Brut Camponotus Lihniperdus wächst nicht

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Brut Camponotus Lihniperdus wächst nicht

Beitragvon fuuuuk » 29. Sep 2020 00:41

Hallo,
vor ca. 2 Monaten habe ich eine Camponotus Ligniperdus Königen mit 8 Arbeiterinnen bestellt. Dabei waren vielleicht 10 Eier und eine Puppe woraus dann nach einigen Tagen eine neue Arbieterinn geschlüpft ist. Die Königin hat bis jetzt noch vielleicht 20 weitere Eier gelegt.

Gewachsen zu einer Larve oder Puppe ist davon allerdings kein einziges, sie sind immernoch kleine Eier als großer Ball zusammengeklebt. Nach 2 Monaten.
Die Ameisen essen, trinken, bewegen sich normal putzen und füttern sogar die Brut (so sieht es zumindest aus) !
Weshalb wachsen die Eier trotzdem nicht?
Danke für jede Hilfe
fuuuuk
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jun 2017 20:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Brut Camponotus Lihniperdus wächst nicht

Beitragvon Pascal Ihle » 29. Sep 2020 11:17

Ich habe auch Camponotus ligniperdus, seit 3 Jahren, und beobachte, dass, selbst bei einer Winterruhe von Mitte Oktober bis April, ab Ende August/Anfang September mit der Brut nicht mehr viel passiert. Nach der Winterruhe legen sie dann richtig los mit 2-3 Schüben an neuer Brut, die sie auch aufziehen und dann passiert nicht mehr viel, die meisten Arbeiterinnen hocken im Nest, die Insekten werden nur noch halb motiviert eingetragen. Je nachdem, wie deine Kolonie eingestellt ist, könnte es also sein, dass die schon ihre Winterruhe vorbereiten, Camponotus ligniperdus haben einen endogenen Rhythmus, d.h., die machen auch eine "Winterruhe", selbst, wenn du die Temperaturen nicht runter schaltest, weil bei denen eine Art "innere Uhr" tickt. Die können auch ohne Probleme mit Brut überwintern. Eine Temperaturabsenkung ist aber definitiv nötig über die Wintermonate, sonst kommt das Volk durcheinander und das kann zu einer Schwäche der Kolonie führen und dass ihr Rhythmus derart verschoben wird, dass schon im August oder so nichts mehr passiert oder die Königin verstirbt. Würde mir also erstmal keine Sorgen machen! Camponotus ligniperdus entwickeln sich in den ersten Jahren sowieso extrem lahm.
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 81
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 34 mal
Danke bekommen: 27 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Brut Camponotus Lihniperdus wächst nicht

Beitragvon fuuuuk » 29. Sep 2020 12:02

Pascal Ihle hat geschrieben:Ich habe auch Camponotus ligniperdus, seit 3 Jahren, und beobachte, dass, selbst bei einer Winterruhe von Mitte Oktober bis April, ab Ende August/Anfang September mit der Brut nicht mehr viel passiert. Nach der Winterruhe legen sie dann richtig los mit 2-3 Schüben an neuer Brut, die sie auch aufziehen und dann passiert nicht mehr viel, die meisten Arbeiterinnen hocken im Nest, die Insekten werden nur noch halb motiviert eingetragen. Je nachdem, wie deine Kolonie eingestellt ist, könnte es also sein, dass die schon ihre Winterruhe vorbereiten, Camponotus ligniperdus haben einen endogenen Rhythmus, d.h., die machen auch eine "Winterruhe", selbst, wenn du die Temperaturen nicht runter schaltest, weil bei denen eine Art "innere Uhr" tickt. Die können auch ohne Probleme mit Brut überwintern. Eine Temperaturabsenkung ist aber definitiv nötig über die Wintermonate, sonst kommt das Volk durcheinander und das kann zu einer Schwäche der Kolonie führen und dass ihr Rhythmus derart verschoben wird, dass schon im August oder so nichts mehr passiert oder die Königin verstirbt. Würde mir also erstmal keine Sorgen machen! Camponotus ligniperdus entwickeln sich in den ersten Jahren sowieso extrem lahm.


Sollte ich bei der Winterruhe warten, bis die Ameisen von alleine "schlafen" oder sie künstlich in Winterruhe setzen dadurch, dass ich z.B die Temperatur auf 5 Grad runterregele? Danke!
fuuuuk
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jun 2017 20:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Brut Camponotus Lihniperdus wächst nicht

Beitragvon Pascal Ihle » 29. Sep 2020 15:34

So richtig "schlafen" tun sie ohne Absenkung der Temperatur nicht, irgendwann werden sie bloß "faul" und hängen mehr im Nest herum. Ich persönlich fange immer so Anfang/Mitte Oktober an, die Temperatur zu senken, mit Kellertreppe, Keller, Kühlschrank...und dann Ende März wieder andersrum. Ein festes Datum hab ich aber nicht, ich gucke auch immer, wie draußen so das Wetter ist, dass es einigermaßen natürlich ist :D
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 81
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 34 mal
Danke bekommen: 27 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste