Lasius niger gekauft ohne Reagenzglas

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Lasius niger gekauft ohne Reagenzglas

Beitragvon Lausi » 3. Okt 2019 07:35

Hallo
Wegen meiner 6jährigen Tochter haben wir uns auf un Lasius niger gekauft. Sie wünschte sich zum Geburtstag unbedingt Ameisen :-)
Gestern haben wir sie bekommen. Jedoch nicht im Reagenzglas mit Wassertank, sondern in einem Plastikbecher. #-o Es ist eine Königin drin und ungefähr 11 bis 20 Arbeiter. Soweit ich sehen kann, leben noch alle. Ich habe ihnen einen Tropfen Zuckerlösung auf eine Petrischale getropft und gemeinsam mit dem Becher offen in die Arena gelegt. Dann las ich im Forum, dass bezüglich der Überwinterung die Tiere ja gar nicht sooo viel Platz brauchen und eigentlich im Transportbehälter überwintert werden können. Was aus Platzgründen auch ok wäre. Wir würden sie im kühlschrank überwintern wollen. Und jetzt hab ich ein kleines tuppergeschirr genommen. Hab dort Sand/Lehm Mischung reingegeben, den Transportbesser dort reingelegt, Petrischale mit Zuckerlösung dazu und alles so gut ich konnte befeuchtet. Auch ein paar tropfen wasser habe ich direkt in das Nest getropft, also nicht auf die tiere, sondern nur auf diesen Sandklumpen hinter dem sich die Königin versteckt. In den Deckel hab ich ein Loch reingeschnitten und ein Alufliegengitter mit Heißkleber drüber geklebt. Die Box ist rund, hat einen Durchmesser von 15cm und ist ungefähr 4 cm hoch. Da die Ameisen ja jetzt eh ruhiger sind und sich auf den Winter vorbereiten, denke ich nicht dass sie mir durch das Gitter ausbüchsen werden...oder was meint ihr? Ich befürchte dass ich jetzt schon alles falsch mache und ich sehe meine Tochter schon heulend vor mir stehen weil die Ameisen tot sind. Ich bin mir mit der bewässerung auch so unsicher. Wenn sich Kondenzwasser in der dose bildet ist es dann scho zuviel? Habt ihr vielleicht noch Tipps für uns wie wir sie gut überwintern können? Bin auch so unsicher weil wir kein reagenzglas mit wassertank bekommen haben.... die haben eigentlich nichts in diesem Becher drinnen ausser diesen Sandklumpen.... :?
Liebe Grüße
Lausi
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 3. Okt 2019 07:09
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius Niger gekauft ohne Reagenzglas

Beitragvon Serafine » 3. Okt 2019 12:13

Wer verkauft denn bitte Lasius niger in einem BECHER? Na gut, sie haben es ja über standen (zum Glück ist die Art der Bruce Willis unter den Ameisen, die tötet so schnell nichts).
Raegenzgläser gibts in Apotheken (nicht alle haben die, meine hier haben sie nicht) oder in Bastelläden (diese Läden wo man Glitzerpulver, vorgeformte Styroporblöcke, farbiges Papier, farbigen Sand, usw. bekommt). So was um die 15x150mm oder 20x150mm (Durchmesser x Länge) ist wohl die beste Größe für Lasius niger, größer geht im Notfall auch. Den Wassertank bei einer kleinen Kolonie sollte man möglichst groß machen (so 3/4 des Reagenzglases), damit der auch lange hält - wenn im Tank keine/wenig Luftblasen sind, dann wird die Watte beim verdunsten des Wassers nach hinten gezogen und der Wohnraum wächst mit der Kolonie.

Lasius niger sind Ausbruchskünstler. Großartig auf Entdeckungstour gehen werden sie bei einem solchen Koloniegröße wahrscheinlich nicht, aber auf Dauer würde ich eher zu Metallgaze mit 0,2mm Maschenweite tendieren (gibts z.B. beim Antstore oder bei Simants) und das mit Aquariensilikon (weil ungifitg) in einen Deckel kleben (nach dem kleben 3-4 Tage auslüften lassen, das Zeug bildet beim trocknen Essigsäure und riecht in der Zeit ziemlich heftig, wenn es nicht mehr riecht ist es trocken).
Wenn die Kolonie wächst sollte das Setup SEHR gut abgesichert sein. Ich hab einmal den Fehler gemacht zu glauben, dass Fluon auf Plastik die Biester aufhält (weil es auf Glas tatsächlich funktioniert) und es hat keine 10 Minuten gebraucht, bis sie die 1mm-Lüftungslöcher durchquert hatten (zweiter Fehler) und das Camponotusnest einen halben Meter unterhalb entdeckten (sie kamen zum Glück nicht rein).

Eine gute Möglichkeit für eine Gründerbox sind auch diese kleinen Acrylboxen, die man in Schnäppchenläden bekommt.

Bild

Bild

Bild

Hier ist auch eine Bastelanleitung:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Die Boxen kann dann später mit anderen zusammenschließen (die späteren Boxen brauchen dann aber mindestens zwei Löcher für Schlauch).
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 333
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 44 mal
Danke bekommen: 82 mal




Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste