Messor barbarus gräbt sich nicht ein

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Messor barbarus gräbt sich nicht ein

Beitragvon Magnusmann » 23. Dez 2019 20:43

Hallo zusammen,

im Sommer bin ich mit der Ameisenhaltung angefangen und hatte mir ein recht billiges Formicarium gekauft, weshalb ich mir dann im Oktober das Messor Starterset gekauft hatte. Leider bezogen die Ameisen die neuen beiden Nester nicht, sondern hielten sich permanent im Becken Schlauchverbinder auf. Da ich mir unsicher war, ob dies so gut für die Ameisen sei und nicht wusste, wie sie die Winterruhe im „freien“ (also nicht unter der Erde) verkraften, habe ich diese jetzt aus der Winterruge geholt und die Arena auf 25 Grad erhitzt. Außerdem habe ich ein Habdtuch über die beiden Nester gelegt und in die feuchte Digfixplatte ein kleines Loch gemacht. Die Ameisen halten sich zwar nun in den Arenen auf, graben sich aber immer noch nicht ein. Mache ich da was falsch oder ist die Kolonie mit ihren 10-15 Arbwitern einfach noch zu klein? Hätte ich die Ameisen in der Winterruhe lassen sollen oder wären sie ihr richtiges Nest gestorben?
Wie soll ich weiter vorgehen?


Vielen Dank im Voraus!
Magnusmann
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Alter: 24
Registriert: 23. Dez 2019 20:28
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Messor barbarus



Re: Messor barbarus gräbt sich nicht ein

Beitragvon TheDravn » 23. Dez 2019 22:37

Als erstes sofort die Temperatur wieder runter fahren, damit richtest du mehr Schaden an, als du denkst. Für die kleine Kolonie, sind die Nest noch zu groß, am Anfang ist es besser für die Kolonie, wenn sie im Reagenzglas, in welchen sie ankommen, die erste Zeit leben. Es bietet einfach in der Haltung die idealsten und stabilsten Gegebenheiten, das deine Kolonie im Verbinder hockt ist nicht tragisch. Die werden schon wissen was für sie das beste ist, vielleicht ist es dort einfach feuchter/trockener, wärmer/kälter, man weißt es nicht. Ameisenkolonien suchen sich die für sich bessere Umgebung aus und in deinem Fall ist es die Verbindung, also ist alles normal.

Was du jetzt tust, die Nester weiterhin abdunkeln, regelmäßig befeuchtet und ganz schnell wieder die Temperatur auf Winterruheniveau bringen. Ameisenhaltung ist mit Geduld verbunden, bis sie schlussendlich wirklich in eines der Nester einziehen, kann bis zu mehreren Monaten dauern, daher Geduld bewahren und keine übereifrige Aktionen starten [-X
TheDravn
member
member
 
Beiträge: 34
Registriert: 3. Aug 2018 20:53
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 8 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste