So viele Fragen und keine Antworten

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: So viele Fragen und keine Antworten

Beitragvon Xeniamx3@gmail.com » 15. Sep 2019 17:44

Hey.

Erstmal zu mir.

Ich heiße Benny, bin 32 Jahre aus Selm (NRW)

Ich habe vor mir nach langer Überlegung Ameisen zu halten.

Meine Idee:

Ich würde sie gerne als optisches Highlight in den wandnester beherbergen.
Mein Interessenspektum liegt auf die Spezies Messor barbarus.
Nun dachte ich es mir so...

Ich stelle die Arena auf einen Schrank und lasse sie per schlauchverbindung zum wandnest maschieren (körnerlager). Von dort aus ein weiterer Schlauch (durch die Wand des Wohnzimmers) zu dem Nest in einen anderen Raum. Diese schlauchverbindung ist nur so lang wie die Wand dick ist( ca 25 cm).

Nun zu meinen Fragen.

1. wie lang darf der Schlauch in etwa bis zur körnwrkammer sein?

2. wenn ich beide bester 30x60 kaufe, sollte das größentechnisch reichen oder? Besteht die ernsthafte Gefahr das die Kolonie zu groß wird?

3. wie kann ich es mit der Überwinterung machen. Besteht die Möglichkeit sie vorm Winter in ein extra winternest umzusiedeln? Macht das überhaupt Sinn?
Es wäre sehr aufwändig alles zu demontieren und zum Überwintern zu bringen.

4. gibt es Gattungen die ihr für diesen Einsatz besser finden würdet? Wichtig ist mit bei der Gattung das sie anfängergeeignet ist.

5. glaubt ihr das das alles umsetzbar ist?

6. ich würde als Lichtschutz in der passende Größe Bilder drübberhängen. So das es wenn man gucken möchte das Bild hochklappt. Macht doch Sinn oder?

Achja und ich will erst nächstes jahr im Frühjahr anfangen um die Winterruhe wrstmal zu umgehen...

Sorry wenn mache fragen vielleicht sehr blöd sind.

Rechtschreibfehler dienen der Belustigung....

Danke schonmal
Xeniamx3@gmail.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Alter: 32
Registriert: 15. Sep 2019 17:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Iso-Cube 30x30x30



Re: So viele Fragen und keine Antworten

Beitragvon HarryAnt » 15. Sep 2019 23:05

Hier eine Seite mit vielen Infos und einem langjährigen Haltungsbericht zu M. barbarus - jeweils unten geht's weiter.
Interessant für dich auch der Menüpunkt "Futter":

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

- Schlauch- bzw. Laufwege sollten in der Anfangsphase nicht zu lang sein, ganz zu Beginn spielt sich erst mal alles in der Arena und dem RG ab. Später wenn die Kolonie wächst sind da kaum Grenzen, oft werden auch Spiralen gemacht um mehr Laufmeter zu bekommen bei begrenztem Raum.

- Zwei solche Farmen werden längere Zeit ausreichen aber Messor barbarus wird sehr zahlreich. Ca. im 3ten Haltungsjahr dürfte das Nest langsam an seine Grenzen stoßen, wenn alles gut läuft.

- Ich selber hatte meine Messor barbarus in einem unbeheizten Büro. Dort hatte ich im Winter automatisch die erforderlichen ca. 14-18 Grad, je nach Außentemperatur.
Wenn das bei dir nicht möglich ist sollte die Anlage so aufgebaut sein, dass sie abgebaut und umgezogen werden kann für ca. 3 Monate.
Alternativ gibt es auch afrikanische Messor Arten die keine Winterruhe benötigen.

- Es gibt zahlreiche Arten die Anfänger geeignet sind in div. Körper- und Koloniegrößen, z.B. bei den Camponotus. Aber Messor barbarus sind toll - kann ich sehr empfehlen.


Ansonsten ist das so machbar, die Schlauchverbindungen im Durchmesser groß genug wählen (16 mm innen Ø aufwärts) damit Majore bequem aneinander durch laufen können oder Beute eingetragen werden kann.
Nicht zu steil (keine allzu guten Kletterer) oder ein Hanfseil durchfädeln.
Lichtschutz sollte sein bei Messor.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 780
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal

Re: So viele Fragen und keine Antworten

Beitragvon NOKU123 » 29. Sep 2019 19:17

Hi,
Ich halte zwar selber keine Messeor Barbarus aber vieleicht hilft dir das hier Trotzdem...
Zur 1. FRAGE
Ich würde mal behaupten, dass es relativ egal ist... Die Armeisen haben keine Probleme mit solchen Strecken (unter 1m) Also geht das klar...
Zur 2.Frage
30×60 cm reichen locker... Ich würde dir sogar raten ein 30×60 und ein deutlich kleineres Nest zu nehmen,da man notfalls ja noch ein Tauschen oder ein Anderes hinzufügen kann...
Jetzt zur 3.Frage
Da die Messor Babarus ja keine richtigen Winterschlaf hält solltest du vieleicht die Nester mit einer Kleinen Arena verbinden und z.b. in den Keller stellen...
4. Es gäbe natürlich noch die Lasius Niger, die hat aber den Nachteil, dass sie sehr lange Winzerruhe hält... Also würde ich mal sagen, dass das mit der Messor Babarus schon passt...
5. Klar es ist vieleicht mehr Arbeit als nötig, hat aber somit ja auch etwas Charme...
6. Ja das müsste klappen aber du musst gucken wie das mit dem Licht von oben und von den Seiten aussieht...

Hoffe ich konnte dir Halfen und du wirst noch viel Spaß mit deinen Armeisen haben :wink:
NOKU123
newbie
newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 29. Sep 2019 18:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: So viele Fragen und keine Antworten

Beitragvon Serafine » 30. Sep 2019 06:02

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:1. wie lang darf der Schlauch in etwa bis zur körnwrkammer sein?

Eine Körnerkammer wird erst interessant wenn die Kolonie ein paar hundert Arbeiterinnen hat. Bis dahin werden Körner vor dem RG oder in der Arena nahe des Nests gelagert.

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:2. wenn ich beide bester 30x60 kaufe, sollte das größentechnisch reichen oder? Besteht die ernsthafte Gefahr das die Kolonie zu groß wird?

Für ein paar Jahre, ja. Messor barbarus kann recht groß werden (12-15.000 Arbeiterinnen - das ist zwar nicht so viel wie 50.000 Lasius niger, aber Messor sind größer und verbrauchen so insgesamt ähnlich viel Raum).

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:3. wie kann ich es mit der Überwinterung machen. Besteht die Möglichkeit sie vorm Winter in ein extra winternest umzusiedeln? Macht das überhaupt Sinn?
Es wäre sehr aufwändig alles zu demontieren und zum Überwintern zu bringen.

Die erste Winterruhe lässt man sie am besten im Reagenzglas, das vereinfacht die Sache erheblich. Dazu ein paar Körnern in die Arena verstreuen (sie halten ja keine komplette Winterruhe, sondern sind nur sehr inaktiv, d.h. sie fressen schon noch ein bisschen - größere Kolonien haben dann Körnerlager für den Winter).

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:4. gibt es Gattungen die ihr für diesen Einsatz besser finden würdet? Wichtig ist mit bei der Gattung das sie anfängergeeignet ist.

Es gibt extrem viele Ameisen, die Bandbreite ist enorm. Da ist für jede Vorausssetzung dabei.
Messor sind ziemlich anfängerfreundlich und auch auf Dauer (bei großen Kolonien) günstig im Unterhalt, gerade Körnenfutter kostet ja nicht viel. Das einzige was du brauchen wirst ist ein Wärmekabel oder eine Wärmelampe (für Frühling und Herbst), unter 24°C ist die Brutentwicklung ziemlich langsam.

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:5. glaubt ihr das das alles umsetzbar ist?

Ja, ich würde aber mal einplanen, dass du nach 3-5 Jahren eventuell noch ein Becken/Nest brauchen wirst.

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:6. ich würde als Lichtschutz in der passende Größe Bilder drübberhängen. So das es wenn man gucken möchte das Bild hochklappt. Macht doch Sinn oder?

Ja, das macht Sinn. Messor sind ja tendenziell nachtaktiv und mögen es daher dunkel im Nest.

Xeniamx3@gmail.com hat geschrieben:Achja und ich will erst nächstes jahr im Frühjahr anfangen um die Winterruhe erstmal zu umgehen...

Das ist ne gute Idee, sie erstmal 3 Monate im Keller zu haben ist ja nicht so unterhaltsam.
Das gibt auch Zeit die Becken zu gestalten - so eine Sand-Lehm-Mischung in einem 60x30-Becken kann je nach Schichtdicke mehrere Wochen brauchen bis sie trocken ist (mein Becken mit 1-4cm Schichtdicke hat eine Woche gebraucht um zu trocken (Sommer bei 25°C), bei einer Schichtdicke von 10cm kann das schnell auf 3-4 Wochen hochgehen).
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 338
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 82 mal




Werbeanzeige: Iso-Cube 30x30x30


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast