Königin ohne Arbeiter

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Königin ohne Arbeiter

Beitragvon Luckyebel » 20. Mai 2019 20:12

Guten Abend,
mein Sohn hat sich im Januar bei seiner Mutter eine Ameisenfarm bestehend aus einen Betonklotz mit Gängen Plexiglasabdeckung und ein Terrarium im Netz bestellt. Das wurde alles geliefert plus eine Königin ohne Volk. In einem Röhrchen war Zuckerwasser. B

Der Betonklotz steht jetzt im Dunklen und ist abgedeckt. Die Königin bekommt regelmäßig frisches Wasser und etwas Honig. Es passiert jedoch nichts. Ich habe keine Ahnung wo er es bestellt hat und um was für eine Königin es sich handelt.

Was soll bzw. kann ich jetzt am sinnvollsten machen?

Danke!
Luckyebel
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Alter: 48
Registriert: 20. Mai 2019 19:57
Land: French Southern Territories (tf)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Königin ohne Arbeiter

Beitragvon HarryAnt » 20. Mai 2019 20:38

Wäre gut zu wissen um welche Art es sich handelt - sollte aus der Bestellung eigentlich hervorgehen.
Es gibt einige Arten die nur mit Zu-Fütterung gründen können aber in der Haltung eher die Minderheit.

Übliche Verdächtige bei solchen Bestellungen wäre Lasius niger oder Messor barbarus.
Möglich wäre auch ein Bild der Königin hier zu posten für die Bestimmung.


Für die Gründung hat sich eigentlich ein verschlossenes Reagenzglas-Nest mit Wassertank als Standard durchgesetzt.
Die Königin braucht eine kleine abgedunkelte Gründungskammer in der sie sich entsprechend sicher fühlt, eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit und Ruhe.

Wahrscheinlich alles in dem "Betonklotz-Nest" nicht gegeben.

Anleitung für RG Nest:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Allgemeine Infos zur Ameisenhaltung und Gründung:

https://www.ameisenforum.de/vbseiten.php?id=12
erste-schritte-zur-haltung-eine-link-sammlung-dazu-t10495.html
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 772
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Königin ohne Arbeiter

Beitragvon Luckyebel » 20. Mai 2019 21:03

Vielen lieben Dank!
Ich werde morgen zur Apotheke marschieren und alles so umsetzen. Es handelt sich wohl um eine Körnersammler Ameise (Messor barbarus) aus Spanien. Außer Wasser muss ich nichts hinzugeben?
Luckyebel
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Alter: 48
Registriert: 20. Mai 2019 19:57
Land: French Southern Territories (tf)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Königin ohne Arbeiter

Beitragvon Pascal Ihle » 21. Mai 2019 08:57

Vor allem benötigt die Königin Ruhe. Wenn das Reagenzglas fertig ist, hat die Königin ja einen Wassertank. Für die Aufzucht der ersten Brut zehrt die Königin von ihren Reserven. Hat die Königin schon einmal nicht erfolgreich versucht zu gründen, wird es schwieriger, da die Reserven der Königin schwinden. Einen Tropfen Zuckerwasser kann man vielleicht vorne ins Reagenzglas dazu geben, ich habe es bei caustral (Königinnen, die grundsätzlich ohne Beutejagd gründen) gründenden Königinnen nie gemacht und das Reagenzglas sogar verschlossen gehalten, bis die ersten Arbeiterinnen da waren. Und dann eine halbe Klopapierpappe oder Alufolie etc darum und möglichst selten nachschauen. Bei zu viel Störung kann es zu Brutfraß kommen. So ein Ameisenvolk kann einige Monate, teils länger in einem Reagenzglas leben, solang der Wassertank voll ist und die Watte dazwischen nicht zu dicht ist, braucht man sich nie Sorgen um Luftfeuchtigkeit und Wasser machen. Natürlich ist es optisch nicht so schön, wie ein vorgefertigtes Nest, aber da können sie ja später noch rein.

PS: Sollte es mit der Gründung nicht mehr klappen - das ist immer eine schwierige Phase - nicht entmutigen lassen. Messor barbarus ist eine ganz gute Art für Anfänger.
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 70
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 22 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Königin ohne Arbeiter

Beitragvon Serafine » 21. Mai 2019 09:50

Würde das RG mit etwas Pappe (z.B. ner zurechtgeschnittenen Klorolle/Zewarolle, also dem Pappteil innen der übrig bleibt, wenn man alles verbraucht hat) oder nem Stück gefalteter Bastelpappe abdecken und in eine kleine Plastikbox legen. Dazu dann ein kleines Häufchen Chiasamen (bekommt man im Supermarkt, z.B. bei Edeka oder Rewe) in die Box. Messor barbarus Königinnen sind nicht doof und wenn sie was zu futtern braucht wird sie nachts rauskommen und sich ein paar der Samen holen.
Temperatur spielt bei Messor barbarus auch eine Rolle, die Art hält von Dezember bis März/April Winterruhe, bei niedrigen Temperaturen ggf. auch länger - so um die 24°C sollten es in dem Raum schon sein.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 42 mal
Danke bekommen: 82 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste