt 2005 20:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan_K » 9. Apr 2006 16:11

Hallo earlant, + hallo an alle anderen Beteiligten,

ich weiß nicht mehr genau wie lange es her ist, aber ich denke es war November (Sobek kann sich vielleicht genauer erinnern). Damals hatte Sobek im AF ziemlich verärgert Frank M. angesprochen in Bezug auf die Probleme mit den pavidas. Ich hatte das zufälligerweise damals mitbekommen, und war doch erstaunt zu erfahren, dass Frank M. auf dem Standpunkt steht, dass unteranderem das Nestbauverhalten ein eindeutiges Indiz für eine erfolgte Begattung sei. :)

Ich hatte Frank M. eigentlich sachkundiger eingeschätzt ... naja ... Daraufhin hatte ich ein paar Mal intensiven Kontakt mit Sobek und hatte ihn auf eine Passage im Hölldobler verwiesen, wo erwähnt wird, dass sowohl das Flügelabwerfen, als auch anderes Verhalten, welches üblicherweise nach einer Begattung stattfindet, eben nicht darauf schließen lassen, dass eine Begattung nun auch erfolgreich war.

Sobek wieß darauf hin, und eben dieser Beitrag wurde von den Admins des AF editiert, und die kritischen Passagen entfernt!!! Sobek ist dann anschließend aus dem AF geflogen, und ich ebenso, nachdem ich mich angemeldet hatte, um mich über das Löschen unliebsamer Fakten zu beschweren. Seitdem bin ich in Sachen Frank M. + Co. und die pavidas extrem vorbelastet und halt mich normalerweise da raus. Aber da ja das Thema nun wieder aktuell ist, und immer mehr Halter dieselben Probleme haben, dachte ich, ich erwähne diesen Vorfall vom November nochmal. Sobek kann das übrigens alles bestätigen. :)

Dieser Pfusch war der Anlass für meinen kurzen Text hier:

http://www.antstore.net/viewtopic.php?t=3138

Achso - Gorilla's pavida stammen (soweit ich weiß) wirklich von Gerhard Kalytta (nicht direkt, aber über den Umweg eines anderen Halters, habe ich gehört). Ich glaube Uta hatte mir das erzählt.

[EDIT - Hinzufügung]

[Es hat sich im AF wohl bisher keiner der Beteiligten gemeldet, da schon bei Sobek's Beschwerde vor einigen Monaten die Diskussion für 'offiziell beendet' erklärt wurde, mit dem Hinweis, dass die Probleme auf Haltungsfehler zurückzuführen seien! Auch das kann Sobek bestätigen.]

Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag!

:)

Gruss.
Benutzeravatar
Stefan_K
member
member
 
Beiträge: 917
Alter: 47
Registriert: 11. Dez 2004 14:32
Land: Pitcairn (pn)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon sobek » 11. Apr 2006 10:44

@ Stefan_K freut mich das du dich wieder meldest und es freut mich auch, das du das eben sagst.
Wie du vielleicht mitbekommenb hast geht im Ameisenforum wieder was ähnliches ab nur diesmal machen endlich mehr Leute mit, da ich beim letzten mal ja ZIEMLICH eingefahren bin^^.
Was ich sowas von A*schig finde ist, das weder Stefan, noch Frank sich dazu melden obwohl Frank gestern oder vorgestern ne Studne online war.

Naja, da sieht man eben das man keinen richtig kennt, denn als ich Frank damals wegen Myrmecia angesprochen hatte, hab ich Sachen versprochen bekommen, die wohl nicht zutreffend sind.

naja
cya mfg
georg
Benutzeravatar
sobek
member
member
 
Beiträge: 725
Alter: 27
Registriert: 25. Nov 2003 18:29
Wohnort: Kärnten / Brückl
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon earlant » 11. Apr 2006 15:09

Nachdem ich die Diskussion hier in das Antstore-Forum gezogen habe, muss ich doch noch mal etwas dazu sagen.

1.): Ich finde es ausgesprochen schäbig von den Beteiligten auf Verkäuferseite, dass sie derart auf Tauchstation gegangen sind!

2.) Ich verstehe, dass der eine oder andere Besitzer einer solchen M. pavida-Königin sich an den letzten Strohhalm klammert: Es könnte ja doch noch was daraus werden.

3.) So, wie es jetzt aussieht, wäre dennoch das Sinnvollste, zuerst mal eine der Königinnen zu sezieren. Ist sie begattet, ist auf Verkäuferseite alles ok, und die übrigen Halter könnten weiter hoffen. Um den Verlust für den Käufer gering zu halten, sollte Frank M. eine Königin für diesen Zweck zurückkaufen.
Sollte sich das erste sezierte Tier als unbegattet herausstellen, müsste ein zweites herhalten. Erst dann könnte man mit einiger Wahrscheinlichkeit sagen, dass vermutlich alle, oder jedenfalls die meisten, unbegattet sind.
Ausdrücklich möchte ich allerdings hier bereits dokumentieren, dass ich selbst (obwohl ich es perfekt könnte) für eine solche Sektion nicht zur Verfügung stehe. So wie ich Herrn Frank M. kennen gelernt habe, würde er mir ohnehin nicht vertrauen.
Es gibt ein paar weitere Myrmekologen in D, die das ebenfalls können. Falls gewünscht, gebe ich gerne Namen an. Die Sektion sollte im Übrigen unter Zeugen stattfinden, denn es geht ja doch um eine Menge Geld.

4.) Was kann man lernen aus diesem Vorgang? – Wann immer jemand so etwas nochmals machen möchte, so MUSS er die jungen Königinnen SELBER zur Koloniegründung bringen, bis erste EIGENE Arbeiterinnen aufgezogen sind. Da steckt er etwas Arbeit hinein, aber bei den gezahlten Preisen wäre das wohl gerechtfertigt.
Der Kunde würde eine Königin mit eigenen jungen Arbeiterinnen bekommen und hätte eine gewisse Garantie, dass seine Kolonie bei guter Betreuung auch weiter wächst.
Wenn so eine Nachzucht erfolgreich in die 2. oder 3. Generation geht, dann kann man auch begattete Jungköniginnen allein anbieten, aber eben erst dann! – Kassieren und das Risiko auf den Käufer abwälzen, das ist bestimmt nicht das rechte Geschäftsgebaren.

Noch etwas allgemein Biologisches: In den warmen Tropen geht alles sehr schnell. So eine begattete Jungkönigin muss sich sputen, um ganz schnell Arbeiterinnen zu haben. Mit jedem Tag, den sie das Nest zum Furagieren verlässt, wächst ihr Risiko, gefressen zu werden. Außerdem gibt es nach einem Hochzeitsflug in der Nähe fast immer Konkurrenz, und die schläft bekanntlich nie: Wer zuerst Arbeiterinnen hat, hat die größte Chance, benachbarte Konkurrenten auszuschalten! (Es ist klar, dass benachbarte größere Kolonien ohnehin die Gründungen in der Nähe weitgehend beseitigen; das ist nicht anders als bei unseren einheimischen Lasius niger).

MfG, Earlant
Benutzeravatar
earlant
member
member
 
Beiträge: 639
Registriert: 23. Okt 2005 20:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Stefan_K » 11. Apr 2006 15:14

@Uta: vielleicht kannst Du das Thema hier mal aufsplitten, da es ja nun nicht mehr unbedingt um Gorilla's pavidas geht. :)

@Georg (sobek): ich denke, dass Frank langsam die Argumente ausgehen - eingestehen, dass die Tiere nicht erfolgreich begattet wurden will er nicht, denn das hätte wahrscheinlich zur Folge, dass eine ganze Reihe von Leuten von ihm einen ganzen Batzen Geld wieder haben möchten. Das Totschlagargument 'Haltungsfehler' zieht vielleicht am Anfang, aber nicht über Monate hinweg, und schon gar nicht wenn bei allen Haltern dieselben Probleme auftauchen. Die fotografierte Kopulation sagt nichts (!!! NICHTS !!!) über den Erfolg der Kopulation aus. Dass das auch im AF keiner begreifen will, ist mir unverständlich. Da liest man ja in der aktuellen Diskussion immer noch, dass doch Fotos der Kopulation vorliegen, und das doch (mehr oder weniger) als Beweis genüge. Wie weit denken diese Spezialisten eigentlich?

Liebe Grüsse.
Benutzeravatar
Stefan_K
member
member
 
Beiträge: 917
Alter: 47
Registriert: 11. Dez 2004 14:32
Land: Pitcairn (pn)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon sobek » 11. Apr 2006 15:22

Ja das denke ich auch
@earlant

Ich würde meine Königin zur verfügung stellen, wenn es helfen würde, den Konflikt zu lösen.
Benutzeravatar
sobek
member
member
 
Beiträge: 725
Alter: 27
Registriert: 25. Nov 2003 18:29
Wohnort: Kärnten / Brückl
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon marian » 11. Apr 2006 16:43

Nur mal so nebenbei Herr Buschinger, ich habe Nichts mit dem Handel der pavidas zu tun. Ichhab mir sogar selber eine Queen von Frank M. gekauft, für teures Geld.
Was sie sicherlich freuen wird, ist das ich mich aus dem Handel jetzt ganz zurückgezogen habe, auch die Haltung selbst ist zurückgegangen bei mir, aber das hat seine eigenen Gründe.

Achja und ich gehöre nicht zu Apocrita :)

Mfg Marian B.
marian
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 26. Feb 2004 13:05
Wohnort: Ansbach
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon sobek » 12. Apr 2006 10:23

Wir werden wohl abwarten müssen, bis Frank sich meldet, was hoffentlich bald sein wird.
Nur ich vermute das es dann wieder in einen riesen Streißt ausarten wird. :S

naja, mal sehen^^
georg
Benutzeravatar
sobek
member
member
 
Beiträge: 725
Alter: 27
Registriert: 25. Nov 2003 18:29
Wohnort: Kärnten / Brückl
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon HeldGoP » 12. Apr 2006 13:26

ich fürchte das sezieren ist sehr aufwändig und kostet auch ne menge geld.

glaube kaum das jemand der schon so viel geld für die gyne bezahlt hat nochmal viel geld investieren will um herauszufinden was eh schon alle wissen.

mich eingeschlossen ;)
Benutzeravatar
HeldGoP
member
member
 
Beiträge: 532
Alter: 33
Registriert: 26. Aug 2004 23:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon sobek » 12. Apr 2006 13:30

Das wäre natürlich was anderes, da ich ja einer bin, der am meisten von allen gezahlt hat, nämlich 420 euro und inklusive versand etc. warens locker 500. Bin jetzt noch pleite ^^

Also, wieviel soll mich der "Spaß" denn kosten?! :(
Benutzeravatar
sobek
member
member
 
Beiträge: 725
Alter: 27
Registriert: 25. Nov 2003 18:29
Wohnort: Kärnten / Brückl
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Moglie » 12. Apr 2006 14:22

Hi,

vielleicht kann Hr. Prof. Buschinger ja zu einem Myrmekologen vermitteln, den die Resultate der Sektion (heißt das so?) auch interessieren würde und es für umsonst machen würde. Falls dies nicht der Fall sein sollte, so hoffe ich, dass Sie Hr. Prof. Buschinger sich vielleicht doch dazu durchringen könnte die Tiere zu sezieren (falls sie die Möglichkeiten noch haben), zumal es Sie ja auch zu interessieren scheint.

MfG Moglie
Benutzeravatar
Moglie
member
member
 
Beiträge: 168
Alter: 38
Registriert: 10. Mai 2005 20:48
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon sobek » 12. Apr 2006 14:26

Am besten wäre es gewesen, wenn Frank zwei drei Tiere kaufen würde und diese dann Sezieren lassen würde. Den ich glaube er hat ja ohnehin viel Gewinn gemacht, das ihm das auch net Schaden kann.
Benutzeravatar
sobek
member
member
 
Beiträge: 725
Alter: 27
Registriert: 25. Nov 2003 18:29
Wohnort: Kärnten / Brückl
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon HeldGoP » 12. Apr 2006 14:48

ich finde das sezieren ist, so wie es jetzt aussieht, eh sinnloß.

frank meldet sich nicht, ich glaube kaum das er dazu bereit ist irgendwem das geld zu erstatten, egal wie das das ergebniss aussieht.
Benutzeravatar
HeldGoP
member
member
 
Beiträge: 532
Alter: 33
Registriert: 26. Aug 2004 23:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Myrmecia - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste