Befeuchtung / Heimchen liegt im Nest / Aktivitätslevel

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Befeuchtung / Heimchen liegt im Nest / Aktivitätslevel

Beitragvon Ragsna » 11. Apr 2020 16:15

Moin liebe Ameisenfreunde(innen),

meine kleine Messor barbarus Kolonie (Königin und ca. 25 Arbeiterinnen) lebt immer noch oberhalb der Digifix Platten. Derzeit gibt es keine Bestrebungen sich einzugraben. Auf dem beigefügten Foto kann man, glaube ich, Eipakete erkennen. Das wäre ja sehr erfreulich. :D

Nun hätte ich aber drei Fragen:

1. Das die gesamte Kolonie oberhalb der Digifix Platten lebt, traue ich mich nicht diese zu befeuchten. Auf dem eingelegten Hygrometer kann ich aber eine Luftfeuchtigkeit von ca. 60-70% erkennen. Muss ich überhaupt befeuchten oder übernehmen das die Ameisen? Es wird täglich frisches Wasser gereicht und das wir auch gerne in der Arena angenommen.

2. Diese Woche habe auch ein abgebrühtes Heimchen angeboten. Dieses wurde sofort in das Körnernest getragen. Dort liegt es nun mit den Körner. Kann es dort bleiben oder sollte es, falls nicht verwertet von mir entfernt werden? Möchte nicht, das es anfängt zu vergammeln? Ebenso wäre die Frage wie oft man solche Heimchen anbieten sollte.

3. Derzeit ist die Kolonie sehr inaktiv. Am Anfang war die Kolonie sehr aktiv und hat im "Laufschritt" die angebotenen Körner ins Körner-Nest getragen (siehe Foto). Dort haben Sie einen sehr großen Haufen angesammelt. Derzeit ist es sehr ruhig und nur ab und zu befinden sich Ameisen in der Arena. Ist das normal?

Vielen Dank für Hinweise und Tipps. Bin noch in der Lernphase.

Ich wünsche allen ein schönes Osterwochenende und bitte bleibt gesund.

Gruß,
Ansgar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ragsna
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: 24. Jan 2020 17:00
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Befeuchtung / Heimchen liegt im Nest / Aktivitätslevel

Beitragvon HarryAnt » 11. Apr 2020 21:45

Bei dieser Koloniegröße darfst du noch nicht allzu viel Aktivität in der Arena erwarten - am Anfang werden die Kornkammern gefüllt und alles erkundet usw. aber dann ist der Bedarf erst mal gedeckt und der tatsächliche Verbrauch ist noch verschwindend gering. Daher werden bis auf einzelne Kundschafter (oft Nachts) alle Arbeiterinnen im Nest bleiben.

Den DigFix Einsatz würde ich von oben etwas befeuchten, einfach eine Ecke etwas mehr und dann zur anderen hin fast nichts. Den Bereich wo die Körner liegen trocken lassen.
Später wenn die Kolonie größer ist (ab ca. 200 Arbeiterinnen) kannst du das manuelle Befeuchten immer weiter runter fahren.

Falls noch nicht getan kannst du einen kleinen Eingang vorbohren ins Digfix.

Das Heimchen dürfte nicht zum Problem werden bzw. braucht nicht von dir entfernt werden. Selbst wenn es gammeln sollte ist das nicht weiter schlimm.

Körner anfangs etwas zerdrücken oder durch Pfeffermühle jagen. Möglichst viele unterschiedliche Sachen anbieten.
Bei mir war Leinsamen, Chia und Grassamen recht beliebt und regelmäßig Insekten zu füttern.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 822
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 78 mal
Danke bekommen: 238 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast