Ameise aus Zürich

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Kaldir » 13. Jun 2019 18:48

Ich bin ganz neu dabei und versuche mich schon kräftig in die Materie einzuarbeiten.
Ich habe auch schon was fefangen, aber obs eine Ameisenkönigin ist und wenn ja welche Art, I dont know.

Kann mir jemand helfen?

Lg

Man sieht kaum was, aber och krieg kein besseres foto hin im moment. Ich muss sie erst in meiner Kiste in ein Reagenzglas locken.
Dateianhänge
20190613_195020.jpg
Kaldir
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 25
Registriert: 13. Jun 2019 18:37
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Ameise aus Holz - aufrecht - 80cm



Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon HarryAnt » 13. Jun 2019 22:31

Sorry aber das Bild ist mal richtig mies - glaube nicht das jemand wirklich was erkennt hier #-o

:D
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 783
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Serafine » 14. Jun 2019 10:34

Keine geknickten Fühler = keine Ameisenkönigin oder -arbeiterin.*
Bei den Ameisen haben wenn überhaupt nur die Männchen gerade Fühler (hängt vom Genus ab), aber die sind normalerweise deutlich schlanker.
Das ist mit ziemlicher Sicherheit eine Wespe.

*(Achtung, das ist ein reines Ausschlusskriterium, kein Bestimmungskriterium! Es gibt auch Wespen mit geknickten Fühlern.)
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 343
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 83 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Kaldir » 14. Jun 2019 13:38

Ok, das klingt schlecht.
Aber für den Fall der Fälle hab ich hier noch ein Foto.
Inzwischen ist sie im reagenzglas und besser fotographierbar.
Dateianhänge
20190614_143730.jpg
Kaldir
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 25
Registriert: 13. Jun 2019 18:37
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Kaldir » 14. Jun 2019 13:39

Bild 2
Kaldir
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 25
Registriert: 13. Jun 2019 18:37
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Kuemmerz » 14. Jun 2019 21:25

Ist definitiv keine Ameise. Einfach wieder freilassen!
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 154
Alter: 32
Registriert: 1. Jun 2018 14:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 52 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon barloth » 15. Jun 2019 15:51

Das ist eine Wildbiene.

Einfach wieder fliegen lassen.
Benutzeravatar
barloth
member
member
 
Beiträge: 90
Registriert: 23. Aug 2014 14:22
Wohnort: Hildesheim
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 12 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Abmeise » 15. Jun 2019 17:38

Stimme dem zu, war auch mein erster Gedanke. Gehe noch einen Schritt weiter. Sie bzw. er ist eine abgekämpfte männliche Biene, eine Drohne. Die Erscheinungsform wirkt ziemlich plump. Deshalb konnte das Insekt auch ohne weiteres eingesammelt werden. Mfg. Denny
Abmeise
member
member
 
Beiträge: 133
Alter: 44
Registriert: 28. Mär 2019 03:42
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 42 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon ikarus7779 » 12. Sep 2019 16:40

HEY SCHAU DIE MEIN FORUM AN! HOCHZEITSFLUUUUUUUUG IN ZÜRICH

post173800.html#p173800
ikarus7779
member
member
 
Beiträge: 13
Registriert: 22. Aug 2019 06:59
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon derameisige » 12. Sep 2019 16:53

Zu ameise-aus-zurich-t21738.html#p173160
Abmeise hat geschrieben:Stimme dem zu, war auch mein erster Gedanke. Gehe noch einen Schritt weiter. Sie bzw. er ist eine abgekämpfte männliche Biene, eine Drohne. Die Erscheinungsform wirkt ziemlich plump. Deshalb konnte das Insekt auch ohne weiteres eingesammelt werden. Mfg. Denny

Bei Drohnen der Honigbiene sind die Komplexaugen so groß, dass sie auf dem Kopf oben in der Mitte aneinandergrenzen. Das ist bei dem Bild nicht der Fall, also ist es wohl doch eine Solitärbiene.
Allerdings auch nicht einfach eine "Wildbiene", denn dazu gehören auch die Hummeln, und eine Hummel zeigt das Bild ebenfalls nicht.
MfG,
derameisige
derameisige
member
member
 
Beiträge: 457
Alter: 79
Registriert: 12. Jan 2008 18:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Markus » 15. Sep 2019 21:44

Es ist definitiv keine Ameise und auch keine Drohne, soweit kann man ja zustimmen.

Aber ist Wildbiene nicht ein populärwissenschaftlicher Oberbegriff für alle Bienen, die keine Honigbienen sind?
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon derameisige » 16. Sep 2019 09:14

"Wildbienen" ist der Oberbegriff, der im Deutschen alle Bienen außer der Honigbiene umfasst, also neben den zahllosen solitären Bienen auch die Hummeln (soziale Bienen).
Das Bild zeigt eben m. E. keine Hummel, weshalb ich auf "Solitärbiene" eingeschränkt habe.
Über Europa hinaus gedacht: Es gibt auch Apis-Arten, die nicht vom Menschen gehalten werden und somit ebenfalls unter "Wildbienen" fallen müssten, etwa die Indische Riesenbiene (Apis dorsata) u.a..
Weiterhin sind die "Stachellosen Bienen" (Unterfam. Meliponinae) der Tropen zumeist wild lebend, doch werden z. B. in Mexiko auch Völker solcher Stachellosen Bienen zur Honiggewinnung in künstlichen
Nistgelegenheiten gehalten, Sie sind aber weniger "domestiziert" als unsere Apis mellifera.
Die deutschen Namen bzw. generell die Trivialnamen sind halt nicht irgendwie verpflichtend und werden daher oft auch unterschiedlich gehandhabt.
derameisige
member
member
 
Beiträge: 457
Alter: 79
Registriert: 12. Jan 2008 18:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Ameise aus Zürich

Beitragvon Markus » 16. Sep 2019 19:41

Das ist schon klar, aber nur weil das Tier keine Hummel ist, sondern eine Solitärbiene, ist sie dennoch nicht weniger eine Wildbiene.
Der Begriff ist ja nicht falsch, nur weil er weniger präzise ist - es gibt ja beispielsweise auch Kuckuckshummeln, die keine eigene Arbeiterkaste haben, aber dennoch Hummeln sind.

Die Quintessenz für den Fragenden sollte jedenfalls in jedem Falle sein, dass das Tier freigelassen werden muss, wenn es noch lebt und dies noch nicht geschehen ist!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal




Werbeanzeige: Ameise aus Holz - aufrecht - 80cm


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast