Camponotus barbaricus

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon leong.com » 21. Mai 2019 23:14

Hallo,
habe jetzt seit 2 Monaten eine kleine Kolonie Camponotus barbaricus (1 Königin, 2 Arbeiter 4Eier bei Lieferung). Allerdings hat sich jetzt seit den 2 Monaten nichts getan, es sind immer noch nur 2 Arbeiter. Ist dies normal oder mache ich irgendwas falsch? Würde mich sehr gerne über eine Rückmeldung und eventuelle Tipps freuen! Danke schon ein mal im voraus.
leong.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2018 13:11
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus barbaricus



Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon Serafine » 22. Mai 2019 07:55

Wie sind sie denn untergebracht (Reagenzglas in kleiner Arena?) und was fütterst du? (Zucker, Proteine)
Welche Temperatur hat die Anlage? Ist das Reagenzglas abgedunkelt? (die Art ist vorwiegend nachtaktiv)
Wie oft schaust du nach ihnen? (mehr als einmal die Woche sollte es nicht sein)
Entwickelt sich die Brut?
Bei geringeren Temperaturen und kleiner Kolonie kann es bei der Art schonmal gut drei Monate vom Ei zur Arbeiterin brauchen, bei 20-22°C kann allein die Verpuppungsphase locker einen Monat in Anspruch nehmen.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 335
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 44 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon leong.com » 23. Mai 2019 06:21

Danke für die Rückmeldung.
Gehalten werden die in einer kleinen Arena und gefüttert werden sie mit Zucker und Protein Futter. Die Temperatur beträgt 21°C und die Luftfeuchtigkeit halte ich zwischen 40-60%. Mitgeliefert wurden 4 Eier.

Gestern habe ich die Königin auf dem Rücken liegen sehen und musste dann feststellen dass sie sich aus eigener Kraft nicht mehr aufrichten konnte. Bei dem Versuch sie wieder aufzurichten ist mir jedoch aufgefallen das sie nur noch das vordere Bein paar bewegen konnte (die hinteren sich zum Körper hin angezogen und bewegen sich kein bisschen). Bei jedem Versuch zu laufen fällt sie wieder auf den Rücken. Nun bin ich komplett ratlos.
Ich habe die Königin vorher nie berührt und auch nichts in der Arena seit dem einsetzen der Ameisen verändert.

Ich bin kompletter neuling in dem Bereich Ameisen und kann mir das alles nicht erklären.
leong.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2018 13:11
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon Pascal Ihle » 23. Mai 2019 06:36

Hast du sie einfach in die Arena gekippt? Die Ameisen benötigen ein Nest, für die ersten Monate das Reagenzglas, in dem sie sicher bei dir ankamen, mit Wassertank. Wenn du mit deiner Aussage meintest, dass du das Reagenzglas in eine kleine Arena gelegt hast, dann siehe meinen Post als gegenstandslos an, aber in einem Reagenzglas wird man glaube kaum eine Königin berühren können. Sollten sie kein Reagenzglas haben, gehen sie wohl mangels Behausung und Stress ein oder wegen Feuchtigkeits-/Wassermangel. Mir fällt jetzt spontan keine Ameise ein, welche kein Nest braucht.
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 71
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 23 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon Serafine » 23. Mai 2019 08:29

leong.com hat geschrieben:Danke für die Rückmeldung.
Gehalten werden die in einer kleinen Arena und gefüttert werden sie mit Zucker und Protein Futter. Die Temperatur beträgt 21°C und die Luftfeuchtigkeit halte ich zwischen 40-60%. Mitgeliefert wurden 4 Eier.

Öhm... die haben schon eine WASSERQUELLE, oder?
Luftfeuchtigkeit allein nützt denen nichts, Ameisen müssen wie jedes Lebewesen auf diesem Planeten Wasser trinken, sonst trocknen sie aus, verdursten und sterben.

In welcher Form hast du ihnen Zucker gefüttert (mit festem Zucker können die Ameisen wenig anfangen, sie brauchen es als Zuckerwasser oder irgendwie in flüssiger Form) und was für "Proteinfutter"? (auch hier ist Trockenfutter unbrauchbar, es müssen entweder frische oder gefrorene (nicht gefriergetrocknete) Insekten sein oder sowas wie Nassfutter für Katzen)
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 335
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 44 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon leong.com » 23. Mai 2019 13:57

Ich habe das Reagenzglas in die Arena (Ameisen Starter Set L - 30x12 - Combi - Center https://www.antstore.net/shop/de/Ameise ... -5326.html) gelegt und 2 Tage gewartet bis sie von alleine heraus gegangen sind. Als Futter gebe ich ihnen das im Starter Set mitgelieferte Proteinfutter (Insekten) und die Zuckerhoniglösung. Wasser bekommen sie aus einem Wasserspender den ich regelmäßig mit frischem Wasser fülle. Eine kleine Behausung haben sie ebenfalls.
leong.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2018 13:11
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon Serafine » 23. Mai 2019 14:17

Kannst du mal bitte ein Foto von deiner Anlage und dem Nestplatz der Ameisen machen. Ich bin mir sehr sicher dass dort das Problem liegt.
Dort und beim mitgelieferten Proteinfutter, das mit Sicherheit Trockenfutter oder Jelly sein wird - beides ist für diese Art komplett unbrauchbar.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 335
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 44 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon leong.com » 23. Mai 2019 17:49

Das Proteinfutter habe ich teilweise mit Wasser verdünnt. Die Kolonie befindet sich hinter dem Holz. An der Farm ( Rückseite mit roter Folie) hat sich im schon nach wenigen Tagen Moos gebildet (trotz einmaliger Wässerung ca 50 ml Wasser auf 1 kg Sand-Lehm ). Den Zapfen und das Moos in der Arena aber ich Vorsichtshalber bereits heraus genommen. Das Moos habe ich vor dem einsetzen gründlich ausgespült, den Zapfen und das Holz habe ich unter kochendem Wasser gespült. Futter und Wasser ist von Außen an der Arena befestigt. Es befindet sich kein Schimmel oder andere Tiere in er Anlage. Die Belüftung wird durch 2 Gitter Einsätze gewährleistet.

Bilder folgen hatte Probleme mit der Datei größe.
leong.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2018 13:11
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon leong.com » 23. Mai 2019 18:07

Nest
Dateianhänge
IMG_20190523_180126_9.jpg
IMG_20190523_180131_6.jpg
IMG_20190523_180141_6.jpg
leong.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2018 13:11
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon leong.com » 23. Mai 2019 18:11

Verpflegung + Gitter
Dateianhänge
IMG_20190523_180110_2n.jpg
IMG_20190523_180114_9n.jpg
IMG_20190523_180121_6n.jpg
leong.com
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Nov 2018 13:11
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus barbaricus

Beitragvon Serafine » 23. Mai 2019 21:20

Also zuerst würde ich da auf jeden Fall ein Reagenzglas mit Wassertank reinlegen und es mit etwas Papier abdecken. Einfach nur damit ein Notfallnest vorhanden ist, falls das Bodensubstrat zu trocken wird.
Das Proteinfutter kannst du vergessen, meiner Erfahrung nach ist das für die Art komplett unbrauchbar. Würde empfehlen im Zooladen einen Becher Minigrillen zu holen, den über Nacht ins Gefrierfach stecken und dann auf etwas Folie oder in einem kleinen Schälchen servieren (damit das nicht alles ins Substrat suppt).
Fruchtfliegen aus dem Zooladen mag meine Kolonie überhaupt nicht, aber da ist jede Kolonie anders, könnte man auch versuchen. Im Notfall geht auch Nassfutter für Katzen (alles was Thunfisch und Krabben/Schrimps/Calamari drin hat ist bei meinen extrem beliebt), wobei das eher als Ergänzungsfutter angesehen werden sollte.
Ob die Situation noch zu retten ist ist schwer zu sagen, gerade wenn die Königin schon so geschwächt ist.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 335
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 44 mal
Danke bekommen: 82 mal




Werbeanzeige: Camponotus barbaricus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste